Beiträge
40
Likes
0
  • #1

Bilanz kurz vor Ende meiner Mitgliedschaft

ein halbes Jahr erschien mir bei der hier Anmeldung ziemlich lang, jetzt ist
es fast um. 3 Treffen unterschiedlichster Art und einige Erfahrungen reicher.
Die mich ein wenig traurig stimmen.
Beruflich bist Du nur erfolgreich wenn Du gut bist und Einsatz zeigst, das
sollte man doch bei der Suche nach dem Partner auch.
Wie im Kleinen so im Großen, dachte ich bis jetzt zumindest.
Ich vermisse hier das man sich Mühe gibt den Anderen kennen zu
lernen.Warum? Wir sind doch alle aus dem selben Grund hier oder?
Eine Nachricht aus einer Zeile ohne Inhalt, schwer darauf was Nettes zu
antworten und dann kommt womöglich sowieso keine Antwort mehr.
Oder schalte bitte dein Foto frei.
Auch der Text ruf doch mal an wenn Du Zeit hast hier ist meine Nummer,
den hätte ich gerne etwas präziser.
Wieso geben sich so wenig Mühe den anderen richtig kennen zu lernen,
ihn zu akzeptieren wie er ist und dann zu schauen ob man damit leben
kann.
Für sensible Menschen hier eine harte Schule.Was soll ich jetzt tun
verlängern, ich möchte nicht das es heiß, ah die ist noch immer hier,
stimmt was nicht mit ihr?
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #2
Liebe Tara,
ich bin zwar erst seit einer guten Woche hier, habe aber bereits ähnliche Beobachtungen gemacht wie Du.
Wenn ich jemanden anschreibe, dann schaue ich mir vorher sein Profil ganz genau an und beziehe mich darauf, was mich an dem Profil angesprochen hat und schreibe ein paar persönliche Dinge hinein - und ich schalte natürlich die Fotos frei. Das sollte selbstverständlich sein, finde ich.
Und wenn es nicht passt, dann sollte man ein paar nette Zeilen schicken.

Es gibt Ausnahmen, nicht jeder hier ist so ein Stoffel, der nur einen Einzeiler schickt ohne Bildfreischaltung. Aber die meisten machen sich in der Tat wenig Mühe.

Ich frage mich, ob die das Gefühl haben "Ich habe bezahlt, jetzt mach ich mir doch nicht auch noch Mühe". Einer schrieb mir, er würde doch nicht einer Unbekannten seine Fotos freischalten oder sich die Mühe machen, etwas Nettes zu schreiben, wenn er die andere Person nicht einmal kennt.

Ich kenne auf jeden Fall einige Paare, die sich durch Parship gefunden haben - insofern ist es möglich und man braucht vielleicht einfach nur Geduld. Wirst Du denn auch selbst aktiv und schreibst interessante Profile an? Das wäre vielleicht noch mein Tipp, falls Du das noch nicht gemacht hast...
 
Beiträge
18
Likes
0
  • #3
"Für sensible Menschen hier eine harte Schule"

Das kann ich allerdings bestätigen, ohne AD's hätte ich wohl die ersten Monate nicht so glimpflich überstanden. Wobei, wenn ich jetzt mal deine Auszüge aus den Konversationen mit deinen männlichen Kontakten so ansehe, es mir schon so vorkommt, dass Frauen deutlich sensibler Auftreten und kommunizieren - das betrifft sowohl meine Parship-Kontakte, als auch den Umgang im "Real-Life".
Ich bin nun schon fast 2,5 Jahre dabei und bemerke eine deutliche Toleranzentwicklung - negativ ausgedrückt eine Abstumpfung - in Bezug auf die Partnersuche. Konkret sieht das so aus, dass ich eventuelle Empfindungen für einen anderen Menschen erst nach einer längeren Anlaufphase zulasse - da war ich schon mal wesentlich schneller. Ich schütze mich so ganz effektiv vor Enttäuschungen, aber ob diese Entwicklung wirklich gut ist?
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #4
Was ist AD?
 
Beiträge
40
Likes
0
  • #5
@Weedsmoker
genau so geht es mir auch,ich bin sehr sehr vorsichtig geworden.
Das ist mir jedoch auch negativ ausgelegt worden, bei einem Treffen
hat man es gar nicht verstanden das sich meine Begeisterung in
Grenzen hielt als man sich auf mich stürzte wie ein Hund auf einen
Knochen.
Sein Kommentar wir sind zu alt um uns Zeit zu lassen!!!
 
Beiträge
40
Likes
0
  • #6
jetzt war ich zu schnell...
2,5 Jahre und die gibst nicht auf?
Meine Hochachtung.
 
Beiträge
18
Likes
0
  • #7
Naja, ich bin auch kein "Vollzeit-Parshipper", hin und wieder gönne ich mir mal eine Pause. Außerdem fühle ich mich irgendwie nicht wohl dabei, mehrere Kontakte parallel zu führen, darum dauerts auch mal etwas länger.

Aber das Zögern scheint offensichtlich ein Problem zu sein: ich habe auch gerade einen Kontakt, welcher meinte, dass ich bei den ersten beiden Treffen recht kühl und distanziert gewirkt habe und erst jetzt langsam auftaue. Es ist also auch von weiblicher Seite Geduld gefragt, und da kommt mir gerade ein Forumsbeitrag in den Sinn. Eine Dame meinte hier mal, dass sie spätestens beim 3. Treffen einen Kuss erwartet - irgendwie fühle ich mich durch eine derartige Erwartungshaltung unter Druck gesetzt.
-
AD=Antidepressivum - gibts mittlerweile häufiger, als man denken mag. Etwa 1/3 meiner Kontakte hat damit Erfahrung, und auch in meinem Bekanntenkreis kommt es immer häufiger vor. Da frage ich mich schon, ob ich es bin, der diese empfindsamen Menschen anzieht, oder ob tatsächlich der absolute Anteil in der Bevölkerung steigt...
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #8
Weitermachen!

Hallo Miteinander,
aus allen Angaben und auch zwischendenZeielnLesnen kann ich eins ganz klar herauslesen:
Partnersuche im Cyberspace ist wie Goldschürfen. Man braucht extreme Geduld und darf sich nicht von Rückschlägen entmutigen lassen. Zum Beispiel werden Nachrichten NICHT gelesen, obwohl online. Was mich aber stark wundert ist, dass Frauen sich an mangelnder Konversation „beschweren“.
Das wundert mich, da ich das Gefühl habe, dass gerade Frauen nicht aktiv werden müssen, da das Ratio Frau/Mann, meiner Erfahrung nach, ganz klar zu Gunsten der Frau liegt.

Also, ich würde die Flinte nicht ins Korn werfen auch würde ich niemals mich dem Herdenbenehmen anschließen und die „rauen“ Umgangsformen annehmen. Was passiert, das hat Weedsmoker absolut Recht. Man wird viel mistrauischer und öffnet sich noch zaghafter. Wenn man das aber probiert am Anfang etwas charmant verpackt seinem Kontakt klarzumachen, so kann sich eine gute Konversation ergeben.

Grüße, m/44
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #9
@Tara: "Eine Nachricht aus einer Zeile ohne Inhalt, schwer darauf was Nettes zu
antworten und dann kommt womöglich sowieso keine Antwort mehr."

Also von sowas solltest du dich nun wirklich nicht runterziehen lassen. Wenn die Nachricht ohne Inhalt ist und auch das Profil, verpasst man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts. Man darf sich allerdings auch nicht solchen magischen Gedanken hingeben, dass sich ausgerechnet hinter dem nichtssagendsten Profil vielleicht der Mann (die Frau) des Lebens verbergen könnte.

"ich möchte nicht das es heiß, ah die ist noch immer hier, stimmt was nicht mit ihr?"

Was andere denken könnten, kann und muss uns egal sein.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #10
P.S.

Fast vergessen: ja –*siehe Ikarus – weitermachen!
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #11
@weedsmoker: Das ist meiner Ansicht nach einer der ganz großen geschlechtsunabhängigen Themen-Komplexe hier im Forum und wohl auch im PS selbst: Erwartungshaltungen, Konvention, Regeln.

Konventionen & Regeln:
Was muss wann bei welchem Schritt / zu welchem Zeitpunkt passieren (sich melden, Foto zeigen, Dating-Themen, Rechnung bezahlen, Kuss, Sex etc.), anstatt einfach zu gucken, was passiert. Natürlich sollte man zu allem eine eigene Idee haben. Aber das "richtig" und "falsch" passt nicht oder nur selten.
Verallgemeinerungen und Weisheiten, um klare, kurze Regeln zu bekommen, anstatt sich auf sein Gegenüber einzulassen und sowohl zu wirken als auch auf sich wirken zu lassen.

Erwartungen:
Fragestellung, "Warum tut/sagt oder unterlässt der Andere dies oder jenes", anstatt sich zu fragen, was man selbst braucht, was einem gut tut und was nicht und das klar zu kommunizieren, auch wenn es Störungen gibt.


Mein Einschätzung ist, dass sich viele angebliche oder tatsächliche Fehler in der Anbahnung verzeihen oder von alleine regeln, ja ggf. nichtmal auffallen, wenn es einfach passt zwischen den Beiden. Ich für meinen Teil plappere schonmal ganz schönen Mist, wenn ich unter körpereigenen Drogen stehe :)


@Tara:Meine PS-Motivation bewegt sich in Wellen zwischen Euphorie und Frust und hat in der tiefsten Unlust- und Frust-Phase nach fast einem Jahr trotzdem "funktioniert". Und ich würde meinen, dass die PS-Zeit bis dahin für diesen Moment hilfreich war!
 
Beiträge
40
Likes
0
  • #12
@Andre @Ikarus
Danke Ihr macht mir Mut.
Es muss ja nur ein Einziger dabei sein, bei dem es passt und es sich mit der
Zeit ergibt, aber wo steckt der nur:)?
Das Benehmen hier macht mich manchmal Fassungslos.
 
Beiträge
16
Likes
1
  • #13
Hochs, Tiefs, Verlängerung

Hallo Tara,

vor Deinem Problem werde ich Mitte Mai stehen, wenn sich meine Parship-Mitgliedschaft jährt. Bisher decken meine Erfahrungen das ganze Spektrum von angenehm bis schmerzhaft ab. Dementsprechend mache auch ich die hier schon öfters angesprochenen Zyklen von Hochphasen und Frustration durch. Zumal ich auf dem Land lebe und bei Parship von vorne herein einen Umkreis von 50 bis 100 km ins Auge fassen muss, wenn ich mir nicht selber Mails schreiben möchte. Allerdings muss ich nüchtern betrachtet auch zugeben, dass es eine durchaus lehrreiche Zeit für mich ist. Was will ich, was ist mir wichtig, etc. sind alles Fragen, die man erst dann wirklich beantworten kann, wenn es wirklich auf die Antwort ankommt. Was das schnelle Öffnen gegenüber neuen Bekanntschaften angeht, bin ich auch zurückhaltender geworden. Solange das nicht zu eng wird, gibt es aber auch die notwendige Gelassenheit (aber zum Glück nicht Gleichgültigkeit), an neue Bekanntschaften ranzugehen. Ich denke, das hilft mir auch im realen Leben, wo ich mich bemühe auch immer wieder unter Leute zu kommen (und zwar nicht nur in der Arbeit und beim Einkaufen) und jetzt z.B. mit dem Salsa-Tanzen angefangen habe. Lange Rede, kurzer Sinn - alles in allem werde ich die Verlängerungs-Frage (wenn sie sich denn stellt...) wohl mit "ja" beantworten. Über Gedanken a la "Jetzt ist der/die immer noch hier, was stimmt denn da nicht?" würde ich mir keine Sorgen machen. Wer ernsthaft sucht, weiß wie der Hase läuft, und es kommen ja immer wieder neue Mitglieder dazu. Ich bin jedenfalls sehr froh hier im Forum zu sehen, dass ich mit meinen Parntersuchproblemchen nicht alleine bin...

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
Chip, m/34
 
M

Mary

  • #14
@ Tara

"ich möchte nicht das es heiß, ah die ist noch immer hier, stimmt was nicht mit ihr?"

Abgesehen davon, dass einem sowas wirklich kalt lassen muss, stellt sich mir die Frage, wer sowas denken könnte? Es steht ja nirgends, wie lange man schon in PS ist? Die Kontakte mit denen es nicht klappte, kann man ja irgendwann auch verabschieden, die die einem eventuell länger begleiten, könnten sich exakt die selbe Frage stellen und die neuen, müssen ja nicht wissen, wie lange man dort aktiv ist. Man muß ja nirgends einen Mitgliedsausweis mit Startdatum vorzeigen?

Das Problem verstehe ich daher nicht.

Lg
Mary
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #15
@forrester: wohltuend, das zu lesen!

ich bin noch am überlegen, wieweit das versprechen einfacher regeln gerade einer der hauptanziehungspunkte für so eine plattform ist. insofern wäre es aus anbieterperspektive schon geradezu kontraproduktiv, wenn benutzer dazu ermuntert würden, doch mehr auf ihr konkretes gegenüber zu blicken als sich hilfesuchend nach allgemeinen maximen umzuschauen.
natürlich gibts das nicht nur auf solchen boards, die ganze rede von erstem, zweiten date usw. orientiert sich ja am amerikanischen dating system, auch hier die anhänglichkeit an einen großen bruder.
man will der überforderung entkommen durch einfache regeln, und dann sind die aber doch nicht so klar, und die leute werden wieder überfordert, indem sie gucken müssen, was denn nun die regeln sind.
da finde ich die erste überforderung sympathischer, also die, sich selbst orientieren zu müssen. das ist irgendwie lebendiger, als sich zu arg mit irgendwelchen gesetzen, die sowieso immer woanders sind, herumschlagen zu müssen.