BeitrÀge
12.031
Likes
6.079
  • #136
grmpf, meine Kosmetikerin hat mir heute Bauchschrumpfung empfohlen ..ich find das nicht gut, das ist richtig teuer! Aber nur 50 min in so einem "Anzug" und dann ist man wieder ganz die Alte ... aha 🩉
 
BeitrÀge
4.994
Likes
5.202
  • #137
geht wohl, wenn man Disziplin hat und Willenskraft. Hat aber nicht jeder. Willenskraft ist wie ein Muskel (im Gehirn), der trainiert werden muss. Wer20-30 oder 40 Jahre lang diesen Muskel nicht trainiert hat, wird es schwer haben, solche Dinge umzusetzen, und wĂŒrde professionelle Hilfe benötigen.
Siehe die meisten Raucher.
Viele nuckeln an der Zigarette , um Hunger zu dÀmpfen oder NervositÀt wegzunuckeln .
Leider fördert es den Bluthochdruck und andere, recht tödliche Zipperlein..
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
8.759
Likes
5.910
  • #142
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
8.759
Likes
5.910
  • #143
Korrekt. Ist derselbe Mechanismus im Gehirn.

Und wenn man Pech hat, wird die "Gewohnheit" bzw. dieser Mechanismus kompensiert/ersetzt:


ich war als Raucher gesund 😞 und jetzt..... eine dicke Amöbe,
Das "Belohungszentrum" im Gehirn auszutricksen ist keine einfache Aufgabe. Und auch nicht mit reiner Willenskraft zu bewÀltigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
15.653
Likes
7.883
  • #144
Was sagst du zu den Untersuchungen/Studien, die bebehaupten, dass Übergewicht "gesund" sei?
Es gibt auch genug Studien bzw. aktuell im TV die ErnĂ€hrungs Docs, schon mal gesehen, die belegen, dass gesunder ErnĂ€hrung mit wenig oder gar keine Kohlenhydrate, wie Weizenbrot, Kartoffeln, Nudeln usw. viel GemĂŒse, Fisch, weniger Obst und viel Wasser trinken viele Menschen schon geholfen haben, Diabetis, Übergewicht, Schmerzen, Fett-Leber, zu hohe Colersterin-Werte, Haut-Probleme, usw. verschwinden.

Die ErnÀhrungs-Docs sind im Internet leicht zu finden.

Zudem, was definierst du unter Übergewicht?
 
BeitrÀge
13.338
Likes
11.321
  • #146
Es gibt auch genug Studien bzw. aktuell im TV die ErnÀhrungs Docs, schon mal gesehen, die belegen, dass gesunder ErnÀhrung mit wenig oder gar keine Kohlenhydrate, wie Weizenbrot, Kartoffeln, Nudeln usw.

Es gibt aber auch andere Quellen ;)

 
BeitrÀge
15.653
Likes
7.883
  • #147
Es gibt aber auch andere Quellen ;)

Klar, fĂŒr andere angeblich gesunde Lebensmittel wird auch geschrieben, dass sie gesund wĂ€ren.:rolleyes:

In wenigen Mengen fĂŒr schlanke Menschen halte ich Kartoffeln fĂŒr gesund, aber nicht als Grundnahrungsmittel und schon gar nicht fĂŒr Menschen mit Übergewicht und Tendenz zu Übergewicht.

Nicht umsonst werden die Deutschen immer dicker. Weil ja Kartoffeln angeblich so gesund sind.
 
BeitrÀge
13.338
Likes
11.321
  • #148
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
9.576
Likes
10.424
  • #149
Nicht umsonst werden die Deutschen immer dicker. Weil ja Kartoffeln angeblich so gesund sind.
Da kommt es glaube ich doch eher auf die Zubereitung an.
Pellkartoffeln werden auch zur Gewichtsabnahme empfohlen,
Pommes, Bratkartoffel, Rösti etc. halt nicht.

Haupt ursĂ€chlich fĂŒr Übergewicht erscheinen mir Zucker ( auch in GetrĂ€nken und sowieso fast ĂŒberall enthalten ) und das mittlerweile genetisch verĂ€ndert gezĂŒchtete Weizen.
Also
Brot, GebÀck, Pizza, Pasta u.s.w.

Siehe auch Dr. W.Davis/ Weizenwampe
 
BeitrÀge
15.653
Likes
7.883
  • #150
Jedoch sank der Verbrauch von Kartoffeln seit den 1950er Jahren in Deutschland kontinuierlich


😼
Na logisch, nach dem 2. Weltkrieg waren alle so dĂŒnn und hungrig, da konnte man, ohne Sorgen wegen der Figur, genug Kartoffelln essen. Dass dann der Bedarf und das Verlangen zurĂŒck ging, ist m.E. logisch.
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum BeitrĂ€ge Datum
Traumichnich Single-Leben 277
H Single-Leben 20