Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #1

Benutzt Ihr ein Eau de Parfüm oder Eau de Toilette zum Date?

Manchmal kann ein passender Duft sehr betörend wirken.
Wenn dieser Duft zu der Person gut passt.
Es gibt jedoch das glatte Gegenteil, das Frau die Flucht ergreifen möchte.
Bisher habe ich bei einem Date darauf verzichtet.
Eure Erfahrung dazu wäre doch mal interessant zu lesen .
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #2
Der eigene Körpergeruch gehört unbedingt überdeckt. Wer will schon mit offenen Karten spielen ;)
 
  • Like
Reactions: q(n) =4, Schokokeks and MaryCandice

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #4
Ein toller Duft, wie ich finde ist:
Boudoir von Vivienne Westwood, jedoch für ein erstes Date zu intensiv,
ansonsten ein Traum. Auch hier gilt, gefällt nicht jedem Menschen.
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #6
Also in meinem - sehr Männer-dominierten - Beruf wird Frauen empfohlen, zu förmlichen Anlässen keinerlei Duft zu tragen, weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es der Duft der noch- oder Ex-Frau einer der vielen Männer ist, mit denen man in Kontakt tritt.... und da sowohl das Eine, als auch das Andere, als ungünstige Assoziation verstanden wird, sollte man olfaktorisch praktisch unsichtbar sein.


Bzgl Date:
mach doch, wie du lustig bist und du dich wohlfühlst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lebenslust7
M

MaryCandice

Gast
  • #8
Ich hab nur ein Parfüm. Eines für Männer. Das trag ich dafür immer. Frauenzeugs ist mir zu weiblich. :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tone

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #9
@Synergie, und wie hältst Du es im Privatleben?
Fragst Du erst per Mail " Welchen Duft mochte Deine Exfrau?",
um Dich dann für einen Duft zu entscheiden?

Ja, mach ich sowieso, wie ich lustig bin.
Vielleicht hat eine Frau noch eine Duftempfehlung!
Natürlich ist die Duft Wahl eine persönliche Sache.
Gerne würde ich mal im Geschäft schnuppern.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

Gast
  • #10
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #11
O.K.: Falsche Anspreeeeeechpartnerin.
Und ich dachte, Du gehst am Tag zuvor in die Sauna:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Frau M

User
Beiträge
2.656
  • #14
Scheint eher ein Thema für EP zu sein :D:D:D
 

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #16
Wer sonst keine Sorgen hat. o_O
Ich empfehle zum Duft "Opium" unbedingt transparente schwarze Strumpfhosen.
Da fährt der ein oder andere Herr hier total drauf ab.
Und unbedingt vor dem Date auf Toilette gehen ... Und Hände waschen nicht vergessen. Dann noch durch das toupierte Haar streichen, roten Lippenstift nachziehen, schauen ob die shapeware richtig sitzt und alles ist tippi-toppi fürs Date. :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower and Deleted member 22408
M

MaryCandice

Gast
  • #18
Ich kenn ja noch die Geschichte mit körpereigenem Parfüm aus dem weiblichen Schritt. Angeblich unwiderstehlich. :p;):D
 
Beiträge
7.167
  • #21
Also in meinem - sehr Männer-dominierten - Beruf wird Frauen empfohlen, zu förmlichen Anlässen keinerlei Duft zu tragen, weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es der Duft der noch- oder Ex-Frau einer der vielen Männer ist, mit denen man in Kontakt tritt.... und da sowohl das Eine, als auch das Andere, als ungünstige Assoziation verstanden wird, sollte man olfaktorisch praktisch unsichtbar sein.
Ich bin platt. Sowas habe ich noch nie gehört. Wird den Männern das auch nahegelegt - aus Rücksicht auf dich?
 
  • Like
Reactions: Wildflower

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #22
D

Deleted member 20013

Gast
  • #25
Ganz oder gar nicht.... :(



https://www.zeit.de/studium/hochschule/2010-02/frauen-karriere-wissenschaft

https://www.google.com/amp/s/amp.we...Warum-so-wenig-Professoren-weiblich-sind.html

https://www.academics.de/ratgeber/frauen-in-der-wissenschaft




Ich habe das Gefühl, dass mittlerweile - "dank" der intensiven Frauenförderung - ein neues Problem hinzukommt, nämlich dass man sich für Erfolge rechtfertigen muss oder diese nicht ernst genommen werden, weil man es durch die vielen spezifischen Förderungen als Frau ja so sehr viel leichter hat und praktisch hinterher geschmissen bekommt....
o_O :oops:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Tine4711, himbeermond and Fraunette

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #26
Ganz oder gar nicht.... :(



https://www.zeit.de/studium/hochschule/2010-02/frauen-karriere-wissenschaft


https://www.google.com/amp/s/amp.we...Warum-so-wenig-Professoren-weiblich-sind.html


Ich habe das Gefühl, dass mittlerweile - "dank" der intensiven Frauenförderung - ein neues Problem hinzukommt, nämlich dass man sich für Erfolge rechtfertigen muss oder diese nicht ernst genommen werden, weil man es durch die vielen spezifischen Förderungen als Frau ja so sehr viel leichter hat und praktisch hinterher geschmissen bekommt....
o_O :oops:
Ja, da ist wohl - leider - was dran. Aber die Empfehlung, kein Parfüm zu tragen weil dieses an die Ehefrau oder Exfrau eines Geschäftspartners o.ä. erinnern könnte ist schon krass und das diese im Kontext einer Frauenförderung ausgesprochen wurde ist der absolute Hammer.
 
  • Like
Reactions: Wildflower, Tine4711, Deleted member 7532 und ein anderer User
Beiträge
1.293
  • #27
Ja, da ist wohl - leider - was dran. Aber die Empfehlung, kein Parfüm zu tragen weil dieses an die Ehefrau oder Exfrau eines Geschäftspartners o.ä. erinnern könnte ist schon krass und das diese im Kontext einer Frauenförderung ausgesprochen wurde ist der absolute Hammer.

ich wäre sehr dafür, dann auch einzuführen, dass die männer bei formellen anlässen bitte keine anzüge tragen, denn die erinnern mich auch immer so an meinen exmann. krawatte daher bitte auch weglassen.

spass beiseite: das ist ja echt krass. in meiner branche gibt es das zum glück nicht....
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #28
Ja, da ist wohl - leider - was dran. Aber (...)

Das Ziel heiligt die Mittel....


:D
Du willst wahrscheinlich gar nicht wissen, was bzgl (stillschweigender) Kleiderordnung besprochen wurde und ab welcher Ebene frau es sich (wieder) erlauben kann, sich nach eigenem Gusto (u.U. sogar körperbetont :eek: ) zu kleiden.... (ergo ab wann man es "geschafft hat" und nicht mehr auf Gedeih und Verderb vom Wohlwollen/der Reputation abhängt)....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: