Beiträge
353
Likes
472
  • #1.591
So sicher ist das doch nicht. Lkw Fahrer kommem aus Polen oder Länder, die sich abschotten, alle Grenzen sind dicht. Die Menschen kaufen auf Vorrat.
Hat sich aber so gezeigt in den Ländern, die schon zwei Wochen Ausgangssperre haben. Abgesehen davon kann man auch mal ohne Klo-Papier leben, es gibt Alternativen:
Taschentücher
Haushaltspapier
Zeitungen
Duschen
 
Beiträge
13.376
Likes
11.340
  • #1.592
Hat sich aber so gezeigt in den Ländern, die schon zwei Wochen Ausgangssperre haben. Abgesehen davon kann man auch mal ohne Klo-Papier leben, es gibt Alternativen:
Taschentücher
Haushaltspapier
Zeitungen
Duschen
Um Gottes willen .Vieles davon löst sich nicht auf und verstopft nur das Klo :)
Wir drehn uns ja im Kreis. Ich - und alle Politiker, Wissenschaftler, Logistiker, halten es für unsinnig auf Vorrat zu kaufen (Hamstern), einige hier denken, es wäre sinnvoll. Dann kauft halt alles auf und kloppt euch drum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
213
Likes
401
  • #1.593
Genau so habe ich auch eingekauft; ein schönes Gürkchen da, ein spezielle Wurst beim Metzger, mein Lieblingsbrot beim Bäcker. Ja... vor und nach Corona darf man das gerne machen. Wenn man es jetzt jeder macht, dann sind wir sehr schnell soweit wie Spanien (oder New York oder oder).
Ich reduziere zwar auch meine Besuche im Supermarkt, weil ich dort ein leichtes Risiko sehe, aber ein Hauptinfektionsort sind Supermärkte ganz klar nicht. Der ist innerhalb der Familien und dort wo es enge Kontakte gibt. Es ist ja kein Zufall, dass unsere Epizentren in Heinsberg und Ischgl sind. Beides sind Orte, wo kräftig miteinander gefeiert wurde.
 
Beiträge
353
Likes
472
  • #1.595
Ich reduziere zwar auch meine Besuche im Supermarkt, weil ich dort ein leichtes Risiko sehe, aber ein Hauptinfektionsort sind Supermärkte ganz klar nicht.
Solange man nicht weiss, wo und wie lange das Virus auf Oberflächen haften bleibt, kann man auch nicht viel dazu sagen. Übrigens, die Kassiererin wird es euch auch danken, wenn sie weniger Menschen Face to Face gegenübersitzen muss. Zum Glück klappte es hier bei uns sehr schnell, dass alle Kassen mit Glastrennschutz aufgerüstet wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.133
Likes
11.112
  • #1.596
Um Gottes willen .Vieles davon löst sich nicht auf und verstopft nur das Klo :)
Wir drehn uns ja im Kreis. Ich - und alle Politiker, Wissenschaftler, Logistiker, halten es für unsinnig auf Vorrat zu kaufen (Hamstern), einige hier denken, es wäre sinnvoll. Dann kauft halt alles auf und kloppt euch drum.
Wer hat denn hier gesagt, hamstern wäre sinnvoll?
 
Beiträge
7.133
Likes
11.112
  • #1.597
War ja klar, deine Beiträge und die von den besagten anderen Foristen verstehe ich nie:D. Wenn das dir so klar ist, warum schreibst du mir dann noch? Ich verstehe doch eh nix:p.

Bist du mal auf die Idee gekommen, dass du meine Beiträge nicht verstehst?;):D
Es war mir nicht klar, dass Du es nicht verstehen würdest. Ich fand es aber von mir sehr klar verständlich formuliert. Wenn man denn will. Dachte ich.

Ja. Ich frage mich des öfteren, warum das, was Du schreibst und meinst, nicht mit dem übereinstimmt (also Dir nicht gefällt), was Du zurückgespiegelt bekommst. Die Lücke im System ist mir noch nicht klar.
 
Beiträge
13.376
Likes
11.340
  • #1.598
Dann schmeiss es halt in den kleinen Abfalleimer neben dem Klo, wie es in einigen Ländern üblich ist.

Es ging hier darum zu erklären, weshalb es sinnvoller ist, einmal wöchentlich einzukaufen.
Du bist da halt in einer der hier beliebten, machen wir eine Foristin fertig Aktion geraten. Ich halte @Mentalista für intelligent und verantwortungsbewusst genug zu wissen, was für sie Sinn macht.
Und ich war schon monatelang in Ländern, wo man das in nen Eimer dabeben wirft, ist dann halt blöd, wenn der Restmüll nur alle 2 Wochen abgeholt wird.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
784
Likes
1.344
  • #1.600
Edit: diejenigen, die täglich ihr frisches Brot und ihre zwei Bananen holen denken nicht an andere. Was daraus entstehen kann ist den Italienern mittlerweilen klar.
Ich würde das nicht pauschal verurteilen. Du kennst doch die Gegebenheiten nicht.
Es kaufen nicht alle in Supermärkten ein. Beim Gemüseladen oder Bäcker um die Ecke einzukaufen, dessen Inhaber sich sehr bemüht, alle Vorsorge zu treffen, kann auch 'an andere denken' sein. Sonst gibt's den nämlich nicht mehr lange.
 
Beiträge
2.398
Likes
3.861
  • #1.603
Was ich interessant finde, ist, dass Corona ja mit den Europäern, China und jetzt auch US anscheinend vor allem Länder betrifft, die global stark eingebunden sind, was ich logisch finde. Was mich beschäftigt, ist, inwieweit die weltweiten Zahlen zuverlässig sind. D.h. haben wir in Europa einfach die präzisesten Zahlen, weil die umfangreichsten Tests? Sehr wahrscheinlich.
Iran, find ich, fällt völlig aus dem Muster, superspannend. (Btw. Jetzt die Sanktionen nicht zu lockern, ist hochgradig inhuman.)
Afrikanische Länder, als vermeintliche Globalisierungsverlierer, scheinen bei einer Pandemie besser dazustehen.
Interessant wird jetzt die Entwicklung in den Schwellenländern, wie Indien (gut 300 Infizierte). Einerseits scheint die von Modi verhängte Ausgangssperre halbwegs zu funktionieren, andererseits habe ich heute das https://www.reuters.com/article/us-...avirus-measures-take-heavy-toll-idUSKBN2180KL gelesen. Brisant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
162
Likes
52
  • #1.604
Unser Hausarzt in Hamburg veröffentlichte via Internat am 29.01.2019 wie folgt:

"Aufgrund unzähliger Anfragen zum Thema Corona-Virus, erfolgt hiermit unsere Stellungnahme gem. ärztlichen Eides.

Das ärztliche Gewissen zum Schutz der Menschen stellt für uns die höchste Instanz im Ausnahmezustand. Wir setzen schon seit 21.01.2020 unsere Schutzmaßnahmen in der Praxis um.

Die beschwichtigenden Aussagen des "Gesundheitsministeriums" halten wir für fachfern und unangebracht. Die (richtige) Aussage, dass die Grippeviren auch gefährlich seien (ganz abgesehen davon, dass es im Unterschied schon eine Grippeimpfung gibt...), ist jedoch als "Rechtfertigung" so geeignet, als würde der Arzt einen Herzinfarkt nicht vorbeugen, weil der Patient sowieso schon an Krebs leidet. Die somit "hinkende Argumentation" zeugt nicht von Vernunft, sondern ist absolut fragwürdig.

Wir wünschten uns ein Bruchteil mehr von der Energie die für Digitalisierungswut und ein Bruchteil mehr von der Fürsorge die für die Wirtschaft investiert werden, im Sinne der Gesundheit der BürgerInnen investiert.

Das tun viele andere Länder deutlicher. Und sie machen
nicht alles falsch! Britisch-Airways hat z.B. alle Flüge von/nach China gestrichen."

Unsere Philosophie: wir sollten im Ausnahmezustand eher das schlimmste annehmen, damit das Beste passiert! Insbesondere wenn es um die Gesundheit der Menschen geht!

Das höchste Recht und die primäre Aufgabe der Politik in diesem Land ist die physische und psychische Unversehrtheit der BürgerInnen (sic!)."

Und was wollte nun eine Person noch mal hinsichtlich Tipps für Hamburg wissen? Was wollte eine Person noch mal wissen hinsichtlich Verabredung mit Unbekannten? Diese Person manipulierte ein Forum so weit, dagegen sind die Nutten auf der Reeperbahn die reinste Nullnummer und haben meine Wertschätzung!!!