Beiträge
2.073
Likes
1.337
  • #2.732
Wenn man mit den etablierten Parteien (egal ob Mitte, Rechts oder Links) unzufrieden ist und man glaubt, dass "die alle sowieso keine Ahnung hätten und eh alle unter einer Decke stecken würden", dann wählt man halt "extrem" - womöglich, um erwünschte Veränderungen ("erstmal egal in welche Richtung - Hauptsache etwas anderes") zu "erzwingen". Da es aktuell keine extreme "Linkspartei" gibt, bleibt für die total Unzufriedenen nur der Weg ins "rechte Lager".
wenn alle Unzufriedenen einen leeren Stimmzettel abgeben würde das ja auch was aufzeigen. Wenn ich keiner dieser Parteien mehr zustimmen kann, dann mache ich das so. Fertig.
 
Beiträge
12.227
Likes
6.203
  • #2.734
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.313
Likes
1.984
  • #2.735
Wenn man mit den etablierten Parteien (egal ob Mitte, Rechts oder Links) unzufrieden ist und man glaubt, dass "die alle sowieso keine Ahnung hätten und eh alle unter einer Decke stecken würden", dann wählt man halt "extrem" - womöglich, um erwünschte Veränderungen ("erstmal egal in welche Richtung - Hauptsache etwas anderes") zu "erzwingen". Da es aktuell keine extreme "Linkspartei" gibt, bleibt für die total Unzufriedenen nur der Weg ins "rechte Lager".
Das sehe ich anders, denn der Wahlzettel den ich zuletzt auszufüllen hatte, umfasste eine ganze Reihe von Parteien, die man wählen konnte. Das Wählen einer rechtsextremen Partei als Notwehr darzustellen, finde ich schon schräg, zumal Corona nichts mit rechts oder links zu tun hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.442
Likes
9.665
  • #2.736
Beiträge
11.442
Likes
9.665
  • #2.737
Das sehe ich anders, denn der Wahlzettel den ich zuletzt auszufüllen hatte, umfasste eine ganze Reise von Parteien, die man wählen konnte. Das Wählen eine rechtsextremen Partei als Notwehr darzustellen, finde ich schon schräg, zumal Corona nichts mit rechts oder links zu tun hat.
Es ging mir lediglich darum, eine mögliche Erklärung für "Extremwähler" zu finden. Und nein, das hat nichts mit Corona zu tun. "Notwehr" klingt hier etwas falsch. Aber ja, einige dieser Leute wissen nicht, wie sie sich anders Gehör verschaffen sollen und wählen aggressiv - fühlen sie sich doch mehr oder weniger hilflos.
 
Beiträge
11.442
Likes
9.665
  • #2.738
...das eh nur zehnmal gefährlicher als Grippevirus eingestuft wird.
Ja, das wissen wir alle jetzt. Aber was wäre denn gewesen, wenn diese Information anfänglich lediglich wenigen Fachleuten vorgelegen hätte. Und die Regierung hätte strikte Beschränkungen veranlasst. Wie groß, glaubst du, wäre die Akzeptanz innerhalb der von den Beschränkungen betroffenen Bevölkerung ausgefallen?
 
Beiträge
12.227
Likes
6.203
  • #2.740
Ja, das wissen wir alle jetzt. Aber was wäre denn gewesen, wenn diese Information anfänglich lediglich wenigen Fachleuten vorgelegen hätte. Und die Regierung hätte strikte Beschränkungen veranlasst. Wie groß, glaubst du, wäre die Akzeptanz innerhalb der von den Beschränkungen betroffenen Bevölkerung ausgefallen?
das hat man doch schon auf Grund von Chaos in China gemerkt was da los sein kann....die Akzeptanz wächst nicht mit dem Wissen, sie wächst mit der Langsamkeit der Veränderung und der Anpassungstoleranz
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11.442
Likes
9.665
  • #2.742
das hat man doch schon auf Grund von Chaos in China gemerkt was da los sein kann....die Akzeptanz wächst nicht mit dem Wissen, sie wächst mit der Langsamkeit der Veränderung und der Anpassungstoleranz
Ich glaube schon, dass die Akzeptanz von Maßnahmen sehr viel mit der Kenntnis über drohende Gefahren einhergeht. Was glaubst du, wie groß die Akzeptanz wäre, wenn man (in einem anderen Szenario, also nicht Corona) den Leuten sagen würde, dass eine Infektion mit dem Virus in jedem Falle tödlich verlaufen würde?

Und was wir gerade feststellen ist doch die mehr und mehr "bröckelnde Akzeptanz der Maßnahmen - trotz aller "Langsam- und Behutsamkeit". Und das auch aufgrund des mehr und mehr festzustellenden "Nichtwissens" der vermeintlichen Fachleute.
 
Beiträge
12.135
Likes
6.272
  • #2.744
Nur den Kinifans im Südoschten Gefängnis zu wünschen, des find i a wäng arg !
Nur denen, die den Söder so hochjubeln.


Das ist wirklich der Hammer. Gegen diesen Fotografen muß der Staatsschutz ermitteln, sie müssen seine Webseite abschalten und ihn in die Psychiatrie einweisen. So ein subversives Verhalten inmitten der Krise untergräbt das Vertrauen in die Obrigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet: