D

Deleted member 22756

Gast
  • #92
Lieber @t.b.d.
Ich glaube, es war @hafensänger, der hier die "Grundformen der Angst" empfohlen hat.
Ich bin dankbar im neuen Jahr, und weiß nicht, bei wem ich mich bedanken soll.
Ich habe so einen Menschen getroffen, und es hat mich sehr viel Mut gekostet, diese Verbindung einzugehen. Bis jetzt waren all meine Ängste nicht unbegründet, aber sie haben sich nicht bestätgt.
Und ich weiß eben nicht, bei wem ich mich bedanken soll, dass ich mich getraut habe. Und es wäre mir jetzt so egal, ob meine Bdenken berechtigt waren... oder ob es noch schief geht. Es war bis jetzt alles wert, was noch kommen mag.
Vielleicht ist das eine Ermutigung?
 
  • Like
Reactions: t.b.d., himbeermond and Deleted member 7532
Beiträge
113
  • #93
Bilanz ziehen ist eine gute Idee...habe ich die letzten Tage eh schon gemacht.

Gesundheit: Großer grüner Haken. Meine Nachsorgeuntersuchungen waren bisher alle top. Eine entfernte Bekannte hat weniger Glück - leider. Insofern bin ich einfach nur dankbar für das Glück, gesund zu sein.

Beruf: 2018 war ein stressiges und anstrengendes aber auch erfolgreiches Jahr. Ich habe viele Projekte vorangebracht, habe meine Handschrift in einigen Bereichen hinterlassen und einige sehr erfolgreiche Projekte abgeschlossen. Mal sehen, wie 2019 wird.

Leben: Bin dankbar für viele Dinge, die ich zum ersten Mal machen drufte. Habe mir ja nach der Diagnose Brustkrebs 2016 vorgenommen, mein Leben intensiv zu leben, wenn ich die Therapie überstehe und das tue ich auch. Ich wage mich immer wieder an neue Themen. 2018 hatte ich meinen ersten Paragliding Flug, bin meine erste Skitour gegangen, habe mich auf ein SUP Board gestellt und weils so toll war, mir gleich mein eigenes Brett gekauft und war das erste mal in meinem Leben alleine im Urlaub (und es war magisch schön).

Liebe: Tja...was soll ich sagen. Ich habe mich Ende 2017 in einen Mann verliebt mit dem ich bis zum Spätsommer 18 zusammen war. Auch wenn wir so unterschiedlich sind, dass wir immer wieder aneinander gerieten: Dieser Mann ist und wird immer etwas Besonderes für mich bleiben. Niemand war mir jemals so nah und gleichzeitig so fern. Noch nie konnte ich mit einem viel Mann so sehr lachen und nie war der Sex besser. Noch nie habe ich mich so geliebt und begehrt gefühlt und doch irgendwie "zu viel". Es war ein Drama und ich habe sehr sehr viel geweint aber ich möchte keine Minute mit ihm missen.
Inzwischen habe ich mich ein wenig freigestrampelt. Wir sehen uns oft und verbringen sehr viel Zeit zusammen. Er wollte, dass ich Weihnachten mit ihm und seiner Famile feiere und es war wirklich schön.
Aber....er ist nicht der Mann für eine Beziehung - und ich will nicht weniger. Er braucht Zeit für sich und die soll er auch haben.
Die Verbindung zwischen uns ist besonders, sehr besonders. Aber er ist nicht soweit. Also, werden wir unser Leben leben und sehen, was mit uns passiert.

Es gibt viele Männer, die sich sehr um mich bemühen. Ich versuche offen zu sein und mich nicht abzuschotten. Das erste Mal in meinem Leben bin ich abenteuerlustig und "unvernünftig", Gleichzeitig ist er dauernd in meinem Kopf und vor allem in meinem Herzen.

Das Leben ist manchmal grausam und traurig und anders, als man es sich wünscht - dennoch: ich spüre das Leben mehr, denn je zuvor und dafür bin ich sehr dankbar.
Ich wünsche allen ein gesundes und erfülltes 2019.
L
 
  • Like
Reactions: chava, Mimps, Deleted member 21128 und 8 Andere

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #94
Lieber @t.b.d.
Ich glaube, es war @hafensänger, der hier die "Grundformen der Angst" empfohlen hat.
Ich bin dankbar im neuen Jahr, und weiß nicht, bei wem ich mich bedanken soll.
Ich habe so einen Menschen getroffen, und es hat mich sehr viel Mut gekostet, diese Verbindung einzugehen. Bis jetzt waren all meine Ängste nicht unbegründet, aber sie haben sich nicht bestätgt.
Und ich weiß eben nicht, bei wem ich mich bedanken soll, dass ich mich getraut habe. Und es wäre mir jetzt so egal, ob meine Bdenken berechtigt waren... oder ob es noch schief geht. Es war bis jetzt alles wert, was noch kommen mag.
Vielleicht ist das eine Ermutigung?

Ich glaube, er wird sich freuen das zu lesen, falls er hier noch mitliest.

Ich drück dir die Daumen und wünsche euch alles Gute.:)

Bei mir ist es weniger Angst als Überforderung.
Ich hatte meinen mentalen Akku komplett leer gefahren. Hatte ewig keine Möglichkeit mal nachzutanken.
Die Trennung und der Neuanfang war nochmal ein besonderer Kraftakt.
Seit ungefähr einem halben Jahr ist mein Stresspegel wieder im grünen Bereich und ich spüre dass ich mich erhole.
Ich werde stabiler, heiterer und gelassener. Bin nicht mehr nur mit meinen eigenen Sorgen beschäftigt, habe wieder ein offenes Ohr für andere. Naja... nicht immer... aber immer öfter. ;)

Eine neue Liebe wird sicher eine Bereicherung. Aber die wird mir wahrscheinlich nicht einfach in den Schoß fallen. Es wird Irrungen, Wirrungen und Rückschläge geben. Da werden ein paar Reserven nicht schaden.

Und last but not least will ich meiner hoffentlich letzten großen Liebe nicht als Trostpreis gegenüber treten. :)
 
  • Like
Reactions: *Andrea*, himbeermond, chava und 5 Andere
D

Deleted member 22756

Gast
  • #95
Eine neue Liebe wird sicher eine Bereicherung. Aber die wird mir wahrscheinlich nicht einfach in den Schoß fallen. Es wird Irrungen, Wirrungen und Rückschläge geben. Da werden ein paar Reserven nicht schaden.
Lieber @t.b.d. ,
das habe ich gerade erst gelesen. Was für wahre Worte. Ich habe auch Zeit und Kraft gebraucht, einen neuen Menschen in mein Leben zu lassen.
So eine Verbindung gibt sehr viel, kostet aber auch Energie. Das übersieht man gerne.
Für mich war ganz entscheidend zu erkennen, dass ich nicht endlos Energie für solch eine Zweierbeziehung habe, und dass ich meinen Raum für mich brauche. Eben einfach, um wieder aufzutanken. Und da ist es von großem Vorteil, kein junger Hupfer mehr zu sein. Ich kann meine Form der Beziehung "aushandeln" (wobei es wenig zu Handeln gibt bei uns).
Irgendwie stehen mir nicht mehr so viele Idealvorstellungen im Wege. Das macht es leichter. Es MUSS nicht mehr so und so sein.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und noch viel mehr Mut.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: *Andrea*, chava, Mimps und 2 Andere

IMHO

User
Beiträge
14.441
  • #97
und wer bestimmt welcher Mensch aus welchen Gründen wertvoll ist?:rolleyes:
Ich kenne im Forum einige wenige, die von sich denken, gerade das zu können und denen traue ich es bestimmt nicht zu.
willst du etwa anzweifeln, dass chava ein großzügiges Herz hat?
Schäm dich was.
Wie kann man den Beitrag von @HrMahlzahn derart missverstehen? Er bezog sich doch in keiner Weise auf @chava o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: HrMahlzahn and chava

Maron

User
Beiträge
19.880
  • #98
Prosit 2019 @HrMahlzahn!
@IMHO, mit Herrn Mahlzahn macht das *ich verstehe nur Bahnhof oder war es doch der Zentralfriedhof* einfach nur total viel Spaß!
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #99
Prosit 2019 @HrMahlzahn!
@IMHO, mit Herrn Mahlzahn macht das *ich verstehe nur Bahnhof oder war es doch der Zentralfriedhof* einfach nur total viel Spaß!
Dir auch ein kleines Prösterchen.
und Danke für das große Lob.
Es lebe der Zentralfriedhof, mit allen seinen Toten.............;)
https://www.youtube.com/watch?v=Prloh05Np4U&app=desktop

Du warst ja über ein Jahr verschwunden!!! Warst du auf Weltreise, oder im Knast, oder auf dem Zentralfriedhof??;):D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maron
A

*Andrea*

Gast
  • #100
  • Like
Reactions: HrMahlzahn

Maron

User
Beiträge
19.880
  • #101
oh, HrMahlzahn, die Arbeit wird immer anspruchsvoller und ist zeitaufwendig, mir gefällt es trotzdem.

Ich würde den Zentralfriedhof (mit dir;)) besuchen und auf das, in die Jahre gekommene, Leben anstoßen und mich mit dir zum Walzer drehen.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.320
  • #103
oh, HrMahlzahn, die Arbeit wird immer anspruchsvoller und ist zeitaufwendig, mir gefällt es trotzdem.
Ich würde den Zentralfriedhof (mit dir;)) besuchen und auf das, in die Jahre gekommene, Leben anstoßen und mich mit dir zum Walzer drehen.
Inzwischen ist auch das Bestattungsmuseum auf den Zentralfriedhof gezogen.
An den Grabstätten der Familie Strauß tanzen wir um Mitternacht den Donauwalzer
 
Zuletzt bearbeitet:

Maron

User
Beiträge
19.880
  • #104
uh..dann freu´ich mich auf den Sommer:)
 
  • Like
Reactions: HrMahlzahn