Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
310
Likes
0
  • #16
AW: Charakterfrage

Zitat von Freitag:
mal echt, was willst du von einem Mann, der auf so etwas albernes wie eine Haarfarbe dermaßen fixiert ist daß er sie im Profil erwähnt?
Ob ich ihn anschreiben sollte, möchte ich hier gar nicht diskutieren. Die Fixierung auf die Haarfarbe finde ich auch merkwürdig. Ich interessiere mich vor allem für die Motive von Männern, auf diese kostenfreie Art Kontakt aufzunehmen und für konkrete Erfahrungen mit solchen Typen.
 
Beiträge
2.959
Likes
1.883
  • #17
AW: Charakterfrage

Zitat von Mira:
Hatte denn niemand hier im Forum mal einen solchen E-Mail-Kontakt?
Doch, aber umgekehrt. Doppelt umgekehrt, sozusagen. Die Frauen, die das klug anstellen, konnten meiner Aufmerksamkeit gewiß sein; und sie waren alle in auskömmlichen Positionen, hatten einen Uni-Abschluss und haben "echt" gesucht.

Und ich selber habe es in meine PS-Zeit auch so gehalten – kein Dummchen, kein Troll und keine Schwindlerin hat mich angeschrieben.

Probiers doch. Und besorg Dir zuvor sicherheitshalber eine Adresse, die nichts über Dich preisgibt.
 
Beiträge
220
Likes
1
  • #18
AW: Charakterfrage

Zitat von Mira:
Außerdem schreibt er im Profil, dass er eine blonde Frau sucht und die bin ich.
DAS würde mich stutzig machen - viel mehr als die Angabe einer Emailadresse. Es kann einen ja vieles interessieren bei der Partnersuche - aber die Haarfarbe??? Interessiert ihn auch noch etwas anderes?

Ansonsten, zum Thema: Ich habe nie auf E-Adressen reagiert. War mir zu doof, wusste auch nicht, wie ich da anfangen sollte. Aber sicher gibt es auch dabei unterschiedliche Erfahrungen. Völlig unabhängig von der Farbe der Haare ...

(Kann mich gar nicht beruhigen, so bescheuert finde ich das mit den Haaren!)
 
B

Benutzerin

  • #20
AW: Charakterfrage

Zitat von Mira:
Ich interessiere mich vor allem für die Motive von Männern, auf diese kostenfreie Art Kontakt aufzunehmen
So ne Art sportliche Herausforderung vielleicht?
I
ch bin z.B. auch der Ansicht, dass PS mit seinen zahlenden Mitgliedern nicht unbedingt 'fair' umgeht, indem es den Mitgliederstatus verheimlicht, so dass das zahlende Mitglied nie wissen kann, welche Kontaktaufnahme überhaupt Erfolg verspricht. Da vergeht einem ein bisschen die Lust, zahlendes Mitglied zu sein.
 
Beiträge
310
Likes
0
  • #22
AW: Charakterfrage

Zitat von Pit Brett:
Doch, aber umgekehrt. Doppelt umgekehrt, sozusagen. Die Frauen, die das klug anstellen, konnten meiner Aufmerksamkeit gewiß sein; und sie waren alle in auskömmlichen Positionen, hatten einen Uni-Abschluss und haben "echt" gesucht.

Und ich selber habe es in meine PS-Zeit auch so gehalten – kein Dummchen, kein Troll und keine Schwindlerin hat mich angeschrieben.

Probiers doch. Und besorg Dir zuvor sicherheitshalber eine Adresse, die nichts über Dich preisgibt.
Und warum wolltest Du für die Dienstleistung von Parship nicht bezahlen? Die Server, das Personal etc. verursachen doch Kosten. Bei armen Studenten könnte ich das Verhalten leicht nachvollziehen. Aber warum machen das Frauen und Männer "in auskömmlichen Positionen"?
 

a3a

Beiträge
56
Likes
0
  • #26
AW: Charakterfrage

Nach meiner Erfahrung sind die „Schlawiner“ genauso gut/schlecht/sonstwie, wie eine beliebige andere Auswahl. Ich hatte während meiner Premiumzeit (lief vor kurzem aus) mit mindestens drei „Schlawinern“ Kontakt. Sie waren durchwegs sympathisch, nagten nicht am Hungertuch und waren auch nicht geizig.
Gründe für ihr Schlawinertum:
- Skepsis gegenüber online-Partnerbörsen
- Geringe Erfolgserwartung
- Sportlicher Ehrgeiz, Lücken im System zu entdecken/nutzen
Mir persönlich tat meine Investition auch im Vergleich übrigens nicht leid, denn es ist deutlich komfortabler, die ganzen PS-Premium-Funktionalitäten nutzen zu können.
 
Beiträge
2.959
Likes
1.883
  • #28
AW: Charakterfrage

Zitat von Mira:
Ich interessiere mich vor allem für die Motive von Männern ...
Motive? Die hab ich mal in "Tipps zur Parship" darlegen wollen. Das haben sie aber nicht veröffentlicht. Ungefähr so:

Von armen Leuten lernt man kochen, heißt es, und von reichen Leuten sparen. Auch wer nicht knickig ist, wird schauen dürfen, was er bekommt für sein Geld – Leistung oder die Ausnutzung eines Fast-Monopols. Dann entscheidet man sich, ob man zahlt oder nicht. Wenn man nicht zahlt, strengt sich die Software von PS ungemein an, die erste und einzige Nachricht zu blockieren, die man verschicken kann, wenn sie etwas enthält, das eine Adresse sein könnte.

Da erwacht der Ehrgeiz, die Filter auszutricksen. Die Software ist außerdem Grobmotoriker und blockiert auch dann, wenn gar keine Adresse drin ist (hat mich viele Tests gekostet, um herauszufinden, daß es mein Vorname war). Das stachelt dann noch mehr an.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.