Beiträge
5
  • #61
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Grosse,langbeinige,kurvige'Models'sind doch toll!
 
Beiträge
5
  • #62
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Selbstverstaendlich muss Geborgenheit fuehlbar sein und sichtbar aber genau deshalb ist mir ein kleinerer,stattlicher Mann an dem ich mich festhalten kann, lieber,als ein langer,schlaksiger.
Da spielt ja nicht nur die Koerperlaenge eine Rolle,sondern die gesamte Statur.
 
Beiträge
5
  • #63
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Kraft und Staerke hat natuerlich mit einer stattlichen,breiten Statur zu tun aber doch nicht pauschal mit Koerperlaenge.Kleine,starke,breite Menschen gibt es ebenso,wie lange,schlaksige.
 
Beiträge
64
  • #64
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Ich habe da ein ganz anderes Problem. Ich falle bei den Männern durchs Raster weil ich zu kurz bin. Wahrscheinlich wird in der Suchoption oftmals ab 1,60m eingestellt. Was soll ich machen? Mutter Natur hat mir eben nur 1,56m gegönnt.
Männer wollen zwar Frauen die kleiner sind als sie selbst, aber sooo klein dann auch nicht.
 

BigAL

User
Beiträge
6
  • #65
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Guten Abend.
Ich bin neu hier (im Forum) und schaue fast täglich vorbei.
Bei diesem Thema habe ich schon oft gelesen, das Frauen eben gerne einen Partner hätten, der etwas grösser ist als sie selbst, bzw. attraktiv finden, wenn er größer ist.
Dann frage ich mich, warum mich dann die Damenwelt stets anschaut, als wäre ich der erste Mensch...?
Ich selbst bin 208cm klein, und ich merke es zu 99%, wenn ich angestarrt werde (egal ob M oder W). Es macht mir nichts aus, bin es gewöhnt, aber Kontaktaufnahme zB. beim Ausgehen? - Fehlanzeige... Maximal schiefe Blicke und tuscheln.
Dann hör ich immer (aus meinem Bekanntenkreis, Freunde, ect...) "du wärst mir zu groß".
Na was denn nun?
Ich muss auch gestehen, ich bin nicht der Typ, der auf Frauen zugeht und sie anspricht.
Da fehlt mir einfach der Mut dazu.
Aber vllt. bin auch einfach nicht der Typ Mann, den die Frauen attraktiv finden? Wer weis...
 
C

Clementine_geloescht

Gast
  • #66
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Zitat von Engelchen2910:
Mutter Natur hat mir eben nur 1,56m gegönnt.
Männer wollen zwar Frauen die kleiner sind als sie selbst, aber sooo klein dann auch nicht.

Der eine Herr Klitschko ist doch der lebende Gegenbeweis.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #68
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Zitat von BigAL:
Guten Abend.
Ich bin neu hier (im Forum) und schaue fast täglich vorbei.
Bei diesem Thema habe ich schon oft gelesen, das Frauen eben gerne einen Partner hätten, der etwas grösser ist als sie selbst, bzw. attraktiv finden, wenn er größer ist.
Dann frage ich mich, warum mich dann die Damenwelt stets anschaut, als wäre ich der erste Mensch...?
Ich selbst bin 208cm klein, und ich merke es zu 99%, wenn ich angestarrt werde (egal ob M oder W). Es macht mir nichts aus, bin es gewöhnt, aber Kontaktaufnahme zB. beim Ausgehen? - Fehlanzeige... Maximal schiefe Blicke und tuscheln.
Dann hör ich immer (aus meinem Bekanntenkreis, Freunde, ect...) "du wärst mir zu groß".
Na was denn nun?
Ich muss auch gestehen, ich bin nicht der Typ, der auf Frauen zugeht und sie anspricht.
Da fehlt mir einfach der Mut dazu.
Aber vllt. bin auch einfach nicht der Typ Mann, den die Frauen attraktiv finden? Wer weis...
Bist Du schon Mitglied im Verein langer Menschen? Den gibt es in jedem deutschsprachigen Land. Das Problem des Angestarrtwerdens hast Du dort wohl kaum, und auch die Frauen dort sind viel größer als der Durchschnitt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Klub_langer_Menschen
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #69
AW: Bei der Körpergröße spätestens hört die Emanzipation auf

Aus aktuellem, bedauerlichen Anlaß: L'Wren Scott!
Aber es ist natürlich auch nicht jeder Mann ein Rocker.