Beiträge
19
  • #1

Beziehungsaus nach 4 Monaten

Hallo zusammen,

ist mein erster Beitrag hier, von daher bitte ich um Nachsicht, wenn es etwas abgehakt oder unverständlich klingt. Habe hier über Parship eine tolle Frau kennen gelernt. Vorab, ich bin 35 und sie ist 31, geht reduziert arbeiten und macht nebenher ihren Master ( möchte im März 2019 fertig sein ). Wir haben uns im Juni kennen gelernt. Ihr bester Freund hatte sie „genötigt“ sich hier anzumelden. Sie wollte eigentlich nicht, war seit einem Jahr single und wollte sich voll auf ihr Studium konzentrieren. Sie hat auch innerhalb der ersten 14 Tage ihr Abo wieder gekündigt weil sie festgestellt hat, dass es nichts für sie ist. Dennoch haben wir uns in dieser Zeit hier kennen gelernt und den Kontakt auch im Anschluss über WhatsApp aufrecht gehalten. Beide waren fasziniert voneinander und so kam es dann zum ersten Treffen. Das ging über 8 Stunden und verlief super, harmonisch, Kribbeln im Bauch, alles da. Beim zweiten Date haben wir ein Picknick gemacht, merkte dort schon, dass sie geküsst werden wollte, habe sie jedoch zappeln lassen bis zum dritten Treffen. Von da an haben wir uns regelmäßig gesehen und was unternommen, habe ihr aber auch den Freiraum für ihr Studium gegeben. Zwischendurch kamen höchstens mal Sätze, dass alles etwas viel sei und das sie das Gefühl habe, nichts und niemandem gerecht werden zu können.

In der „Beziehung“ fehlte es an nichts, gemeinsame Unternehmungen, Zärtlichkeiten, Werte, Einstellungen, das gewisse Etwas, alles vorhanden. Jetzt nach 4 Monaten der Schock. Samstags kam sie zu mir, wir hatten einen schönen Abend ( mit anschließenden Zärtlichkeiten - Initiative ging von ihr aus ). Einen Tag später waren wir in Holland, hatten wieder einen, aus meiner Sicht, schönen Tag, sie wollte Händchen halten, knutschen, umarmen. Beide sagten abends, dass wir einen schönen Tag hatten. Eine Woche zuvor war sie auch mit Mädels unterwegs, schrieb unterwegs du fehlst mir, denke an dich etc. Montag dann fuhr sie nach einem Besuch bei ihrer Tante bei mir an. Zu Anfang alles normal, dann plötzlich die Offenbarung, das wars....

O-Ton: liebe entwickelt sich, aber dafür muss ein Grundgefühl da sein, von dem man ausgeht und dieses Gefühl vermisse ich bei mir. Ich habe uns eine Chance gegeben zu „wachsen“, sehe die Perspektive aber nicht.

Wie passt das zusammen? Bin total von der Rolle...dann ziehe ich mich doch vorher auch etwas zurück und
1. schreibe nicht solche Sachen und
2. halte ich mich doch dann mit Zärtlichkeiten auch zurück oder?
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #2
Hallo @Flippyhippy, ihr Verhalten kann nur interpretiert werden und bleibt damit nicht mehr als eine Deutung. Vermutlich weiß sie nicht einmal selbst warum sie an dem Grundgefühl zu dir zweifelt. Sie ist ehrlich und sagt dir was sie dazu bewegt hat, auch wenn es weh tut. Jemand hat Liebeskummer mit einer Krankheit verglichen, die jeden einmal im Leben anfällt, aber kaum jemand stirbt daran. :oops:
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #3
dann ziehe ich mich doch vorher auch etwas zurück und
1. schreibe nicht solche Sachen und
2. halte ich mich doch dann mit Zärtlichkeiten auch zurück oder?
Ja, genau, DU machst das. Und viele andere machen es anders.
Sieh es doch einfach so: Sie hat wirklich alles probiert und dem ganzen eine Chance gegeben. Aber das Gefühl reicht halt nicht. (Das tut weh, aber daran gibt es nichts, was schwer zu verstehen wäre.)
 
O

Observer

Gast
  • #5
Ja, genau, DU machst das. Und viele andere machen es anders.
und ich auch...
nach 4 Monaten zu erkennen, dass "die Basis fehlt"...das merkt man doch viel früher und geht dann erst garnichts ein...man...naja...viele wohl nicht...klar können Beziehungen auch nach 4 Monaten zerbrechen. Da fallen dann Worte, dass die "Gefühle weg sind" oder man sich voneinander "entfernt hat"...aber dass die "Basis fehlt"?
Wirkt mir recht unschlüssig das Verhalten. Schlimm für denjenigen, der dann zurückbleibt, er fühlt sich dann wohl auch zurecht etwas irritiert, vielleicht sogar hinters Licht geführt...man kann nur immer wieder raten: Finger weg von Menschen, die nicht wissen, was sie wollen (wenn man es denn rechtzeitig merkt) :eek:
Sieh es doch einfach so: Sie hat wirklich alles probiert und dem ganzen eine Chance gegeben. Aber das Gefühl reicht halt nicht. (Das tut weh, aber daran gibt es nichts, was schwer zu verstehen wäre.)
Finde ich noch einen recht guten Ansatz. Jedoch bleibt er da auf der Strecke. Was hätte sie denn nach 1 Monat gesagt? "im Moment fehlt die Basis, aber wir machen weiter und es wird vielleicht..."?
Da wäre ich aber raus!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 22408

LC85

User
Beiträge
1.017
  • #6
nach 4 Monaten zu erkennen, dass "die Basis fehlt"...das merkt man doch viel früher und geht dann erst garnichts ein...
Nach 4 Monaten kennt man sich doch noch nicht wirklich o_O, man kann aber schon erkennen, dass es vielleicht doch nicht so wirklich passt, wie man es am Anfang gedacht hat. Richtig gut kennt man sich erst nach Jahren (!).
klar können Beziehungen auch nach 4 Monaten zerbrechen. Da fallen dann Worte, dass die "Gefühle weg sind" oder man sich voneinander "entfernt hat"..
Nach 4 Monaten? o_O
Was für Gefühle? Schmetterlinge im Bauch vielleicht. Oder wenn man sich auf den ersten Blick verliebt hat und dann feststellt - mmh, der oder die ist doch nicht so toll. Ich glaube aber nicht, dass es schon nach 4 Monaten passiert. Viel eher ist es doch so, dass man jemanden sehr mag, aber tiefere Gefühle entwickeln sich einfach nicht und dann macht man nach einigen Monaten Schluss.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
O

Observer

Gast
  • #7
Nach 4 Monaten kennt man sich doch noch nicht wirklich o_O, man kann aber schon erkennen, dass es vielleicht doch nicht so wirklich passt, wie man es am Anfang gedacht hat. Richtig gut kennt man sich erst nach Jahren (!).


Ja, klar, Liebe entsteht nicht in 4 Monaten. Das weiss wohl jeder, der eine längere Beziehung hinter sich hat.

Aber was ist die Basis, damit Liebe entstehen kann?
Sympathie, sexuelle Anziehung, gemeinsame Interessen und Einstellungen, zusammen Lachen, Zukunftspläne, Verliebtheit, "Schmetterlinge im Bauch" - kurz gesagt, das ist doch die Basis (oder hier: "Grundgefühl"). Wenn diese nicht da ist, wird es schwierig. Ob diese Basis da ist, merkt man doch nicht erst nach 4 Monaten.

Es wäre auch etwas anderes, wenn sie gesagt hätte "ich habe im Laufe der Zeit erkannt, dass gewisse Dinge dann doch nicht passen (was man natürlich am Anfang nicht sehen kann)". Aber hier fehlt es ja schon am Grundgefühl.

Ich denke, es fehlt all zu oft an Kommunikation. Wenn man bereits in der Kennenlernphase intensiver über diese Dinge reden würde, gäbe es mehr Klarheit und eben nicht nur ein bequemes "dahinwabern lassen"...bis einer dann für den anderen oft recht überraschend erkennt, dass es dann doch nicht ausreicht...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: uma

Sohna

User
Beiträge
63
  • #8
Lieber @Flippyhippy: das ist schmerzhaft und den meisten schon passiert.
Von meiner Seite ausgesprochen kenne ich ein „die Basis fehlt“ nach mehreren Monaten nicht. Wohl aber „es passt nicht“ vom anderen.
Wahr ist, dass nach einigen Monaten, der erste Überschwang etwas abnimmt. „Liebe“ ist m.E. aber eine Entscheidung! Diese Entscheidung wächst und steckt in uns, nicht im anderen.
Daher kann das Gefühl Deiner Partnerin durchaus stimmen, dass „die Basis fehlt“, weil ihr etwas fehlt... nicht etwas an Dir, sondern etwas in ihr, was ihr eine langfristige Bindung mit Dir nicht möglich macht. Wie schwer das zu ertragen ist und wie wenig es uns möglich ist, diese Entscheidung nicht als Inkompetenz unsererseits oder als „schuldig sein“ der anderen Person zu sehen, weiß ich nur zu gut. Halt die Ohren steif.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 22408

Gast
  • #9
Finger weg von Menschen, die nicht wissen, was sie wollen (wenn man es denn rechtzeitig merkt) :eek:
Ja, da gibt es leider zuhauf etliche Menschen, die nicht wissen was sie wollen. Zu oft merkt man das leider nicht und bleibt irritiert zurück. In unserer dekadenten Zeit und Gesellschaft ist es leider häufig zu beobachten, dass Menschen, geleitet von Träumen und Selbstoptimierungswahn, bindungsunfähig sind und vom Partner das erwarten, was kein Mensch in der Realität erfüllen kann. Man könnte sich damit trösten, dass es in solchen Fällen nicht an einem selbst gelegen hat, wenn die Beziehung scheitert. Hilft aber wenig, wenn man schon Gefühle investiert hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
O

Observer

Gast
  • #11
irgendjemand verwendete hier mal den Begriff "Wankelfrauen" (es gibt bestimmt auch "Wankelmänner", nur gehen die oftmals wenigstens mit der Frau ins Bett, und "friendzonen" nicht ;))

Es gibt ja noch 2 Parallelstränge hier (wo die Frauen zwar deutlich jünger sind). Muster jedoch immer dasselbe. Es erfolgen Signale, dann jedoch "du bist ja nett, aber...". Mit jemandem, der "nur nett" ist, küsse ich mich nicht und halte auch nicht Händchen!

Es ist nicht schön, zurückgewiesen zu werden. Von einer "Wankelfrau" jedoch hingehalten zu werden, da entstehen zusätzliche Gefühle und Hoffnungen, bevor es dann zur Zurückweisung kommt.

Ich bin da inzwischen recht "rabiat". Kommt Unschlüssigkeit zum Vorschein - beende ich es. Schade, dass es scheinbar doch recht viele Männer gibt, die daran festhalten und diese Dinge "mitmachen" anstatt sich neu zu orientieren.

Ich finde das Video von Rise&Shine zum Thema Freundschaft zwischen Mann und Frau noch recht interessant (wenn auch etwas "dümmlich-plakativ").
Vielleicht ist ja folgendes Video aufschlussreich, wie Frauen Freundschaften mit Männern sehen...anders eben
https://m.youtube.com/watch?v=T_lh5fR4DMA

Man(n) könnte jetzt sagen: "die bösen Frauen, die nicht über die Gefühle der Männer nachdenken"...ja...man(n) kann sich aber auch an die eigene Nase fassen und sich fragen: "warum mache ich diesen Mist überhaupt mit?"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
O

Observer

Gast
  • #12
Ach.
Ich weiß, daß ich nix von solcherlei Weisheiten halte... :rolleyes:
Hä?
Soo eine grosse Weisheit ist das doch nicht. Wann entsteht bei dir denn Liebe? Wenn man sich gut kennt und einiges zusammen erlebt hat, oder direkt am Anfang? Verstehe deinen Einwand nicht.

Edit:
Ja, klar, Liebe entsteht nicht in 4 Monaten. Das weiss wohl jeder, der eine längere Beziehung hinter sich hat.
Ich glaube, das ist "Quatsch"....das jeder...etwas zu voreilig gewesen ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

*Andrea*

Gast
  • #13
Wer immer hundertprozent geliebt werden und echt tief lieben will und keine Unsicherheiten erträgt, muss (oder darf) sich wohl an Gott halten.
 
O

Observer

Gast
  • #18
Ja wer hätte das gedacht? Keine Checkliste mit Kalendereinträgen? ;)
Ist schon klar, jedoch nach 4 Monaten von Liebe zu sprechen halte ich dann doch für etwas verfrüht / eher die Ausnahme...
Hm. Ja und nein. Gehört zusammen. Irgendwie. :oops:
Gehört zusammen, ist aber unterschiedlich. Liebe entsteht aus Verliebtheit (in den meisten Fällen).
Aus einem Samen wird irgendwann ein Baum. Gehört zusammen, ist aber unterschiedlich.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.075
  • #21
liebe entwickelt sich, aber dafür muss ein Grundgefühl da sein, von dem man ausgeht und dieses Gefühl vermisse ich bei mir. Ich habe uns eine Chance gegeben zu „wachsen“, sehe die Perspektive aber nicht.
Mmmh, sie war ehrlich. Sie hat Dich etwas kennengelernt und es hat sich gefühlsmäßig nicht weiterentwickelt. Sie wird Dich sicher mögen, aber es reicht eben nicht, um darauf eine Partnerschaft aufzubauen.
Wie passt das zusammen? Bin total von der Rolle...dann ziehe ich mich doch vorher auch etwas zurück..
Nunja, sie genießt Deine Aufmerksamkeit und vermutlich auch die körperliche Nähe. Diese "F+ Beziehungen" gibt es ja nicht sooo selten. Du musst halt überlegen, ob das etwas ist, auf das Du Dich einlassen möchtest. Oder ob Du Dich aus Selbstschutz zurückziehst und alles beendest.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
19
  • #24
Mmmh, sie war ehrlich. Sie hat Dich etwas kennengelernt und es hat sich gefühlsmäßig nicht weiterentwickelt. Sie wird Dich sicher mögen, aber es reicht eben nicht, um darauf eine Partnerschaft aufzubauen.

Nunja, sie genießt Deine Aufmerksamkeit und vermutlich auch die körperliche Nähe. Diese "F+ Beziehungen" gibt es ja nicht sooo selten. Du musst halt überlegen, ob das etwas ist, auf das Du Dich einlassen möchtest. Oder ob Du Dich aus Selbstschutz zurückziehst und alles beendest.


Damit wirst du sicherlich auch größtenteils richtig liegen, jedoch habe ich mich mit Aufmerksamkeiten etc. zurückgehalten. Sie sagte mir mal, dass sie nicht mit Druck umgehen könne und sich dann sofort zurückziehe, egal was sie fühlt oder denkt. Einmal war ich allein auf einem Markt, habe dir davon erzählt und nur erwähnt, dass ich ggfs. nächstes Jahr auch einmal mit ihr dorthin möchte. Das empfand sie schon als Druck....seitdem habe ich mich mit allem ein wenig zurückgenommen.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.075
  • #25
  • Like
Reactions: Ulla and Flippyhippy
Beiträge
19
  • #26
Es kommt halt immer wieder zur Anfangslage. Sie wollte gar keine neue Beziehung und sich somit auch nicht auf einen Partner wirklich einlassen. PS wurde ihr mehr oder weniger aufgedrängelt. Jemand, der nicht will, den muss man lassen. Auch wenn es schwer fällt....


Wohl wahr. Traurig es sagen zu müssen, aber ich war mit 35 Jahren das erste Mal wirklich verliebt in eine Frau und daher leide ich derzeit besonders und versuche alles zu reflektieren. Nicht gesund ich weiß. Aber wie sagt man so schön, die Zeit heilt alle Wunden bis nur noch eine Narbe übrig bleibt.
 
  • Like
Reactions: lisalustig and Deleted member 21128

Ulla

User
Beiträge
722
  • #27
Zwischendurch kamen höchstens mal Sätze, dass alles etwas viel sei und das sie das Gefühl habe, nichts und niemandem gerecht werden zu können.
Und da liegt schon der Kasus Knacktus. Wenn Menschen das so äußern, ist es sehr viel schlimmer als es zunächst klingt.

Sehe ich sehr ähnlich. Ist imho eine klare Aussage, dass es für sie nicht so gut war wie du es wahrgenommen hast. Denn dann wäre ihr Akku durch die Treffen mit dir voller gewesen als ohne dich, anscheinend hat die Beziehung aber zusätzlichen Stress bei ihr verursacht. Warum auch immer.
 
Beiträge
19
  • #28
Sehe ich sehr ähnlich. Ist imho eine klare Aussage, dass es für sie nicht so gut war wie du es wahrgenommen hast. Denn dann wäre ihr Akku durch die Treffen mit dir voller gewesen als ohne dich, anscheinend hat die Beziehung aber zusätzlichen Stress bei ihr verursacht. Warum auch immer.

Ich glaube das „Problem“ beginnt schon viel früher. Sie wollte vor Ende ihres Studiums keine Beziehung mehr eingehen, ihr Freund hat sie „genötigt“ sich hier anzumelden. M.E. war sie zu keiner Zeit völlig frei bzw. wirklich bereit eine Beziehung einzugehen.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #29
Lauf ihr bloss nicht nach. Vielleicht fühlt sie doch mehr und ist einfach verwirrt. Aber wenn du ihr nachläufst, dann machst du dich bei ihr nicht beliebter.

Schmeiss die einfach in den Gulli und fertig. Wo die herkommt gibts tausende Andere! Männer brauchen solche Frauen nicht. Du bist mitte 30. Es hat tausende Frauen wie die auf PS und nochmals zehntausende im realen Leben, die du kennenlernen kannst.

Geh mit den Kumpels einen Saufen und mach einen drauf gegen die schlechten Gefühle. Oder kauf dir was, was du schon länger haben wolltest oder mach ne Reise oder reiss einfach ein paar neue Frauen auf.

Frauen braucht kein Mann. Sei froh, dass du dein Balast lost bist.:)
 
D

Deleted member 22399

Gast
  • #30
Lauf ihr bloss nicht nach. Vielleicht fühlt sie doch mehr und ist einfach verwirrt. Aber wenn du ihr nachläufst, dann machst du dich bei ihr nicht beliebter.

Schmeiss die einfach in den Gulli und fertig. Wo die herkommt gibts tausende Andere! Männer brauchen solche Frauen nicht. Du bist mitte 30. Es hat tausende Frauen wie die auf PS und nochmals zehntausende im realen Leben, die du kennenlernen kannst.

Geh mit den Kumpels einen Saufen und mach einen drauf gegen die schlechten Gefühle. Oder kauf dir was, was du schon länger haben wolltest oder mach ne Reise oder reiss einfach ein paar neue Frauen auf.

Frauen braucht kein Mann. Sei froh, dass du dein Balast lost bist.:)
Och Wölfchen o_O :eek: