Beiträge
1.415
Likes
845
  • #17
Ja. Beim Zen-Buddhismus geht es aber sehr darum, sich die Absurdität zu vergegenwärtigen. Denn wie gesagt, diese Weisheit wurde schriftlich überliefert, bzw. zu Papier gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #18
Mein Prof sagte häufig, sie müssen alles über ... wissen. Und dann alles wieder vergessen. Das geht in etwa in diese Richtung.
 
Beiträge
7.813
Likes
6.576
  • #19
Es ist noch nicht so lange her, da hat man in diesem unseren schönem Lande Bücher verbrannt. Als das nicht reichte, verbrannte man Menschen.
Heute hat sich dieser deutsche Geist erneuert und weht bis in den Reichstag, der damals ebenfalls gebrannt hat.
 
Beiträge
7.813
Likes
6.576
  • #20
Mein Prof sagte häufig, sie müssen alles über ... wissen. Und dann alles wieder vergessen. Das geht in etwa in diese Richtung.
und den deutschen (un)Geist haben viele vergessen.
Aber warum auch nicht, schließlich war Hitler Österreicher und Auschwitz liegt in Polen.
Alexander Gauland, Bernd Höcke und Konsorten sind selbstverständlich lupenreine Demokraten.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #21
Beiträge
7.813
Likes
6.576
  • #22
Dann verstehe ich aber nicht, warum du schreibst, sie hätten nur Unglück über die Menschen gebracht.
Das war Ironie, lieber Freund .
Schon im Gilgameschepos, noch in Keilschrift, ging es um Mord und Totschlag. Aber ohne Bücher hätte es weder wissenschaftlichen noch kulturellen Fortschritt gegeben
Zum Beispiel hat sich mit Erfindung des Buchdrucks durch Gutenberg im schönen Mainz das Mittelalter in die Neuzeit gewandelt.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #23
?
Ähm, ich denke, du hast meinen Prof nicht verstanden.
 
Beiträge
8.761
Likes
5.913
  • #24
Nun Buddhismus und Hinduismus sind wohl das friedfertigste, was wir kennen.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #25
HrMahlzahn, ach so, Ironie, war nicht erkennbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.761
Likes
5.913
  • #26
@HrMahlzahn Du gehörst auch auf die Galapagos Inseln. Exotische Echsen in Drachenformat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.761
Likes
5.913
  • #30
So friedfertig wie die Japaner im zweiten Weltkrieg.
In Indien werden Andersgläubige von Hindus unterdrückt und ermordet.
Leider ist wohl keine Religion wirklich friedlich.
Die Friedfertigkeit des Dalai Lama liegt in seiner Persönlichkeit und nicht in seinem Amt.
Das bedeutet , dass jede Gruppe, die sich zusammenschließt, aus ethischen und moralischen Gründen, aus Gründen der Menschen- und Umweltfreundlichkeit, am Ende Nutznießer hat, die dies für ihre Zwecke nutzen.