Beiträge
846
Likes
1.664
  • #1

Bücher - was bedeuten sie für euch?

Hallo Community
ich weiss, das mein folgender Beitrag hier an der völlig falschen Stelle plaziert ist und ich weiss auch nicht, ob es dazu schon einen Beitrag gibt, sollte dem so sein, bitte meinen Beitrag an die richtige Stelle zu schieben. Danke.
(Ich traue mich kaum mich zu outen, ich weiss auch nicht, wie man hier ein neues Thema eröffnet.)

Also mir geht es um folgendes: ich bin das, was man früher als "Leseratte" bezeichnet hat. Ich gehe sehr oft in die Bücherei und in den diversen Buchhandlungen "verzettele" ich mich auch schon das eine oder andere mal.
Bei dem Überangebot an Büchern ist das eigentlich gar keine Kunst, aber es ist schwierig immer das Passende zu finden. Bei den Klassikern, Biografien und Thrillern ist das noch recht einfach, aber in "Belletristik" immer das richtige zu finden ist schon schwieriger.
In den letzten Jahren habe ich meine Liebe für gut geschriebene, pfiffige und manchmal sarkstisch scharfe Unterhaltungsliteratur entdeckt. Es gibt eine Vielzahl an Autoren, die wirklich gute Literatur liefern.
Vielleicht könnte hier ein "Empfehlungs-Austausch" stattfinden ? Das wäre sehr schön.

Meine ersten drei Empfehlungen wären:

1. "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" von Alexandra Reinwarth
......sehr gut geschrieben, sehr humorvoll und sehr anregend zum Nachdenken
2. " drink, play, f**k" von Andrew Gottlieb
.......Die spirituelle Reise eines Mannes, der spirituelle Reisen hasst.....habe selten so gelacht !
3. " Alles Azurro" und "Alles Amore" von Markus Götting
.......Mamma mia ! Unter deutschen Campern in Italien......ein MUSS für alle Italien-Fans.....einfach köstlich geschrieben.

Vielleicht habt Ihr für mich ein paar Empfehlungen, das wäre schön.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #2
Nichts. Mir bedeuten Bücher nichts.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #4
Das Nichtlesen von Büchern ist auch kein Garant für Glück.
Ich neige etwas zum Zen-Buddhismus und halte es mit dieser Weisheit, die ich nur sinngemäß wiedergeben kann: Alles was über den Buddhismus geschrieben wurde, ist auch nur das Papier. Absurd, da es ja notiert wurde. Und darum geht es.
 
D

Deleted member 20013

  • #5
Brennmaterial. Suuuuper Brennmaterial für nach oder während dem nächsten Weltkrieg. Ok, eigentlich nur Anzündmaterial. Aber trotzdem: immer schön sammeln und nicht auf digitale Bücher umsteigen!

Ansonsten: Buchempfehlungen, die auf subjektivem Empfinden und nicht der behandelten Thematik basieren, sind in meinen Augen genau so nutzlos, wie die Lobpreisungen auf den Klappentexten eines jeden Buches - wo praktisch jeder Schinken ein herausragender Bestseller ist; für irgendwen in irgendeiner mehr oder weniger großen Nische.


EDIT
Wer Fragen stellt, muss mitunter mit Antworten rechnen (die bisweilen nicht unbedingt erwartet werden).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
846
Likes
1.664
  • #6
Tut mir unendlich leid, dass ich hier so ein Primaten-Thema eröffnet habe.
Wer sollte sich schon mit Einem messen, der Zen-Buddhismus präferiert.
Nun, vielleicht gibt es ja doch noch einige User hier, die ihr Leben mit solch sinnlosen Dingen wie "Lesen" bereichern. Solche wie mich.
 
Beiträge
3.577
Likes
959
  • #8
Brennmaterial. Suuuuper Brennmaterial für nach oder während dem nächsten Weltkrieg. Ok, eigentlich nur Anzündmaterial. Aber trotzdem: immer schön sammeln und nicht auf digitale Bücher umsteigen!
Ansonsten: Buchempfehlungen, die auf subjektivem Empfinden und nicht der behandelten Thematik basieren, sind in meinen Augen genau so nutzlos, wie die Lobpreisungen auf den Klappentexten eines jeden Buches - wo praktisch jeder Schinken ein herausragender Bestseller ist; für irgendwen in irgendeiner mehr oder weniger großen Nische.
Spielverderberin ! Und für das "Brenn-Anzündmaterial" kriegst du einen Rüffel ! Aber feste !
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #9
Wildflower, von sinnlos war nicht die Rede. Von genauer Interpretation scheinst du nicht viel zu verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

  • #10
@Mohnblume
rofl zum Rüffel

:D
(Nur ein kleiner Hirnfurz)

[Wegen Missverständnis gelöscht]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
846
Likes
1.664
  • #12
199MKt8gf, Herzlichen Dank für Deinen netten und vor allem hifreichen Beitrag !
Wenn ich überzeugter Veganer wäre, ginge ich nicht in eine Metzgerei und würde der Verkäuferin sagen, "übrigens, was Sie hier verkaufen esse ich nicht !".
Also wenn Dich mein Interesse an interessanten Büchern langweilt, nervt oder whatever, dann musst Du hier nicht lesen, das ist keine Pflicht. Und im Übrigen, Deinen Umgangston solltest Du dringend mal überprüfen.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #14
Wildflower, mein Vorschlag wäre, etwas zu lesen und den Versuch zu unternehmen, es auch richtig zu verstehen, sonst bringts des ned.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.386
Likes
6.039
  • #15
Ich dachte zuerst hier gehts um das Medium Buch... :)
Bei mir findet ihr Harry Potter, einige Umzugskartons mit BWL Büchern und ein Regal voll mit IT, Psychologie- und BWL Büchern und einige Bücher für Männer... Keine Romane. Dafür ist mir die Zeit zu kostbar.. Wenn dann noch Biografien..

Where is waldo find ich aber bis heute am spannensten. :D
 
Zuletzt bearbeitet: