D

Deleted member 24688

  • #2.401
Ich versuchs mal an einem einfachen Beispiel:
Willst du es versuchen mir zu erklären? ... Gehst du davon aus, ich würde den Grund für diese Maßnahmen nicht verstehen? .... Hmm ...Ich habe einen Artikel als Bsp. gepostet.

Auf das hier viel zitierte Recht der Freiheit bezogen:
Es ist in der BRD das Recht auf Freiheit nicht entzogen worden.
Hier gibt es keine Ausgangssperre, die mit Waffengewalt durchgesetzt wird.
Es git die Regel, dass alle Sozialkontakte vermieden werden sollen, um auch die zu schützen, die ein hohes Risiko haben nach einem Infekt zu sterben.
Da der Apell an die Bevölkerung Abstands und Hygieneregeln einzuhalten jedoch nicht bei allen ankommt, werden die Regeln entsprechend verschärft und Strafen eingeführt.

Würden alle Mitbürger beherzigen, dass Ihre Freiheit dort endet, wo die Freiheit eines anderen bedroht ist, wären vielleicht andere Regeln möglich.
Nein, es gibt keine Ausgangssperre die mit Waffengewalt durchgesetzt wird. Wäre das der Moment an dem du erkennen würdest, dass die Bürger keine Freiheit mehr hätten? .... Wenn von Medizinern, Virologen, Epidemiologen, Juristen usw. ... Websiten gesperrt werden, Artikel gelöscht werden .... wenn sie Kritik an den Maßnahmen üben ... Wenn Journalisten frei gestellt werden, wenn sie Kritik üben ... Wenn ein Professor eine Studie vorstellt, aber der alleinige "Herrscher" Drosten, diese kritisiert .... wenn ein Mensch in einem Park auf einer Bank sitzt und polizeilich gebeten wird, nach Hause zu gehen ... wenn Menschen abgesondert werden sollen .... wenn Menschen sich nicht mehr versammeln dürfen ... Ja, wenn ein psychologisches Massenphänomen gedanklich darauf beruht, andere als Ansteckungsgefahr zu sehen, und die Dynamik moralisierend wird .... da sehe ich Freiheit eingeschränkt.
 
Beiträge
12.121
Likes
6.135
  • #2.402
komisch, in A wird täglich kritisiert und angepasst...und sich rückversichert ob es für Maßnahmen ein Ablaufdatum gibt .. damit man aktuelle Infos wieder anpassen kann. Ich sehe in A kein entweder/oder, sondern Reife. Und alle bleiben auf denjenigen konzentriert, der Schwachsinn gebaut hat und es kommen politische Uauschüsse. Politiker geben zu wenn etwas schief gelaufen ist, aber der ORF hat wirklich gute Journalisten und die gehen mit einem derartig hohen Niveau an die Sache heran, dass sich auch die ganz radikalen Kritiker nicht zu kurz gekommen fühlen, das ist gut. Und es schaffen doch ziemlich viele Leute die Zwiespältigkeit zu verstehen. Ich sehe es auch nicht als nur den Schutz von Risikogruppen.. das wäre zu wenig komplex.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.111
Likes
5.505
  • #2.404
Beiträge
12.121
Likes
6.135
  • #2.405
Sehe ich in D auch so.
Qualitätssicherung wird von manchen gern mit Zensur verwechselt.
ich muss ehrlich gesagt sagen, mir bleibt zu wenig Zeit um auch D irgendwie etwas mitzubekommen. Aber ich merk´ ich schau eher nach Ungarn usw. und unsere EU Politik (wir nehmen keine minderjährigen Flüchtlinge auf, das ist extrem hart vom Sebastian Kurz) .. also ob sich irgendwo die Sache mit der Zensur zuspitzt. Und bei diesen beiden Themen ist es so, in H und bei uns, wenn es um Sebastians Thema geht. Und der Orban war schon immer sehr eng, angeblich werden seine Gebote zu einem bestimmten Zeitpunkt rückgängig gemacht, aber das wird man sehen. Machtmenschen rudern nicht so gerne zurück oder haben dann etwas anderes im Talon.
aber klar...Vorsicht ist besser als Nachsicht und die Wissenschaftler sagen ja auch...mit aller gebotener Vorsicht, ohne Hellseher sein zu können. Es könnte einiges schief gehen, wir wissen es noch nicht wirklich. Aber ich hab Hoffnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.111
Likes
5.505
  • #2.406
Ja, wenn ein psychologisches Massenphänomen gedanklich darauf beruht, andere als Ansteckungsgefahr zu sehen, und die Dynamik moralisierend wird .... da sehe ich Freiheit eingeschränkt.
Da gebe ich die vollkommen recht.
Wie bekommt es den die Gesellschaft hin, das jedem einzelen die Gefahr bewußt ist, und nicht vollkommen irrational Handelt?
Ich für mich versuche, dadurch dass ich die mir zur Verfügung stehenden Informationen nutze, zu verstehen, wie das Virus "tickt" und was es macht.
Klar ist, da ich nicht vom Fach bin, dass ich mich auf viele Informationen und Ergebnisse verlassen muss, die von Fachleuten kommen.
Das gute in der Gesellschaft ist jedoch, dass viele Dinge, die in der Wissenschaft erforscht werden, von anderen Wissenschaftlern kritisch hinterfragt werden. Somit ist für mich gewährleistet, dass nicht einer das "sagen" hat.
 
Beiträge
3.640
Likes
4.310
  • #2.407
aber der alleinige "Herrscher" Drosten, diese kritisiert ....
"Wunderschöne" Polemik.
Gehört Kritik nicht zu demokratischen Freiheiten(?) Darf bei dir Person X kritik üben, Person Y aber nicht und wird dann mit sonstwelchen Bezeichnung belegt?



Ich bezweifle, lasse mich aber sehr gern eines besseren belehren(!), dass @fleurdelis von Ungarn o.ä. Staaten sprach, sondern sich auf D bezog.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.121
Likes
6.135
  • #2.408
Ich bezweifle, lasse mich aber sehr gern eines besseren belehren(!), dass @fleurdelis von Ungarn o.ä. Staaten sprach, sondern sich auf D bezog.
ja, das war aber meine eigene Ergänzung.. weil ich eben in diesem Land die Wahrscheinlichkeit einer impliziten Freiheitsbeschränkungsabsicht vermute, man wird sehen ob bestimmte Journalisten im Gefängnis landen. Bei D kann ich es mir so tatsächlich auch nicht vorstellen.
 
Beiträge
12.121
Likes
6.135
  • #2.414
Zuletzt bearbeitet: