G

Gast

Gast
  • #31
Zitat von Pit Brett:
Dann auch

Ihr Mann ist tot und lasst Sie grussen : Leben / Liebe und Taten des Feldweibels Johann Baptist Nepomuk Schwartlein

zu meiner Verblüffung in der NLA nachgewiesen: http://catalogue.nla.gov.au/Record/491522

Tatsächlich, aber der Förster Fleck ist kein Schelmenroman sondern das richtige eiskalte Leben im russischen Winter 1812

Tschaikowsky hat auch was gutes zu Napoleons Russlandfeldzug komponiert. Er selbst mochte sein Werk gar nicht. Das Publikum um so mehr.

Ist zwar jetzt die falsche Kunstform, aber man kanns vielleicht beim lesen hören, zumindest den Anfang. Zum Schluß gibt es echten Kanonendonner.

https://www.youtube.com/watch?v=RMmJ18SW68A
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #32
Du immer mit Deinem alten Zeugs. Wie alt bist Du eigentlich? Lebst Du ausschließlich in der Vergangenheit oder ist das der Figur geschuldet?
 
G

Gast

Gast
  • #33
Du geschichtsloses Subjekt, schaffst es kulturell kaum ins späte 19.Jahrhundert. Da hat unsere Oberadvokatin gerade mal ihr psychologisches Zweitstudium abgeschlossen. Machst hier Lärm mit den Helden der Stille und so`n Zeug. Du bist doch nur stinkig weil ich wieder im Lande bin und dich in die Schranken weise.
(es ist schön, wieder mit dir blödeln zu können)
 
G

Gast

Gast
  • #34
19. Jahrhundert. Ich bin hier sowas von Avantgarde und ich schreibe momentan ein Sachbuch über die kosmologische Ontologie. Das versteht nicht mal Heike.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Na dann versuchs doch mal und vergiß nicht wie all deine Vorgänger die schwarze Materie sowie die schwarze Energie zu berücksichtigen. Spätestens wenn wenn dir beim subatomaren Quanteln der Zeitstrang samt Ursache-Wirkungsprinzip um die Ohren fliegt und du dich weinend in den nächst besten Uterus zurück wünschst, rettet dich das folgende Buch

Kosmologie für Fußgänger
von Harald Lesch.


Mein Alter habe ich hier schon öfters bekannt gegeben. Wer´s immer noch nicht weiß, schaue bei Wikipedia nach. Da ist sowieso gerade Spendenwoche.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #36
Ich weiß doch Dein Alter in etwa, Du hast es mal erwähnt. Daher wundert es mich, dass Du so stark in der Vergangenheit lebst. Und, wie schon gesagt, Heinrich VIII gibt als Forenfigur wenig her, wenn Du es nicht durchhälst. Ihr fehlt Plausibilität und Stringenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #37
Mit tun die Betreiber etwas leid. Neben einer Witze-Ecke, einer Nur-mal-so-Ecke, einer Wort-zum-Tag-Ecke, einer Karate-Ecke, einer Lagerfeuer-für-Traurige-und-Verwirrte-Ecke usw. gibt es jetzt auch noch eine Bücherwurm-Schmöker-Ecke.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #38
Chiller7 du hast recht. Vielleicht kann man die Schmöker-Ecke zur Schmöker-Runde umfunktionieren oder wenigstens festlegen, dass mindestens einmal pro Woche ein Liebesroman vom Basteiverlag besprochen wird. Wackeldackel oder wie er heißt, würde die Einhaltung sicher gern kontrollieren.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Der ganze Liebesschmarrn ist doch eh schon bis zum Erbrechen durchgekaut.
Liebe to go, Liebe im Hotel und Liebe auf dem Klo.
Was hier fehlt ist was richtig Böses. Quasi das unsagbar Böse.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Zitat von chiller7:
Der ganze Liebesschmarrn ist doch eh schon bis zum Erbrechen durchgekaut.
Liebe to go, Liebe im Hotel und Liebe auf dem Klo.
Was hier fehlt ist was richtig Böses. Quasi das unsagbar Böse.

Wer hier nur halbwegs böses oder nur Pseudoböses von sich gibt, fliegt ziemlich schnell aus der Kurve. Vorn ein Lächeln, hinten ein kleiner Stubs und das wars. Die entsprechenden Leute sind noch stolz darauf, prahlen damit im Forum und bilden sich auf ihre heilige Denunzianz noch was ein.
Da mach ich doch lieber einen McHerzschmerz mit angeschlossener Schmalzbibliothek auf . Ganz im Schleim mit einem Blumenstrauß usw.......
Da gibts dann Schmuseburger, Vierteltrumper, KnutschiMcNuggets, Pimmelfrittes mit Eiersalat und sonstiges Zeug. Das macht die Menschen glücklich,auch wenn draußen vor der Tür die Welt untergeht.

Nächste Woche Gloria-Romane im Angebot!!!!! Eineinhalb gebrochene Herzen zum Preis von einem.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #41
Anthony Burgess - A Clockwork Orange
 
G

Gast

Gast
  • #42
Zitat von Henry VIII:
Das macht die Menschen glücklich,auch wenn draußen vor der Tür die Welt untergeht.
Ich hab's noch nicht gecheckt, was dein Rumnölen hier zur konkreten Weltverbesserung beiträgt. Könntest du das bitte bei Gelegenheit mal erläutern? Wenn du genug lästerst, gibt's Neuwahlen in USA?

Du bist stolz drauf, nicht zu den "Denunzianten" zu gehören, stänkerst und piekst jedoch mit diversen Nicks und in diversen Fäden bei jeder sich bietenden Gelegenheit.
Ich weiß, du kannst es besser.
Vielleicht solltest du es doch lieber mit Vögeln probieren?

(nicht unbedingt Eichelhäher oder Kuckuck ;))
 
G

Gast

Gast
  • #43
Zitat von tina*:
Ich hab's noch nicht gecheckt, was dein Rumnölen hier zur konkreten Weltverbesserung beiträgt. Könntest du das bitte bei Gelegenheit mal erläutern? Wenn du genug lästerst, gibt's Neuwahlen in USA?

Du bist stolz drauf, nicht zu den "Denunzianten" zu gehören, stänkerst und piekst jedoch mit diversen Nicks und in diversen Fäden bei jeder sich bietenden Gelegenheit.
Ich weiß, du kannst es besser.
Vielleicht solltest du es doch lieber mit Vögeln probieren?

(nicht unbedingt Eichelhäher oder Kuckuck ;))

mmmmmmit Vögeln probieren :))

Wenn Angler Welse fangen wollen, schlagen sie mit einem "Wallerholz" laut aufs Wasser , Dann kommen langsam ganz große Ungeheuer mit riesigem Maul an die Oberfläche. Das funktioniert nicht nur bei Fischen, oder ist das dein Sternzeichen?

Wenn du, statt vor Wut zu schnauben genauer gelesen hättest, wärst du bei #33 darauf gestoßen, dass ich mit Chiller7 herumblödele. Ich werde mich jetzt nicht dazu verleiten lassen vor jeden Text "Vorsicht Satire" zu setzen. Im Übrigen kann ich mich dunkel daran erinnern, dass du schon des öfteren auf mich wie auf ein rotes Tuch reagiert hast
Viel Spaß beim nächsten Gallenstein. Die meine ist schon draußen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pit Brett

User
Beiträge
3.287
  • #44
Der Mühe nicht wert. Blöd und blödeln haben nur den Wortstamm gemein. So wie Blaubärte und Heinriche eine Verhaltensweise.
 
G

Gast

Gast
  • #45
Ist zwar schon lange her, dass ich mir dieses Buch einverleibt habe, es wurde bereits geschrieben als ich noch gar nicht lesen konnte, aber es hat mein Leben stark beeinflusst. Doch das macht nichts. Die beschriebenen Probleme sind zeitlos.

Horst Geyer

Über die Dummheit
Ursachen und Wirkungen
 
G

Gast

Gast
  • #47
Sir Brett meinte es feinsinniger.
 

IMHO

User
Beiträge
14.374
  • #48
Hörbuch: "In eisige Höhen" von John Krakauer.
Nach einer wahren Begebenheit der Besteigung des Mount Everests bei der 8 Menschen ums Leben kommen.

Bergsteigen ist so gar nicht mein Thema, aber dieses Hörbuch war unglaublich packend. Ich empfehle, sich beim Zuhören warm einzupacken, da ansonsten die beschriebene Eiseskälte durch Mark und Knochen dringt.
 

IMHO

User
Beiträge
14.374
  • #49
Thriller: "Todesmärchen" von Andreas Gruber. Wenig Beschreibungen, es passiert immer etwas.

Fitzek schreibt mir mittlerweile zu "konstruiert" und überdreht. Er meint wohl, dass er sich selber in seiner Perfidität immer wieder übertreffen muss. Aktuell lese ich zwar "Passagier 23" - mal schauen.

Komik: "Kinder sind was Wunderbares, das muss man sich nur immer wieder sagen" von Johann König. Ich mag ihn sehr gerne und musste beim Lesen öfter laut lachen. Kann man einfach so "weglesen".
 

Rishu

User
Beiträge
9
  • #51
Fantasy scheint noch nicht wirklich vertreten zu sein, das letzte Buch das ich nicht aus der Hand legen konnte war "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett.

Wie von Fantasy nicht anders zu erwarten geht es um Magie, Demonen und Heldenmut und ganz nebenbei muss mal wieder die Menschheit gerettet werden. Im Prinzip nichts Neues aber mal in einem anderen Setting umgesetzt mit überzeugenden und glaubwürdigen Charakteren.

Die Fortsetzungen gefiehlen mir nur leider nicht so gut weil sie die gleiche Geschichte nur aus anderen Sichtweise erzählen, aber den ersten Teil kann ich wärmstens empfehlen.
 
G

Gast

Gast
  • #52

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #53
Wo ist eigentlich Pit?
Liest der nur ein gutes Buch oder hat ihn jemand verpetzt?
 
Beiträge
624
  • #54
Der Ring der Nibelungen
(vor über 40 Jahren)
 

Wortsalat

User
Beiträge
10
  • #55
Immer wieder zu empfehlen, Fred Vargas. Wer schon alle von ihr gelesen hat, kann es mal mit Pierre Magnan versuchen.

Fürs Herz gibt es auch was: Zwei an einem Tag - mein absoluter Herzensbrecher. Aber bitte das Buch, nicht den Film.
 

Wortsalat

User
Beiträge
10
  • #56
Und noch eins fällt mir ein. Noch nicht so lange gelesen. Rita Falk, hat ausser den Eberhofer Lokalkrimis (die auch sehr zu empfehlen sind), auch ein paar andere Bücher geschrieben. Da mag ich doch den Hannes empfehlen. Ein wunderbares Buch, bei dem es um Trauer und deren Bewältigung geht. Und man glaubt es kaum, es ist flüssig und ohne Weltschmerz zu lesen.
 

Yin

User
Beiträge
531
  • #58
Für Leute, die Mundart Krimis mögen, kann ich die Hörbücher von Rita Falk empfehlen - die Eberhofer-Krimis
Und die ersten beiden Romane von Krischan Koch; gelesen von Bjarne Mädel.

Beide Empfehlungen leben aber meiner Meinung nach vom Medium 'Hörbuch'.
 
G

Gast

Gast
  • #60
Zitat von Yin:
Für Leute, die Mundart Krimis mögen, kann ich die Hörbücher von Rita Falk empfehlen - die Eberhofer-Krimis
Und die ersten beiden Romane von Krischan Koch; gelesen von Bjarne Mädel.

Beide Empfehlungen leben aber meiner Meinung nach vom Medium 'Hörbuch'.

Mundart??? Welche Mundart??


Michael Kirschschlager: Historische Serienmörder vom späten Mittelalter bis zur Mitte des 20. Jahrhundert.
II Bände. Nicht sehr tief, mehr populär, aber flott geschrieben. Gute Einschlafliteratur, sorgt für süße Träume :)