Beiträge
1.923
Likes
86
  • #16
Zitat von Lichtstaub:
Man sollte sich selbst sehr vertrauen und sich nicht beeinflussen lassen. Dann geht es einem langfristig besser und man muss viele Dinge nicht erst durchleben. Das wäre mein Rat an dich.
Ich vertraue mir, deshalb habe ich auch einmal rumgeschrien, weil es so weh tat, dass ich entwertet wurde oder es als Entwertung empfunden habe. Wie ein Messer bis auf die Knochen. Der hat dumm geguckt. Aber er will und ich auch. Wir hatten beide schwierige lange Beziehungen, wir kennen uns aus mit Problemen; ich möchte da nicht mehr an meine Grenze gebracht werden, aber ich weiß auch, dass es Annäherungen braucht, gleich wieder Schluss machen ... ich warte gerne erstmal ab, so wie du offenbar. Es gab eine große Aussprache, zu dem Thema "den anderen ummodeln", "Entwertungen", "nicht aufmerksam sein" ... er kann das jetzt und zeigt sich von seiner allerbesten Seite. Ich frage mich ein wenig, ob es zu seinem normalen Verhaltensrepertoire gehört oder gehören kann künftig oder ob es ihm künstlich schwer fällt, so zu sein. Er weiß / ich weiß, dass, wenn wir dieses Problem nicht überwinden, die Beziehung keine Chance hat, weil es im Kern um dieses Thema geht und darum, dass er nicht kommunizieren kann oder will. Er reagiert allergisch auf so einen Spruch wie "darüber müssen wir mal reden" - ich vertrete aber die Auffassung, dass wir eben reden müssen, geht ja wohl nicht anders. Wir geben uns Mühe, es ist nicht einfach so da, das gute Gefühl, die Verliebtheit. Gut, ITler sind eben speziell, das weiß ich auch. Ich halte ihm zugute, dass er reflektieren kann und sich selber in einem Veränderungsprozess befindet, weil er noch keine Frau hatte, die diese Ansprüche an ihn stellt. (Ich fand auch, dass wir klamottenmäßig keinesfalls zusammenpassen - ich im schönen Sommerkleid, er in seinen Funktionssportklamotten, die in erster Linie bequem sind und in zweiter Linie richtig Sch. aussehen). Er wollte sich verändern und hat freiwillig neulich Hemden gekauft, die ihm ausgezeichnet stehen und er fühlt sich auch wohl darin. Er hat es sich eben auch in seinem Single sein bequem gemacht. Mit den Klamotten war es so, dass ich mein Kleid anhatte, er es super schön fand, er in - wie gesagt - Funktionsklamotten mit mir allen Ernstes ausgehen wollte und ich dann sagte, moment mal, ich muss mich erst noch umziehen - trage dann meinen Jogginganzug zum Konzert :) (bevor jetzt wieder alle rumschreien: es geht nicht um Geld, das hat er; es geht nicht darum, einen Menschen umzumodeln, weiss ich, weiss er, es geht darum, sich - und das lerne ich in meinem Lebensalter neu - anzunähern auf einen gemeinsamen Weg in der Zukunft. Viele Dinge passen auch: Konzertbesuche, Sport, kulturelle Interessen, Schwimmen, Wasser, Baden, Meer, Garten, Holz, Literatur, Intelligenz ... es fehlten eigentlich gar nicht so viele Dinge, die uns zu einem glücklichen Paar machen und ... Intimitäten klappen, das ist (auch) sehr wichtig, finde ich ... darüber können wir uns dann auch über andere Dinge, die wir noch ein wenig "anpassen" wollen unterhalten.

Jetzt aber zurück zu Thema: Vielleicht kann das auch ein Beispiel für Entwicklung für den Threadstarter sein - was wird, kann er und ich ja nicht wissen derzeit.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #17
Zitat von Lichtstaub:
Doch, bei mir ist es durch...da ist nichts abzuwarten.
Ich gehe auch fest davon aus, dass er bereits "etwas Neues" gefunden hat. Er denkt nicht viel über mögliche Fehler nach, er macht seiner Meinung nach immer alles richtig und ich denke, er dreht sich nach einer Trennung einfach um und beginnt die nächste Geschichte :)
Und das da hört sich gar nicht gut an, dann kannst du ja - vielleicht noch nicht gleich - froh sein, dass du ihn los bist.
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #18
Ich danke Euch allen ganz herzlich für die Tips.
Ich bin leider sehr Eifersüchtig und muss dran arbeiten und meiner wundervollen Freundin mehr vertrauen.

Leider ist Sie manchmal auch etwas launisch so das mich dieses Verhalten manchmal auch etwas verunsichert und ich dann immer denke das ich wieder etwas falsches gemacht habe worauf sie jetzt sauer ist...
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #19
Zitat von Dinli:
Ich danke Euch allen ganz herzlich für die Tips.
Ich bin leider sehr Eifersüchtig und muss dran arbeiten und meiner wundervollen Freundin mehr vertrauen.

Leider ist Sie manchmal auch etwas launisch so das mich dieses Verhalten manchmal auch etwas verunsichert und ich dann immer denke das ich wieder etwas falsches gemacht habe worauf sie jetzt sauer ist...
Also Dinli, miteinander reden ist da die Zauberformel - auch seine echten Befürchtungen, Wünsche usw. aussprechen - es geht doch um euch - nur um euch - ich denke, so "baut" man echte, gute Beziehungen. Good luck, ihr liebt euch doch, dann "lohnt" es sich auch, zu arbeiten und zu kämpfen (gegebenenfalls)!
 
G

Gast

  • #20
Zitat von Yvette:
ich möchte da nicht mehr an meine Grenze gebracht werden ... er kann das jetzt und zeigt sich von seiner allerbesten Seite ... darum, dass er nicht kommunizieren kann oder will. ... es ist nicht einfach so da, das gute Gefühl, die Verliebtheit. Gut, ITler sind eben speziell, das weiß ich auch. Ich halte ihm zugute ... richtig Sch. aussehen ... es geht nicht darum, einen Menschen umzumodeln, weiss ich, weiss er, es geht darum, sich - und das lerne ich in meinem Lebensalter neu - anzunähern auf einen gemeinsamen Weg in der Zukunft. Viele Dinge passen auch: ... Intelligenz
Vielleicht sollte man noch ergänzen: Lieblosigkeit, Reflexionsunfähigkeit, ... Oder paßt ihr da nicht so gut, weil er die nicht hat?
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #21
@yvette: ich hatte schon vor paar wochen ein gespräch mit Ihr bzgl. meiner eifersucht. Sie hat mir gesagt das ich gar keinen grund dazu habe und ich mir keine sorgen machen muss.
Sie hat mir ganz klar gesagt das sie darüber nicht mehr mit mir sprechen möchte und das sowas unsere beziehung zerstört falls das nochmal auf den tisch kommt.

Nun hatte ich halt wieder dieses gefühl und wen ich jetzt nochmal mit ihr darüber unterhalte obwohl von ihrer seite wieder nix ist und ich nur meine gefühle nicht unter kontrolle habe bekomme ich angst das es ihr zuviel wird und sie mich dann verlässt und davor habe ich angst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #22
Zitat von Dinli:
Nun hatte ich halt wieder dieses gefühl und wen ich jetzt nochmal mit ihr darüber unterhalte obwohl von ihrer seite wieder nix ist und ich nur meine gefühle nicht unter kontrolle habe bekomme ich angst das es ihr zuviel wird und sie mich dann verlässt und davor habe ich angst.
Offenbar wird dir hier geraten, deinen Gefühlen zu mißtrauen.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #23
Zitat von Dinli:
@yvette: ich hatte schon vor paar wochen ein gespräch mit Ihr bzgl. meiner eifersucht. Sie hat mir gesagt das ich gar keinen grund dazu habe und ich mir keine sorgen machen muss.
Sie hat mir ganz klar gesagt das sie darüber nicht mehr mit mir sprechen möchte und das sowas unsere beziehung zerstört falls das nochmal auf den tisch kommt.

Nun hatte ich halt wieder dieses gefühl und wen ich jetzt nochmal mit ihr darüber unterhalte obwohl von ihrer seite wieder nix ist und ich nur meine gefühle nicht unter kontrolle habe bekomme ich angst das es ihr zuviel wird und sie mich dann verlässt und davor habe ich angst.
Dinli, wenn sie dir schon "droht", dass sie dich verlässt, wenn du das Thema im Gespräch nochmal anbringst, finde ich, dass dann da ohnehin etwas nicht stimmt. Worin begründest du denn deine Eifersucht. Ich finde Eifersucht auch nicht nur negativ, sondern es ist auch ein Zeichen von tiefen Gefühlen füreinander. Hast du denn schonmal gegoogelt, Tutorials oder so, die dir da helfen könnten?
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #24
@Yvette: Sie ist halt sauer das ich ihr nicht vertraue und so ein quatsch anspreche. Für Sie gibt es keinen Grund das ich eifersüchtig sein muss. Es nervt Sie einfach wenn ich dieses Thema anspreche...

Ich habe mich schon im Internet über eifersucht informiert nur ist das leider nicht so einfach für mich dies sofort abzustellen. Ich muss einfach mit der Zeit noch mehr vertrauen bekommen. Im inneren glaub ich auch nicht das sie mich hintergeht aber ich bekomme halt manchmal die angst sie zu verlieren...
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #25
Zitat von Dinli:
@Yvette: Sie ist halt sauer das ich ihr nicht vertraue und so ein quatsch anspreche. Für Sie gibt es keinen Grund das ich eifersüchtig sein muss. Es nervt Sie einfach wenn ich dieses Thema anspreche...

Ich habe mich schon im Internet über eifersucht informiert nur ist das leider nicht so einfach für mich dies sofort abzustellen. Ich muss einfach mit der Zeit noch mehr vertrauen bekommen. Im inneren glaub ich auch nicht das sie mich hintergeht aber ich bekomme halt manchmal die angst sie zu verlieren...
Waurm einfach, wenn es auch kompliziert geht? Sorry, tut mir Leid, dann arbeite ein wenig an dir und suche noch mehr nach den Gründen für deine "unbegründeten Verlustängste"; es scheint dann, so wie du es beschreibst, eine Projektion zu sein. Woher kommt die denn? Was überträgst du auf sie, dass dir widerfahren ist - früher einmal, vielleicht ist das noch ein Ansatzpunkt.
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #26
Zitat von Yvette:
Ich vertraue mir, deshalb habe ich auch einmal rumgeschrien, weil es so weh tat, dass ich entwertet wurde oder es als Entwertung empfunden habe. Wie ein Messer bis auf die Knochen. Der hat dumm geguckt. Aber er will und ich auch. Wir hatten beide schwierige lange Beziehungen, wir kennen uns aus mit Problemen; ich möchte da nicht mehr an meine Grenze gebracht werden, aber ich weiß auch, dass es Annäherungen braucht, gleich wieder Schluss machen ... ich warte gerne erstmal ab, so wie du offenbar. Es gab eine große Aussprache, zu dem Thema "den anderen ummodeln", "Entwertungen", "nicht aufmerksam sein" ... er kann das jetzt und zeigt sich von seiner allerbesten Seite. Ich frage mich ein wenig, ob es zu seinem normalen Verhaltensrepertoire gehört oder gehören kann künftig oder ob es ihm künstlich schwer fällt, so zu sein. Er weiß / ich weiß, dass, wenn wir dieses Problem nicht überwinden, die Beziehung keine Chance hat, weil es im Kern um dieses Thema geht und darum, dass er nicht kommunizieren kann oder will. Er reagiert allergisch auf so einen Spruch wie "darüber müssen wir mal reden" - ich vertrete aber die Auffassung, dass wir eben reden müssen, geht ja wohl nicht anders. Wir geben uns Mühe, es ist nicht einfach so da, das gute Gefühl, die Verliebtheit. Gut, ITler sind eben speziell, das weiß ich auch. Ich halte ihm zugute, dass er reflektieren kann und sich selber in einem Veränderungsprozess befindet, weil er noch keine Frau hatte, die diese Ansprüche an ihn stellt. (Ich fand auch, dass wir klamottenmäßig keinesfalls zusammenpassen - ich im schönen Sommerkleid, er in seinen Funktionssportklamotten, die in erster Linie bequem sind und in zweiter Linie richtig Sch. aussehen). Er wollte sich verändern und hat freiwillig neulich Hemden gekauft, die ihm ausgezeichnet stehen und er fühlt sich auch wohl darin. Er hat es sich eben auch in seinem Single sein bequem gemacht. Mit den Klamotten war es so, dass ich mein Kleid anhatte, er es super schön fand, er in - wie gesagt - Funktionsklamotten mit mir allen Ernstes ausgehen wollte und ich dann sagte, moment mal, ich muss mich erst noch umziehen - trage dann meinen Jogginganzug zum Konzert :) (bevor jetzt wieder alle rumschreien: es geht nicht um Geld, das hat er; es geht nicht darum, einen Menschen umzumodeln, weiss ich, weiss er, es geht darum, sich - und das lerne ich in meinem Lebensalter neu - anzunähern auf einen gemeinsamen Weg in der Zukunft. Viele Dinge passen auch: Konzertbesuche, Sport, kulturelle Interessen, Schwimmen, Wasser, Baden, Meer, Garten, Holz, Literatur, Intelligenz ... es fehlten eigentlich gar nicht so viele Dinge, die uns zu einem glücklichen Paar machen und ... Intimitäten klappen, das ist (auch) sehr wichtig, finde ich ... darüber können wir uns dann auch über andere Dinge, die wir noch ein wenig "anpassen" wollen unterhalten.

Jetzt aber zurück zu Thema: Vielleicht kann das auch ein Beispiel für Entwicklung für den Threadstarter sein - was wird, kann er und ich ja nicht wissen derzeit.
Wirkt so als ob du diejenige bist, die bestimmt, was passt und was er ändern will. Liest sich furchtbar. Wann kommt endlich die Emanzipation des Mannes?
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #27
Zitat von Dinli:
@Yvette: Sie ist halt sauer das ich ihr nicht vertraue und so ein quatsch anspreche. Für Sie gibt es keinen Grund das ich eifersüchtig sein muss.
Und du, bist du manchmal sauer, dass sie deine Gefühle (Eifersucht, Angst) als Quatsch betitelt? Für sie gibt es keinen Grund und das stellt dann klar, dass es für dich auch keinen Grund gibt? Klingt nicht so dufte.