Beiträge
6
Likes
0
  • #1

Bitte um eure Meinung; sofort telefonieren?

Hallo liebe PShipper :)
Wie steht Ihr dazu...?

Erste Mails werden ausgetauscht.
Männer möchten meistens schnell zu WA wechseln und/oder statt schreiben sofort telefonieren.
Ich verschaffe mir gern erstmal über 's schreiben ein Gefühl, wie die Kommunikation läuft.
Wie der Mensch "tickt"... ob das Interesse nicht erst super hoch und ebenso schnell wieder weg ist...

Vielen Dank im Voraus-
ich bin gespannt auf Eure Meinung...
Mit lieben Grüßen
https://goo.gl/9x8SDG
Katrin
 
Beiträge
8.079
Likes
7.874
  • #2
Katrin, jeder hat so sein Tempo. Manche wollen lange schreiben, andere schnell telefonieren oder gleich treffen. Du musst für Dich das passende Tempo finden mit dem dazu passenden Kontakt.

Je länger ein Kontakt auf schriftlicher Ebene oder per Telefon aufrecht erhalten wird, um so mehr baut sich ein "Wunschbild" auf, dass der Realität meist nicht standhält. Und man kann super miteinander schreiben und telefonieren. Wenn im Date dann keine "Chemie" aufkommt, ist die Enttäuschung um so größer.

Einige Mails, dann 1-2 Telefonate und wenn das gut läuft, ein Date ausmachen. Das ist aus meiner Erfahrung ein ganz guter Weg. Wobei ich da äußerst flexibel bin. Ich habe mich auch schon getroffen, ohne zu telefonieren. Was ich nicht mehr mache, sind endlose Schreibereien. Nach 5 Mails muss es sich steigern - mit Telefonat oder Date.
 
  • Like
Reactions: straulo and m0rph3us
Beiträge
377
Likes
288
  • #3
Guten Abend Katrin,

​meine Parshipzeit war auch eher von Ungeduld geprägt: Schnell auf WartsAb wechseln, telefonieren, treffen, verabschiedet werden. Ich war irgendwann so genervt davon, dass ich gekündigt habe und meine Restlaufzeit habe "einfrieren" lassen.

​Und dann geschah etwas Merkwürdiges: Ich habe trotzdem eine Dame kennengelernt, mit der ich seit Mitte Dezember im Kontakt bin. Im Schnitt jeden Abend zwei bis drei Stunden Chat auf Facebook, telefoniert haben wir noch nie - aber inzwischen habe ich sie auch schon dreimal besucht. Manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich ungeduldig werde. Und dann leiste ich mir "kleine Frechheiten", die aber "sehr wohlwollend" aufgenommen werden. Schritt für Schritt scheint hier etwas Schönes zu wachsen.

​Wahrscheinlich bin ich hier damit ein Exot - auch wenn ich zugeben muss, nicht ganz freiwillig. So wie es sich entwickelt, bin ich genau dafür aber dankbar.
 
Beiträge
716
Likes
550
  • #4
Ich gehöre zu den unerfahrenen und will mich auf keinen Fall schnell treffen. Ich brauche erst ein Gefühl für den Mann und ein grundvertrauen. wahrscheinlich habe ich aus diesem Grund keinen besonderen Erfolg. Getroffen habe ich mich bisher mit niemandem. ☹️
Aber ich glaube, das liegt daran, dass ich einfach zuviel Angst habe. also mach es besser als und Trau dich
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #5
Vielen Dank!
Ewig schreiben will ich auch nicht aber erstmal um für mich "reinspühren" zu können ob die Kommunikation und Wellenlänge überhaupt passt.
Bei manchen kommt die Bitte um ein schnelles Gespräch- (Offen so geschrieben!)- weil es zu anstrengend ist zu schreiben :-(
Da frage ich mich dann: Wieviel möchte denn dieser Mensch wohl (nicht) in unsere zukünftige Partnerschaft investieren...?
Wenn ich ein gutes Gefühl beim schriftlichen Austausch habe, telefoniere ich sehr gerne und treff mich auch sehr gerne!
Das "gut riechenkönnen" ist ja das Wichtigste als Start...
 
Beiträge
517
Likes
583
  • #6
Ich bin auch nicht der Freund einer elend langen Hin- und Herschreiberei.

Ein paar Mails, dann kommt das Thema Date oder zumindest Telefon auf den Tisch.

Ob man vor dem Date telefonieren soll/muss, oder nicht, ist wohl von Fall zu Fall unterschiedlich.

Ich hatte zwei Dates, da wurde vorher nicht telefoniert, bei einem weiteren telefonierten wir über eine Stunde und machten da dann das Date aus (demnächst folgt Date Nr.3 mit ihr).

Ein Patentrezept gibt es aber wohl nicht, da tickt eben jeder verschieden.
 
Beiträge
644
Likes
392
  • #7
@ Frau D: Langer schriftlicher Kontakt halte ich auch für schlecht. Das Problem ist nicht nur das von lisalustig angesprochene entstandene Wunschbild, das der Realität nicht standhält sondern noch etwas anderes: Wenn man erst lange hin und her mailt und dann womöglich noch lange oder öfters telefoniert vor dem ersten Realdate, kann es sein, dass man sich beim Realdate wenig oder nichts zu erzählen hat. Aufgrund dessen entsteht dann der Eindruck, dass der getroffene Mensch nicht interessant genug für eine Beziehung ist.

Ich habe den Eindruck, die meisten Frauen hier auf Facebook wollen erstmal drei Monate nur hin und her mailen. Scheinbar reicht den meisten Frauen hier auf Facebook schriftlicher Kontakt und das für min. 500 Euro Gebühren.

Ich frage mittlerweile gar nicht mehr nach telefonieren geschweige denn einem Realtreffen. Mich interessiert dabei, wie ernsthaft die Frau eine Partnerschaft in der Realität sucht oder ob die Frau schlicht grenzdebil ist.
 
Beiträge
510
Likes
294
  • #8
Hallo Frau D!
Ich empfehle anderen, so schnell wie möglich zu WA zu wechseln, zu telefonieren, sich zu treffen. Meine Erfahrung bei PS ist, dass die Frauen, die das nicht "mitgemacht" haben, kein echtes Interesse an mir hatten, zumindest hat sich daraus nie ein Date ergeben. Vlt. war ich mit diesen zurückhaltenden Damen aber auch einfach nicht kompatibel und das hat sich dann bereits in diesem Kommunikationsverhalten gezeigt.
Ich kann dir nur den Tipp an die Hand geben, dass wenn du zwar wirklich Interesse an dem Mann hast, aber nicht telefonieren willst, du ihm ganz eindeutig zu verstehen gibst, dass du eben von der langsameren Sorte bist, du aber nicht mit x-Männern Kontakt hast und er nur Nummer 25 auf der Warteliste ist. Das ist ganz wichtig, damit der Mann nicht frustiert aufgibt.
Mir hat das Telefonieren immer sehr geholfen, denn einige Damen disqualifizierten sich sehr schnell. Hätte ich erst noch wochenlang mit denen geschrieben, wäre die Zeit vergeudet gewesen (was die Partnersuche betrifft zumindest).
Tue das, was du für richtig hältst. Wenn du dich bei einem Telefonat unwohl fühlst, weil es dir noch zu früh ist, wird deinem Gesprächspartner das negativ auffallen.
 
Beiträge
12.592
Likes
6.809
  • #9
Zitat von Git80:
Ich kann dir nur den Tipp an die Hand geben, dass wenn du zwar wirklich Interesse an dem Mann hast, aber nicht telefonieren willst, du ihm ganz eindeutig zu verstehen gibst, dass du eben von der langsameren Sorte bist, du aber nicht mit x-Männern Kontakt hast und er nur Nummer 25 auf der Warteliste ist. Das ist ganz wichtig, damit der Mann nicht frustiert aufgibt.
Das ist ein Tipp aus Sicht leicht frustrierter Männer. Ob Frauen so jemanden attraktiv finden, eine andere Sache...

Was ist denn, wenn er noch in Kontakt mit 25 anderen Frauen ist? So ein Bekenntnis, daß man nicht mehrgleisig fährt, sollte von jedem kommen. Je früher, je besser. Das ist eine vertrauenbildende Maßnahme. Bleibt sie aus vom Gegenüber, kann man sich seinen Teil denken.
 
Beiträge
510
Likes
294
  • #10
Zitat von fafner:
Das ist ein Tipp aus Sicht leicht frustrierter Männer. Ob Frauen so jemanden attraktiv finden, eine andere Sache...

Was ist denn, wenn er noch in Kontakt mit 25 anderen Frauen ist? So ein Bekenntnis, daß man nicht mehrgleisig fährt, sollte von jedem kommen. Je früher, je besser. Das ist eine vertrauenbildende Maßnahme. Bleibt sie aus vom Gegenüber, kann man sich seinen Teil denken.

Wenn ER noch Kontakt mit 25 anderen Frauen hat, dann wird er mit 99% Wahrscheinlichkeit auf die Aussicht, dass Frau D nicht telefonieren möchte, mit Kontaktabbruch reagieren. Dann weiß sie zumindest, woran sie ist.
 
Beiträge
745
Likes
106
  • #11
Ich habe das wie in Weihnachten bei Hoppenstedts gemacht. Also erst gemütlich und dann gab es Geschenke.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #12
Hallo und Dankeschön!

Auch wenn hier meiner Meinung nach zum Teil leider sehr verallgemeinert, unterstellt und übertrieben wird.

Aus "Erste Mails werden ausgetauscht.
Männer möchten meistens schnell zu WA wechseln und/oder statt schreiben sofort telefonieren."

3 Monate abzuleiten finde ich fraglich auch schrieb ich nichts von ewig...oder?
Und Facebook...?

Denn es geht mir genau um die Frage: 1-2 Mails und der Wunsch zu telefonieren....

Schönen Start ins Wochenende

mit lieben Grüßen

Katrin
 
Beiträge
8.079
Likes
7.874
  • #13
@Katrin

Wenn Du noch nicht telefonieren willst, dann schreib ihm doch, dass Du ihn vor einem Telefonat gern noch auf schriftlichem Wege etwas besser kennenlernen möchtest.

Es kann dann sein, dass es nicht seine Kennlertempovorstellung ist und er Dich verabschiedet.

Guck auch, wie viele Zuschriften Du so hast. Neue Mitglieder werden gern bestürmt, was sich dann aber stark legen kann (Alter/Region spielen eine große Rolle). Wenn Dich ein Mann wirklich interessiert, trau Dich und telefoniere. Da merkst Du schnell, ob weiteres Sinn macht.
 
Beiträge
517
Likes
583
  • #14
Zitat von Frau D:
Hallo und Dankeschön!

Denn es geht mir genau um die Frage: 1-2 Mails und der Wunsch zu telefonieren....

Wenn der Wunsch zu telefonieren aus der Faulheit heraus zu schreiben resultiert, dann bin ich vollständig bei dir.

Bei jemandem, der sich nicht einmal für das Schreiben einiger Mails bemühen will, muss man sich tatsächlich die Frage stellen, wie stark er sich später (z.B in einer Partnerschaft) bemühen will bzw. wird.

Die andere Seite ist aus meiner Sicht die: Ich suche hier eine Partnerin und keine Brieffreundin (die habe ich nämlich schon).
Wenn man nach einigen Mails merkt, dass man gut kommunizieren kann und auch sonst ein gutes Gefühl hat, spricht nichts dagegen, das Thema "Date" oder "Telefon" anzusprechen.

Da tickt halt auch jeder verschieden: Es gibt durchaus Frauen, die es als mangelndes Interesse an ihr deuten, wenn man nur schreibt und schreibt und nicht mal konkret zur Sache kommt (Date).

Deswegen halte ich es grundsätzlich so: Nach 4 bis 5 Mails, wenn man merkt, dass es passen könnte und ein gutes Gefühl da ist, wird das Date angesprochen.

Wenn sich die Frau noch unsicher ist und noch etwas mehr schreiben möchte (was bisher bei mir noch nicht vorgekommen ist), wäre das auch ok für mich - aber nicht wochenlang.
 
  • Like
Reactions: Truppenursel
Beiträge
30
Likes
5
  • #15
Ich treffe mich sogar auch mal ganz spontan mit jemandem. Dazu sucht man ja - um sich kennzulernen. Und das geht nun mal nur real. Wenn die Nachrichten passen, warum nicht? Online kommuniziert man halt mit einer Idealvorstellung. Ich mag es nicht, wenn das so lange geht. Die Enttäuschung hinterher ist dann halt umso größer, wenn es so gar nicht passt. Telefonieren kann einen einen Schritt weiterbringen - aber auch das ist eben nicht durch ein reales Treffen zu ersetzen.
 
  • Like
Reactions: lisalustig
Beiträge
30
Likes
2
  • #16
Zitat von Frau D:
Hallo liebe PShipper :)
Wie steht Ihr dazu...?

Erste Mails werden ausgetauscht.
Männer möchten meistens schnell zu WA wechseln und/oder statt schreiben sofort telefonieren.
Ich verschaffe mir gern erstmal über 's schreiben ein Gefühl, wie die Kommunikation läuft.
Wie der Mensch "tickt"... ob das Interesse nicht erst super hoch und ebenso schnell wieder weg ist...

Vielen Dank im Voraus-
ich bin gespannt auf Eure Meinung...
Mit lieben Grüßen
https://goo.gl/9x8SDG
Katrin

Hallo,

ein Schriftbild mag ja gut und schön sein (abgesehen vom Inhalt) aber ich finde über die Stimme läßt sich weitaus mehr transportieren. Der telefonische Kontakt ist für mich der erste Kontakt, welcher nicht eher abstrakt sondern menschlich ist.
Also ja, so schnell wie möglich telefonieren. Wer Bedenken hat kann ja die Rufnummerunterdrückung nutzen.

MfG
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #17
ich frage mich immer wieder, wieso so viele Männer reale Treffen scheuen.
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #18
Bei PS suchen die meisten nach einem Partner, nicht nach einer Brieffreundschaft. Ich halte es für wichtig, nach ein paar Nachrichten auch zu telefonieren. Ich mag nicht ewig zu schreiben. Ein Gespräch ist besser, es lässt dem Gegenüber keine Stunden/Tage Zeit für die passende Antworten. Wie der Mensch "tickt" wirst Du durch mails nicht herausfinden, womöglich hilft sogar jemand bei der Verfassung... Am Telefon ist dafür keine Zeit. Du bekommst ein direktes Feedback... Oder hast Du selbst Angst davor???
Und ist das Gespräch "sehr gut" verlaufen, sollte man sich auch zeitnah treffen. Sonst führt es ins nichts.
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #19
Zitat von Rubena:
Ich gehöre zu den unerfahrenen und will mich auf keinen Fall schnell treffen. Ich brauche erst ein Gefühl für den Mann und ein grundvertrauen. wahrscheinlich habe ich aus diesem Grund keinen besonderen Erfolg. Getroffen habe ich mich bisher mit niemandem. ☹️
Aber ich glaube, das liegt daran, dass ich einfach zuviel Angst habe. also mach es besser als und Trau dich

Hi Rubena,

Du musst Dich nicht schnell mit jemandem treffen wenn es Dir zu schnell geht. Du hast Deine Geschichte hier erzählt und jeder kann es nachvollziehen. Da gibt es jedoch ein "aber"...
Dein PS Kontakt weis nichts davon. Und wenn er (wie ich selbst auch) keine ewige Brieffreundschaft pflegen will, wird er nach einigen Nachrichten den Kontakt womöglich abbrechen. Du solltest zumindest nach ein paar Nachrichten einem Telefonat zustimmen.
Notfalls mit einer pre-paid Karte, ohne WartsAb, oder Du rufts an, mit unterdrückter Nummer... um etwaigen Belästigungen zu entgehen, sollte sich der Typ als Psycho erweisen...
Alles andere wird sich dann ergeben.
 
Beiträge
10
Likes
4
  • #20
Ich schreibe jetzt seit zwei Wochen mit einer potentiellen Kandidatin sehr nett, manchen Tag sogar mehrere Nachrichten. Ich habe ihr meine Handynummer zu kommen lassen aber sie reagiert nicht drauf und schreibt weiter auf PS. Meine Anfragen und Termine für eine Date hat sie alle recht souverän mit anderen Vorhaben gecancelt.Gegenvorschläge kommen keine. Ich weiß hier auch nicht mehr weiter. Soll ich jetzt ein Ultimatum stellen und Druck aufbauen? Einerseits finde ich ihre Bilder toll und wir schreiben auf einer Wellenlänge, andererseits will ich wissen ob es mit der Livechemie passt. Was mich aber am meisten verunsichert, ist die Tatsache, dass wir recht nah beieinander wohnen und ein Treffen nicht mit großem Aufwand verbunden wäre.
Wie lange soll ich hier noch Ausdauer zeigen?
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #22
Schönes Beispiel für die Instrumente der Verdummungsindustrie. Etwa das Bereitstellen von Vokabeln wie "Benching". Paßt immer, wenn sich jemand Luft machen will. Tut so, als erkläre es etwas. Aber erklärt nichts, sondern typisiert, labelt, natürlich in abwertendem Ton.
Und weils englisch ist, erscheint es dem provinziellen Deutschforisten umso wissenschaftlicher.
Ich dachte mal, solche Vokabeln würden in einigermaßen aufgeklärten Kreisen nur aus Parodielust verwendet. Inzwischen glaube ich, daß es einige tatsächlich ernst meinen. - Und damit sicherlich auch gut meinen. Die führen ja natürlich nichts Böses im Schilde. Sie sind halt Konsumenten der Kolummnensprache, arme Opfer und Befehlsempfänger der Labelindustrie.
Lustigerweise entmündigen dieselben, die da Konsumopfer sind, junge Frauen, indem sie ihnen völlig unbesehen jede Autonomie in der Partnerwahl abstreiten, wenn sie sich für jemand anderes entscheiden, als sie ihnen vorschreiben möchten.
Wirklich irre, was es hier im Forum alles so zu lesen gibt! :)
 
  • Like
Reactions: IPv6
Beiträge
9.343
Likes
6.308
  • #23
Es ist wirklich heikel, wenn man nicht versteht, dass ein "Phänomen" zuerst da war und dann schließlich einen Namen bekommen hat.
So funktioniert Sprache. Wir benennen "Dinge", damit man über die selbe Sache kummuniziert.
Sonst redet der eine über Äpfel und der andere über Birnen. Gibt natürlich auch Menschen, die weder Äpfel noch Birnen akzeptieren. Die reden dann halt stattdessen lieber über IRGENDWAS.
 
  • Like
Reactions: lisalustig and fafner
Beiträge
745
Likes
106
  • #24
Ich kaufe ein "O". ツ
 
Beiträge
517
Likes
583
  • #26
Zitat von shadowman:
Ich schreibe jetzt seit zwei Wochen mit einer potentiellen Kandidatin sehr nett, manchen Tag sogar mehrere Nachrichten. Ich habe ihr meine Handynummer zu kommen lassen aber sie reagiert nicht drauf und schreibt weiter auf PS. Meine Anfragen und Termine für eine Date hat sie alle recht souverän mit anderen Vorhaben gecancelt.Gegenvorschläge kommen keine. Ich weiß hier auch nicht mehr weiter. Soll ich jetzt ein Ultimatum stellen und Druck aufbauen? Einerseits finde ich ihre Bilder toll und wir schreiben auf einer Wellenlänge, andererseits will ich wissen ob es mit der Livechemie passt. Was mich aber am meisten verunsichert, ist die Tatsache, dass wir recht nah beieinander wohnen und ein Treffen nicht mit großem Aufwand verbunden wäre.
Wie lange soll ich hier noch Ausdauer zeigen?


Zwei Wochen Schreiberei sind schon viel zu lange.

Telefonieren will sie offensichtlich nicht, Datevorschläge werden ohne Gegenvorschläge abgebügelt.

Da scheint mir das Interesse der Dame nicht übermäßig groß zu sein.

Ich würde ihr jetzt nochmal mehr oder weniger deutlich machen, dass du keine Brieffreundschaft suchst, sondern eine Partnerin und sie ggf. auch fragen, ob sie tatsächliches Interesse an dir hat.

Kommt dann wieder keine klare Antwort, dann würde ich den Kontakt abbrechen (ausser, du suchst tatsächlich eine Brieffreundschaft).
 
Beiträge
9.343
Likes
6.308
  • #27
Zitat von fafner:
Es gibt auch einfach mittlerweile eine große Verunsicherung unter den Männern. Kann ich auch verstehen. Mann muß ja nur dieses Forum hier lesen. Tenor: Männer sind an allem schuld und können obendrein nichts richtig. :)

nope. Benching kann sowohl von einer Frau als auch von einem Mann betrieben werden. Das ist gender-unabhängig mein lieber fafner ;)
 
Beiträge
12.592
Likes
6.809
  • #28
Aber die Verunsicherung unter den Männern nicht, liebe Julianna. :)
 
Beiträge
12.592
Likes
6.809
  • #29
Zitat von Ronzheimer:
Zwei Wochen Schreiberei sind schon viel zu lange.
Finde ich überhaupt nicht. Das ist gar nix.

Da scheint mir das Interesse der Dame nicht übermäßig groß zu sein.
Ja, vielleicht ist auch noch gar keins da und kommt erst recht nicht, wenn Herr Ronzheimer immer so ungeduldig ist. :)

Ich würde ihr jetzt nochmal mehr oder weniger deutlich machen, dass du keine Brieffreundschaft suchst, sondern eine Partnerin und sie ggf. auch fragen, ob sie tatsächliches Interesse an dir hat.
Gewiß, Drohungen sind ja auch so irre sexy. Wenn mir eine Frau so etwas schriebe, würde ich sie für nicht ganz dicht erachten.

Oder im Forumssprech: needy. :p
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
517
Likes
583
  • #30
Zitat von fafner:


Für eine Brieffreundschaft ist das sicherlich nix,
Um festzustellen, ob man gut miteinander kommunizieren kann und auch sonst in etwa auf einer Wellenlänge liegt, ist es in meinen Augen viel zu lang (wie schon geschrieben - ich akzeptiere da aber auch andere Meinungen).

Insbesondere, wenn @shadowman bereits Interesse an einem Date oder Telefonat geäußert hat und hierauf nicht eingegangen wird.

Zitat von fafner:
Ja, vielleicht ist auch noch gar keins da und kommt erst recht nicht, wenn Herr Ronzheimer immer so ungeduldig ist. :)


Wenn sich nach zwei Wochen noch kein ernstliches Interesse nach weiterem Kennenlernen (Date oder zumindest Telefon) eingestellt hat, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich in den nächsten Wochen noch einstellt wohl eher gering.

Da ist der Onkel Ronzheimer gar nicht ungeduldig, er sieht die Sache einfach von seinem Standpunkt aus.

Zitat von fafner:
Gewiß, Drohungen sind ja auch so irre sexy. Wenn mir eine Frau so etwas schriebe, würde ich sie für nicht ganz dicht erachten.

Och, Drohungen sehen doch nochmal ganz anders aus.

Er soll ja nur eine Frage stellen - eine berechtigte Frage, ob denn überhaupt Interesse besteht (angesichts der "Vorgeschichte" doch sicherlich nicht ganz unberechtigt).

Wenn dann nix kommt, kann man ja (ganz ohne "Drohungen") den Kontakt beenden - oder aber weiterschreiben, bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag (darf ja jeder für sich selbst entscheiden ;-) )