LucyPelham

User
Beiträge
14
  • #1

Bin ich zu arrogant?

Mich beschäftigt seit geraumer Zeit eine Frage....
Ich wurde schon mehrfach von Männern angeschrieben, die es schafften, in einem kurzen Satz gleich mehrere Rechtschreib- und Grammatikfehler unterzubringen.
Irgendwie geht es mir total gegen den Strich, in solch einem Fall überhaupt einen Mailkontakt aufzubauen. Ein erwachsener Mann, mit einem gewissen Maß an Bildung, sollte doch der deutschen Rechtschreibung mächtig sein.
Reagiere ich zu extrem, wenn ich solche Männer gleich verabschiede?
Ich würde gerne Eure Meinung dazu hören!
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2
AW: Bin ich zu arrogant?

Ne, Arroganz wäre doch sexy. Du hingegen bist buchhalterisch. Und das ist nicht sexy.
Du gehörst ja zur "sollte doch"-Fraktion. Die ist nicht zu extrem, sondern zu normal und unreflektiert in ihrer Ausdrucksweise.
 

GaNoMa

User
Beiträge
34
  • #3
Eine Frage des Respekts

Liebe Lucy,

Rechtschreibfehler können vorkommen, vor allem in WhatsApp-Chats; und die Worterkennung hat mitunter ebenfalls ihre eigenen Regeln.
Aber in einem Erstkontakt erwarte ich etwas mehr Bemühen, denn Bemühen hat etwas mit Respekt zu tun.
Wer gleich im ersten Schreiben eine Orthographie an den Tag legt, dass es den Teufel graust, der* ist entweder Legastheniker oder aber er* zeigt, dass ich nicht mehr wert bin, als ein dahingerotztes "Hallo - wie geht's?"

LG

*stv. für beide Geschlechter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Flora49

User
Beiträge
47
  • #4
AW: Bin ich zu arrogant?

Hallo Lucy,
ich wundere mich auch oft über die Schreib- u. Grammatikfehler. In meiner Anfangszeit bei Parship hab ich sofort alle Profile gelöscht, in denen derartige Fehler aufgetaucht sind. Weil ich dann nämlich bezweifelt habe, daß es sich wirklich um Akademiker handelt. Oder befürchten mußte, daß zuwenig Sorgfalt u. Mühe aufgebracht wurden.
Inzwischen bin ich "milder" geworden. Mir passieren nämlich an der Tastatur auch oft Fehler, die ich handschriftlich nicht begehen würde.
Aber du hast schon recht, manchmal wird es einem doch zuviel. Ich möchte einen Partner, der Rechtschreibung und Grammatik beherrscht, falls deutsch seine Muttersprache ist. Und warum sollte man gleich als "arrogant" verbucht werden, wenn man gewisse Ansprüche stellt!?
Das Thema "Rechtschreibung" taucht im Forum öfter auf, entweder direkt als Thema, aber auch immer wieder in der Profilberatung. Und die Hinweise bei der Profilberatung, Schreibfehler zu korrigieren, sind sicherlich als Hilfe gedacht und nicht als Ausdruck der Arroganz!
Viel Glück
Flora
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #5
AW: Bin ich zu arrogant?

Über kleinere Fehler sollte man hinwegsehen können. Tippfehler können immer mal vorkommen. Manchmal sieht man die trotz nochmaligem durchlesen vor der Absendung nicht. Allerdings weiß mit der neuen und mehrfach geänderten Rechtschreibung eh keiner mehr so richtig Bescheid, es sei denn, es handelt sich um Deutschlehrer.

Manche tippen auch nach dem 2-Finger-Suchsystem oder haben ein Spracherkennungsprogramm (das sehr lustige Wortschöpfungen kreiert) oder schreiben übers Telefon, da kommt es auch leicht zu Fehlern.

Wenn es Dich der Mailkontakt jedoch auf Grund der vielen Fehler völlig abschreckt, dann hat es wohl auch keinen Sinn...
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #6
AW: Bin ich zu arrogant?

Hallo Lucy,

ich kann dich verstehen, es macht auf mich auch einen sehr schlechten Eindruck, wenn ein Mann nicht ordentlich schreiben kann und ich verliere die Lust, ihn kennen zu lernen. Solange du das für dich behältst und ihm nicht zurückschreibst: „Lerne erst mal unsere Sprache, bevor du es wieder bei mir probierst“ oder sonstwie ihn wissen lässt, was du von seiner Schreibkunst hältst, bist du und wirkst du nicht arrogant. Du hast einfach deine Auswahlkriterien und das ist dein gutes Recht.

An deiner Stelle würde ich aber nicht alle Herren, die auffällig viele Rechtschreibfehler machen, pauschal ablehnen. Wer weiß, vielleicht haben sie doch andere Stärken und Qualitäten, womit sie dich überzeugen können, wenn du einwilligst, sie etwas näher kennen zu lernen. Wenn der Mann sonst einen guten Eindruck macht und bemüht ist, könnte es sich evtl. lohnen, wenn du ihm trotz seines schlechten Schreibstils eine Chance gibst.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.517
  • #7
AW: Bin ich zu arrogant?

Kommt auf das Maß der Rechtschreibfehler usw. an, ich bin wahrlich nicht perfekt und einer der charakterstärksten und klügsten Männer, den ich kennenlernen durfte, war ein Legastheniker.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

SingleMalt

User
Beiträge
180
  • #8
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von Mentalista:
Kommt auf das Maß der Rechtschreibfehler usw. an,...

So sehe ich das auch...
Groß/Kleinschreibung, Kommasetzung usw. ... das sehe ich alles nicht so eng.
Aber wenn wirklich massive Fehler in allen Bereichen auftauchen ist das irgendwie abstoßend.

Massive Rechtschreibfehler sind eben auch häufig ein Zeichen für Fakeprofile oder Google Translator Textwüsten ... daher ist man da auch sensibilisiert. Ich würde die auch ablehnen.

Andererseits ist Rechtschreibung durch die neuen Medien (Chatten, Texten, Simsen, Posten, Blogen, etc...) so stark beeinflusst, das richtig und falsch von Generation zu Generation unterschiedlich betrachtet wird. Sprache und Schrift unterliegt einem ständigen Wandel. Es gibt da die Hardliner ("Früher war alles besser!") und die, die mit der Zeit gehen ...

Ich verwende häufiger ganz bewusst Rechtschreibfehler ... ich finde es halt lustig ... es ist wie ein geschriebener Slang.
Das macht man dann aber mit Leuten die man kennt und das auch verstehen. Bei der Partnerwahl usw. sollte man das unterlassen ;)
 
G

Gast

Gast
  • #9
AW: Bin ich zu arrogant?

Also, im Profil sind Rechtschreibfehler jetzt nicht so schlimm, wenn diese sich in Grenzen halten. Die Schwere der Fehler ist auch Ausschlag geben. Und immerhin streiten sich selbst Professoren über manches Komma.

Ich kenne einen Legastheniker, der hat seinen Master mit Bravour bestanden und mittlerweile einen Doktortitel :)

Es geht auch um den Inhalt des Geschriebenen.

Wegen einem falsch gesetzten Komma oder einem Buchstabenervdreher, sollte man niemanden in die Wüste schicken ;)

Wer selbst nicht perfekt ist, das ist hier sicher keiner, sollte auch nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Falls es doch jemanden gibt, der sich für perfekt hält, dem sei gesagt, dass man mit dem Finger auf niemanden zeigen sollte.

ABER, Mühe sollte man sich schon geben, Männlein wie Weiblein.

Grüße
Michael
 

vivi

User
Beiträge
2.719
  • #10
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von SingleMalt:
So sehe ich das auch...Groß/Kleinschreibung, Kommasetzung usw. ... das sehe ich alles nicht so eng.....
Andererseits ist Rechtschreibung durch die neuen Medien (Chatten, Texten, Simsen, Posten, Blogen, etc...) so stark beeinflusst, das richtig und falsch von Generation zu Generation unterschiedlich betrachtet wird. Sprache und Schrift unterliegt einem ständigen Wandel. Es gibt da die Hardliner ("Früher war alles besser!") und die, die mit der Zeit gehen ...

Das geht mir irgendwie genauso. Mal abgesehen davon, dass wohl wirklich niemand perfekt ist.

Zitat von SingleMalt:
...Ich verwende häufiger ganz bewusst Rechtschreibfehler ... ich finde es halt lustig ... es ist wie ein geschriebener Slang.....

SingleMalt, die 'Begründung' fetzt. Darf ich die auch verwenden? :)
 

monday

User
Beiträge
254
  • #11
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von MichaelX:
Wegen einem falsch gesetzten Komma oder einem Buchstabenervdreher, sollte man niemanden in die Wüste schicken ;)
l

:) Finde ich gut! Auch, wenn du 2Buchstaben vergessen hast ;-)

Ich finde man sollte die Kirche im Dorf lassen und nicht aus allem ein Drama machen. Aber, wenn sie so pingelig ist, bitteschön! Ob sie dadurch ihren Traumprinzen schneller findet, bezweifle ich.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #12
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von monday:
:)
Aber, wenn sie so pingelig ist, bitteschön! Ob sie dadurch ihren Traumprinzen schneller findet, bezweifle ich.
Manche möchten gerne den Partner respektieren können. Ich tue mich schwer jemanden zu respektieren, der mir nicht ebenbürtig ist.
 

monday

User
Beiträge
254
  • #13
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von Bauhaus:
Manche möchten gerne den Partner respektieren können. Ich tue mich schwer jemanden zu respektieren, der mir nicht ebenbürtig ist.

Der Mensch ist unvollkommen und bis zu einem gewissen Grad akzeptiere ich es. Was bringt mir ein Mann, der die Sprache perfekt beherscht aber sonst nichts kann? Ein paar Rechtschreibfehler tun nicht weh und sagen nichts über den Menschen aus. Das kann jedem passieren. Keiner ist perfekt! Das ist meine Meinung, aber deine akzeptiere ich auch. Im übrigen, einen Vollpfosten würde ich aber auch nicht haben wollen. Somit hat meine Akzeptanz auch ihre Grenzen.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #15
AW: Bin ich zu arrogant?

Einige Rechtschreibfehler -> nicht ebenbürtig -> kein Respekt.
Nicht schlecht!
Merk ich mir, wenn das nächste Mal eine der üblichen Niedrigburten hier sich mal wieder darüber beklagt, daß ich sie nicht respektiere. :)

Zitat von Pit Brett:
Sonst aber alles in Ordnung im Oberstübchen?
Naja, vielleicht möchte sie uns mit ihrer Äußerung "tue mir schwer" auch einfach unterrichten, daß sie da ein gravierendes Problem hat. So ähnlich wie Legastheniker, der sagt "Ich tue mir schwer mit der Rechtschreibung". Auch der könnte natürlich fortfahren "... und das ist gut so." Aber natürlich auch anders mit dem, was sich in bestimmten Situationen als Problem äußern kann, umgehen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #17
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von monday:
Der Mensch ist unvollkommen und bis zu einem gewissen Grad akzeptiere ich es. Was bringt mir ein Mann, der die Sprache perfekt beherscht aber sonst nichts kann?
wer sagt denn, daß jemand, der ein gutes Deutsch schreibt, zwangsläufig sonst nichts kann? Hast du solche Erfahrungen gemacht? Dir steht es frei, dir zu suchen wen immer du haben willst. Ich bevorzuge Männer aus der Oberliga und nicht von ganz unten.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.288
  • #21
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

vivi

User
Beiträge
2.719
  • #22
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von Pit Brett:
Inwiefern?

Wann? Wo? Verwexelst Du mich? Oder fehlt mir bloß die Erinnerung an mein Geschwätz von gestern?

;-)....ich vermute mal es geht um den Abend, wo es 'uns' nicht so gut ging. Du hattest nicht ganz so tolle Laune und wir konnten leider doch nicht zu dir kommen = Bahnstreik.

"Verwexelst" --> das sieht ja toll aus!
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.288
  • #26
Können wir mal wieder nett sein? Bauhaus, Du hast formuliert

Manche möchten gerne den Partner respektieren können. Ich tue mich schwer jemanden zu respektieren, der mir nicht ebenbürtig ist.
Kannst Du uns Doofen mal erklären: Wieso verdient nur der Ebenbürtige Respekt? Was für ein Menschenbild steckt dahinter? Und was hat Ebenbürtigkeit mit der Rechtschreibung pp zu tun? Mentalista hat doch schon berichtet:

… einer der charakterstärksten und klügsten Männer, den ich kennenlernen durfte, war ein Legastheniker.
Und solche Menschen sind gar nicht so selten. Ich stoße mich an den Maßstäben, die Du anlegst, sie klingen so nach Fontane und noch früher.

Mist. Von Fontane kann ich ja gar nichts wissen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #27
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von Bauhaus:
Kennst du mich persönlich oder was soll dieser Beleidigungsversuch?

Kennst den Mann persönlich, von dem die Threaderstellerin berichtet? Kennst du die Männer persönlich, die dir ein ANschreiben mit Rechtschreibfehler schicken?

Beleidigen kann ich dich nicht versuchen. Ich kann nur Ebenbürtige beleidigen. Bei Niedriggebürtigen tue ich mich damit schwer.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.288
  • #28
Können wir mal wieder nett sein? Bauhaus, Du hast formuliert

Manche möchten gerne den Partner respektieren können. Ich tue mich schwer jemanden zu respektieren, der mir nicht ebenbürtig ist.
Kannst Du uns Doofen mal erklären: Wieso verdient nur der Ebenbürtige Respekt? Was für ein Menschenbild steckt dahinter? Und was hat Ebenbürtigkeit mit der Rechtschreibung pp zu tun? Mentalista hat doch schon berichtet:

… einer der charakterstärksten und klügsten Männer, den ich kennenlernen durfte, war ein Legastheniker.
Und solche Menschen sind gar nicht so selten. Ich stoße mich an den Maßstäben, die Du anlegst, sie klingen so nach Fontane und noch früher.

Mist. Von Fontane kann ich ja gar nichts wissen.
 

monday

User
Beiträge
254
  • #29
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von Pit Brett:
Inwiefern?

Wann? Wo? Verwexelst Du mich? Oder fehlt mir bloß die Erinnerung an mein Geschwätz von gestern?

Hey, ich verweksle dich nicht. Vivi hat recht. Wir wollten zu dir, aber du musstest ja Examen korrigieren oder lags doch an der Bahn?Oder aber ich schiebe dir jetzt richtig den schwarzen Peter zu und sage "du hast mir/uns die falsche Adresse aufgeschrieben samt Rechtschreibfehlern und ich/wir irrten durch die Gegend...." :'(
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #30
AW: Bin ich zu arrogant?

Zitat von Pit Brett:
Können wir mal wieder nett sein? Bauhaus, Du hast formuliert

Kannst Du uns Doofen mal erklären: Wieso verdient nur der Ebenbürtige Respekt? Was für ein Menschenbild steckt dahinter? Und was hat das mit der Rechtschreibung pp zu tun?
Ich möchte mich nicht mit der gesamten Menschheit verpartnern. Ich suche nur einen Partner. Diesen möchte ich gerne respektieren können und mich nicht für ihn fremdschämen müssen. Ich kann ihn schlecht als ebenbürtig respektieren, wenn er eine grottige Rechtschreibung hat. Das ist nunmal so.