Beiträge
15.994
Likes
8.058
  • #32
Man sollte nicht von sich auf Andere schließen ... wie erfolgreich warst Du mit Deiner Methode und diese Phrasen müssen nicht wahr sein.
Ich wollte dir nur als Frau eine evtl. Erklärung anbieten, zeigen, vorstellen, warum deine derzeitige Freundin (vielleicht) nicht so die Nähe bei dir sucht, wie du es dir wünscht.

Bist du nicht mal auf den Gedanken gekommen, dass deine Liebe zu ihr bei ihr als Strohfeuer-Liebe ankommen könnte?

Ist dir nie der Gedanke gekommen, dass nach so kurzer Zeit, zudem euer Nähebedürfniss so unterschiedlich ist, von Liebe zu sprechen, unrealistisch ist?

Sie erfüllt dir deine Bedürfnisse nicht und du liebst sie dafür? Hm?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.473
Likes
6.113
  • #33
Was glaubt ihr, welche beziehungsrelevanten Kernkompetenzen man in einer langen (~3 Jahre Minimum +/- X) stabilen (nicht on-off) Beziehung (Fernbeziehungen und offene Beziehungen mal ausgeklammert) erwirbt, die man anderweitig nicht erwerben kann (z.B. 18 Jahre gemeinsames Zimmer mit Geschwistern).

Ein breites Meinungsspektrum würde mich interessieren.
  1. Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen. Alles offen ansprechen können. Es sagen, wenn einen was nicht passt. Kritik nicht als Kritik an der Persönlichkeit verstehen
  2. Toleranz für andere Meinungen. Nur weil man zusammen ist, muss man nicht immer gleicher Meinung sein.
  3. Auch mal ne 5 grade stehen lassen können. Nicht immer alles so ernst nehmen. Wenn der Partner nen Witz reisst halt mal.
  4. Growth mindset. Man kann sich als Person entwickeln. Nur weil er wenig raus geht, heisst das nicht, dass sie ihn nicht dazu begeistern kann oder so.. Er muss es aber auch so sehen. Sonst versteht er es als Kritik.
  5. Es ist 8:00 Uhr Liebes. Und selbst hast du ja nix gebracht... o_O
Überigens Syni falls es dich interessiert:
Die 4 häufigsten Gründe für Scheidungen (in den USA) sind statistisch gesehen:
  1. Geldprobleme und all die Spannungen, die davon ausgehen
  2. Kinderfragen
  3. (Erweiterte) Familie
  4. Religionsfragen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.210
Likes
1.043
  • #34
Ich wollte dir nur als Frau eine evtl. Erklärung anbieten, zeigen, vorstellen, warum deine derzeitige Freundin (vielleicht) nicht so die Nähe bei dir sucht, wie du es dir wünscht.

Bist du nicht mal auf den Gedanken gekommen, dass deine Liebe zu ihr bei ihr als Strohfeuer-Liebe ankommen könnte?

Ist dir nie der Gedanke gekommen, dass nach so kurzer Zeit, zudem euer Nähebedürfniss so unterschiedlich ist, von Liebe zu sprechen, unrealistisch ist?

Sie erfüllt dir deine Bedürfnisse nicht und du liebst sie dafür? Hm?
Anstrengend ... Du kennst uns beide nicht und stellst solche Fragen ...

Das Leben ist kompliziert und es gibt unterschiedlichste Bedürfnisse. Vielleicht erfüllt sie andere sehr gut. Ich bin ein Langzeitbeziehungsmensch und das weiß sie und somit kann ich kein Strohfeuermann sein. So mental distanziert ist sie allgemein und das scheint eher eine Charaktereigenschaft zu sein ...
 
Beiträge
1.210
Likes
1.043
  • #36
Hoffe ich ... kommt aber selten vor ...
 
Beiträge
15.994
Likes
8.058
  • #38
Anstrengend ... Du kennst uns beide nicht und stellst solche Fragen ...

Das Leben ist kompliziert und es gibt unterschiedlichste Bedürfnisse. Vielleicht erfüllt sie andere sehr gut. Ich bin ein Langzeitbeziehungsmensch und das weiß sie und somit kann ich kein Strohfeuermann sein. So mental distanziert ist sie allgemein und das scheint eher eine Charaktereigenschaft zu sein ...
Du hast mich leider falsch verstanden. Ich wollte dir nicht zu nahe tretten, sondern nur fragen, ob du dir schon mal Gedanken darüber.... gemacht hast. Immerhin hast du hier das unterschiedliche Nähebedürfnis thematisiert.

Gut, wenn du meinst, ihre Distanziertheit ist eine Charaktereigenschaft und du kommst damit auf die Dauer zurecht dann ist doch alles gut.:)
 
Beiträge
8.829
Likes
5.951
  • #39
Endlich Mal keine Worthülsen..
Wie war das mit der Disneyfizierung?
Bist du desillusioniert?
Sich im anderen besser zu erkennen, ist eine besondere Art der Kommunikation. Solche Menschen trifft man nicht allzuoft im Leben, dass stimmt. Doch es gibt sie. Es sind jene, die genau zuhören. Jene, mit denen man immer wieder gelegentlich die Metaebene erreicht. So unwahrscheinlich, dass Sender und Empfänger häufig und gelegentlich synchron laufen können?
Das ist fernab von Disney. Aber schade, dass du so mutlos bist und so desillusioniert wirkst. Good Luck!
 
Beiträge
691
Likes
254
  • #40
Was glaubt ihr, welche beziehungsrelevanten Kernkompetenzen man in einer langen (~3 Jahre Minimum +/- X) stabilen (nicht on-off) Beziehung (Fernbeziehungen und offene Beziehungen mal ausgeklammert) erwirbt, die man anderweitig nicht erwerben kann (z.B. 18 Jahre gemeinsames Zimmer mit Geschwistern).

Ein breites Meinungsspektrum würde mich interessieren.
Wünsche, Bedürfnisse, Gefühle gewaltlos ausdrücken können und andersrum akzeptieren können.

Kann man überall lernen, nicht nur in Partnerschaften.
Was die Partnerschaft aber einzigartig macht, ist die Tatsache dass "Liebe" zu den intensivsten Beziehungen zähen und unsere Befangenheit und damit die Herausforderung am größten ist. Größtes Vverrletzungs-und Lernpotenzial.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
41
Likes
3
  • #41
Tolleranz, alles kann aber muss nicht ausdiskutiert werden, drüberweg schauen, lachen, Schultern zucken und lächeln
man entwickelt sich generell weiter