Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #16
Die meisten machen ja auch immer wieder das gleiche falsch, und das meiste davon sind formale Punkte,
Mir stößt bei dir bloß auf, mit welcher Selbstsicherheit du diese "formalen" Punkte als absolut gültig verkaufst.
Bloß, weil dir die Absatzhöhe und offenbar die langen Haare wichtig sind, brauchst du nicht jeder Frau einreden, dass das ein Muss ist, das zu schreiben.
 
Beiträge
28
Likes
43
  • #17
Vielen Dank
SeTi :) für das positive Feedback.
und allen anderen auch für Ihre Mühe.

Was ich noch anmerken möchte zu meinem Beruf:

Ich soll nicht Beamtin angeben sondern nur meinen Beruf. Aber ich bin Beamtin in der Kommunalverwaltung. Was soll ich denn da sonst schreiben? Diplom-Verwaltungswirtin? Und da gehen dann keine Schubladen auf?
Bei mir gehen auch Schubladen auf wenn einer Chefarzt, sehr attraktiv, erfolgreich und sensibel ist.

Zeit mal die Kommoden aufzuräumen vielleicht :D:p

Vielleicht bin ich auch etwas langweilig aber trotzdem liebenswert ;)
Insgesamt kommt es vielleicht darauf an sich zu entscheiden ob man ein möglichst erfolgreiches oder authentisches Profil haben möchte.
 
Beiträge
283
Likes
215
  • #18
@JoeKnows

Nun, du bist der einzige der hier predigt, dass alles seinen angestammten Platz hat, ... Aussehen zu beginn, Date am ende.
Dann Frage ich dich einfach wer das vorgegeben hat wo was in einem PSProfil zu sein hat.
Was ein Satzaufbau mit der Platzierung zu tun hat, will sich mir nicht so recht erschließen .

Ich hätte schon gerne eine Antwort auf meine Frage ... Warum predigt du das dann so vehement wenn es nicht sein Anspruch ist?

Eine Profilberatung hat doch in erster Linie etwas mit persönlichen Vorlieben zu tun, denn alles andere wäre doch nicht ehrlich und nur iwo abgekupfert?

Zum Thema wen ich wann anschreibe, ist schnell erklärt.
Wenn mich ein Profil anspricht, dann werde ich es auch anschreiben.
Die Kriterien sind jetzt aber sicher nicht wie das Profil ausgefüllt ist, ob alles an seinem Platz ist oder sonst welche Vorgaben erfüllt.

Ich persönlich muss ein Gefühl für das Profil bekommen, das ist das einzige Kriterium das zählt.

LG
SeTi
 
Beiträge
955
Likes
998
  • #19
Bloß, weil dir die Absatzhöhe und offenbar die langen Haare wichtig sind, brauchst du nicht jeder Frau einreden, dass das ein Muss ist
Ich habe noch nie geraten "lange Haare" zu erwähnen, sondern die Haarlänge. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie man ein Profil von sich für die Partnersuche anlegen kann, und dann darin Haarfarbe und Haarlänge nicht erwähnt.

Manche Beschreibungen des "Äußeren" in Frauenprofilen hier könnten auch auf meinen besten Kumpel passen. Überflüssig zu erwähnen, dass ich den nicht anschreiben würde. Absatzhöhe und (meistens) Haarlänge sind aber typisch weibliche Attribute, die aus der beschriebenen Person automatisch ein weibliches Wesen machen. Außerdem kann zu diesen Punkten JEDE Frau was sagen, deshalb kann man auch JEDER Frau diesen Tipp geben.
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #20
Mir stößt bei dir bloß auf, mit welcher Selbstsicherheit du diese "formalen" Punkte als absolut gültig verkaufst.
Bloß, weil dir die Absatzhöhe und offenbar die langen Haare wichtig sind, brauchst du nicht jeder Frau einreden, dass das ein Muss ist, das zu schreiben.
ich finde das mit der bevorzugten absatzhöhe auch etwas speziell, aber hier darf ja jeder äußern, was er für optimal hält. es sind ja alles nur vorschläge. du musst ja nicht alles sklavisch befolgen ;)
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #21
Was soll ich denn nun angeben? BMI? Kleidergrösse?
Das was man hier in den Vorgaben auswählen kann!

Weil viele Leute die gleichen Profile mit den gleichen, einheitlichen Angaben haben... Denn gerade DAS ist eben NICHTG individuell. Fast ALLE schreiben hier nur Halbsätze... Fast ALLE finden AfD doof und wenn jemand hier der fünfhunderteinundahzigste User ist, der das gleiche schreibt, was hat das mit Individualität zu tun?
Und wer z.B. hier kein Foto im Profil hat, der ist auch irgendwie "individuell" - trotzdem wird er keine Chance haben.

Ich soll nicht Beamtin angeben sondern nur meinen Beruf. Aber ich bin Beamtin in der Kommunalverwaltung. Was soll ich denn da sonst schreiben?
Du "sollst" erstmal garnix. Ich gebe Dir hier nur Feedback
Naja, was machst Du denn? In Deiner Stellenbeschreibung steht doch bestimmt nicht "Beamtin" sondern irgendwas wie "Sachberarbeiter" oder so. In dem Fall schreib doch "Sachberarbeiterin im öffentlichen Dienst".

Wirkt hundert mal sympathischer als "Beamtin"!

Insgesamt kommt es vielleicht darauf an sich zu entscheiden ob man ein möglichst erfolgreiches oder authentisches Profil haben möchte.
Nein! Das muss sich nicht widersprechen! Da ist der Job das beste Beispiel: "Diplom-Verwaltungswirtin" ist nicht wenider authentisch als "Beamtin", wirkt aber um ein Vielfaches weniger.


Die meisten Leute stellen hier ihre Profile ein, weil sie in irgendeiner Form Probleme haben, an Kontakte zu kommen. Irgendwas funktioniert also nicht so wie sie sich das vorstellen.

Jetzt kann man natürlich sagen: "Ich bin individuell, deswegen lasse ich das so!" Aber dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch die Reaktionen auf das eigene Profil so bleiben werden.
Es gibt nunmal Punkte die einem selber nicht auffallen. Wenn ich Opel fahren würde, würde ich hier zum Beispiel vermutlich weiterklicken. Wenn diese Reaktion wirklich GEWÜNSCHT ist, ist das ja okay. Aber vielleicht würde sich Herzdrachen ja doch in einen Open setzen, wenn der richtige Mann ihn besitzt.


Wer mit Feedback nicht klarkommt und hier nur Lobhudeleien haben will, der sollte sein Profil hier nicht einstellen.

Finde es auch immer interessant, wie die Profile hier oftmals von "mutigen Rettern" gegen das Feedback verteidigt werden. Seltsamerweise sind die Retter aber immer vom anderen Geschlecht und auch immer im gleichen Alter wie die Ratsuchenden - ein Schelm, werde böses denkt.

Nun, du bist der einzige der hier predigt, dass alles seinen angestammten Platz hat, ... Aussehen zu beginn, Date am ende.
Damit hat er aber nunmal auch recht! Ein Profil sollte auch eine gewisse Spannungskurve haben und dem entgegenkommen, was die Leute als erstes interessiert - und das ist nunmal das Aussehen und als Übergang zu einem Date schreibt man die Datevorstellungen dann eben als letztes.

Eine Profilberatung hat doch in erster Linie etwas mit persönlichen Vorlieben zu tun, denn alles andere wäre doch nicht ehrlich und nur iwo abgekupfert?
Wie schon mehrfach gesagt: Ein Profil hier ist wie eine Bewerbung um einen Job. Und klar... In einer Bewerbung kann ich auch die Anrede weglassen, meinen Lebenslauf handschriftlich verfassen und in grüner Schrift auf rosa Papier schreiben. Aber trotz aller Individualität gibt es einfach allegemeine, gängige Dinge die funktionieren und Dinge, die man besser bleiben lässt.
Den unbekannten Personaler im Vorstellungsgespräch zu dutzen ist sicherlich auch total "individuell". Trotzdem würde ich das nicht empfehlen.



Und wer bist du, dass du meinst hier vorgeben zu können was richtig oder falsch ist??
Ich bin jemand der schon mehrere Leute bei der Partnersuche gecoacht hat. Bisher durchweg erfolgreich. Gerade habe ich ein Buch zu dem Thema Online-Dating geschrieben in dessen Zuge ich sehr viele Leute interviewt habe.
Ich denke also schon, dass ich einigermaßen weiß, wovon ich rede.
 
Beiträge
955
Likes
998
  • #22
Nun, du bist der einzige der hier predigt, dass alles seinen angestammten Platz hat, ... Aussehen zu beginn, Date am ende.
Ich kann nur wiederholen: Man lernt in der Schule, dass man beim Schreiben von Texten die Reihenfolge beachten muss. Man lernt, dass jeder Text eine Einleitung und einen Schluss haben soll. Man lernt außerdem, dass der Anfang und das Ende eines Textes am wichtigsten sind, weil die dem Leser am besten in Erinnerung bleiben. Man lernt auch, wie man Beschreibungen von Menschen, Tieren, Gegenständen anfertigen soll und dass man da "von außen nach innen, vom wichtigen zum unwichtigen" vorgehen soll.

Wenn man im RL jemanden kennenlernt, nimmt man ja auch zuerst das Äußere wahr. Deshalb gehört das Äußere im Profil für mich an den Anfang. Falls sich jemand explizit was anderes überlegt hat und dafür gute Gründe hat, ist das völlig in Ordnung - aber die meisten hier in der Profilberatung haben sich ja wohl eher gar keine Gedanken über eine Reihenfolge gemacht.

Für den Schluss gibt es auch andere sinnvolle Lösungen als das "Erste Date" (und was anderes habe ich eigentlich auch nie geschrieben). Aber "schlechte Laune" und "Allergien" gehören nach den oben aufgelisteten Kriterien sicherlich nicht dazu. Es gab hier auch schon Profile, die einen anderen guten Schluss hatten als das "Erste Date", und da habe ich dann auch nicht vorgeschlagen, das zu ändern.

Das "Erste Date" gehört aber auch zu den Punkten, zu denen JEDER etwas sagen kann (wenn nicht, sollte man sich nochmal überlegen, ob man beim Online-Dating richtig ist); und egal was man da schreibt, das passt immer ans Ende. Deshalb kann man da auch ganz generell den Tipp geben, das ans Ende zu stellen. Und in einem Bewerbungsschreiben würde man ja auch "Ich würde mich über ein Bewerbungsgespräch freuen" als LETZTEN Satz schreiben - und nicht irgendwo mitten drin oder am Anfang.


Merkwürdig ist schon, dass Ihr ausgerechnet diejenigen Tipps kritisiert, die sich super einfach realiseren lassen - Reihenfolge, Haarlänge, Absatzhöhe. Das kann nun wirklich JEDE sofort und ohne Aufwand umsetzen. Dafür muss man nicht lange nachdenken oder kreativ sein. Man muss sich dafür nicht verbiegen und vor allem muss man auch keinen Text löschen, den man vorher selbst toll fand. Und das hat IMMER eine positive Wirkung - egal was man da im Detail schreibt und egal welche Vorlieben der Leser hat.

DESHALB wiederhole ich das immer wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
283
Likes
215
  • #24
Wirkt hundert mal sympathischer als "Beamtin"!
WTF … Da ist mir Beamtin doch wesentlich lieber, das kann ich wenigstens einordnen. Ka warum das negativ sein soll …

Da ist der Job das beste Beispiel: "Diplom-Verwaltungswirtin" ist nicht wenider authentisch als "Beamtin", wirkt aber um ein Vielfaches weniger.
Das ist Schubladendenken … ganz ehrlich, will ich einen Partner der sowas macht??

Wie schon mehrfach gesagt: Ein Profil hier ist wie eine Bewerbung um einen Job.
Wie schon mehrfach geschrieben, … Nein ist sie nicht … ich will keinen Job hier, sondern eine Partnerin.

Ich bin jemand der schon mehrere Leute bei der Partnersuche gecoacht hat. Bisher durchweg erfolgreich. Gerade habe ich ein Buch zu dem Thema Online-Dating geschrieben in dessen Zuge ich sehr viele Leute interviewt habe.
Ich beglückwünsche dich dazu, … aber … habe ich dich danach gefragt??
Allerdings frage ich mich gerade warum du mir das so aufdrängst? Fishing 4 Kompliments?? Oder brauchst du eine Aufwertung deines Selbstbewusstseins?

Wenn man im RL jemanden kennenlernt, nimmt man ja auch zuerst das Äußere wahr. Deshalb gehört das Äußere im Profil für mich an den Anfang. Falls sich jemand explizit was anderes überlegt hat und dafür gute Gründe hat, ist das völlig in Ordnung
Siehst du, es geht doch … ganz wichtig ist eben dass es FÜR DICH an den Anfang gehört,
Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass es eben für dich wichtig ist wo was steht und das gewisse Antworten, sofern sie denn ausgefüllt sind, einen gewissen Standard haben sollen. Für mich es wichtig ist, wie etwas geschrieben wird und weniger wo das ganze nun im Profil steht. (ohne jetzt darauf einzugehen wie das ganze auf den zweiten Blick ausschaut, es geht primär um den ersten Eindruck.)


Noch kurz ein Wort zum Thema "Opel Fahren" (war hier noch kurz ein Thema und kam iwo, dass deswegen weiter geklickt wurde).

Wer sagt denn, dass man selbst keinen Opel fahren darf, sollte man(n) mit Herzdrachen zusammen kommen. die Aussage war doch ganz klar, dass Sie keinen Opel fahren würde. Gleich deswegen kindisch zu sein und wegklicken finde ich ein wenig übertrieben.

War jetzt nur ein Beispiel, das ganze kann man durch alles mögliche ersetzen.
Ein klein wenig mehr Lockerheit und Nachsicht sollte man gerade bei der Partnersuche schon an den Tag legen. Spinnt man das ganze dann weiter, wie soll es dann in einer Beziehung werden ?? Du machst das was ich will oder ich entsorge dich?? Oder geht es dann auf einmal, dass man sich auf sein gegenüber einlässt und einen Kompromiss findet ?

Fragen über Fragen … :D:D

lg
SeTi
 
Beiträge
955
Likes
998
  • #25
angenommen, frau würde da "ich trage gern jeans und chucks und habe kinnlange haare". reinschreiben. bringt das wirklich das, was du mit "positiver assoziation" meinst"?
Ja klar! Jeans und Chucks sehen doch geil aus - zumindest bei den Frauen, die mir da auf Anhieb einfallen - und dass es sich dabei um eine Frau handelt wird ja durch die kinnlangen Haare klar - und da fallen mir gleich mehrere gutaussehende und sympathische Frauen mit kinnlangen Haaren ein.

Genau DAS meine ich mit positiven Assoziationen.

Und jetzt rate mal, welche Assoziationen mir stattdessen durch den Kopf gehen, wenn frau beim Äußeren auf ihr Alter verweist, und das noch mit einem Konjunktiv ergänzt (sorry, couldn't resist :p)

Natürlich ist Dein Beispiel oben eine etwas kurze Version, und ich würde empfehlen, das noch zu ergänzen, auf jeden Fall mit der Haarfarbe - und "schlank" sollte da z.B. auch nicht fehlen, wenn frau das schon als Figur angibt.

ich finde das mit der bevorzugten absatzhöhe auch etwas speziell
Nee, ist es aber nicht, weil dazu eben JEDE Frau was sagen kann.

Es geht darum, sich nicht als Luftwesen darzustellen, sondern etwas Körperlichkeit in das Profil zu bringen. Ich würde auch empfehlen, Tatoos und Piercings zu erwähnen (und da sind wir dann wirklich außerhalb meiner Vorlieben) und enge Jeans und kurze Röcke. Aber DAS wäre dann wirklich etwas speziell, denn dazu kann eben nicht jede Frau was schreiben.
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #26
@JoeKnows : ich gebe zu, diese "bevorzugte absatzhöhe" triggert mich halt irgendwie. auch deshalb, weil ich in sooooo vielen männerprofilen von eher schlumpfig wirkenden männern diese sache mit der "frau, die sich gern fraulich kleidet" gelesen habe. und ich mich bisweilen gefragt habe, ob die erstens mal selbst in den spiegel geschaut haben, ob so ne braut überhaupt an ihre seite passt und ob sie zweitens alle einen kleiderständer suchen oder eine frau, die ebenfalls "mit beiden beinen im leben steht" (das ist nämlich eine wacklige angelegenheit, wenn frau ständig in high heels herumstolpern soll...). so sachlich wie du es jetzt schreibst, gehe ich da schon eher mit ;)
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #27
Das ist Schubladendenken … ganz ehrlich, will ich einen Partner der sowas macht??
JEDER macht es. Ob er will oder nicht!

Mein Fehler. Hatte ich übersehen. Aber danke für die Glückwünsche. :)

Da ist mir Beamtin doch wesentlich lieber, das kann ich wenigstens einordnen.
Wie willst Du das einordnen?
Lehrer, Polizist, Briefträger... das können alles Beamten sein.

Nein ist sie nicht … ich will keinen Job hier, sondern eine Partnerin.
Die Mechanismen sind aber exakt die gleichen. Du hast eine schriftliches Profil mit ein paar Eckdaten, auf beiden Seiten. Man schaut ob man diese schriftlichen Profile beidseitig ansprechend findet, und dann geht man zum persönlichen Gespräch über.
Und da kann man noch so nett emotional und authentisch sein. Wenn der Lebsnlauf (das Profil) schlecht geschrieben ist und ein paar Dinge nicht beachtet werden, wird man scheitern.
 
Beiträge
283
Likes
215
  • #28
Ich weiß ja nicht welche Leute du kennst, aber das weise ich jetzt einfach mal zurück.
Habe in den letzten Jahren etliche kennen gelernt, die das nicht machen und vorurteilsfrei auf einen zugehen. Du kannst nie wissen welche Geschichte hinter einer Person steckt solange du nicht gesprochen hast mit der oder demjenigen.
Und genauso halte ich das auch, ergo bewerte ich, für mich selbst, kein Profi.

Beamtin Kommunalverwaltung … nun da kann man sich ja was ausmalen was die gute so macht, ist ja nicht so, dass da eben nur Beamtin steht. Und wenn, ich habe einen PC und kann sie ja anschreiben, sollte mich das interessieren.

Die Mechanismen sind aber exakt die gleichen. Du hast eine schriftliches Profil mit ein paar Eckdaten, auf beiden Seiten. Man schaut ob man diese schriftlichen Profile beidseitig ansprechend findet, und dann geht man zum persönlichen Gespräch über.
Und da kann man noch so nett emotional und authentisch sein. Wenn der Lebsnlauf (das Profil) schlecht geschrieben ist und ein paar Dinge nicht beachtet werden, wird man scheitern.
Rede dir das nur weiterhin ein, …

Bitte, … gerne

lg
SeTi
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #29
Das brauche ich mir nicht einreden. Das ist gängige Lehrmeinung in der Psychologie.

Über zwei Drittel von dem was bei uns im Kopf abgeht, läuft auf unterbewusster Ebene ab. Du meinst Du bist da anders?

Den unser Gehirn funktioniert mit Mustern, mit "Schubladen". Auch wenn Du es zurückweist.

Und wenn Du was gegen Schubladen-Denken machen willst:
Fange an Dir einzugestehen, dass auch Du von diesem Problem nicht verschont bist.
 
Beiträge
283
Likes
215
  • #30
Mein Bild über dich wird immer konkreter lieber D.VE.

Also fassen wir mal zusammen, ... Du bist Schriftsteller, Psychologe und wahrscheinlich auch noch was mit Gehirnchirug ??

Zu deinem zwei Dritteln gehören aber auch so Sachen wie Atmung, Herzschlag, Stoffwechsel usw. Ziehe das mal ab von deinen 66%, so wirst du schnell merken, dass da gar nicht mehr so viel übrig bleibt um das von dir so geschätzte Schubladendenken zu automatisieren.
Der Trick dahinter, und das müsstest du als (Hobby?)Psychologe wissen, dass man sich Zeit lässt mit der Bewertung von jemanden..
Ich sehe das auch nicht wirklich als Problem, sondern eher als Herausforderung jedem und ich meine auch jeden die selbe Chance zu geben, ganz gleich von Rasse, Aussehen, Einstellung oder Meinung.
Das mag für dich anstrengend klingen, ist aber allemal besser als Oberflächlichkeit und Besserwissertum.

Ich werde diese Diskussion jetzt aber beenden. Deine Schublade ist fertig und gefüllt.
ich danke dir, dass du mir die Chance gegeben hast dich einzuordnen, wurde bisher einfach nicht schlau aus dir.

LG
SeTi