Beiträge
1.001
Likes
1.283
  • #4.051
Äh, what?
Du meinst, dass
- 10 m lange Warteschlangen vor den Kassen
- wartende Patienten auf der Straße vor den Praxen
- (halb-)leere Cafes und Restaurants
- sich panisch umblickende Menschen
- tagtägliche Sondersendungen über Corona
usw.
"normal" sind?
In meiner Blase kann ich nur die Warteschlangen mit Abstand bestätigen, mir egal, und die ewigen Berichte, die ich nunmehr ausblende bis auf die Überschriften. Das reicht inzwischen, um ausreichend informiert zu sein. 😁 Heißt, mein Leben ist wieder ziemlich normal und die Biergärten sind auch voll. Selbst seit Freitag täglich dazu beigetragen.

Es arbeiten alle wieder, die Kinder gehen wieder zur Schule, nun ja gelegentlich, sollte man sagen. Das große Kind erst in 2 Wochen, aber das behomeschoolt sich leidlich selbst. Lediglich diese leidige tägliche Kocherei nervt uns etwas, da weder Schulen noch Kitas Catering anbieten dürfen.

Also, es geht bergauf. Klopapier gibt es auch wieder.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Deleted member 7532
Beiträge
1.001
Likes
1.283
  • #4.052
Nicht, wenn dieser "Sozialstaat" das Geld der Bürger mit vollen Händen zum Fenster rausschmeißt, wie zum Beispiel in dieser Coronahysterie. Da hört bei mir dann der Spaß auf. :mad:
Wehr Dich. Geh auf die Straße und demonstriere für Deine Rechte. Solange Du es noch darfst. Und wenn nicht mehr, dann braucht es erst recht Widerstand. Erst fahren sie die Volkswirtschaft vor die Wand und dann sollen auch noch andere dafür bezahlen. Die Kontrolle der "Volksvertreter" durch eben dieses Volk ist ziemlich nachlässig.
Schlußendlich hilft vielleicht nur noch Auswandern... 🤪 Ich bin mal gespannt. Zumindest theoretisch hat ja hier das Volk schon noch etwas mehr zu sagen. Öfter vor allem als nur alle paar Jahre bei Wahlen. Man kann sogar selbst über die Steuern abstimmen. 😉 Leider ist aber auch der größte Teil hier bequem und unpolitisch (geworden)... 😬
Weil das eigentlich eine völlig normale menschliche Reaktion ist. Zumindest abseits von diesem Skurrilitätenkabinett hier. 🤯
Wohin willst denn auswandern? Andernorts ist es ja nicht sonderlich besser momentan.
 
Beiträge
12.350
Likes
10.354
  • #4.053
Es arbeiten alle wieder, die Kinder gehen wieder zur Schule, nun ja gelegentlich, sollte man sagen. Das große Kind erst in 2 Wochen, aber das behomeschoolt sich leidlich selbst. Lediglich diese leidige tägliche Kocherei nervt uns etwas, da weder Schulen noch Kitas Catering anbieten dürfen.
Oha, das freut mich für dich.
Für mich ist nicht normal, wenn
- Servicekräfte eine Maske tragen müssen
- ich beim Besuch eines Geschäftes/Friseurs eine Maske tragen muss
- ich meine Mutter im Heim nur im Beisein einer Betreuungsperson, nur nach vorheriger Terminabsprache, nur für max. 45 Minuten besuchen darf
- meine Mutter weiterhin weder zum Friseur, noch zur Podologin darf
- ich weiterhin im Home-Office arbeiten muss
- ich nicht ins Fitnessstudio gehen darf
- ich meinen seit Samstag geplanten Urlaub auf Rügen nicht machen kann

Bitte nicht missverstehen, davon sind weitere Millionen Bürger betroffen. Mir ging es darum aufzuzeigen, dass "wir" von einer "Normalität" noch Galaxien entfernt sind (und auch noch länger sein werden).

Vorhin habe ich eine Verdopplungszeit der Infektionsfälle (aktiv in der BRD derzeit: ca. 14.400) von 190 Tagen gelesen. Also in einem halben Jahr dann...... 🤪
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Lilith888, Maron, IPv6 und 3 Andere
Beiträge
5.243
Likes
5.397
  • #4.055
Es arbeiten alle wieder, die Kinder gehen wieder zur Schule, nun ja gelegentlich, sollte man sagen. Das große Kind erst in 2 Wochen, aber das behomeschoolt sich leidlich selbst. Lediglich diese leidige tägliche Kocherei nervt uns etwas, da weder Schulen noch Kitas Catering anbieten dürfen.
Das stimmt so in den meisten Bundesländern - nicht . Schulen zum Großteil auf 1x pro Woche betrieb ( ausser Kl. 9/10) die Abiturienten sind sie eh bald los , und in welchem BL bitte siehst du offene Kindergärten ?? 2-3 Kids von Krankenschwester u Lehrer u co ist doch kein Offener Kindergarten ??
Ich arbeite z B auch in keinster Weise wieder 100% - und bin da nicht alleine.

In seiner Blase so große Scheuklappen aufzusetzen, das finde ich mehr als eigenartig !

Schön, dass in deiner Umgebung keine/r arbeitslos geworden ist oder gleich Pleite ging..
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #4.056
Äh, what?
Du meinst, dass
- 10 m lange Warteschlangen vor den Kassen
- wartende Patienten auf der Straße vor den Praxen
- (halb-)leere Cafes und Restaurants
- sich panisch umblickende Menschen
- tagtägliche Sondersendungen über Corona
usw.
"normal" sind?
Hier keine langen Schlangen vor den Kassen, Cafes füllen sich, Gastgärten sowieso, einzig die Masken fallen halt echt auf in den Geschäften. Und Kellner mit Schutzschild.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Traumichnich
Beiträge
12.350
Likes
10.354
  • #4.057
Wieso nicht?

Hat Rügen wieder die Grenzen zugemacht?:oops:

Ich habe ab dem 30.05. meine Ferienwohnung auf Rügen wieder gebucht, Mietauto ist auch gebucht.
Weil Meck-Pomm die Grenzen für Urlauber aus anderen Bundesländern erst ab 25.05. wieder öffnet. Vorher dürfen nur die "Einheimischen" Übernachtungsurlaub buchen. Deshalb ja mein Beitrag zu deinem Urlaub, dass du ja alles richtig gemacht hast. Ich hatte leider eine Woche zu früh gebucht - und nun ist der Urlaub storniert und ich hänge zuhause ab.
 
Beiträge
5.243
Likes
5.397
  • #4.058
:oops:
Das ist ..ärgerlich ..
Ich sitze/warte auf Londonvouchers. Hoffe, dass es das Hotel nä Jahr noch gibt.
 
Beiträge
12.350
Likes
10.354
  • #4.059
Tja, deshalb:
 
  • Like
Reactions: Maron, IPv6 and fafner
Beiträge
12.450
Likes
6.586
  • #4.061
Eine Bereinigung der völlig überalterten Einwohnerstruktur Deutschlands.
Genau dann ergibt es aber gar keinen Sinn, die Leute alle einzusperren... 🤪
Bin ich ja schon mal... 🙈
Andernorts ist es ja nicht sonderlich besser momentan.
Hmja, die Politik ist ein globale Katastrophe. Fast. Schweden fällt da wirklich angenehm raus. Liberal und selbstverantwortlich. Ein Traum. Woanders muß man es halt mit der Justiz probieren. 👩‍⚖️👨‍⚖️
 
  • Like
Reactions: IPv6
Beiträge
1.218
Likes
1.290
  • #4.062
Nicht, wenn dieser "Sozialstaat" das Geld der Bürger mit vollen Händen zum Fenster rausschmeißt
Ich fürchte ja eher, es bleibt so wie bisher: es wird bis zum Zusammenbrechen gespart.

Der Schuldenberg der Finanzkrise wurde in Deutschland über die letzten 10 Jahre wesentlich durch ein Zurückhalten von Investitionen (und durch Wirtschaftswachstum) abgebaut. Als Konsequenz muss ich jetzt auf der Bundesstraße hier um die Ecke Slalom um die Schalglöcher fahren, Fußgängerbrücken und -unterführugen werden gesperrt statt saniert, die Volkshochschule ist geschlossen, und weil die Rheinbrücken kurz vorm Zusammenbruch stehen kommt's auch mal vor, dass ich wie die zwei Königskinder Freunde von der anderen Rheinseite wochenlang nicht sehe.

Eigentlich hatte man ja gehofft, dass das jetzt vorbei ist und wieder investiert werden kann, aber nun wird das ganze durch die Corona-Maßnahmen wieder von vorne losgehen.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
540
Likes
360
  • #4.064
Ich stelle übrigens fest, dass ich etwas paradox reagiere:
Die gesamte Phase des Lockdowns ist es mir blendend ergangen. Ich habe die Ruhe und Entschleunigung genossen, viel Sport gemacht, viel und gut gekocht, bin viel durch die menschenleere Stadt mit ihrer speziellen Stimmung, habe soziale Kontakte intensiv über Handy gepflegt - alles war super.
Und jetzt, wo eigentlich alles wieder normal läuft, wird mir wieder verstärkt bewusst, dass mir ein Partner fehlt. Das finde ich schon verrückt. Offenbar kann ich wunderbar mit mir selbst. Die ganze Zeit über hatte ich nicht den Wunsch, dass da jetzt vielleicht wer da sein sollte aber unter "Normalbedindungen" schon.
Warum? Weil ich so sozialisiert bin? Es einfach im Umfeld als normal erlebe und das automatisch auf mich ausdehne? Weil . . . ? 🤷‍♀️Auf alle Fälle finde ich das schon bissl verrückt, da muss ich wohl mal genauer hinschauen.
Bei mir laeuft es etwas anders...
Unruhe wegen Arbeitssuche statt Ruhe und Entschleunigung
weniger Sport statt mehr Sport (Studios sind dicht)
eher weniger soziale Kontakte
mehr gekocht (kein Mittagsbuffet mehr wie vorher in der Firma)
Dafuer: Sommerdiaet vorgezogen und ggf 4kg abgenommen.

(...)wenn dieser "Sozialstaat" das Geld der Bürger mit vollen Händen zum Fenster rausschmeißt (...)
Ich fürchte ja eher, es bleibt so wie bisher: es wird bis zum Zusammenbrechen gespart.
Diese Erfahrungen koennen die Freitagspropheten mal machen. Die kennen Mauer, Ostmark, strukturbedingte Arbeitslosigkeit, Yugoslawienkriege, etc. nur aus Erzaehlungen und glauben vielleicht stattdessen an unmoralischen Wohlstand...

(...)Schweden fällt da wirklich angenehm raus. Liberal und selbstverantwortlich. Ein Traum. Woanders muß man es halt mit der Justiz probieren. 👩‍⚖️👨‍⚖️
Wie koennen die es wagen...;)

Wohin willst denn auswandern? Andernorts ist es ja nicht sonderlich besser momentan.
Auswandern ist gerade nicht so einfach. Ich probiere das seit Wochen...
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
2.403
Likes
1.497
  • #4.065
Äh, what?
Du meinst, dass
- 10 m lange Warteschlangen vor den Kassen
- wartende Patienten auf der Straße vor den Praxen
- (halb-)leere Cafes und Restaurants
- sich panisch umblickende Menschen
- tagtägliche Sondersendungen über Corona
usw.
"normal" sind?
Ergänzung:
  • - Und Breitensport!?! Ist mit den jetzigen Vorschriften nicht realisierbar.
  • - Spitzensportler müssen sich in Tiefgaragen umziehen.
    • - Privater Warenverkehr über die Grenze ist auch noch untersagt.
    • - Es muss immer noch ein Grund angegeben werden beim Grenzübertritt, also CH-DE, DE-CH
Wir sind noch seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr weit weg von halbwegs normal.

Ich gewinne von Woche zu Woche mehr den Eindruck, dass das Überleben des Corona-Lockdowns leichter war, als jetzt mit den wahnsinnigen Einschränkungen wieder zu starten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
1.218
Likes
1.290
  • #4.066
Blomes Kritik müsste noch viel schärfer ausfallen, wenn er nicht die beiden folgenden Punkte übersehen würden.

Er übersieht völlig die Rolle, die die Medien dabei spielen, und weist die gesamte Schuld der Regierung zu. Dabei macht er selbst den Fehler, den er der Regierung vorwirft: Im Grundsatz sagt er ja, die Regierung habe Recht, sie solle das nur aus taktischen Gründen nicht so deutlich äußern.

Er vergleicht die Corona-Krise außerdem mit der Flüchtlingskrise und übersieht dabei, dass in der Flüchtlingskrise eigentlich niemand echte, persönliche Nachteile erleiden musste (außer den Flüchtlingen natürlich), während jetzt in der Corona-Krise sehr viele Menschen sehr einscheidende Einschränkungen erleiden müssen.

Wenn man davon ausgeht, dass als Konsequenz der Flüchtlingskrise die AFD im Bundestag sitzt und es Bundesländer gibt, in denen Nazis mehr als 20 % der Stimmen holen können, dann mag man sich gar nicht ausmalen, wie die Konsequenz der Corona-Krise aussehen wird.
 
  • Like
Reactions: koerschgen, fafner and fraumoh
Beiträge
14.628
Likes
12.153
  • #4.067
  • Like
Reactions: Voldemort
Beiträge
667
Likes
1.386
  • #4.069
Auf PS merkt man da nichts. Ich habe ein nicht sichtbares Basisprofil.
In meinem Bundesland 31 Vorschläge. Davon geschätzt mindestens ein Drittel bereits bekannte Profile seit meinem Letztversuch vor 2-4, einige bereits seit 6-8 Jahren 🙈. Und der Großteil von ihnen wechselte seither nicht mal die Fotos aus.
Das letzte neue Profil ist vor ca. 4 Wochen gekommen.
Also nein, ich bleibe meinen Vorsätzen treu und starte da nichts mehr. Meine Zeit auf PS habe ich echt als frustrierend und runterziehend in Erinnerung.
Muss zugeben, das klingt nicht sehr erfreulich 🤔. Bin zwar grundsätzlich optimistisch aber ein neuer Partnervorschlag in vier Wochen ist wenig. Da hast du vermutlich in der "freien Wildbahn" mehr passende Auswahl und wer weiß, was sich ergibt z.B. beim Sport, Wandern, am Berg ...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
12.450
Likes
6.586
  • #4.070
Der Schuldenberg der Finanzkrise wurde in Deutschland über die letzten 10 Jahre wesentlich durch ein Zurückhalten von Investitionen (und durch Wirtschaftswachstum) abgebaut.
Ja, mit dem Wachstum ist es nun endgültig vorbei. Aber das finden ja auch viele ganz toll, zumindest solange der Staat ihnen irgendwie Konsum finanziert und sie noch nicht mal dafür arbeiten müssen. Das meinte ich natürlich auch mit "zum Fenster rausschmeißen".
Als erstes müssen die Kommunen ihre Leistungen einschränken / einstellen, denn die sind jetzt nahezu alle pleite. 💸
Wenn man davon ausgeht, dass als Konsequenz der Flüchtlingskrise die AFD im Bundestag sitzt und es Bundesländer gibt, in denen Nazis mehr als 20 % der Stimmen holen können, dann mag man sich gar nicht ausmalen, wie die Konsequenz der Corona-Krise aussehen wird.
Da die linksgrünen Merkelianer keinerlei Respekt vor Grundrechten haben, wie man jetzt weiß, gibt's ja überhaupt keinen Grund mehr in D, irgendeine Partei nicht zu wählen. :mad:
Erben unversteuert zu belassen trägt übrigens auch ganz massiv zum Aufgehen der sozialen Schere bei. Die Kluft zwischen Vermögenden und denen, die nichts haben wird dadurch auf Dauer größer.
Da Politiker für gewöhnlich zu den finanziell bestens Versorgten gehören und manche auch noch einen ganzen Stall voller Nachkommen haben - Karl Lauterbach z.B. deren 5, VdL 7 (!) - halte ich die Sache mit der Erbschaftssteuer für nicht so wahrscheinlich. Ich tippe mehr auf MwSt. in Richtung 25%. Wetten?
 
  • Like
Reactions: IMHO, fraumoh and koerschgen
Beiträge
540
Likes
360
  • #4.071
keinen Grund mehr in D, irgendeine Partei nicht zu wählen
https://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm

Ich tippe mehr auf MwSt. in Richtung 25%. Wetten?
Guter Tipp. Ich bin bei Dir. Vermutlich wird es eine Angleichung an Italien und Spanien, so quasi als Verbruederung.
Man koennte an 2006 und 2007 denken: Zu Zeiten der Fussball WM wurden schon die Preise erhoeht, so dass es Anfang 2007 keine grossen Ueberraschungen mehr gab. In Deutschland wird naechstes Jahr gewaehlt. Man hat also nicht mehr viel Zeit.

 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
5.243
Likes
5.397
  • #4.072
https://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm


Guter Tipp. Ich bin bei Dir. Vermutlich wird es eine Angleichung an Italien und Spanien, so quasi als Verbruederung.
Man koennte an 2006 und 2007 denken: Zu Zeiten der Fussball WM wurden schon die Preise erhoeht, so dass es Anfang 2007 keine grossen Ueberraschungen mehr gab. In Deutschland wird naechstes Jahr gewaehlt. Man hat also nicht mehr viel Zeit.

Gibt auch noch dankbares wie Kaffeesteuer, Nikotinsteuer..
Parfüm ?
Importe aus Amerika ..
 
Beiträge
231
Likes
65
  • #4.074
"Coronavirusinfektionen
Coronavirusinfektionen sind im zunehmen,

nein und ausdrücklich! Nur bitte ohne: "
"Coronavirusinfektionen
Coronavirusinfektionen sind im zunehmen, haltet das jemandem von neuen Begegnungen , Treffen ab?"

mir wird schlecht ob TE, die Person fragte hier auch schon Hamburg nach?

"haltet das jemandem von neuen Begegnungen , Treffen ab?"
 
Beiträge
1.001
Likes
1.283
  • #4.075
Das stimmt so in den meisten Bundesländern - nicht . Schulen zum Großteil auf 1x pro Woche betrieb ( ausser Kl. 9/10) die Abiturienten sind sie eh bald los , und in welchem BL bitte siehst du offene Kindergärten ?? 2-3 Kids von Krankenschwester u Lehrer u co ist doch kein Offener Kindergarten ??
Ich arbeite z B auch in keinster Weise wieder 100% - und bin da nicht alleine.

In seiner Blase so große Scheuklappen aufzusetzen, das finde ich mehr als eigenartig !

Schön, dass in deiner Umgebung keine/r arbeitslos geworden ist oder gleich Pleite ging..
Es ging tatsächlich keiner pleite hier. Ob das noch kommt, die Region lebt viel von Tourismus, weiß ich nicht. Allerdings liegt das dann an den vergangenen Wochen und weniger am jetzigen Zustand oder?

Bedeutet, du arbeitest in keinster Weise 100%, dass du überhaupt noch nicht arbeiten kannst?

Bei uns sind Stand heute die Kitas wieder geöffnet. Wir haben hier kaum noch Fälle. Und ich meine, es gibt mehrere Bundesländer, die das so handhaben. Hier würde die Notbetreuung schon vor 3 Wochen sehr ausgeweitet, da waren schon wesentlich mehr Kinder da. Unser weit verzweigter Freundeskreis quer durch Deutschland hat kaum mehr ein Betreuungsproblem. Freiwillig behalten einige die Kinder noch zuhause. Das sind hier kommunale Entscheidungen, da war genug Druck da.
"Coronavirusinfektionen
Coronavirusinfektionen sind im zunehmen,

nein und ausdrücklich! Nur bitte ohne: "
"Coronavirusinfektionen
Coronavirusinfektionen sind im zunehmen, haltet das jemandem von neuen Begegnungen , Treffen ab?"

mir wird schlecht ob TE, die Person fragte hier auch schon Hamburg nach?

"haltet das jemandem von neuen Begegnungen , Treffen ab?"
Was du wolle sagen?
 
Beiträge
1.218
Likes
1.290
  • #4.077
Frau Hamed trägt auf dem Foto ja gar keinen Aluhut 🤪
 
  • Like
Reactions: bega
Beiträge
14.628
Likes
12.153
  • #4.080
Empfehlenswerter F.A.Z. Beitrag: Die Geduld sinkt, doch Akzeptanz bleibt

Eine knappe Mehrheit hat sich persönlich mittlerweile gut auf die Situation eingestellt. Jeder Vierte sieht für sich persönlich sogar Vorteile; das gilt überdurchschnittlich für Staatsbedienstete...

😁
 
Zuletzt bearbeitet: