anka

User
Beiträge
631
  • #31
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Laou:
Ich finde, die Geschichte von anka und die Reaktion von weltenbummler zeigt jedoch, dass es durchaus Leute gibt, die irrationale kulinarische Abneigungen nicht akzeptieren können und sie sogar als Zeichen für eine tiefergehende psychische Abnormität werten. Wer Ekel vor Fleisch nicht toleriert würde sicherlich deinen Ekel vor Milch und Butter nicht hinnehmen.

Ich frage mich, wo du das gelesen hast. In meinem Posting steht es so nicht drin.

Kulinarische Abneigungen stören mich weniger als eine rigigde,fanatische Grundhaltung. Der besagte Mann hätte in der Dönerbude kommentarlos & unproblematisch auf eine Salattasche mit Feta etc ausweichen können. Ist er aber nicht. Stattdessen hat er darüber lamentiert, wie ekelhaft es doch sei, eine vegetarische Frikadelle neben die normale Frikadelle zu platzieren und wie man so etwas überhaupt als vegetarisch anbieten könnte...
Mir geht es um die Grundhaltung dahinter, die Persönlichkeit, nicht um das Essen an sich.

Zitat von Laou:
Meine Eltern sind aber leider mehr der Typ anka/weltenbummler: Da musste ich mir jahrelang anhören wie das Gemüse doch so gesund sei und auch prima schmecken würde und überhaupt, ich solle mich nicht so anstellen. Das nervt natürlich, trainiert jedoch die Durchzugsklappen zwischen den Ohren.

Nein, ich bin nicht der Typ. Du bist mit Vorurteilen ziemlich schnell dabei, nur so am Rande.
Ich bekehre und überzeuge nicht. Das ist mir ehrlich gesagt viel zu anstrengend, und es bringt auch nichts. Ich gucke mir den anderen eine Weile an, sammele Informationen. Komme ich - wie bei o.g. Mann - zu dem Schluss, dass diese Person zu mir nicht passt, steige ich aus der Nummer aus.

Es muss sich niemand ändern. Ich lasse jeden sein, wie er ist/ sein möchte. Aber ich wähle natürlich aus und entscheide für mich, ob ich mit dieser Person eine enge Beziehung eingehen möchte.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #32
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von iceage:
na, wenn ich jetzt Sonntagsfrüh das Frühstück gemacht, die Zeitung und frisches Gebäck vom Bäcker gebholt habe, und dann zärtlich meine Frau wachgeküsst habe und als sie dann auch raus aus dem Bett kam und mich beim Tisch (am Fuß sitzend) sah, kam als Begrüßung "kannst du dich nicht einmal normal hinsetzen", dann war bei allem Verständnis für "Beziehungsführung" kein Verständnis für sie da, und ich nahm mit der Zeit solche Aussagen als tiefe Kritik an meinem Ich.

Als dann im Rahmen unserer Paartheraphie herauskam, dass nicht ich ein "Handicap" habe, sondern meine liebe Frau,
warum hast du dich nicht einfach normal hingesetzt? vielleicht wären dann viele andere probleme gar nicht erst entsanden :)
ich kenne es aus eigener erfahrung: den anderen regen oft dinge auf, die nicht der gesellschaftlichen norm entsprechen. also, warum nicht einfach das pfeffer rausnehmen und gerade sitzen bei tisch? zahnstocher nur im bad benutzen, nicht sprechen beim kauen, und so mancher ekel löst sich in wohlgefallen auf
 
Beiträge
187
  • #33
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von anka:
Beides schreckt mich ab, wenn es ins Extreme geht. Was mich allerdings noch mehr stört, ist die Doppelmoral, die sich bei manchem so findet.

Dazu fällt mir gleich wieder ein Bsp. ein: Ein Mann empörte sich, als wir erstmalig gemeinsam bei mir kochten, darüber, dass ich meinen Müll lediglich nach Glas - Papier - Grünem Punkt und Restmüll trennte. Ich hatte gar keinen separaten Biomüll. Das ging ja gar nicht!

Einige Zeit später mein erster Besuch bei ihm, ein gemeinsames Frühstück. Er hatte für alles insgesamt nur einen großen Müllsack. Darauf angesprochen kam die Antwort, er würde als Einzelperson ja nicht so viel Müll erzeugen...

Wir führen beide einen 1-Personen-Haushalt.

Hat er sich wirklich ernsthaft darüber mokiert, oder war das nicht vielmehr im Scherz gemeint? Ich frage deshalb, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand beim ersten gemeinsamen Kochen allen Ernstes so oberlehrerhaft rüberkommen will.


Auch hier gilt für mich: Wenn`s ins Extreme geht, kommt beides nicht in Frage.

Ich habe mir angewöhnt, Männer mit diversen/ breitgestreuten Interessen zu bevorzugen. So bin ich auch "gestrickt" und seit ich darauf achte konnte ich die beiden obigen Extreme bislang sicher umgehen.

Mir sind, wen wundert's, die Extreme eher suspekt - sowohl in Bezug auf die Ernährung, als auch in punkto Freizeitgestaltung. Es fällt gewiss auch leichter, mit unterschiedlichen Auffassungen umzugehen und die zweifelsohne vorhandenen Differenzen in den jeweiligen Präferenzen und Abneigungen auszutarieren, wenn die Ausgangspunkte nicht gerade am Ende der Skala liegen.

Ich verbinde damit keine Abwertung einer bestimmten Haltung oder gar der Menschen, die sie vertreten. Meiner Erfahrung nach treffen diese Menschen jedoch häufig auf Unverständnis oder Kritik, weshalb es naheliegt, dass sie sich öfter als andere herausgefordert fühlen, sich zu erklären oder ihre Position zu verteidigen. Sie mögen gewiss wertvolle Menschen sein, keine Frage... in einer Partnerschaft jedoch kann dies schnell anstrengend werden.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #34
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von weltenbummler:
Hat er sich wirklich ernsthaft darüber mokiert, oder war das nicht vielmehr im Scherz gemeint? Ich frage deshalb, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand beim ersten gemeinsamen Kochen allen Ernstes so oberlehrerhaft rüberkommen will.
hab ich leider auch schon erlebt. besonders beliebt ist es, an meinem müll rumzupfuschen. :)
dem konnte bislang keine frau wiederstehen.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #35
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von weltenbummler:
Hat er sich wirklich ernsthaft darüber mokiert, oder war das nicht vielmehr im Scherz gemeint? Ich frage deshalb, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand beim ersten gemeinsamen Kochen allen Ernstes so oberlehrerhaft rüberkommen will.

Leider war`s kein Scherz. In dieser Hinsicht war er nicht so der lockere Typ. So kam`s denn auch rüber, Oberlehrerhaft oder zumindest etwas verbissen.

Er konnte es, glaube ich, insgesamt nicht so gut einschätzen, wie sein Verhalten nach außen wirkt.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #36
AW: Bei aller Liebe...

Meine Wohnung, meine Regeln; seine Wohnung, seine Regeln, zumindest was Müll, Wäsche, Putzen anbelangt. Schwieriger wird es beim Zusammenleben, oder wenn sonst Dinge stören wie Geräusche beim Essen oder der Fuß, auf dem Mann sitzt.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #38
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
in asien gelten füsse als etwas unreines. nun wird einiges klarer :)

Wenn iceage Ex-Frau eine Asiatin ist, oder der asiatischen Kultur anhängt, schon.
Hier ist es zwar auch nicht fein, aber solange es in den eigenen vier Wänden geschieht, doch auch kein no-go. Ich denke aber auch, wenn eine meiner Angewohnheiten meinen Partner stören würde, würde ich versuchen, es mir abzugewöhnen.
 
Beiträge
3.935
  • #39
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Else:
Wenn iceage Ex-Frau eine Asiatin ist, oder der asiatischen Kultur anhängt, schon.
Hier ist es zwar auch nicht fein, aber solange es in den eigenen vier Wänden geschieht, doch auch kein no-go. Ich denke aber auch, wenn eine meiner Angewohnheiten meinen Partner stören würde, würde ich versuchen, es mir abzugewöhnen.

Auch das Schreiben im Forum ?.... ;-)
 

anka

User
Beiträge
631
  • #40
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
hab ich leider auch schon erlebt. besonders beliebt ist es, an meinem müll rumzupfuschen. :)
dem konnte bislang keine frau wiederstehen.

Und? Hast du sie hinausgekegelt?;-)

Ich will nicht erzogen werden, mach ich andersrum auch nicht. Wenn da eine/einer gleich am Anfang schon so übergriffig daher kommt, zähl ich mir an einer Hand ab, was später noch so alles folgt...

Wobei`s mich in dem konkreten Fall bes. genervt hat, dass er bei anderen Maßstäbe angelegt hat, denen er selbst null entsprochen hat. Das ist wohl eine meiner größten Allergien;-)
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #41
AW: Bei aller Liebe...

na endlich reden wir über meinen müll :)
was faszniniert leute daran, in meinem müll zu wühlen oder ihn neu zu sortieren?
 

anka

User
Beiträge
631
  • #42
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Else:
Ich denke aber auch, wenn eine meiner Angewohnheiten meinen Partner stören würde, würde ich versuchen, es mir abzugewöhnen.

Kommt aber auf die Angewohnheit an, oder? Und vermutlich darauf, ob du`s nachvollziehen kannst, warum`s den anderen so nervt.
 
Beiträge
3.935
  • #43
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
hab ich leider auch schon erlebt. besonders beliebt ist es, an meinem müll rumzupfuschen. :)
dem konnte bislang keine frau wiederstehen.

Wer weiß, was in deinem Müll alles zu finden ist ! Wo doch schon zwischen dem Mobiliar Schuhe und Zigaretten zu finden sind... ;-))
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #44
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von anka:
Kommt aber auf die Angewohnheit an, oder? Und vermutlich darauf, ob du`s nachvollziehen kannst, warum`s den anderen so nervt.

Ja, wahrscheinlich schon. Erzogen bin ich, aber es heißt ja nicht, dass man nicht Rücksicht nehmen kann. Das Entgegenkommen sollte natürlich beiderseitig sein.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #45
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:

Mich interessierte mehr deine Reaktion als dein Müll...

Zitat von Freitag:
was faszniniert leute daran, in meinem müll zu wühlen oder ihn neu zu sortieren?

Keine Ahnung. In meinem Müll wühlen wollte bislang noch keiner.

Vielleicht weckst du mütterliche Instinkte?;-)
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #47
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Else:
Ich denke aber auch, wenn eine meiner Angewohnheiten meinen Partner stören würde, würde ich versuchen, es mir abzugewöhnen.

Das finde ich wirklich sehr interessant, weil ich eigentlich auch eher dazu tendier(t)e....

Aber rückblickend glaube ich schon, dass das manchmal auch nicht unbedingt der richtige Weg war. Natürlich kann man das nie so pauschalisieren. Aber merkwürdig ist es schon, dass man sich kennenlernt und auch nach der ersten heftigen Verliebtheitsphase noch immer kleine Macken reizend findet, aber sich das Blatt manchmal doch irgendwann wendet.

Wenn ich so darüber nachdenke, dann könnte der Eindruck entstehen, dass dies besonders häufig der Fall war, wenn die Paare ziemlich gegensätzlich waren (z.B. in der Lebensweise, Lebenseinstellung). Werden solche kleinen Macken dann von manchen besonders gern vorgeschoben, um von den eher grundlegenden Unterschiedlichkeiten abzulenken, weil die Unterschiede plötzlich die Anziehungskraft verloren haben?
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #48
AW: Bei aller Liebe...

Mein Stiefvater machte zB Geräusche beim Essen. Da gab es nur zwei Möglichkeiten: entweder er isst nie mit uns zusammen, oder er lernt einigermaßen geräuscharm zu essen.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #49
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
ich sag sie sollen die finger von meinem müll lassen. :)

Genau, ist ja schließlich DEIN Müll:)

Aber Scherz beiseite, ist schon schräg, wenn da gleich eine/r dran rumfummelt.

Genauso, wenn gleich in den Kühl-/Eis- oder Kleider- oder Badezimmerschrank geguckt wird...
Neugier in allen Ehren, aber irgendwo hört`s auf.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #50
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Else:
Mein Stiefvater machte zB Geräusche beim Essen. Da gab es nur zwei Möglichkeiten: entweder er isst nie mit uns zusammen, oder er lernt einigermaßen geräuscharm zu essen.
aus einem ähnlichen grund konnte ich wem bestimmten nie gegenüber sitzen beim essen.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #51
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von anka:
Genauso, wenn gleich in den Kühl-/Eis- oder Kleider- oder Badezimmerschrank geguckt wird...
Neugier in allen Ehren, aber irgendwo hört`s auf.
ich schaue aus prinzip nicht in fremde schubladen oder schränke und erwarte dasselbe.
kühlschränke ausgenommen, da darf jeder ran bei mir und ich gehe auch nach einer anwärmzeit und nahcfragen ob das ok ist an die kühlschränke der damen.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #52
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Else:
Ja, wahrscheinlich schon. Erzogen bin ich, aber es heißt ja nicht, dass man nicht Rücksicht nehmen kann. Das Entgegenkommen sollte natürlich beiderseitig sein.

Ja, Rücksicht nehmen kann/sollte man schon. Ist immer so ein Spagat, wieviel Rücksicht man nimmt, und wieviel Toleranz geübt wird.

Mir ist die Mitte am liebsten. Ein bisschen Rücksicht, ein bisschen Toleranz, und das große Ganze sollte nach Möglichkeit einfach passen.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #53
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
ich schaue aus prinzip nicht in fremde schubladen oder schränke und erwarte dasselbe.
kühlschränke ausgenommen, da darf jeder ran bei mir und ich gehe auch nach einer anwärmzeit und nahcfragen ob das ok ist an die kühlschränke der damen.

Hier kommt es glaube ich auf den Grad der Vertrautheit an. Bestimmte Dinge wie Schränke, Schubladen, Kästchen wären für mich Tabu, es sei denn Geschirrschrank, um beim Tischdecken zu helfen
 

anka

User
Beiträge
631
  • #54
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
ich schaue aus prinzip nicht in fremde schubladen oder schränke und erwarte dasselbe.
kühlschränke ausgenommen, da darf jeder ran bei mir und ich gehe auch nach einer anwärmzeit und nahcfragen ob das ok ist an die kühlschränke der damen.

Mit Nachfragen ist das nochmal was anderes. Die Herren, auf die ich mich beziehe, die fragen nicht. Die gucken einfach.

Eigentlich auch shcon aussagekräftig.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #55
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von anka:
Mit Nachfragen ist das nochmal was anderes. Die Herren, auf die ich mich beziehe, die fragen nicht. Die gucken einfach.

Eigentlich auch shcon aussagekräftig.
das ist die reine gier! :)
glaub mir sie sehen echt nur das bier drin und die wurst und achten nicht auf ordnung oder unordnung :)
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #57
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Else:
aber sind übergriffig. Wahrscheinlich ohne es zu merken.
kann sein
ich muss gestehen wenn ich bei meinen eltern bin reisse ich oft auch erstmal den kühlschrank auf und wenn da so eine saftige knoblauchfleischwurst liegt,die von herta, ihr wisst schon, schneide ich mir schnell ein stück ab und schiebs mir in den mund . :)
aber das mache ich nur im elternhaus.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #58
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:

Das fürchte ich auch! Schlimmstenfalls in jederlei Hinsicht.
Ich erwisch`immer mal wieder so übergriffige Typen, die gleich immer überall ran wollen, wo ich dann permanent und immer wieder Grnezen setzen muss... und die begreifen`s doch nicht. Puh, anstrengend!

Zitat von Freitag:
glaub mir sie sehen echt nur das bier drin und die wurst und achten nicht auf ordnung oder unordnung :)

Bier und Wurst? Du träumst wohl. Bei mir gibt`s Salat und Joghurt im Kühlschrank, nebst verschiedenen Säften... natürlich alles in der Regel gut geordnet:)

Bier und Wurst gibt`s bei euch.
Habe mal einen kennengelernt, der hatte bei meinem ersten Besuch eine riesige Schale Äpfel auf dem Tisch, lauter Gemüse und guten Wein im Kühlschrank... fand ich total toll. Später stellte sich raus, dass er das Zeug nur eingekauft hat, weil er einen guten Eindruck machen wollte und wusste, dass ich drauf stehe. Ist wohl alles vergammelt schlussendlich.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #59
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von anka:
Das fürchte ich auch! Schlimmstenfalls in jederlei Hinsicht.
Ich erwisch`immer mal wieder so übergriffige Typen, die gleich immer überall ran wollen, wo ich dann permanent und immer wieder Grnezen setzen muss... und die begreifen`s doch nicht. Puh, anstrengend!
kann man jetzt auch mehrdeutig interpretieren :))
Zitat von anka:
Bier und Wurst? Du träumst wohl. Bei mir gibt`s Salat und Joghurt im Kühlschrank, nebst verschiedenen Säften...
wie verlockend :-(
Zitat von anka:
ich will ja nicht anmassend werden aber wie sagte oma schon: liebe geht durch den magen!
also kauf mal wurst und bier und du wirst dich wundern wie handzahm männer werden können :))
 

anka

User
Beiträge
631
  • #60
AW: Bei aller Liebe...

Zitat von Freitag:
kann man jetzt auch mehrdeutig interpretieren :))

Lieber Freitag, du hast eine ziemlich lange Leitung.

Selbstverständlich war es auch mehrdeutig gemeint.
Wenn einer so drauf ist, zieht sich das durch alle Bereiche. Das macht es ja so anstrengend;-)

Zitat von Freitag:
ich will ja nicht anmassend werden aber wie sagte oma schon: liebe geht durch den magen!
also kauf mal wurst und bier und du wirst dich wundern wie handzahm männer werden können :))

... ich hoffe, dieser Ratschlag ist mehr wert als dein Letzter von neulich. Ich denke vielleicht mal darüber nach.