Maron

User
Beiträge
16.547
  • #4
Denke das hier könnte für Einige hier interessant sein:

"Eine sichere Bindung entwickle das Kind vor allem dann, wenn die Eltern schnell, verlässlich und angemessen auf seine Bedürfnisse reagieren, beispielsweise indem sie es innerhalb weniger Sekunden trösten, wenn es schreit. Eine unsichere Bindung könne entstehen, wenn sich die Eltern eher gleichgültig verhalten, nicht ausreichend auf das Kind eingehen oder wenn sie das Kind überbehüteten, so dass es sich nicht selbstständig entwickeln kann."

Im Zentrum von Beziehung stehen Bedürfnisse, wäre also wichtig die Geschichte des Partners zu kennen und dem bewusst zu begegnen. Schwierig, schwierig,
 
  • Like
Reactions: fraumoh and chrissi22

evelyn_75

User
Beiträge
1.304
  • #7
Es könnte hilfreich sein, einen Anhaltspunkt geben wenns kracht, wo man mal nachschauen sollte bei sich und dem anderen.
Auf jeden Fall bedarf es jede Menge Mut dazu, glaube ich.
Aber, es ist auch ein hoffnungsvoller Ansatz.
Man ist dem ganzen nicht ausgeliefert sondern kann es verstehen und vielleicht ändern.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and chrissi22

chrissi22

User
Beiträge
879
  • #8
Erstmal muss man überhaupt in einem der Beziehungsstile landen, oft gibt's die Vollbremsung vorher, weil Angst und Vermeidung die Regie übernehmen....
Ich habe damals bewusst einen Mann ausgewählt zum Familie gründen, der viel mehr Nähe wollte als ich, Kinder kriegt man halt nicht vom distanziert bleiben 😊 Manchmal braucht man vielleicht spezielle Macken, damit es passt, oder?
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Pit Brett and evelyn_75

Cosy

User
Beiträge
412
  • #9
Ein interessanter Artikel grob zum Thema" das Kind in mir". Dass wir dieses immer in uns tragen, ist klar und vieles ist uns auch durch Reflexion eventuell Therapie bewusst, nur ist es sehr schwierig, diese unbewussten Mechanismen zu durchbrechen, um in einer Beziehung daran zu arbeiten. Wenn man einen Partner hat, der eine ähnliche Kindheit teilt, ist es meiner Meinung nach besonders schwer, weil dauernd gegenseitige Verletzungen stattfinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maron

User
Beiträge
16.547
  • #10
Ich hatte das Glück, dass sich meine Großmutter damit genauer auskannte...sie sagte mir in der Pubertät was ich von Menschen, die sich unsicher/ambivalent binden, halten kann.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.151
  • #11
Ich hatte das Glück, dass sich meine Großmutter damit genauer auskannte...sie sagte mir in der Pubertät was ich von Menschen, die sich unsicher/ambivalent binden, halten kann.
nämlich? Und woran erkennt man's? Liebesschwüre und alle anderen verbalen und nicht verbalen Zuneigungsbekundungen können wohl nicht der Maßstab sein. Ich erinnere mich an so manches Gesicht, das schon bald danach ganz schön lang geworden ist. Und in anderem Zusammenhang an die Frage des Arbeitgebers, «wie werd ich den wieder los, Herr Brett? Ich habe mich gerade entschlossen, ihn nicht mehr leiden zu können ...» Nachdem er gestern noch Feuer und Flamme war, versteht sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maron

liegestuhl

User
Beiträge
580
  • #15
NICHT HIER DRIN. Untersteh dich! Dafür gibts die 999 anderen, nutzlosen Threads hier..
Ich wollte nur sagen, dass Nachdenken bei der Partnersuche sowieso nichts bringt, werter @Wolverine !

Du machst Dir Gedanken, womit Bindungsangst und Konsorten zusammenhängen könnten und dann triffst Du eine Dame, die keine richtige Selbstwahrnehmung hat, aber von sich behauptet, dass sie keine Bindungsangst hat...und hat dann hat sie in Wirklichkeit doch Bindungsangst.

Und dann bist du mit Deinem Hobby-Psychologen-Latein am Ende! :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mamad, fraumoh and chrissi22

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #19
Ich wollte nur sagen, dass Nachdenken bei der Partnersuche sowieso nichts bringt, werter @Wolverine !

Du machst Dir Gedanken, womit Bindungsangst und Konsorten zusammenhängen könnten und dann triffst Du eine Dame, die keine richtige Selbstwahrnehmung hat, aber von sich behauptet, dass sie keine Bindungsangst hat...und hat dann hat sie in Wirklichkeit doch Bindungsangst.

Und dann bist du mit Deinem Hobby-Psychologen-Latein am Ende! :cool:
Wtf. Das merkst du doch. Wenn eine immer wieder aus irgend einem Grund Mühe hat sich auf das einzulassen, was eigentlich sein könnte. Das zeigt sich ja auch im Alltag.

Aber ja. Geehrter @liegestuhl denk nicht nach. Zerbrich dir nicht den Kopf. Einfach Wursteln. Passt schon irgendwie.
Darf aber nix kosten natürlich. :cool:
 

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #21
Wtf. Das merkst du doch. Wenn eine immer wieder aus irgend einem Grund Mühe hat sich auf das einzulassen, was eigentlich sein könnte. Das zeigt sich ja auch im Alltag.

Aber ja. Geehrter @liegestuhl denk nicht nach. Zerbrich dir nicht den Kopf. Einfach Wursteln. Passt schon irgendwie.
Darf aber nix kosten natürlich. :cool:
Kännchen Kaffee, Herrentorte u ein Windbeutel für die Dame, das investiert der @liegestuhl gerne !
Da ist mancher Schweizer gizziger

Schüppe Benzin net vergessen
 

Rise&Shine

User
Beiträge
3.473
  • #22
Beschäftigt Dich das Thema gerade sehr @Wolverine aus eigenem Interesse (Selbstreflexion) oder wegen Verhaltensweisen einer besonderen Dame?
 
Zuletzt bearbeitet:

Windhund

User
Beiträge
237
  • #23
Der Artikel taugt vielleicht als Einstieg in das Thema, ist aber unvollständig. Ob die Studienergebnisse glaubhaft sind, stelle ich jetzt auch mal in Frage.
Die verlinkten Quellen verstecken sich jedenfalls hinter Paywalls - zu diesem Thema würde man aber auch genug frei zugängliches Material im Netz finden... Es gibt 4 Bindungsstile - sicher, ängstlich, vermeidend, desorganisiert (der letzte wird im Artikel fälschlicherweise als uneindeutig beschrieben/übersetzt...) - soviel sei mal gesagt, Suchmaschinen liefern da wirklich viel.

Jedenfalls ein sehr spannendes Thema, in das sich alle mal ein wenig einlesen sollten, die Schwierigkeiten bei der Partnersuche haben.
Ich bin recht eindeutig im vermeidenden Spektrum und das passt auch gut mit den Erfahrungen zusammen, die ich in meiner Kindheit machen musste. Dass ich mir immer ein ängstliches Gegenüber aussuche, kann ich jedoch nicht bestätigen. Aber vielleicht klappt es ja deshalb nicht...
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Mr. Hyde

User
Beiträge
703
  • #24
Bei mir gilt uneindeutig, ich hab keine Beziehungen :)
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Windhund

User
Beiträge
237
  • #25
Bei mir gilt uneindeutig, ich hab keine Beziehungen :)
Wenns als Witz gemeint ist und du dich da nicht einglesen hast, was das heißt dann ist es in dem Sinn eh zum Schmunzeln.

Es lohnt sich aber, sich das Thema Bindungstheorie mal grob anzusehen. (in dem Zusammenhang wünsche ich dann niemandem die Zugehörigkeit zur vierten Gruppe, da war die Kindheit dann wohl alles andere als schön...)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #27
Zitat
Es lohnt sich aber, sich das Thema Bindungstheorie mal grob anzusehen. (in dem Zusammenhang wünsche ich dann niemandem die Zugehörigkeit zur vierten Gruppe, da war die Kindheit dann wohl alles andere als schön...) von @Windhund

Genau so bei anderen ( auch Weiblein, recht oft sogar bei 'unzuverlässigen ' Freundinnen) beobachtet
Mehrfach Bindungsunfähig Nabelschauer/innen... manisch- depressiv ( diagnostiziert) bis hin zu full- blown Hedonismus, aber mit Anteilen o.g....
 
Zuletzt bearbeitet:

fraumoh

User
Beiträge
7.285
  • #29
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wolverine