Millie

User
Beiträge
10
  • #1

Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Liebe Damen,
ich brauche mal einen Rat: Ich habe beruflich eine ganz gute Entwicklung gemacht, mich aber selbst nie als Karrierefrau empfunden. Klar, mein Beruf macht mir Freude und bestimmt auch zu einem relativ großen Teil mein Leben.
Soll ich das wohl verstecken? Beispielsweise kein Foto im Business-Look bei den Bildern? Im Profil l,iber schreiben, wie gern ich Kuchen backe? Erst war ich der Meinung: Nee, das bist dann ja nicht mehr Du. Aber in jetzt einigen Parship-Wochen habe ich viele Männer erlebt, die zwar auch fordernde Berufe haben, sich aber still und heimlich verdrücken, wenn sie meine Fotos sehen. Und ich bin nicht häßlich. Aber da ist ein Profi-Foto dabei. Soll ich das löschen? Widerstrebt mir. Was meint Ihr?
Beste Grüße rundherum
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #2
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Millie:
Klar, mein Beruf macht mir Freude und bestimmt auch zu einem relativ großen Teil mein Leben.
Hast Du das an irgendeiner Stelle in DEinem Profil so geschrieben?
Ich habe mal in Damenprofile gucken dürfen, ein Freund zeigte mir ein abschreckendes Beispiel, in dem eine Frau als erstes in ihrem Profil erwähnte, wie wichtig ihr ihr Beruf ist und die meiste Zeit nur über ihren Job schrieb.
 

lunajulie

User
Beiträge
25
  • #3
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Nein, Fotos auf denen man gut getroffen ist, sollte man stehen lassen.
Ich habe selbst Fotos von mir einmal im Job und einmal privat eingestellt.
Ich glaube, dass die Männer, die einen nach Fotofreigabe auf einmal unkommentiert wegklicken oder den Kontakt sonst einstellen, dann eher Zweifel an der eigenen Attraktivität haben.
Die wenigsten erfolgreichen Männer suchen hier aber eine Hausmutti, die gerne Kuchen backt. Und die das tun würdest Du ja sicher auch nicht wolllen....
 
W

Wasserfee

Gast
  • #4
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Mir ist es einmal so gegangen, dass ein Mann beim 1. Date erleichtert war, einen normalen, natürlichen Menschen vor sich sitzen zu haben. Als Bild hatte ich auch ein Business-Foto beigepackt. Ehrlich gesagt war mir das so nicht bewusst. Mir war es lieber, natürlich wahrgenommen zu werden, weil ich mich damit eher identifiziere.

Bleib einfach du selbst, auch mit deinen Bildern und deinem Profil. Gut möglich, dass du dann nicht die große Masse ansprichst. Nimm das, womit du dich wohlfühlst.

Ich hatte übrigens früher in meinem Profil einmal stehen, dass mein Job meine Berufung ist und dass ich ihn gerne mache. Das hat den meisten Männern imponiert. Viele haben mich deswegen kontaktiert.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #5
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

..wenn Dein Business ein wichtiger Teil Deines Lebens ist und Dein Partner das wissen und schätzen soll, solltest Du das Foto auf jeden Fall im Profil beibehalten. Was nützt es, mehr Zuschriften zu bekommen, weil Du o. g. nicht erwähnst und diese zusätzlichen Männer sich dann aber nachträglich zurückziehen, sobald Du es dann irgendwann doch erwähnt hast?

In meinem Profil steht so ziemlich alles, was mir wichtig ist und vieles davon wirkt sicherlich abschreckend auf sehr viele Männer. Aber so bekomme ich auch keine Zuschriften von Männern, die für mich und für die ich eh nicht in Frage käme.
 

Millie

User
Beiträge
10
  • #6
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Danke an alle. Ich habe sowohl im Profil, als auch bei den Fotos etwas Berufliches. Aber das Private überwiegt. Und Ihr habt ja recht: I am what I am, und das braucht schon bei Gloria Gaynor "keine Excuses". :)
 

Andrea

User
Beiträge
702
  • #7
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von goldmarie:
Aber so bekomme ich auch keine Zuschriften von Männern, die für mich und für die ich eh nicht in Frage käme.
Das willst Du doch auch nicht mehr, Du hast doch bereits jemanden gefunden, oder hat sich das so wie bei Andre wieder zerschlagen?
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #8
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Andrea:
Das willst Du doch auch nicht mehr, Du hast doch bereits jemanden gefunden, oder hat sich das so wie bei Andre wieder zerschlagen?

Es geht hier nicht darum, ob ich zum aktuellen Zeitpunkt Kontakte will oder nicht.
Ja, ich habe jemanden gefunden und nein, es hat sich nicht wieder zerschlagen.
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #9
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Bleib wie du bist! Ein Mann der mit deinem Business Probleme hat, brauchst du nicht. Lebe deine Talente und Begabungen und du bist glücklich und er kann sich auch glücklich schätzen. Ein Vollzeitjob, egal in welcher Branche, egal mit welchenVoraussetzungen, beinhaltet meist 40 Stunden pro Woche an Arbeitszeit. Wenn du ihm zu taff bist, dann ist das sein Problem. Auch das ist es schwierig, dieses Merkmal einer Berufsgruppe zuzuordnen. Mein Businessfoto ist wirklich gut gelungen und ich habe es mit drin. Ein Mann fand es sogar am besten von allen meinen Bildern und hat es gleich auf sein Handy geladen. Das hat mich wiederum erstaunt. Aber gut. Und wenn du noch gut Kuchen backen kannst, dann ist das doch schön. Liebe geht durch den Magen und hält Leib und Seele zusammen :) Dann gehörst du wohl zu einer seltenen Spezie Frau, die auch solche Fähigkeiten hat. Gibt es wohl wirklich selten, habe ich mir sagen lassen. Keine Ahnung. Dazu müßten sich die Männer hier äußern, wie häufig es Frauen gibt, die Kochen und Backen können. Wäre ein eigenes Thema :)
 

Frank

User
Beiträge
59
  • #10
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Millie:
Liebe Damen,
ich brauche mal einen Rat: Ich habe beruflich eine ganz gute Entwicklung gemacht, mich aber selbst nie als Karrierefrau empfunden. Klar, mein Beruf macht mir Freude und bestimmt auch zu einem relativ großen Teil mein Leben.
Soll ich das wohl verstecken? Beispielsweise kein Foto im Business-Look bei den Bildern? Im Profil l,iber schreiben, wie gern ich Kuchen backe? Erst war ich der Meinung: Nee, das bist dann ja nicht mehr Du. Aber in jetzt einigen Parship-Wochen habe ich viele Männer erlebt, die zwar auch fordernde Berufe haben, sich aber still und heimlich verdrücken, wenn sie meine Fotos sehen. Und ich bin nicht häßlich. Aber da ist ein Profi-Foto dabei. Soll ich das löschen? Widerstrebt mir. Was meint Ihr?
Beste Grüße rundherum

Ich wäre ja froh, mal Eine zu treffen... Vielleicht sollte ich selber mal Business Outfit einstellen statt meinem Freizeitlook? hmmm...
 
Beiträge
123
  • #11
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Ich hab ein ähnlich gelagertes Problem, drum schreib ich es mal hier mit rein.

Vor einiger Zeit hab ich einen Karrieresprung gemacht und bis seitdem Geschäftsführerin. So hab ich das so auch brav in meinem Profil angegeben. Seitdem bekomme ich ÜBERHAUPT KEINE Zuschriften mehr von Männern, die mich interessieren. Ich muß dazusagen, ich bin überhaupt nicht der Typ Business-Frau. Rein äußerlich im Job natürlich schon, aber privat gar nicht. Am interessanten fand ich früher immer die Kontakte zu Pädagogen, Künstlern... zwei Theologen hab ich hier auch schon kennengelernt. Und Solche Leute melden sich nun gar nicht mehr bei mir. Schade. Schreckt die Berufsbezeichnung die netten Männer ab?
 

Frank

User
Beiträge
59
  • #12
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Pusteblume:
Ich hab ein ähnlich gelagertes Problem, drum schreib ich es mal hier mit rein.

Vor einiger Zeit hab ich einen Karrieresprung gemacht und bis seitdem Geschäftsführerin. So hab ich das so auch brav in meinem Profil angegeben. Seitdem bekomme ich ÜBERHAUPT KEINE Zuschriften mehr von Männern, die mich interessieren. Ich muß dazusagen, ich bin überhaupt nicht der Typ Business-Frau. Rein äußerlich im Job natürlich schon, aber privat gar nicht. Am interessanten fand ich früher immer die Kontakte zu Pädagogen, Künstlern... zwei Theologen hab ich hier auch schon kennengelernt. Und Solche Leute melden sich nun gar nicht mehr bei mir. Schade. Schreckt die Berufsbezeichnung die netten Männer ab?

Ich bekomme eher keine Antworten von Business Frauen... Da scheinen die Ansprüche vielleicht unausgewogen zu sein?
 
J

Jenny Treibel

Gast
  • #13
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Pusteblume:
Vor einiger Zeit hab ich einen Karrieresprung gemacht und bis seitdem Geschäftsführerin. So hab ich das so auch brav in meinem Profil angegeben. Seitdem bekomme ich ÜBERHAUPT KEINE Zuschriften mehr von Männern, die mich interessieren.
Schreckt die Berufsbezeichnung die netten Männer ab?
Rein aus Interesse gefragt, welchen Beruf hattest Du vor diesem Karrieresprung angegeben?
 
Beiträge
123
  • #16
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

vielleicht solltest Du das im Profil übersetzen?
 
Beiträge
123
  • #18
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

nein, ich hatte das durchaus ernst gemeint.

Aber es ist natürlich o.k., wenn Du ohnehin nur Leute ansprechen möchtest, die wissen, was gemeint ist. Diejenigen werden sich dann schon melden.

Bei mir persönlich ist es so, daß ich zwar (nach Studium & Promotion und 15 Jahren Berufstätigkeit) ein mittelständisches Unternehmen führe, aber dennoch diese Anglizismen hasse. Ich mag noch nicht mal den Begriff Businessfrau - Geschäftsfrau täte es meiner Meinung nach auch. Aber das ist wirklich ein rein persönliche Sache. Männer, auf deren Profil es von solchen Ausdrücken wimmelt, schreibe ich nicht an - egal, welchen Beruf sie haben.
 
J

Jenny Treibel

Gast
  • #19

Frank

User
Beiträge
59
  • #20
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Pusteblume:
nein, ich hatte das durchaus ernst gemeint.

Aber es ist natürlich o.k., wenn Du ohnehin nur Leute ansprechen möchtest, die wissen, was gemeint ist. Diejenigen werden sich dann schon melden.

Bei mir persönlich ist es so, daß ich zwar (nach Studium & Promotion und 15 Jahren Berufstätigkeit) ein mittelständisches Unternehmen führe, aber dennoch diese Anglizismen hasse. Ich mag noch nicht mal den Begriff Businessfrau - Geschäftsfrau täte es meiner Meinung nach auch. Aber das ist wirklich ein rein persönliche Sache. Männer, auf deren Profil es von solchen Ausdrücken wimmelt, schreibe ich nicht an - egal, welchen Beruf sie haben.

Nun, das ist nunmal mein Beruf. Da ich international tätig bin, kommt Deutsch nicht in Frage... und mal Ehrlich:

Einhaltungs- Kontrolle und Prozess Verwaltung? :-D
 

Frank

User
Beiträge
59
  • #21
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Zitat von Jenny Treibel:
Beim TÜV gibt es diese Berufsbezeichung auch. Ob sich auch KFZ-Mechaniker hierfür weiterbilden können, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich habe es nun in Abteilungsleiter Process Management geändert. Mal schauen ob sich irgend Etwas ändert :-D
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #23
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

@Frank
Wie wäre es denn mit: Dipl. ....., Abteilungsleiter
Dann versteht es auch meine Oma. Allerdings denke ich, wer hier 50% am Tag Englisch spricht, für den sind diese Stellenbezeichnungen einfach 'normal'.
 

meerwind7

User
Beiträge
35
  • #24
Zweistufig

Ich würde als Berufsangabe dann eher "Jurist(in)" schreiben als z.B."Abteilungsleiter(in) im Bereich Compliance & Process Management" (das könnte auch der Schichtleiter im Call--Center sein) oder "Vorstandsvorsitzende" (das könnte auch im Kaninchenzüchterverein sein).

Weitere Angaben könnten dann ja im eigentlichen Profil stehen.
Bei Photos gefällt mir Vielseitigkeit. Das Wegklicken kann viele Gründe haben, auch das bessere Hervortreten der Fältchen bei scharfer Einstellung der Bilder.
 

alster

User
Beiträge
124
  • #25
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Da kann ich meerwind nur zustimmen..Hierachieangaben finde ich in Männerprofilen selbst auch uninteressant. Das ich gerne und viel arbeite kommuniziere ich aber bewusst, denn dies wird sich auch in einer Partnerschaft nicht ändern. So kann jeder der eine Partnerin möchte, welche sich zeitlich nach ihm richtet mein Profil "aussortieren". Auf Dauer kann man sich und sein Leben eh nicht verstecken..weder hier noch bei habtischen Begegnungen.
 

GrauerWolf

User
Beiträge
176
  • #26
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

ich denke, das ist genau die richtige Einstellung:
in allem, was ich im Profil sage, in den Bildern, die ich zeige, kann ich doch nur offen und ehrlich sein. Du möchtest doch nicht allen Leuten gefallen, sondern den "einen" heraus filtern, der der Richtige ist. Wenn es ihn gibt, wird ihm gefallen, was Du schreibst und zeigst.
Verstellst Du Dich, wird sich früher oder später Deine wirkliche Persönlichkeit zeigen, und die sollte so stark sein, dass Du dazu voll und ganz stehst.
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #27
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

Ich denke auch, jeder sollte schon im Profil so authentisch wie möglich sein. Schliesslich gehört der Beruf zu uns, die meisten verbringen zwangsläufig einen großen Teil des Tages damit.
Und solche Allgemeinplätze wie "selbständig" oder "IT" sind einfach nur nichtssagend und langweilig.
 

artemis

User
Beiträge
49
  • #28
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

tja, ich habe mal ein experiment gemacht.

meinen richtigen job angegeben...
die besucher waren übersichtlich...

dann habe ich das geändert in kauffrau... plötzlich war ich keine bedrohung der männlichen domäne mehr :).

von wegen augenhöhe...

die anzahl von männern die damit umgehen können, dass frauen selber denken und entscheiden ist gegen null.

mich hat das im übrigen nicht sehr überrascht...

artemis
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #29
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

@artemis:
Ja das kenne ich auch, und zwar sogar im RL. Wenn ich gesagt habe ich bin Ärztin, haben viele gleich zugemacht. Wenn ich gesagt habe,ich arbeite im Krankenhaus, war oft die 1.Reaktion:"Ach du bist Krankenschwester?" Soviel zum Thema Emanzipation, oder spielen da vielleicht auch gewisse Männerphantasien eine Rolle :)?
Mittlerweile bin ich selbständig in eigener Praxis, ich fürchte, DAS verkraftet dann kein Mann mehr :).
 
Beiträge
123
  • #30
AW: Business-Lady: Soll man bzw. frau das verstecken?

kann ich, was Paship angeht, genau so bestätigen. Ich hatte ne Zeitlang Geschäftsführerin angegeben, und bekam so wenig Zuschriften, dass ich das wieder rausgenommen habe. Seitdem ist die Zahl der Kontaktanfragen wieder deutlich gestiegen.