Beiträge
174
Likes
0
  • #31
AW: Bindungsangst

Zitat von goldmarie:
Bei näherer Betrachtung wüsste ich doch lieber nicht, wie ich an einem Bindungsphobiker herumdrehen kann. Ich arbeite stattdessen vielleicht besser an meiner Partnerwahl.
Ich weiß gar nicht, ob es den Bindungsphobiker überhaupt gibt. Ist es nicht so, dass schon so manche/r Frau/Mann auf einmal jegliche Phobie gegen Bindung vergaß, als sie/er ihre/seinen Traumpartner traf?
 
Beiträge
174
Likes
0
  • #32
AW: Bindungsangst

Zitat von iceage:
also, ich binde mich gerne (ohne Trauschein;)) und so lange es dauert, so lange dauert es; je mehr ich versuche zu Hinterfragen, ob es der Lebenspartner ist, so mehr bringe ich Sand ins Getriebe in das Hier und Jetzt und das ist das Wichtigste! Ich glaube auch, je mehr ich nach dem Lebenspartner verlange, um so mehr übersehe ich meine Partner für heute und morgen!
So würde ich garantiert auch denken, wenn ich 10 Jahre älter werde. Aber so lange Kinderwunsch da ist, versuche ich schon, einen Partner auf Lebenszeit zu finden.
 
Beiträge
274
Likes
0
  • #33
AW: Bindungsangst

Zitat von Andre:
Der Punkt ist doch, dass wir in einem Alter sind, wo ein regelrechter Nestbau nicht mehr diese Notwendigkeit hat wie in dem Alter, wo wir noch Kinder wollten bzw. hatten. Ich finde, veränderte Prioritäten dürfen sich sehr wohl in der eigenen Lebenshaltung und im bevorzugten Beziehungsmodell widerspiegeln. Es wird ja immer viel von Erwachsenwerden, Reifen, Sich-Weiterentwickeln usw. geredet, aber genau das gehört auch dazu!
Mein Gefühl sagt: "Du hast völlig "Recht" ". Mein Verstand sagt: "Da bist Du wohl viel reifer als ich ..."
Und mit dem Willen kann man nix durchboxen, wenn Gefühl und Verstand so weit auseinander liegen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #34
AW: Bindungsangst

Zitat von luz do sol:
Aber so lange Kinderwunsch da ist, versuche ich schon, einen Partner auf Lebenszeit zu finden.
Das wünsche ich mir auch ohne Kinderwunsch immer noch. Der Unterschied ist wohl, dass man es ohne Kinderwunsch gelassener angehen kann und nicht soviel einkalkulieren und vorausplanen muss.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #35
AW: Bindungsangst

wie steht lisa eigentlich dazu?
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #38
AW: Bindungsangst

Zitat von luz do sol:
So würde ich garantiert auch denken, wenn ich 10 Jahre älter werde. Aber so lange Kinderwunsch da ist, versuche ich schon, einen Partner auf Lebenszeit zu finden.
wir versuchen letztendlich alle einen Partner auf Lebenszeit zu finden (außer diejenigen, die nur eine Nacht im Visier haben ;-)), nur jene, die sich das Fallenlassen erhalten haben, haben einfach mehr davon, sind viel näher am Partner dran! Pass auf, dass dir dein Kinderwunsch bei der Suche nicht im Weg steht, denn primär solltest du einen Partner für dich und deine Seele finden, der Rest kann sich von selber ergeben oder halt auch nicht! Kann dir sagen, dass fast alle Frauen (eigentlich alle), die ich getroffen habe und zwischen 30 und 40 waren, einen bewusst oder unbewussten Kinderwunsch hatten - du bist nicht alleine ...
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #39
AW: Bindungsangst

Zitat von iceage:
Pass auf, dass dir dein Kinderwunsch bei der Suche nicht im Weg steht, denn primär solltest du einen Partner für dich und deine Seele finden, der Rest kann sich von selber ergeben oder halt auch nicht!
Alles gut und schön... Eine Garantie für die lebenslange Haltbarkeit einer Beziehung gibt's natürlich sowieso nicht. Aber wie luz do sol hätte ich - als ich noch in diesem Alter war - an eine Partnerschaft mit Kinderwunsch andere Maßstäbe angelegt. Die Idee, einen Großteil meines Lebens u.U. als alleinerziehende (bzw. das gemeinsame Sorgerecht organisierende) Mutter zu fristen, fand ich ich nämlich immer ausgesprochen 'unsexy'.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #40
AW: Bindungsangst

Zitat von Foristin:
Alles gut und schön... Eine Garantie für die lebenslange Haltbarkeit einer Beziehung gibt's natürlich sowieso nicht. Aber wie luz do sol hätte ich - als ich noch in diesem Alter war - an eine Partnerschaft mit Kinderwunsch andere Maßstäbe angelegt. Die Idee, einen Großteil meines Lebens u.U. als alleinerziehende (bzw. das gemeinsame Sorgerecht organisierende) Mutter zu fristen, fand ich ich nämlich immer ausgesprochen 'unsexy'.
Welche Maßstäbe wären die deinen gewesen?
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #42
AW: Bindungsangst

Zitat von Foristin:
Das kann ich im Nachhinein nicht mehr genau sagen (ist ja schon lange her) und lässt sich auch nicht an 'Fakten' festmachen. Aber: es hätte schon ein starkes Vertrauen in die Dauerhaftigkeit einer Beziehung gebraucht.
ja, aber genau darum geht's doch! Zuerst einen Partner für sich suchen und erst wenn's passt gemeinsam den nächsten Schritt gehen! Natürlich glaube ich schon auch, dass mich meine Frau niemals geheiratet hätte (oder sich auserwählen hat lassen ;), wenn ich nicht überzeugter Kinderfan gewesen wäre, aber der Partner muss im Vordergrund bei der Partnersuche stehen, sonst, glaube ich, wird die Zukunft noch "schlimmer" als "nur" alleinerziehend ...

... oder ich Landei hab's nur nie kapiert, dass ich nur wegen der Kinderfreundlichkeit erhört wurde ;), auf alle Fälle, war sie nie alleinerziehend ...
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #43
AW: Bindungsangst

Zitat von iceage:
ja, aber genau darum geht's doch! Zuerst einen Partner für sich suchen und erst wenn's passt gemeinsam den nächsten Schritt gehen!
Es gibt schon Menschen, die im Zeitalter der seriellen Monogamie als LAG (Lebensabschnittsgefährten), mit denen man eine schöne Zeit verbringen kann, in Frage kommen - aber eben nicht, wenn man den Wunsch hat, Kinder zu kriegen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #44
AW: Bindungsangst

Zitat von Foristin:
Es gibt schon Menschen, die im Zeitalter der seriellen Monogamie als LAG (Lebensabschnittsgefährten), mit denen man eine schöne Zeit verbringen kann, in Frage kommen - aber eben nicht, wenn man den Wunsch hat, Kinder zu kriegen.
Die "Aufgabe" bestünde darin, einen für beides zu finden.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #45
AW: Bindungsangst

Zitat von luz do sol:
[...]erfahrungsgemäß erkennt man meist (sicherlich auch mit einigen Ausnahmen) ehrliches Interesse am anderen Menschen meiner Meinung nach daran, dass nicht so schnell aufs Ganze gegangen wird. Zudem finde ich die Spannung, die dabei entsteht, auch ganz reizvoll.;-)
Als Mann denk ich, "Anscheinend ist ihr Sex nicht wichtig. Kann ja heiter werden. Will ich mir das wirklich antun? Womöglich noch für immer?".

Mal andersherum - wie sollte denn ein Mann "testen", ob eine Frau wirklich an ihm interessiert ist?