Frau M

User
Beiträge
2.668
  • #1

Brieffreundschaft und dann?

Kennt das jemand, Ihr lernt Euch schriftlich kennen, aber die Sache stagniert nahezu.
Ich habe einen Brieffreund :)
 
  • Like
Reactions: Trueheart

Trueheart

User
Beiträge
12
  • #2
Ich hab auch einen :D

Wenn es den beiden klar ist, kein Problem oder?
 
  • Like
Reactions: Tone

Frau M

User
Beiträge
2.668
  • #3

Blech

User
Beiträge
241
  • #4
Ja klar kenn ich das!

3.Mail.
Ich: Wollen wir uns treffen? Sie: Ich muss mal überlegen.

5.Mail.
Ich: Was hältst Du jetzt von einem Date? Sie: Vielleicht demnächst.

8.Mail.
Ich: was ist jetzt mit unserem Date? Sie: Ich bin nicht so der "Treffen-Typ"!

Die Frau machte damals schon seit 7 Jahren Online-Dating - ohne Erfolg!
 
  • Like
Reactions: Schokokeks
Beiträge
6.062
  • #5
Wenn das der Typ auf dem Photo ist, hast Du zumindest einen ausgefallenen Geschmack. :D
 
  • Like
Reactions: Frau M and Tone

tigersleep

User
Beiträge
1.188
  • #6
Was heißt den stagniert? Kommt kein Inhalt über die Leitung, oder geht es nur darum, dass es nicht zum Treffen kommt? Wenn kein Inhalt, warum dann treffen? In Realität wird es wohl kaum interessanter werden.

Wenn es nur ums Treffen geht: Im Zweifel selber aktiv werden. Wenn das dann so wie von @Blech geschildert läuft, würde ich die Sache abhaken. Das klingt mir doch sehr nach hinhalten.
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #7
Gratuliere! Nicht jeder hat das Glück eine echte Freundschaft auf Distanz zu finden. Einige Freundschaften stagnieren weil sie nicht gepflegt werden, andere entstehen weil ein verzweifelter Mensch über eine Brieffreundschaft einen Weg aus seiner Einsamkeit sieht - vielleicht gehören heute in abgespeckter Form auch Internetforen dazu. Es hängt auch von dir ab, ob du dich auf diese Form von Freundschaft einlässt, wenn ich deinen Thread richtig verstehe bist du mit der Situation unzufrieden. Ich habe heute noch schriftlichen Kontakt mit einer PS- Bekanntschaft, selten aber in keiner Weise langweilig. Viel Glück euch beiden!
 
  • Like
Reactions: Frau M

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #8
Ja, hatte ich auch mal. Das lief 'ne ganze Weile. Interessanter Typ. Aber irgendwie hing der noch in seinem alten Leben. An seiner EX! Da ich persönlich keinen Brieffreund suchte, war dann für mich irgend wann mal Schicht. Zu einem Treffen kam es nie.
 

Victor

User
Beiträge
464
  • #10
Ich kenne nur richtige Freundschaft: Man lernt sich kennen, versteht sich, geht gemeinsam in den Ausgang und hält auch weiterhin den Kontakt aufrecht.

Der Haken? Funktioniert nur bei Frauen die nicht auf Partnersuche sind. Partnersuchende Singles lasse ich in Ruhe, da ausser der einzig wahre richtige Mann wohl kein anderer Mensch auf der Welt verstehen kann oder will.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Blech

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #11
Kennt das jemand, Ihr lernt Euch schriftlich kennen, aber die Sache stagniert nahezu.
Ich habe einen Brieffreund :)

Würde ich so nicht wollen, denn bei so einem Kontakt würde zumindest ich, anders als hier im Forum, mehr investieren, obwohl es formal ja ähnlich ist. Bei PS habe ich mich anfangs ab und zu darauf eingelassen, inzwischen nicht mehr. Wenn der Kontakt nicht einschlief, war das persönliche Treffen jedes Mal eine heftige Enttäuschung, auch weil man sich ja beim Schreiben eher von seiner wohlüberlegten besten Seite zeigt und die Realität dann sehr schnell zeigt, dass die Abweichungen nach unten erheblich sind :eek:.

Dein Brieffreund ist entweder schüchtern oder er schreibt aus strategischen Gründen oder testet oder ist ein anderer, als er vorgibt, zu sein. Das haben wir hier im Forum auch, aber da weiß ich, dass es virtuell ist und bleibt - oder mich interessiert jemand - und ich ihn auch - und dann findet man Wege, sich zu verabreden :).

Als Partner würde der Brieffreund für mich jetzt schon ausscheiden, denn wenn ein Mann um die 50 sich nicht traut, sich mit mir zu verabreden, dann ist er nix für mich. Auf jeglichen Kontakt zu einem Strategen hätte ich auch keinen Nerv. Die saugen nur Infos ab, um besser zu verstehen, wie „wir Frauen“ ticken oder probieren Strategien aus und geben von sich nichts preis :(.

Ooooder sie heulen sich aus. Danke, nein o_O!

Was ich aber schon ab und zu hatte, war, dass ich mich verabredet habe und klar war, dass aus uns kein Paar werden kann, wir aber Gemeinsamkeiten haben. Die Friendzone also.... Aus meiner Sicht nicht blöd, sondern ich habe ein paar Freunde dazubekommen, mit denen ich ab und zu was unternehme oder mit denen ich mir schreibe :).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ulla

fafner

User
Beiträge
13.233
  • #12
Kennt das jemand, Ihr lernt Euch schriftlich kennen, aber die Sache stagniert nahezu.
Das kenne ich nur mit lauter Treffen... :rolleyes:

Finde es aber komisch, wenn eine Frau ein Treffen vorschlägt mit der Bekräftigung, sie wolle ja keine Brieffreundschaft. Was lerne ich denn daraus? Viele scheinen mir ungeduldig. Sie wollen möglichst bald "wissen, was geht". So als wäre alles andere "Zeitverschwendung". Ich weiß noch nicht, ob ich das gut finden soll... o_O

Wobei, einfach nur hin- und herschreiben will ich auch nicht. Ich würde nur nicht das mit "will keine Brieffreundschaft" schreiben. Man könnte stattdessen doch auch einfach schreiben, "ich möchte Dich gerne treffen"...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Frau M

Antilover

User
Beiträge
691
  • #13
Kennt das jemand, Ihr lernt Euch schriftlich kennen, aber die Sache stagniert nahezu.
Ich habe einen Brieffreund :)
Tatsächlich weniger. Ich hatte super viele Briefbekanntschaften (weiblich). Tatsächlich war es meist (gefühlt 90%) so, dass die Briefe zu Romanen wurden und von Gegenseite abgebrochen wurde. Einige hatte ich ein paar Jahre später nochmal zur Rede gestellt, mit interessanten Ergebnissen/Ausreden, warum man nicht einfach hätte Tschüss sagen können. ;)

Ergo: An Themen nie gemangelt, ganz tolle Gespräche, aber fast immer kam der letzte Brief von mir -> Keine Brieffreundschaften mehr, da Zeitverschwendung. Entweder zügig und furchtlos Realtkontakt und in der Nähe wohnen oder kein Interesse. (Und meistens ham sie kein Interesse, haha. ;))
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulla

User
Beiträge
722
  • #14
Das für mich optimale Prozedere besteht aus 1-3 Mails von jeder Seite und dann telefonieren, um zu sehen, ob ein Treffen in Frage kommt. Dates ohne vorheriges Telefonat hatte ich zweimal, das würde ich nicht nochmal machen. Und auf dieses ewige hin und her schreiben, habe ich auch keine Lust mehr. Das hatte ich natürlich auch schon, mittlerweile würde ich mich darauf nicht mehr einlassen. Ich möchte wissen, mit wem ich es zu tun habe.

Als Partner würde der Brieffreund für mich jetzt schon ausscheiden, denn wenn ein Mann um die 50 sich nicht traut, sich mit mir zu verabreden, dann ist er nix für mich. ...
Meinst du wirklich die trauen sich nicht? Könnte das nicht eher eine allgemeine Müdigkeit/Trägheit sein?,Dass die keine Lust mehr haben sich immer wieder anzustrengen? Das macht solche Männer natürlich auch nicht attraktiver, ich fände aber interessant zu wissen, warum manche Leute zwar schreiben, aber keine Ambitionen haben einen reality check zu machen.

Was ich aber schon ab und zu hatte, war, dass ich mich verabredet habe und klar war, dass aus uns kein Paar werden kann, wir aber Gemeinsamkeiten haben. Die Friendzone also.... Aus meiner Sicht nicht blöd, sondern ich habe ein paar Freunde dazubekommen, mit denen ich ab und zu was unternehme oder mit denen ich mir schreibe :).
Das fände ich auch schön, hat bisher aber nicht funktioniert. Viele scheinen sehr fixiert zu sein, entweder eine Partnerschaft oder gar nichts.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #16
Meinst du wirklich die trauen sich nicht? Könnte das nicht eher eine allgemeine Müdigkeit/Trägheit sein?,Dass die keine Lust mehr haben sich immer wieder anzustrengen? Das macht solche Männer natürlich auch nicht attraktiver, ich fände aber interessant zu wissen, warum manche Leute zwar schreiben, aber keine Ambitionen haben einen reality check zu machen.
Kann sein, die Gründe sind mir, ehrlich gesagt, egal. Für mich sind diese Männer nix, diese Erkenntnis reicht mir.
Das fände ich auch schön, hat bisher aber nicht funktioniert. Viele scheinen sehr fixiert zu sein, entweder eine Partnerschaft oder gar nichts.
Kenne ich auch. Entweder wir kriegen das dann hin, oder die Treffen werden unentspannt. Dann geht es eben nicht.
Ich habe aber schon in den Jahren seit meiner Scheidung einige wenige Männer kennen gelernt, mit denen es geht, ganz platonisch zusammen wegzugehen. Äußerlich werden wir als Paar wahrgenommen und genießen das auch ein bisschen :). Wenn ich eine Partnerschaft hatte, haben diese Kontakte allerdings bei mir immer Pause, weil wir zwar platonisch blieben, aber ein bisschen mehr an Gefühlen schon da war... Jetzt, wo ich wieder Single bin, habe ich sie wieder :).
Meine Auswahl ist ein bisschen größer, weil ich „Jungskram“ mag. Bei einem meiner Hobbies gehört Handwerken dazu. Wir treffen uns also zum Arbeiten, aber auch zum Fußballgucken, Skat, Motorradfahren und so Zeugs.
Früher habe ich in einer Männermannschaft Kampfsport gemacht. Die merkten irgendwann gar nicht mehr, dass ich kein Kerl war, was mir nach dem 2. Pils in der Kneipe nach dem Training mehr Einblicke in die Männerwelt ermöglichte, als ich je hätte haben wollen :rolleyes:.
... Und wer jetzt denkt, dass ich so eine Superfrau oder Sportskanone bin, hat weit gefehlt. Äußerlich bin ich ein braves ü50-Mädel - aber Innen ist Feuer, wie bei vielen meiner Schwestern auch :).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Inge21, Deleted member 7532 and Ulla

fafner

User
Beiträge
13.233
  • #17
Meinst du wirklich die trauen sich nicht? Könnte das nicht eher eine allgemeine Müdigkeit/Trägheit sein? Dass die keine Lust mehr haben sich immer wieder anzustrengen? Das macht solche Männer natürlich auch nicht attraktiver, ich fände aber interessant zu wissen, warum manche Leute zwar schreiben, aber keine Ambitionen haben einen reality check zu machen
Also ich treffe mich immer, wenn sie es will. Find ich schon noch interessant.

Aber: keine Lust mehr, sich immer wieder anzustrengen, das muß ich Dir bestätigen, solche Phasen kommen vor. Mann fragt sich im Verlauf der Daterei schon mal, lohnt sich das noch...? o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ulla

Frau M

User
Beiträge
2.668
  • #18
Lieben Dank erst mal für Eure Nachrichten !
Wie so oft gilt hier sicher auch wieder: Es kommt darauf an, was man draus macht. Der Vergleich mit dem Reh hat mir gefallen!!!
 

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #19
Ein Brieffreund ist ein Brieffreund. Insofern verstehe ich das "und dann?" nicht.
Und was stagniert, die Brieffreundschaft oder das und dann?
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #20
o_O
Ist es dir so wichtig, was dein Umfeld von dir denkt, dass du es genießt, mit jemandem als Paar wahrgenommen zu werden? Finde ich sehr seltsam. Oder ist das eine Berlin-spezifische Macke?
Ich meinte das nicht ganz ernst, aber wenn wir unterwegs sind und als Paar angesprochen werden, genießen wir das. Wohl wissend, dass wir keines sind. Einer meiner Freunde ist schwul. Wenn wir weggehen, findet insbesondere er das sehr lustig, wenn wir als Paar angesprochen werden und zelebriert dann seine ungewohnte Rolle.
Also: Nur ein Rollenspiel, sonst ist nichts dahinter. Die Partner-Fronten sind geklärt. Andernfalls ginge das nicht, ist doch klar.
Na das ist ja ein ausgesprochen netter Umgang... o_O Wenn es nicht passt, ab auf's Abstellgleis und wenn wieder Bedarf ist, dann zurück geholt. Mit Leute, die soetwas mit sich machen lassen, würde ich mich nicht gern umgeben wollen und auf Menschen, die soetwas mit mir machen, kann ich auch gut verzichten.

Wenn ich einen neuen Partner habe, finde ich das Thema „alte Freundschaften zu anderen Geschlecht“ immer heikel.

Hätte oder hat mein Partner eine Freundschaft, wie ich sie beschreibe, würde ich nicht wollen, dass die beiden weiter in dieser Art weggehen. Bisher haben meine Partner das zum Glück ebenso gesehen wie ich. Wir haben unsere gegengeschlechtlichen Freundschaften durchsortiert in die, die sich in ihrem Charakter ändern müssen, die, die in das gemeinsame Leben integriert werden und es bereichern und die, die man nicht klasse findet, aber wo der Kontakt bleiben muss (z.B. mein Exmann wg. der Kinder).

Meine platonischen Freunde haben das immer genauso gesehen. Wenn die eine Partnerschaft hatten, haben wir es auch so gehalten. Wir haben uns noch zum Sport verabredet, aber sind nicht mehr alleine feiern gegangen. Man will dem Glück des anderen nicht im Wege stehen, auch wenn es schade ist, das man sich nicht in alltbekannter Weise treffen kann.

Mag ja sein, dass ich eine intolerante Zicke bin, aber mit anderen Lösungen käme ich bei meinem Partner nicht klar, also mache ich auch Kompromisse. Bisher war für alle ok so.

Ganz sicher würde ich nie mit Gefühlen anderer spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #21
Ich dachte, es geht hier um Leute, die man über SB kennengelernt hat, und aus denen dann keine Partnerschaft geworden ist. Sind für mich zwei Paar Schuhe. Freunde, Bekannte suche ich doch nicht über PS, oder???
Selbst wenn sich so was ergibt, will doch jeder eigentlich was anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Frau M

Ulla

User
Beiträge
722
  • #22
Freunde, Bekannte suche ich doch nicht über PS, oder???
Nö, aber es spricht imho auch nichts dagegen neue Freundschaften zu schließen, wenn jemanden als Mensch toll ist, aber nicht als Partner in Frage kommt. Wenn ich morgen im Supermarkt einem interessanten Mann in die Arme laufe, dann sage ich doch auch nicht "sorry, ich bin hier nur hingekommen, um Eier zu kaufen" ;-)
 
  • Like
Reactions: Frau M, Schokokeks, Tone und 2 Andere

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #23

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #24
Ok, jeder Mensch tickt anders. Ich möchte keinen Mann als neuen Freund, der eigentlich auf Partnersuche ist. Freunde habe ich genug.
 

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #25
Ok, jeder Mensch tickt anders. Ich möchte keinen Mann als neuen Freund, der eigentlich auf Partnersuche ist. Freunde habe ich genug.
In meiner Zeit als voll berufstätige allein erziehende Mutter hatte ich so gut wie keine Kontakte mehr. Seit meine Kinder flügge sind, habe ich alte Freunde wiedergewonnen, aber auch neue Freunde und Bekannte dazubekommen. Da zeitgleich das Daten losging, habe ich jetzt eben platonische Freunde aus „beiden Welten“.
Ein Übermaß an Freunden habe ich nicht. Ich freue mich weitehin über neue :).
 
  • Like
Reactions: Blech

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #26
In meiner Zeit als voll berufstätige allein erziehende Mutter hatte ich so gut wie keine Kontakte mehr. Seit meine Kinder flügge sind, habe ich alte Freunde wiedergewonnen, aber auch neue Freunde und Bekannte dazubekommen. Da zeitgleich das Daten losging, habe ich jetzt eben platonische Freunde aus „beiden Welten“.
Ein Übermaß an Freunden habe ich nicht. Ich freue mich weitehin über neue :).

Eine Hand voll Freunde reichen mir, weil es echte, dauerhafte sind. Bei PS hat sich so was nicht ergeben. Von keiner Seite. Was mich persönlich jetzt auch nicht wundert. Ich gönne das aber jedem, wenn es so ok ist. :)
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #27
Meist ganz unspektakulär. Vergessen, keine Lust mehr und sowas. Nichtmal die Mühe, dann eine kreative Ausrede zu suchen, macht man sich heute, haha.

Eine sagte aber auch, sie wollte auf jeden Fall immer mal wieder antworten aber es kam einfach immer wieder was dazwichen (kranker Hamster, Hochzeit, Krankheit). as war süß, weil's echt 4 Jahre oder so, her war. xD
 
  • Like
Reactions: Ulla

Ulla

User
Beiträge
722
  • #28
  • Like
Reactions: Antilover

Frau M

User
Beiträge
2.668
  • #29
Na ja, ich hab ihn neulich in einer Mail Briefreund genannt.
Eigentlich weil die Umstände so sind, na ja, dass es einem Wunder fast gleich käme, wenn sich eine tragbare Beziehung daraus entwickeln würde.
 

Frau M

User
Beiträge
2.668
  • #30
Ich bekomme was ich will, weil...
( Eintrag ins Tagebuch)
 
Zuletzt bearbeitet: