Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Syni

User
Beiträge
6.305
Ich hätte jetzt angenommen, dass man ohne die AKT gar keine Erkenntnisse darüber gewinnen kann, wer alles AK hat. Und somit auch keine Erkenntnisse über alles andere in dem Zusammenhang, zB Immunitäten. Oder? 🤔
Richtig. Ein AK-Test kann diese Erkenntnisse aber nicht (selbst) erbringen. Schon gar nicht zu den erwähnten Stichworten.
Man schaut sich, z.B. bzgl Immunität (von mir zuvor phasenweise unscharf als "Neuinfektion" bezeichnet) einfach an, bei welchem AK-Testergebnis Leute nochmal daran erkranken und wann nicht und ermittelt auf dieser Basis einen Schwellenwert für AK die da sein mussen, um als geschützt vor Neuerkrankung zu gelten.
Der Test erbringt da gar nix. Sein Ergebnis wird nur interpretierbar gemacht, was es aktuell noch nicht ist.
Ein Antikörpertest ... wird mehr Erkenntnisse über Infektion, Immunität und Viruslast erbringen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond
D

Deleted member 21128

Gast
Richtig. Ein AK-Test kann diese Erkenntnisse aber nicht (selbst) erbringen. Schon gar nicht zu den Erwahnten Stichworten. Man schaut sich einfach an, bei welchem AK-Testergebnis Leute nochmal daran erkranken und wann nicht und ermittelt auf dieser Basis einen Schwellenwert für AK die da sein mussen, um als geschützt vor Neuerkrankung zu gelten.
Der Test erbringt da gar nix. Er wird nur justiert.
Das heißt, wenn @fleurdelis geschrieben hätte, dass AKT dazu beitragen werden, mehr Erkenntnisse über Infektion, Immunität und Viruslast zu erbringen, dann wär's okay gewesen?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 23428

Gast
puhhh, geklärt. Jetzt kann ich die ganzen Medizinbücher wieder abbestellen. Hatte auch den Herrn Drosten eingeladen hier was dazu zu schreiben. Der untersucht aber noch seine Marderhunde. 🙄
 
  • Like
Reactions: Syni, IMHO, Pit Brett und ein anderer User

IMHO

User
Beiträge
14.097
wir sind halt alle Experten geworden 😶

Wird euch das nicht langweilig?
Ich finde ja, dass es sich die Leute zu kompliziert machen. Die Menschen wollen einfach verständliche, und klare Richtlinien.

Dabei könnte es so einfach sein:
Bei wem AK festgestellt werden, erhält einen "Immunitätsnachweis". Dieser ist permanent bei sich zu führen und ersetzt somit den Personalausweis.

Wer ein solches Dokument besitzt (hier wird auch noch eine App entwickelt (mit Barcode), darf sich (wie früher) völlig frei in DE bewegen. Ohne Maske, ohne Abstand halten zu müssen.

Wer das Papier nicht besitzt oder mit sich führt, unterliegt weiterhin den strengen Schutzmaßnahmen.

Zack, und fertig. ;)
 
D

Deleted member 23428

Gast
Ich finde ja, dass es sich die Leute zu kompliziert machen. Die Menschen wollen einfach verständliche, und klare Richtlinien.

Dabei könnte es so einfach sein:
Bei wem AK festgestellt werden, erhält einen "Immunitätsnachweis". Dieser ist permanent bei sich zu führen und ersetzt somit den Personalausweis.

Wer ein solches Dokument besitzt (hier wird auch noch eine App entwickelt (mit Barcode), darf sich (wie früher) völlig frei in DE bewegen. Ohne Maske, ohne Abstand halten zu müssen.

Wer das Papier nicht besitzt oder mit sich führt, unterliegt weiterhin den strengen Schutzmaßnahmen.

Zack, und fertig. ;)

und wieder zurück auf Start 🤣
PS hat den Suchfilter schon eingebaut seh ich grad.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Syni

User
Beiträge
6.305
Das heißt, wenn @fleurdelis geschrieben hätte, dass AKT dazu beitragen werden, mehr Erkenntnisse über Infektion, Immunität und Viruslast zu erbringen, dann wär's okay gewesen?
Jein. Nicht wirklich. Die Erkenntnisse zu Virenkonzentrationen und Immunität werden aus anderen Herangehensweisen gewonnen und werden nur in Beziehung zum AK-Test gesetzt. Der (in Frage stehende) AK-Test selbst trägt da nicht wirklich was bei. Ihm wird vielmehr eine Zusatzinformation an die Seite gestellt, die es erlaubt ihn (den AK-Test) zu interpretieren und ihn mit Bedeutung zu versehen. Beides Letzteres ist etwas, was für die anderen AK-Tests (z.B. die benannten Masern) bereits stattgefunden hat und was einem erlaubt den AK-Test als Handlungsempfehlung zu verwenden. Nur steht das (Interpretierbarkeit und Bedeutungszuschreibung) für Sars-CoV-2 noch aus und da erbringt der AK-Test selbst nicht wirklich was. Er (der AK-Test) wird aber nur mit vielem in Beziehung gesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128

Syni

User
Beiträge
6.305
Dabei könnte es so einfach sein:
Bei wem AK festgestellt werden, erhält einen "Immunitätsnachweis". Dieser ist permanent bei sich zu führen und ersetzt somit den Personalausweis.

Wer ein solches Dokument besitzt (hier wird auch noch eine App entwickelt (mit Barcode), darf sich (wie früher) völlig frei in DE bewegen. Ohne Maske, ohne Abstand halten zu müssen.

Wer das Papier nicht besitzt oder mit sich führt, unterliegt weiterhin den strengen Schutzmaßnahmen.

Zack, und fertig. ;)
Das winzig kleine Problem dabei ist nur, dass dieses - von Menschen verfasste Schriftstück - für den Virus und den Körper des Besitzers nicht verbindlich ist, und dieser Immunitätsnachweis nicht unbedingt Immunität nachweist und beim Besitzer keine Immunität herbeiführen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Traumichnich
D

Deleted member 21128

Gast
Jein. Nicht wirklich. Die Erkenntnisse zu Virenkonzentrationen und Immunität werden aus anderen Herangehensweisen gewonnen und werden nur in Beziehung zum AK-Test gesetzt. Der (in Frage stehende) AK-Test selbst trägt da nicht wirklich was bei. Ihm wird vielmehr eine Zusatzinformation an die Seite gestellt, die es erlaubt ihn (den AK-Test) zu interpretieren und ihn mit Bedeutung zu versehen. Beides Letzteres ist etwas, was für die anderen AK-Tests (z.B. die benannten Masern) bereits stattgefunden hat und was einem erlaubt den AK-Test als Handlungsempfehlung zu verwenden. Nur steht das (Interpretierbarkeit und Bedeutungszuschreibung) für Sars-CoV-2 noch aus und da erbringt der AK-Test selbst nicht wirklich was. Er (der AK-Test) wird aber nur mit vielem in Beziehung gesetzt.
Aber den AKT braucht man doch vermutlich immer, um Erkenntnisse zu gewinnen, vor allem, wenn man einen Weg sucht, die Immunität der Bevölkerung zu messen?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 21128

Gast
Das winzig kleine Problem dabei ist nur, dass dieses - von Menschen verfasste Schriftstück - für den Virus und den Körper des Besitzers nicht verbindlich ist, und dieser Immunitätsnachweis nicht unbedingt Immunität nachweist und beim Besitzer keine Immunität herbeiführen kann.
Ich vermute, es wird noch lange dauern, bis man wirklich stabile Erkenntnisse hat. Und auch dann wird es wohl keine Garantien geben, weil das Virus sich ja auch verändern kann usw. Aber irgendwie muss man ja doch vorankommen, oder? So ne Art relative Sicherheit?
 

Syni

User
Beiträge
6.305
Aber den AKT braucht man doch vermutlich immer, um Erkenntnisse zu gewinnen, vor allem, wenn man einen Weg sucht, die Immunität der Bevölkerung zu messen?
Ja. Dafür muss man nur ersteinmal wissen in welchem Zusammenhang das AK-Testergebnis mit Immunität steht. Und das kann der AK-Test selbst nicht beantworten. Reichen 10 U/l? Reichen 50 U/l? Braucht man > 150 U/l, um vor einer Neuerkrankung geschützt zu sein. Das kann dir der AK-Test nie sagen. Wenn du das aber weißt, kannst du den AK-Test als Indikator nutzen, wie für andere Erkrankungen bereits etabliert und für Covid-19 anvisiert.
 
  • Like
Reactions: IMHO and Deleted member 21128

Syni

User
Beiträge
6.305
Ja. Bestimmt.
V.a. wird es helfen, die fehlenden Erkentnisse zu gewinnen, wenn man z.B. sieht, dass so gut wie alle mit <50 U/l nochmal krank geworden sind und die mit >200 U/l praktisch nie.
Problematisch ist aber auch eine Verlaufskontrolle. Eigentlich bräuchte man den AK-Status direkt vor Neuerkrankung, weil noch unklar ist, wie lange die AK sich halten.
Z.B. kann es sein, dass die mit <50U/l (ab AK-Testung) binnen 2 Monaten nochmal erkranken, die mit ~150 binnen 8 Monaten und die mit >200 erst wieder nach 2 Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

Gast
Ja. Dafür muss man nur ersteinmal wissen in welchem Zusammenhang das AK-Testergebnis mit Immunität steht.
Gibt es überhaupt irgendeinen Test, der ohne jeglichen Zusammenhang mit anderen Bedingungen brauchbare Erkenntnisse liefert?
Reichen 10 U/l? Reichen 50 U/l? Braucht man > 150 U/l, um vor einer Neuerkrankung geschützt zu sein. Das kann dir der AK-Test nie sagen.
Aber ich brauche doch den Test, um die Zahlen zu ermitteln?
 
  • Like
Reactions: Syni
Beiträge
6.100
Das winzig kleine Problem dabei ist nur, dass dieses - von Menschen verfasste Schriftstück - für den Virus und den Körper des Besitzers nicht verbindlich ist, und dieser Immunitätsnachweis nicht unbedingt Immunität nachweist und beim Besitzer keine Immunität herbeiführen kann.
... von Datenschutz- und anderen rechtlichen und ethisch-moralischen Fragen (Ausgrenzung !) mal ganz abgesehen !
 
  • Like
Reactions: IMHO, Deleted member 7532, Deleted member 21128 und ein anderer User

Syni

User
Beiträge
6.305
Aber ich brauche doch den Test, um die Zahlen zu ermitteln?
Genau. Für sich sind die Zahlen aber recht bedeutungslos.

Worüber genau? Könnte man grob sagen, fehlende Erkenntnisse über Infektion, Immunität und Viruslast?
  1. Darüber bei welchem AK-Testergebnis jemand nach welchem Zeitraum erneut erkrankt.
    1. Nein, über die Viruslastkonzentration bringt der Test definitiv keine Erkenntnisse, weil - neben der Viruskonzentration - eine Myriade an Faktoren darauf einwirkt, wie stark die Immunantwort ausfällt.
    2. Über die Infektion das Infektionsgeschehen in der Bevölkerung sicher in Grenzen, wenn man eine gewisse falsch-positive Rate akzeptiert und die einigermaßen gut Einschätzen kann (saisonale Unterschiede). Über die (durchgemachte) Infektion - unter Annahme das Testergebnis sei ein Treffer - kann der AK-Test eine Aussage machen, ja.
    3. Nein, über die Immunität selbst, bringt der Test keine Erkenntnisse. Er kann dir nur die Immunität anzeigen, wenn du weißt, bei welchem Testergebnis eine Immunität besteht. Der Test selbst sagt, ohne dieses Hintergrundwissen, aber nichts über die Immunität aus (v.a. auch nicht über den Zeitverlauf nach Testung) und kann für sich allein keine Erkenntnisse dazu bringen.

... von Datenschutz- und anderen rechtlichen und ethisch-moralischen Fragen (Ausgrenzung !) mal ganz abgesehen !
Naja... für Masern geht es doch auch und die Ausgrenzung wird auch da ganz offen und klar kommuniziert (Kindergartenplätze).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

Gast
Ich hab da immer noch ein Verständnisproblem, @Syni
Diese AKT, über die wir hier reden, werden doch vermutlich etwas mehr testen als die bloße Existenz von AK? Da wird doch die Konzentration bestimmt eine Rolle spielen?
Und dann würde ich davon ausgehen, dass solche Tests auch nur dann seriös angewendet werden, wenn es brauchbare Sollwerte gibt, mit denen abgeglichen werden kann?
 
Beiträge
7.175
Das bestätigt zwar meine Annahme, wie Du das siehst (wollte aber fragen und nix vermuten oder unterstellen), finde es dennoch schade.

Denn ich finde, dieser Austausch bringt eine ganze Menge.
1. inhaltlich, fachlich - weil @Syni @creolo @WolkeVier ne Menge Sachliches (dazu gehören auch Fragen) beisteuern
2. in Hinblick auf die Stellen, wo ersichtlich wird, wie die Kommunikation verbessert werden könnte bzw. warum sie oft schiefläuft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Traumichnich

Syni

User
Beiträge
6.305
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128
D

Deleted member 24688

Gast
Das bestätigt zwar meine Annahme, wie Du das siehst (wollte aber fragen und nix vermuten oder unterstellen), finde es dennoch schade.

Denn ich finde, dieser Austausch bringt eine ganze Menge.
1. inhaltlich, fachlich - weil @Syni @creolo @WolkeVier ne Menge Sachliches (dazu gehören auch Fragen) beisteuern

Ja ... ist immer schade.
Kannst du die Sachlichkeit in Bezug auf ihren Wahrheitsgehalt beurteilen? .... Je nachdem bleibt dir nichts anderes übrig, als das als sachlich anzusehen, was du hier liest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.100
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Syni

Syni

User
Beiträge
6.305
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
6.100
WARST!

zwischen künstlicher und natürlicher Immunisierung würde ich keinen großen Unterschied machen. Der Masern-Immuniätsnachweis, weist nicht aus, ob du die Erkrankung durchgemacht hattest oder geimpft wurdest. Er benennt nur, dass eine Immunität besteht, egal wo die herkommt.
Im Unterschied zu Masern streiten sich AFAIK indessen noch die Gelehrten, ob ein Corona-Erkrankter nach seiner Genesung nicht womöglich doch erneut daran erkranken kann : Soweit ich weiß, gibt es entsprechende Berichte aus Südkorea ... ! o_O
 

Syni

User
Beiträge
6.305
Der Masern-Immuniätsnachweis, weist nicht aus, ob du die Erkrankung durchgemacht hattest oder geimpft wurdest. Er benennt nur, dass eine Immunität besteht, egal wo die herkommt.
Korrektur!!
Da steht:

🔲 2 Masernschutzimpfungen
🔲 Eine Immunität gegen Masern (serologischer Laornachweis) liegt vor
Befreiung von einer Masern-Impfung:
🔲 Es liegt eine dauerhafte medizinische Kontraindikation vor, aufgrund derer nicht gegen Masern geimpft werden kann
🔲 Für o.g. Person konnte §20 Absatz 9 IfSG NICHT als erfüllt bewertet werden.
 

Syni

User
Beiträge
6.305
ob ein Corona-Erkrankter nach seiner Genesung nicht womöglich doch erneut daran erkranken kann
Genau darum geht es (z.T.) die ganze Zeit bei der AK-Testungsdiskussion.

Soweit ich weiß, gibt es entsprechende Berichte aus Südkorea ... !
Die Berichte sind mit Vorsicht zu genießen. Eine mögliche Erklärung ist, dass die Erkrankung noch nicht wirklich überstanden war und Positiv-Testungen (PCR) infolge von Negativ-Testungen in der Nähe der Detektionsgrenze keine Überraschung ist. Soweit ich gehört habe, fanden die "überraschenden" Positiv-Ergebnisse recht kurz nach den letzten Negativ-Ergebnisse statt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.