Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #1

Beziehung für Vielreisende unmöglich?

Hallo zusammen
Mein Thema ist eigentlich nicht Parship-spezifisch, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem ein paar Ideen/Gedanken dazu?
Ich bin beruflich sehr viel unterwegs, also wirklich sehr viel. Ich bin von 365 tagen vielleicht etwa 80 zuhause, da ich an meinen freien Tagen oft reise, bei Freunden im Ausland bin oder ferien mache (auch meist irgendwo in einem anderen Land). Ich habe da meine famile und noch einige freunde. Der grossteil meiner freunde lebt über die ganze Welt verteilt. Trotzdem suche ich auf Parship in meiner heimat. Tinder ist da praktisch, weil ich vor ort leute finden kann.
Ich habe auch relativ viele dates und einige anfragen hier auf parship. Wenn ich aber von meinem beruf erzähle und wie oft ich unterwegs bin, löscht es den meisten ab. Auf parship bekomme ich dann eine verabschiedung, im real life passiert es mir häufig, dass der Typ bei unserem zweiten oder dritten Treffen, wenn ich wieder mal da bin, schon in einer Beziehung ist.
Ich kann die Männer ja irgendwie sogar verstehen, trotzdem wünsche ich mir einen Partner mit dem ich abends skypen kann, der sich freut, wenn ich nach hause kommt und der sich mit mir über meinen beruflichen erfolg freuen kann.
Was meint ihr dazu? Habt ihr ideen, was ich tun kann? Wo ich einen passenden Mann finden kann?
Danke euch. :)
 
  • Like
Reactions: Tone

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #2
Habt ihr ideen, was ich tun kann? Wo ich einen passenden Mann finden kann?
Einen der in deinen Trolley passt ;)
Nein ernsthaft, solche Partner gibt es überall, wenn auch nicht im Überfluss. Wie bei Fernbeziehungen halte ich die Planung der gemeinsamen Zeit für eine wichtige Säule, weil damit der Wunsch nach Nähe klar artikuliert (!) wird. Das macht es für beide leichter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Liv Woerne
F

fleurdelis*

Gast
  • #4
Habt ihr ideen, was ich tun kann? Wo ich einen passenden Mann finden kann?

Leider nein ...

trotzdem wünsche ich mir einen Partner mit dem ich abends skypen kann, der sich freut, wenn ich nach hause kommt und der sich mit mir über meinen beruflichen erfolg freuen kann.

... ich reise zwar nicht um die Welt, aber bin selbstständig ... ich habe manchmal kurzfristige Notfalltermine, denen ich nicht absagen kann, manchmal auch am Wochenende ... auch mal an Wochenenden weg. Eine Beziehung mit Feierabend und geregeltem Leben ist mir auch nicht möglich .... Verlässlichkeit kann ich nicht bieten ... deine Wünsche sind mir nicht fremd ... Lösung schwierig.... :)
 
  • Like
Reactions: Liv Woerne
D

Deleted member 20013

Gast
  • #5
Leider nein ...



... ich reise zwar nicht um die Welt, aber bin selbstständig ... ich habe manchmal kurzfristige Notfalltermine, denen ich nicht absagen kann, manchmal auch am Wochenende ... auch mal an Wochenenden weg. Eine Beziehung mit Feierabend und geregeltem Leben ist mir auch nicht möglich .... Verlässlichkeit kann ich nicht bieten ... deine Wünsche sind mir nicht fremd ... Lösung schwierig.... :)
dito
Anders aber in Essenz doch ähnlich auch hier.
Auch keine Lösung im Ärmel..... habe dolle geschüttelt. Wollte aber nix raus purzeln. :(

:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Liv Woerne and fleurdelis*
Beiträge
39
  • #6
Hallo liebe Liv :)
Puh, ich hatte sowas noch nie, wüsste also nicht ob ich damit klar käme. Ich würde sicherlich erstmal alles über deinen Beruf erfahren wollen und dann einen Terminplan ausarbeiten, zum gucken, wann du wieder vorbei kommst ;)

Wie lange bist du denn jeweils vor Ort? Ein, zwei Tage? Eine Woche? oder länger? (So das man zwei Dates an einander hängen könnte? -> als Bsp.)

Ist denke ich auch eine grosse Frage der Treue und des gegenseitigen Vertrauens. Letztendlich hat ja jeder Partner seine Bedürfnisse, wobei es Frauen geben soll, welche diese Bedürfnisse besser unter Kontrolle haben als Männer. :p

Also als Fazit: Ich persönlich wüsste nicht, ob ich das könnte, wie gesagt, da ich sowas noch nie hatte. Ich wüsste auch nicht ob sich da auf längere Zeit Gefühle einstellen könnten.

Im schlimmsten Fall die berufliche Karriere etwas zurück schrauben, (160 Tage zu Hause sein, statt nur 80). Und mit dem Partner gemeinsam Urlaub planen. Letztendlich musst du dir überlegen, was ist dir wichtiger? Partner fürs Leben oder berufliche Karriere?

Tut mir leid, wenn es nicht das ist, was du hören willst, aber ich mache mir da halt einfach auch so meine Gedanken zu. Ich arbeite auch an den Wochenenden und alles und meistens auch bis spät abends, was dann dazu führt, dass mit Ausgang meistens nichts ist (wie soll man da denn noch Frauen in einer Bar oder Disco kennen lernen? XD)

Wünsche dir auf alle Fälle weiterhin viel Erfolg :)
Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz :D
 
  • Like
Reactions: Liv Woerne
F

fleurdelis*

Gast
  • #7
Letztendlich hat ja jeder Partner seine Bedürfnisse, wobei es Frauen geben soll, welche diese Bedürfnisse besser unter Kontrolle haben als Männer. :p

Also als Fazit: Ich persönlich wüsste nicht, ob ich das könnte, wie gesagt, da ich sowas noch nie hatte. Ich wüsste auch nicht ob sich da auf längere Zeit Gefühle einstellen könnten.

Ich möchte nicht stellvertretend schreiben, mir geht dabei aber etwas im Kopf rum, was ich wohl nie verstehen werde ... wenn man einem Menschen begegnet, und denkt: Wow .... tolle Frau/toller Mann ... genau das, was mich anspricht ... aber .... der Beruf ... ich weiß ja nicht ob ich das kann, wenn sie/er nicht so viel Zeit hat ... wo ist da das Interesse an der Person? .... Da ist doch nur ein Interesse am Umstand .... ja, wenn sie/er oft verreist ist, oder viel arbeitet ist sie/er nicht verfügbar ... dann nehme ich mir halt jemand, der verfügbar ist .... Gott, ich glaube ich komme von einem anderen Planeten ... ich würde, wenn es sein muss auf genau den Mann ... auch Wochen warten ... wenn ich genau ihn will.... weil ich genau ihn will .... und nicht nur einen Umstand.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maxine and Wildflower
D

Deleted member 21128

Gast
  • #8
@Liv Woerne Auf Parship! :)
Große Teile deines Posts könnten von meiner Freundin sein. Sie hat ein Büro im Ausland, wo sie mindestens 50% ihrer Arbeitszeit sein muss, wobei die vielen zusätzlichen Reisen in andere Länder auf diese Zeit angerechnet werden. Ich würde sagen, sie ist vermutlich ein Drittel ihrer Arbeitstage in Deutschland. Zum Glück kann sie relativ oft Home-Office machen. Privat reist sie auch gerne, sie will am liebsten keinen Urlaubstag zuhause verbringen.
Ihren Freund hat sie auf PS kennengelernt, er freut sich sehr über die vielen Reisegelegenheiten und begleitet sie manchmal, da einige Reisen übers Wochenende gehen. Mit ihrem beruflichen Erfolg hat er kein Problem; im Gegenteil, er unterstützt sie gerne wo er kann, mit Rat und Tat.
Du musst einfach nur den passenden Partner finden. Ich werde nicht müde zu betonen, dass das für uns alle gleichermaßen schwierig ist. Viel Glück!
 
  • Like
Reactions: Liv Woerne
D

Deleted member 21128

Gast
  • #9
Im schlimmsten Fall die berufliche Karriere etwas zurück schrauben, (160 Tage zu Hause sein, statt nur 80).
Hm, so was ist meistens nicht so einfach umzusetzen, denn du kannst einen Job halt meistens gescheit machen oder gar nicht. Außerdem erfüllt einen meist der Beruf mit Freude und man hat auch schon sehr viel investiert, um dahin zu kommen.

Interessante Frage in dem Zusammenhang: Hätte man als Mann das gleiche Problem? Ich glaube nein. So viel mal zum Thema Emanzipation.
 
  • Like
Reactions: MonDieu and Deleted member 20013
D

Deleted member 20013

Gast
  • #10
Hm, so was ist meistens nicht so einfach umzusetzen, denn du kannst einen Job halt meistens gescheit machen oder gar nicht. Außerdem erfüllt einen meist der Beruf mit Freude und man hat auch schon sehr viel investiert, um dahin zu kommen.

Interessante Frage in dem Zusammenhang: Hätte man als Mann das gleiche Problem? Ich glaube nein. So viel mal zum Thema Emanzipation.
*mit fettem permanent market unterschreib
 
O

Observer

Gast
  • #11
Interessante Frage in dem Zusammenhang: Hätte man als Mann das gleiche Problem? Ich glaube nein. So viel mal zum Thema Emanzipation.
sehr wohl.
ich habe einige Kollegen im Aussendienst. 60 bis 70% im Ausland. Die meisten waren sehr lange Single. Einfach kaum zu hause. Schwer planbar.
Einige fanden dann während ihren Auslandseinsätzen eine Partnerin.
Viele von ihnen wechselten nach ein paar Jahren dann in den Innendienst und es wurde ruhiger.
Jemand,der selber beruflich viel unterwegs ist / war, kann evtl auch mehr Verständnis dafür aufbringen. Auf jeden Fall braucht es viel Vertrauen.
 
Beiträge
358
  • #12
Ich möchte nicht stellvertretend schreiben, mir geht dabei aber etwas im Kopf rum, was ich wohl nie verstehen werde ... wenn man einem Menschen begegnet, und denkt: Wow .... tolle Frau/toller Mann ... genau das, was mich anspricht ... aber .... der Beruf ... ich weiß ja nicht ob ich das kann, wenn sie/er nicht so viel Zeit hat ... wo ist da das Interesse an der Person? .... Da ist doch nur ein Interesse am Umstand .... ja, wenn sie/er oft verreist ist, oder viel arbeitet ist sie/er nicht verfügbar ... dann nehme ich mir halt jemand, der verfügbar ist .... Gott, ich glaube ich komme von einem anderen Planeten ... ich würde, wenn es sein muss auf genau den Mann ... auch Wochen warten ... wenn ich genau ihn will.... weil ich genau ihn will .... und nicht nur einen Umstand.
ich verstehe was du meinst. wir schauen immer auf solche umstände. hat er genug geld, fährt er ein dickes auto. das ist hässlich u. nicht in ordnung.
anderseits ist es wichtig wie andere mit ihren umständen umgehen: bin ich dann mal die nummer 1 wenn der andere dann mal zeit hat vor lauter terminen? haben wir eine kurze aber dann sehr besondere zeit miteinander? passt das zu meinem nähebedürfnis? ich bin der überzeugung dass übereinstimmungen vom typ her eine partnerschaft wertvoller machen...
 
O

Observer

Gast
  • #13
Ich möchte nicht stellvertretend schreiben, mir geht dabei aber etwas im Kopf rum, was ich wohl nie verstehen werde ... wenn man einem Menschen begegnet, und denkt: Wow .... tolle Frau/toller Mann ... genau das, was mich anspricht ... aber .... der Beruf ... ich weiß ja nicht ob ich das kann, wenn sie/er nicht so viel Zeit hat ... wo ist da das Interesse an der Person? .... Da ist doch nur ein Interesse am Umstand .... ja, wenn sie/er oft verreist ist, oder viel arbeitet ist sie/er nicht verfügbar ... dann nehme ich mir halt jemand, der verfügbar ist .... Gott, ich glaube ich komme von einem anderen Planeten ... ich würde, wenn es sein muss auf genau den Mann ... auch Wochen warten ... wenn ich genau ihn will.... weil ich genau ihn will .... und nicht nur einen Umstand.
finde ich gut. Oftmals scheitert es dann aber auf längere Frist an der "Realität". Die ständige Abwesenheit des Partners, damit muss man halt auch klarkommen können.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #14
  • Like
Reactions: MonDieu

Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #15
Das würde es nicht besser machen, da die genauso viel unterwegs sind wie ich, wenn auch nicht zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.
Wie lange bist du denn jeweils vor Ort? Ein, zwei Tage? Eine Woche? oder länger? (So das man zwei Dates an einander hängen könnte? -> als Bsp.)
Das ist sehr unterschiedlich, manchmal bin ich nur für ein paar stunden da und fliege dann zum nächsten Termin, manchmal sind es ein oder zwei tage am stück, selten auch mal eine Woche.
Den Aspekt der Treue finde ich interessant, das hat mir noch kein Mann als Grund genannt und steht für mich auch ausser frage. Wenn ich in einer Beziehung bin, bin ich die treuste Seele, wenn nicht, mach ich natürlich wie es mir passt.
Im schlimmsten Fall die berufliche Karriere etwas zurück schrauben, (160 Tage zu Hause sein, statt nur 80). Und mit dem Partner gemeinsam Urlaub planen. Letztendlich musst du dir überlegen, was ist dir wichtiger? Partner fürs Leben oder berufliche Karriere?
Hm, meine Karriere zurückschrauben möchte ich im Moment nicht, ich werde meinen Job nicht ewig machen können (zumindest nicht in der Weise wie jetzt), ich lerne unglaublich viele spannende Leute kennen, habe die Möglichkeit um die halbe Welt zu reisen, darauf möchte ich im Moment einfach nicht verzichten. (auch wenn es bedeutet, dass ich eine Beziehung vergessen kann).

Wünsche dir auf alle Fälle weiterhin viel Erfolg :)
Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz :D
Danke dir!
Du musst einfach nur den passenden Partner finden. Ich werde nicht müde zu betonen, dass das für uns alle gleichermaßen schwierig ist. Viel Glück!
Danke! Aber ja, das war ja die Frage: Wie stelle ich es an, den richtigen Partner zu finden? ;)
Vielleicht gibt es irgendwo jemanden der passt und für den das okay ist, aber wie filtere ich ihn aus all den anderen heraus? :p
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tone

Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #16
Danke allen für eure Inputs! :)
Da scheint es echt keine einfache Lösung zu geben. Insgesamt bin ich mit meinem leben ja auch super glücklich und kann mich nicht beschweren. aber manchmal spät abends in einem leeren Hotelzimmer frage ich mich dann schon auch, warum es keinen Passenden für mich zu geben scheint...
 
  • Like
Reactions: Tone and fleurdelis*

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #17
Was ist dein Alter? Es gibt für alle einen Passenden.

Wenn es "nur" das mit den 80 Tagen zuhause ist... was aber dann noch alles dazukommt das weiss jetzt noch keiner.

Du bist klar ein Extremreisender, "Vielreisender" ist ja noch kleingeredet, aber unmöglich ist es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tone
D

Deleted member 21128

Gast
  • #18
Wie stelle ich es an, den richtigen Partner zu finden? ;)
Vielleicht gibt es irgendwo jemanden der passt und für den das okay ist, aber wie filtere ich ihn aus all den anderen heraus? :p
Ja, eben genauso wie alle anderen auch. Zum Beispiel indem du ein ansprechnedes Profil auf PS erstellst (oder schon hast), in dem auch gut rüberkommt, was einen Mann da erwartet, und dann heißt es eben, geduldig und mit ein wenig Aufwand diesen Kerl zu finden (oder von ihm gefunden zu werden). Und wie für alle anderen auch gehört dann viel Glück dazu!
Jeder hier glaubt ja, dass es für ihn besonders schwer ist, das stimmt aber nicht, es ist für alle schwierig. Oder halt für alle gleich leicht. (Ist eine vereinfachte Betrachtung!) Nur Mut!
 
  • Like
Reactions: Liv Woerne

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #19
Eine Beziehung mit Feierabend und geregeltem Leben ist mir auch nicht möglich
Das wäre weit unterhalb meinem Anspruch wenn es nur so sein sollte.
Jeder hier glaubt ja, dass es für ihn besonders schwer ist, das stimmt aber nicht, es ist für alle schwierig. Oder halt für alle gleich leicht. (Ist eine vereinfachte Betrachtung!) Nur Mut!
Ich denke nicht dass sie es schwer hat, sie ist allerdings wie alle in ihrem Alter/Geschlecht enorm selektiv.

Ich habe es wirklich schwer, kann es auch beweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #21
Deine Ironie kannst du gerne für dich behalten. Würde ich dich, beziehungsweise Deinesgleichen, nicht kennen dann hätte ich es ohne ein Vorurteil ganz anders gedeutet. Jetzt haben wir ja das Problem: Vorurteile und endlose Arten von Mutmassungen. Ich passe mich einfach zwangsläufig deiner Erwartungshaltung an, weil ich es ansonsten verfälscht deuten würde, ich tue es aber ungerne.

Ich möchte von dir jedoch nicht vernehmen was ich bin, das wirst du erst unter 4 Augen ganz langsam und sachte erfahren, falls es je dazu kommt,

Natürlich spielt da die Ignoranz einen Streich, weil es natürlich nie soweit kommen kann wenn man anstatt sich etwas zu stellen einfach eine Mauer bildet und sich beim eigenen Milieu vergräbt. Ist das jetzt Mutmassung? Die Beweislage ist leider erdrückend.

Die werte Dame welche den Thread erstellte hat ja selber gesagt wie sie vorgeht. Sie sieht da geschätzt etwa 50 bis 100 "Verehrer" die Woche und pickt sich dabei etwas raus wo offensichtlich kaum "das Richtige" dabei ist. Unter welchen Gesichtspunkten sie diese "Verehrer" auswählt oder andersrum das bleibt uns allen meistens verborgen; es gibt aber bestimmte Parameter die man nennen könnte. Da ist meine Weltanschauung kaum dabei, die passt in das Profil gar nicht rein, das knackt jedes Profil.

Wieso sie jetzt ein Thread erstellt um ihr hyperreisender Lebensstil bezüglich Partnerschaft zu beklagen weiss ich nicht, denn die Männer sehen darin kein reales Hindernis, höchstens "die Auserwählten". Die wären aber kaum beim X-ten Date "alternativ vermählt" würde sie sich nicht so enorm "zieren" beim Picken und ausserdem sind es bestimmt "Traummänner" weil üblicherweise ist nicht ein Mann nach dem anderen nach einigen Dates bereits quasi mit Ehering in eines anderen Frauchens Haus, würde er nicht unglaublich überzeugen. Nur was genau diese Überzeugung darstellt, das kann ich natürlich auch nicht sagen und es wird auch kaum erwähnt.

Das sind alles Luxusprobleme, nichts was jemand der sich schlimmeres gewöhnt ist jemals ernst nehmen könnte.
Danke allen für eure Inputs! :)
Da scheint es echt keine einfache Lösung zu geben. Insgesamt bin ich mit meinem leben ja auch super glücklich und kann mich nicht beschweren. aber manchmal spät abends in einem leeren Hotelzimmer frage ich mich dann schon auch, warum es keinen Passenden für mich zu geben scheint...
Dann kannst du eigentlich aufhören zu suchen, dann ersparst du vielen Männern die Mühe dich als Option zu betrachten, die Suche wird leichter. Leider haben etwa 2/3 eine ähnliche Mentalität welche sich sogar unterhalb "Mal sehen" ansiedelt, dass es so Mühsam werden kann ist fast schon erzwungen. Nicht aufgrund einer Quote wie ich früher fälschlicherweise vermutete, es ist eine Mentalität, etwas viel mächtigeres als jede Quote.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tone

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #22
Es gibt ja noch eine christliche Partnersuche, da wird "mal sehen" gleich als Option vermerkt damit dem Mann klar wird dass es wenig ernsthaft ist und die Frau wahrscheinlich bis zu hundert Dates oder so absolvieren wird ehe überhaupt etwas entstehen könnte. Bei den "Willigeren" geht es etwas fixer, da reichen vielleicht schon 20-40 Dates, wer weiss. Ist einfach wichtig dass jemand hier etwas Tacheles redet damit Man/n weiss was Sache ist und sich darauf einstellen kann z.B. 100 mehrzeilige Texte schreiben und nur 5 Antworten bekommen.

Wobei man sich wegen mir nicht sorgen muss, weil ich habe fast alle PS Member als unwürdig um mich als Partner zu haben eingestuft, also ich sehe mich nicht als unfähig an, nur in einem sehr schwachen, nicht falschen, Milieu. Ich werde schon meinen Weg machen, egal auf welche Art und Weise. Dieser Thread beweist nur einmal mehr wie schiefgewickelt gewisse Anschauungen sein können, besonders von denen welche mit dem Finger besonders gut auf mich zeigen können, hach die Ironie.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

Gast
  • #23
Deine Ironie kannst du gerne für dich behalten.
Das war nicht ironisch gemeint, ich finde deine Aussage (im Kontext mit meiner!) wirklich komisch im Sinne von lustig. Warum liegt auf der Hand, jedenfalls nicht, weil ich mich über deine Schwierigkeiten, einen Partner zu finden, lustig machen will.
Ich möchte von dir jedoch nicht vernehmen was ich bin, das wirst du erst unter 4 Augen ganz langsam und sachte erfahren, falls es je dazu kommt,
Dazu wird es wohl nicht kommen, aber ich denke mal, du meinst jetzt auch nicht mich persönlich.
Du hast im anderen Fred an Zynimus (ich zitiere ihn jetzt bewusst nicht!) sinngemäß geschrieben, seine Posts seien chaotischer Wortsalat, so emfinde ich manche deiner Ergüsse auch, wobei ich zugeben muss, dass ich sie meist nur überfliege.
Interessant finde ich hier, wie du - mal wieder - dir das Problem der TE zu eigen machst und dabei betonst, dass du es viel besser kennst und viel schlimmer hast und dann wieder seitenweise um dich selbst kreist. Liegt das eigentlich daran, dass du dich erst seit kurzem mit Menschen in Beziehung setzt und dich dadurch kennenlernst? Ich hab oft den Eindruck, dass du dich dir selbst erklärst.
Das ist an sich nicht schlimm, vielleicht für die Leser hier mitunter mühsam, aber was soll’s? Was ich nicht in Ordnung finde, ist dass du immer wieder glaubst, besser als der / die TE beurteilen zu können, warum jemand ein Problem hat, und warum das nicht sein müsste. Dabei überträgst du IMHO dein Problem (mich will keine, weil sie alle soooo selektiv sind) auf andere.
Die werte Dame welche den Thread erstellte hat ja selber gesagt wie sie vorgeht. Sie sieht da geschätzt etwa 50 bis 100 "Verehrer" die Woche und pickt sich dabei etwas raus wo offensichtlich kaum "das Richtige" dabei ist.
Hä? Wie kommst du darauf? Die Aussage war
Ich habe auch relativ viele dates und einige anfragen hier auf parship. Wenn ich aber von meinem beruf erzähle und wie oft ich unterwegs bin, löscht es den meisten ab. Auf parship bekomme ich dann eine verabschiedung, im real life passiert es mir häufig, dass der Typ bei unserem zweiten oder dritten Treffen, wenn ich wieder mal da bin, schon in einer Beziehung ist.
Sie schreibt doch ganz deutlich, dass sie verabschiedet wird bzw. die Männer sich für andere entscheiden. Wie 'selektiv' sie datet, verrät sie uns nicht. Sie beschreibt in meinen Augen sehr sachlich, wie ihr die Männer angesichts ihrer beruflichen Situation begegnen, an der sie momentan nichts ändern möchte. Sie sagt sogar:
Ich kann die Männer ja irgendwie sogar verstehen,
Irgendwie gelingt es dir trotzdem sogar hier, ihr irgendwie einen Strick draus zu drehen,
Dann kannst du eigentlich aufhören zu suchen, dann ersparst du vielen Männern die Mühe dich als Option zu betrachten, die Suche wird leichter. Leider haben etwa 2/3 eine ähnliche Mentalität welche sich sogar unterhalb "Mal sehen" ansiedelt, dass es so Mühsam werden kann ist fast schon erzwungen. Nicht aufgrund einer Quote wie ich früher fälschlicherweise vermutete, es ist eine Mentalität, etwas viel mächtigeres als jede Quote.
und das finde ich eine Art von dir, die nicht zu deinem Sinnieren über die Liebe passt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 21128

Gast
  • #24
Wobei man sich wegen mir nicht sorgen muss, weil ich habe fast alle PS Member als unwürdig um mich als Partner zu haben eingestuft, also ich sehe mich nicht als unfähig an, nur in einem sehr schwachen, nicht falschen, Milieu. Ich werde schon meinen Weg machen, egal auf welche Art und Weise. Dieser Thread beweist nur einmal mehr wie schiefgewickelt gewisse Anschauungen sein können, besonders von denen welche mit dem Finger besonders gut auf mich zeigen können, hach die Ironie.
Wenigstens machst du keinen Hehl aus deiner Überheblichkeit.
Ist einfach wichtig dass jemand hier etwas Tacheles redet
Gerne. Dieser Aspekt, den du hier immer wieder zeigst, erinnert mich an den Enticklungsstand eines etwa 10jährigen Jungen. Beschreibe dich doch selbst - wenn das hier schon immer wieder sein muss - ohne andere (abzu)werten.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 20013

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #25
Ich kann dir versichern, ich habe Nase voll von Leuten welchen weder etwas heilig noch ernst ist. Liebe ist mir sowohl heilig wie auch ernst, das zählt für mich mehr als noch so viel pseudofrommes Getue. Wohlgemerkt kann man theoretisch fast alles "lieben"; wir kennen heutzutage in dessen Ausführung kaum noch Hindernisse. Das Unglaubliche ist ja, selbst wenn jemand an jeder Ecke seiner diversen Ex nachgeht dann wird er dennoch als "würdiger" Mann auserkoren. Am Ende kommt noch die Verzweiflung, aber egal wie oft diese Situation von neuem beginnt, es wird nicht anders werden. Weil manchmal habe ich das Gefühl "die wollen es so" und "sie wollen noch gerne darüber sich auslassen wie schlecht es ihnen ergeht" also sie lieben eigentlich das was sie hassen, Paradox, aber so ist es allzu häufig. Vermutlich eine Abart des BDSM, ich weiss es nicht. Einfach in der Ausführung "Opfersklave".
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

Gast
  • #27
Warum kaperst du dann diesen Thread hier? .... Eröffne doch einen eigenen...
Mein Verdacht ist, dass @Xeshra genau weiß, dass er auf diese Weise zumindest noch einige Zeit (bis der Thread endgültig kaputt ist) Reaktionen auf seine Ergüsse bekommt, während er sonst seitenweise Monologe von sich gibt. Wird dann vermutlich mal fad - also schauen, wo sich ein anderer Thread anbietet. Passiert hier ja nicht zum ersten Mal.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20013 and Rise&Shine

fafner

User
Beiträge
13.129
  • #28
Tinder ist da praktisch, weil ich vor ort leute finden kann.
Das ist so eine Sache. Wenn Du das erzählst, kann das durchaus auch abschreckend wirken. Läßt Du es weg, gibt's ein Problem mit der Ehrlichkeit / Authentizität (was halt auch vielen wichtig ist)...
... wenn ich genau ihn will.... weil ich genau ihn will .... und nicht nur einen Umstand.
Der "Umstand" gehört doch untrennbar zu ihm. Eben wie bei @Liv Woerne. Verliebt man sich nicht immer in das Gesamtpaket? Also alle Umstände, welche so zu der Person mitkommen? Und wenn die berufliche Situation nunmal ein Umstand ist, in welchen man sich nicht verlieben kann... oder möchte...
Wenn ich in einer Beziehung bin, bin ich die treuste Seele, wenn nicht, mach ich natürlich wie es mir passt.
Das klingt auch irgendwie... nicht sonderlich attraktiv. :oops:
... darauf möchte ich im Moment einfach nicht verzichten. (auch wenn es bedeutet, dass ich eine Beziehung vergessen kann).
Dann ist die Entscheidung doch offenbar sehr einfach. Man kann halt nicht alles haben im Leben. :rolleyes:
Das ist natürlich nicht richtig. Wie in diesem Thread anschaulich geschildert, gibt es Lebensumstände, die eine Partnerfindung erschweren.
Ich habe es wirklich schwer, kann es auch beweisen.
Du bist auch ganz besonders selbst dafür verantwortlich, denn Du könntest es sehr leicht ändern. :eek:
Du weißt doch gar nicht, wovon Du redest. o_O
 

Liv Woerne

User
Beiträge
23
  • #29
Das ist so eine Sache. Wenn Du das erzählst, kann das durchaus auch abschreckend wirken. Läßt Du es weg, gibt's ein Problem mit der Ehrlichkeit / Authentizität (was halt auch vielen wichtig ist)...
Der "Umstand" gehört doch untrennbar zu ihm. Eben wie bei @Liv Woerne. Verliebt man sich nicht immer in das Gesamtpaket? Also alle Umstände, welche so zu der Person mitkommen? Und wenn die berufliche Situation nunmal ein Umstand ist, in welchen man sich nicht verlieben kann... oder möchte...
Das klingt auch irgendwie... nicht sonderlich attraktiv. :oops:
Dann ist die Entscheidung doch offenbar sehr einfach. Man kann halt nicht alles haben im Leben. :rolleyes:
Das ist natürlich nicht richtig. Wie in diesem Thread anschaulich geschildert, gibt es Lebensumstände, die eine Partnerfindung erschweren.
Du bist auch ganz besonders selbst dafür verantwortlich, denn Du könntest es sehr leicht ändern. :eek:
Du weißt doch gar nicht, wovon Du redest. o_O

Ich bin etwas irritiert von deinem Feedback. Wegen Tinder: Warum sollte ich das extra nicht erwähnen? Ich kann doch dazu stehen, dass ich auf Partnersuche bin. Sehe das Problem irgendwie nicht?
Ebenso bei meiner Aussage, dass ich die treuste Seele bin in einer Beziehung, aber ansonsten mache, was ich will. Kann es sein, dass du schon etwas älter bist? Oder einfach generell sehr konservativ?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Tone

fafner

User
Beiträge
13.129
  • #30
Kann es sein, dass du schon etwas älter bist? Oder einfach generell sehr konservativ?
Das ist so. :D
Mir ist halt nicht ganz klar, was Deine Ziele bei Tinder sind. Ich war dort nie, aber es hat so den Ruf von, hm, was "Lockerem".
Du magst ja konservativ als was Negatives ansehen. Das gehört hier in diesem Forum zum "guten Ton" (für mich selbstredend nicht). Meine Erfahrung ist einfach die, daß es bei der Partnersuche, sagen wir mal, nicht gerade hinderlich ist, konservativ zu sein. ;)
War nur so ein Gedanke zu einer möglichen Veränderung. Weil, vielleicht liegt es ja auch gar nicht allein am Beruf und manch ein Jüngerer denkt womöglich auch so "alt" wie ich... :oops:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20013