Beiträge
6.068
Likes
6.579
  • #3.168
Hmm ... 🤔 ... ein Gesundheitsminister der sagen könnte "ich hab da mal vorgesorgt und ein paar Millionen FFP-Masken auf Lager gelegt, weil das haben die Experten ja schon vor Jahren empfohlen", der würde wohl doch einiges an Ruhm ernten, denke ich.
Wohl kaum : Wenn dann (länger) nix passiert, wird man ihm - wie geschehen ! - „Verschwendung von Steuergeldern“ vorwerfen.

Vermutlich übrigens dieselben Leute, die sich jetzt beschweren, daß es diese Vorräte nicht (mehr) gibt ... !
 
Beiträge
11.305
Likes
9.555
  • #3.172
Aus diesem Grund haben eben viele Menschen weniger Angst vorm Auto fahren als z.B. vorm Fliegen.
Das sehe ich anders. Bei diesen beiden Varianten geht es eindeutig um Kontrolle und deren Verlust. Beim Autofahren glaubt der Fahrer, dass er durch eigene aktive Kontrolle sein Unfallrisiko (und das seiner Mitfahrer) drastisch reduzieren kann. Beim Fliegen gibt er sein Leben in die Hand eines völlig Fremden - und hat in seinem Sitz das Gefühl der ohnmächtigen Passivität.
 
Beiträge
2.985
Likes
1.912
  • #3.174
Bei diesen beiden Varianten geht es eindeutig um Kontrolle und deren Verlust.
Tät ich auch denken, aber habe mich für Psychologie noch nie interessiert. Vielleicht kann @JoeKnows da etwas weiter ausholen? Ich erfasse nämlich auch nicht, was am gemeinsamen Sterben so schauderhaft sein soll:
Ὦ ξεῖν’, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #3.175
Kalimera! Kann das altgriechische entziffern - kannst du es bitte für alle übersetzen .
Efcharisto poliiii! & yamas gleich . Lade zum Gin ein ( ouzaki ist aus)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.985
Likes
1.912
  • #3.176
O Fremder, verkünde den Lakedaimoniern, dass wir hier liegen als den Gesetzen Gehorchende (über die Übersetzung von τό ῥῆμα kann man sich streiten: Das (Ehren)Gesetz, das Gesagte u.ä.).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #3.177
Sind das die 300 ?
Nee, ne ? Das war Wanderer , kimmst du nach Sparta ...
 
Beiträge
2.985
Likes
1.912
  • #3.178
Klar sind die das. Ich habe mir nur ein wörtliche Übersetzung gestattet. Lakedämonier sind alle Einwohner dort, und Spartiaten sind die Vollbürger. So wie die dreihundert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #3.179
Uui ..danke fürs Nachschärfen . Definition Lakedämonier ham se in der Schule nicht geliefert.
Aber die 300 waren schon ne .. knuffige, beseelte Truppe ( scherz)
 
D

Deleted member 24688

  • #3.180
Ich hab (zu Beginn der Krise) von einem Psychologen gelesen, dass wir nicht nur Angst haben zu sterben, sondern dass wir besonders Angst davor haben GEMEINSAM zu sterben. Das wurde damit erklärt [WARNUNG: Evolutionäre Psychologie!], dass es in der Steinzeit-Horde nicht schlimm war, wenn einzelne starben, aber eben existenziell, wenn ein großer Teil der Horde ums Leben kam.

Aus diesem Grund haben eben viele Menschen weniger Angst vorm Auto fahren als z.B. vorm Fliegen. Und deswegen haben viele Menschen Angst vor so einer Seuche, wenn da jeden Tag über Tausende von Toten berichtet wird.
Die Angst gemeinsam zu sterben, vielleicht hat es sich weiter entwickelt, das Massenphänomen richtet sich danach, dass jeder andere Mensch ein potentieller "Anstecker" sein könnte. Sieht man ja, dass einem die Leute trotz Abstand demonstrativ aus dem Weg gehen. Oder einen auffordern, weg zu gehen ... in unhöflichster Manier. Oder, mir wurde heute ein Video zugeschickt, wie die Polizei gerufen wurde, weil ein Mann keinen Einkaufswagen benutzen wollte, und die einzige Parole welche zu hören war: "gehen Sie auf Abstand ... halten Sie den Abstand ein" ... ein Denunziantentum, wenn andere sich vermeintlich nicht an die Regeln halten, offensichtlich, wenn man schon selbst sich gezwungen sieht, sich dran halten zu müssen. Wird mit der Mundschutzpflicht nicht besser werden .... eine Panik und Angstmache, welche in dem Massenphänomen, nicht mehr urteilskräftig ist, sondern gemeinsamen eher niederen Instinkten folgt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: