Maron

User
Beiträge
18.918
  • #841
Baba Dunjas letzte Liebe von Alina Bronsky

sehr vergnüglich, die Dame Baba Dunja zu begleiten :)))) 👍

Baba Dunja ist eine Tschernobyl-Heimkehrerin. Wo der Rest der Welt nach dem Reaktorunglück die strahlenden Waldfrüchte fürchtet, baut sie sich mit Gleichgesinnten ein neues Leben auf. Mitten im Niemandsland, wo die Vögel so laut rufen wie nirgends sonst und manchmal ein Toter auf einen Plausch vorbeikommt. Während der sterbenskranke Petrov in der Hängematte Liebesgedichte liest und die Melkerin Marja mit dem fast hundertjährigen Sidorow anbandelt, schreibt Baba Dunja Briefe nach Deutschland, an ihre Tochter. Doch dann kommen Fremde ins Dorf – und die Gemeinschaft steht erneut vor der Auflösung.

Voller Kraft und Poesie, voller Herz und Witz lässt Alina Bronsky eine untergegangene Welt wiederauferstehen und erzählt die Geschichte einer außergewöhnlichen Frau, die im hohen Alter ihr selbstbestimmtes Paradies findet.
 
  • Like
Reactions: Wischfee
Beiträge
439
  • #843
Vor einer Weile habe ich das hier geschaut:


Dabei hatte ich plötzlich so eine Ahnung...

Wie auch immer, jedenfalls habe ich mir danach gedacht, dass ich mal wieder Bernhard Schlink lesen sollte. Den "Vorleser" kannte ich schon. Beim Erzählband "Abschiedsfarben" kam ich bisher nicht so weit, ich hatte etwas Mühe mit Schlinks Sprache, sie ist so entsetzlich nüchtern. Das finde ich meiner Vorstellungskraft abträglich. Ich kann mich irgendwie dann nicht so gut in die Figuren hineinversetzen. Ich bin wohl zu stark auch ein Gefühlsmensch. Aber irgendwann versuche ich es nochmals.

Nun möchte ich aber zuerst "Olga" lesen. Die Sprache ist da jedenfalls ganz anders, was ich spannend finde. Hat jemand das Buch gelesen?
 

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #844
Jorge Luis Borges

das Aleph

Kapitel: die Theologen
Seite 35

ich brauch dafür zwar Wiki, Google und div. Bibliotheken aber es macht mir Spaß
 

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #845
  • Like
Reactions: LenaamSee

Single1970

User
Beiträge
1.268
  • #846
Das Erbe von Foxworth Hall, von V.C Andrews.
Bewegende Familiensaga, sehr traurig und mitreissend, aber total lesenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: LenaamSee

LenaamSee

User
Beiträge
766
  • #847
Rainer Nikowitz

Volksfest (Kriminalroman)

für Österreicher witzig zu lesen, da er das Weinviertel gekonnt auf die Schippe nimmt

Nikowitz ist Journalist
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Nikowitz
Das Weinviertel, eine magische Gegend, das Licht ist einmalig dort. Und die Ruhe in den Dörfern.
Ein Achterl Weißwein in einer Kellergasse.
Wenn man den Polt Krimis von Komarek Glauben schenken darf, eine trügerische Idylle.

Werd mal in die Buchhandlung stapfen und mir das von Dir vorgestellte Buch zu Gemüte führen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrissi22

User
Beiträge
1.603
  • #848
Wer gerne Krimireihen mag, die klug geschrieben sind, nicht vor Blut triefen, sich auch nicht auf die Frage wer war's beschränken und gut zu lesen sind, dem empfehle ich zumindest die ersten Bücher von Louise Penny mit Chief Inspektor Gamache aus Quebec. Sehr unterhaltsam und trotzdem auch tw tiefgründig, dicht an den Menschen dran.
Meine liebste Buchreihe ist von Felicitas Mayall über die Münchner Kommissarin Laura Gottberg (den Namen hat die Autorin von ihrer Freundin geklaut). Die drehen sich sowohl um die Fälle als auch um die Personen. Keine Action, eher Romane. leider ist Frau mayall vor ca drei Jahren gestorben, im letzten veröffentlichten Band steht noch Fortsetzung folgt, was nun nicht mehr geht...
 
  • Like
Reactions: Megara and Maron

Wischfee

User
Beiträge
70
  • #850
Le Tellier, H: "Anomalie"

hab ich gestern in einem wusch durchgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie der Autor da am End die Kurve kriegt. War überzeugend! Hab mich königlich amüsiert.
Zum Inhalt: Ein Linienflugzeug der Air France gerät vor New York in schwere Turbulenzen, schafft aber die glückliche Landung. 3 Monate später taucht haargenau das gleiche Flugzeug mit haargenau der gleichen Besatzung und den gleichen Passagieren auf dem Radar des Flughafens auf und wird umgeleitet auf einen Militärflughafen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, oder andersrum. Das Schicksal nimmt seinen Lauf....
 

IMHO

User
Beiträge
14.374
  • #853
"Die beste Depression der Welt" von Helene Bockhorst.
 

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #854
Erläuterungen zum persönlichen Parshiptest-Ergebnis.
Solch ein Büchlen konnte man sich vor einiger Zeit noch zusenden lassen mit ausführlichen Erläuterungen, worauf man auch persönlich achten sollte bei der Partnerwahl.
 

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #855
Graham Greene - der stille Amerikaner

so ne feine Sprache! :)
 

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #856

Demokratie aushalten!​

Über das Streiten in der Empörungsgesellschaft
von Karoline Preisler