Stevi26

User
Beiträge
1
  • #1

Beziehungsende nach 4 Monaten

Was würdet ihr denken, wenn sich eine Frau folgendermaßen verhält:


Sie umwirbt mich lange. Schließlich kommen wir zusammen. Sie stellt mich Eltern und Freunden sehr früh vor. Wir haben eine gute Zeit zusammen, sind jeden Tag in Kontakt, sehen uns jeden zweiten Tag. Sex ist OK, auch wenn ich hier nicht so aktiv bin wie ich sein könnte, da meine letzten Erfahrungen schon etwas her sind, auch lasse ich es manchmal an Zuneigung fehlen.

Auf einmal dann, nach 3 Monaten, zieht sie sich zurück, langsam aber stetig. Stand heute meldet sie sich nicht mehr von selbst. Wenn ich mich melde, kommt immer sofort eine Antwort, selbst wenn sie zu der Zeit mit wichtigen Dingen beschäftigt ist und sonst bei whatsapp keinem schreibt. Wenn wir uns treffen, meistens auf meine Initiative ist es komisch, oftmals ist sie eher kalt.


Ich habe Gefühle für die Frau, aber es macht wohl keinen Sinn mehr. Ich sollte es wohl beenden? Ein Freund meinte, ich hätte nicht so viel in die Beziehung investiert wie sie und ihr nicht genug gezeigt, dass ich sie begehrenswert finde. Aber das kann ich jetzt schwerlich nachholen, auch wenn dies mein Wunsch wäre, da dies bei ihrer kühlen Art lächerlich rüberkommen würde.
 
Beiträge
3.935
  • #2
Beziehungen durchlaufen verschiedene Phasen und gerade am Anfang verändert sich ganz schön viel : die idealisierten Vorstellungen in der ersten Verliebtheit relativieren sich, die erste Unsicherheit/Schüchternheit fällt ab, durch die Intimität entstehen ganz andere Verbindungen....
Das kann natürlich auch mal in eine negative Richtung gehen, wenn die Erwartungen/Anfangsvorstellungen nicht bestätigt werden. Halte ich für normal, ohne dem anderen dann anzuhängen, er wäre jetzt wankelmütig/unbeständig/unzuverlässig, weil die Zuneigung sich ändert....

Was mich immer wieder regelrecht schockiert : Warum redet anscheinend keiner mehr mit niemandem ????????
Wenn dir etwas an dir liegt und du jetzt befürchtest, sie zu verlieren - dann hast du doch viele Möglichkeiten :
- sprich direkt an, dass du ihre Zurückhaltung wahrnimmst und frage, was dahinter steckt
- pack es in ein "Jetzt sind wir schon ein Vierteljahr zusammen und wie geht`s dir eigentlich damit ?"-Gespräch
- zeige ihr durch kleine Gesten DEUTLICH, dass dir etwas an ihr liegt

Wie du dich selbst darstellst, kommt bei mir komisch an : einerseits sehr sachlich und nichts beschönigend, andererseits extrem distanziert. Aber das ist nur mein Eindruck auf dünnem Eis.
 
  • Like
Reactions: Blanche

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #3
Zeit den ersten gemeinsam Urlaub zu buchen um euch wieder anzunähern. Vor der Buchhung mit ihr sprechen...
 

Mentalista

User
Beiträge
16.395
  • #4
Zitat von Stevi26:
Was würdet ihr denken, wenn sich eine Frau folgendermaßen verhält:
Sie umwirbt mich lange. Schließlich kommen wir zusammen. Sie stellt mich Eltern und Freunden sehr früh vor. Wir haben eine gute Zeit zusammen, sind jeden Tag in Kontakt, sehen uns jeden zweiten Tag. Sex ist OK, auch wenn ich hier nicht so aktiv bin wie ich sein könnte, da meine letzten Erfahrungen schon etwas her sind, auch lasse ich es manchmal an Zuneigung fehlen.

Auf einmal dann, nach 3 Monaten, zieht sie sich zurück, langsam aber stetig. Stand heute meldet sie sich nicht mehr von selbst. Wenn ich mich melde, kommt immer sofort eine Antwort, selbst wenn sie zu der Zeit mit wichtigen Dingen beschäftigt ist und sonst bei whatsapp keinem schreibt. Wenn wir uns treffen, meistens auf meine Initiative ist es komisch, oftmals ist sie eher kalt.

Ich habe Gefühle für die Frau, aber es macht wohl keinen Sinn mehr. Ich sollte es wohl beenden? Ein Freund meinte, ich hätte nicht so viel in die Beziehung investiert wie sie und ihr nicht genug gezeigt, dass ich sie begehrenswert finde. Aber das kann ich jetzt schwerlich nachholen, auch wenn dies mein Wunsch wäre, da dies bei ihrer kühlen Art lächerlich rüberkommen würde.

Du bist wohl ein Mann mit einem weiblichen Avatar.

Sorry, du brauchst dich nicht zu wundern, erkant hast du wohl schon, woran es liegt.

Ich denke, die Frau sollte froh sein, wenn du das Ganze, beendet. Sie war die ganze Zeit der Macher, von dir kam so gut wie nichts zurück. Warum?

Vielleicht aus mangelndem Selbstbewusstsein, weil du Angst hast dich lächerlich zu machen, wenn du jetzt der Frau mir ihrer mit recht kühlen Art doch zeigen würdest, dass dir viel an ihr liegt. Irgendwie lesen sich deine Zeilen nach Egozentrismus.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.395
  • #5
Zitat von Schreiberin:
Beziehungen durchlaufen verschiedene Phasen und gerade am Anfang verändert sich ganz schön viel : die idealisierten Vorstellungen in der ersten Verliebtheit relativieren sich, die erste Unsicherheit/Schüchternheit fällt ab, durch die Intimität entstehen ganz andere Verbindungen....
Das kann natürlich auch mal in eine negative Richtung gehen, wenn die Erwartungen/Anfangsvorstellungen nicht bestätigt werden. Halte ich für normal, ohne dem anderen dann anzuhängen, er wäre jetzt wankelmütig/unbeständig/unzuverlässig, weil die Zuneigung sich ändert....

Was mich immer wieder regelrecht schockiert : Warum redet anscheinend keiner mehr mit niemandem ????????
Wenn dir etwas an dir liegt und du jetzt befürchtest, sie zu verlieren - dann hast du doch viele Möglichkeiten :
- sprich direkt an, dass du ihre Zurückhaltung wahrnimmst und frage, was dahinter steckt
- pack es in ein "Jetzt sind wir schon ein Vierteljahr zusammen und wie geht`s dir eigentlich damit ?"-Gespräch
- zeige ihr durch kleine Gesten DEUTLICH, dass dir etwas an ihr liegt

Wie du dich selbst darstellst, kommt bei mir komisch an : einerseits sehr sachlich und nichts beschönigend, andererseits extrem distanziert. Aber das ist nur mein Eindruck auf dünnem Eis.

Wie oft, gut auf den Punkt gebracht.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #6
Zitat von Stevi26:
Ich habe Gefühle für die Frau, aber es macht wohl keinen Sinn mehr. Ich sollte es wohl beenden? Ein Freund meinte, ich hätte nicht so viel in die Beziehung investiert wie sie und ihr nicht genug gezeigt, dass ich sie begehrenswert finde. Aber das kann ich jetzt schwerlich nachholen, auch wenn dies mein Wunsch wäre, da dies bei ihrer kühlen Art lächerlich rüberkommen würde.

oh ja, solche Männer kenne ich auch, die einfach zu passiv und zu lethargisch und zu verhalten sind. Glaube mir, das ist der Tod der Gefühle!
Mir hat auch einer mal erzählt, wie toll etc. er mich finden würde und was er angeblich alles so für mich empfindet. Nur: gelebt hat er es nicht. Ich habe davon nichts mitbekommen von seinen angeblichen tiefen Gefühlen für mich.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es wird häufig übersehen, dass denken und fühlen in einem Zusammenhang stehen. Mit dem Gefühl zu denken ist damit aber nicht gemeint.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #8
Zitat von Stevi26:
...... nicht so aktiv bin wie ich sein könnte........auch lasse ich es manchmal an Zuneigung fehlen.

........Wenn wir uns treffen, meistens auf meine Initiative ist es komisch, oftmals ist sie eher kalt.....Ich habe Gefühle für die Frau.......Ein Freund meinte, ich hätte nicht so viel in die Beziehung investiert wie sie und ihr nicht genug gezeigt, dass ich sie begehrenswert finde.

Aber das kann ich jetzt schwerlich nachholen......da dies bei ihrer kühlen Art lächerlich rüberkommen würde.


Da hast du m.E. deine Antworten.

Warum nicht?

Woher weißt oder willst du das wissen?


"Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden."