Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
101
Likes
103
  • #1

„Behandele andere Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.“

Dass man(n) von sich selbst als „empathisch, respektvoll, auf Arroganz oder Überheblichkeit allergisch reagierenden“ (Selbstdarstellung) Frauen keine Antworten erhält, daran ist man ja hier auf PS relativ schnell gewöhnt (Indikator: Antwortwahrscheinlichkeit sinkt im Verhältnis zum Höhe der von sich selbst behaupteten Attraktivität!). Wenn einem auf Nachfrage vielleicht doch die Gnade einer Antwort gewährt wird, heißt es dann oft, „sie“ würde ja schließlich auch nicht von allen Männern eine Antwort erhalten. Ach so, wie du mir so ich dir! Tja, und da wären wir bei dem im Titel stehenden Motto, dem vereinfachten Kant’schen „Kategorischen Imperativ“. Eigentlich ein simples Lebenscredo, aber in einer Welt, in der nur noch der eigene Vorteilsgewinn zählt, offenbar vollkommen „oldfashioned“. Offenbar leidet auch die Generation 45+ an der Gefühlsverarmung, sicherlich gefördert durch die kalte, anonyme Onlinewelt. Traurig…

Wenn ich nun in einem Thread lese, wie von „Forums-Power-Userinnen“ darüber sinniert wird, wie man sich „abgelehnte Nachfrager“ vom Hals hält („sofort [in WhatsApp] blockieren!“) und warum (Motto: „Was interessiert es mich, was der fühlt! Ich habe kein Interesse an ihm, da gibt’s keine Erklärung oder Chance auf ein zweites Date!“), bin ich von solcher geschäftsmäßigen Gefühlskälte echt schockiert. Liebe Frauen: die „Abgelehnten und Blockierten“ sind Menschen aus Fleisch und Blut mit Gefühlen, keine VR-Avatare! Was sind hier nur für Personen unterwegs…

Ich selber habe mich aus diesem „Geschäft“ hier bei PS verabschiedet – die noch kommenden neun Monate meiner Premium-Zeit werde ich als zahlende Karteileiche verbringen und das Ganze unter „soziologisches Experiment“ abhaken. Nachdem ich wiederholt das Feedback bekam, ich sei „zu nett“ und hätte zu wenig „harte, ‚böse‘ Seiten“ und sei daher für Frauen nicht interessant, war für mich das Thema durch. Mädels, sucht euch am besten Einen vom Typ Gangsta-Rapper – und kommt mir nie wieder mit „den entscheidenden inneren Werten“...
 
F

Friederike84

  • #2
Was wünschst du dir von diesem Thread?
 
Beiträge
101
Likes
103
  • #3
Bei Leserinnen (und natürlich auch Lesern) ein Reflektieren des eigenen Verhaltens anstoßen... Wie verhalte ich mich eigentlich bei eingehenden Anfragen (antworte ich), wie ist meine "Verabschiedungskultur"? Ist mein Verhalten wertschätzend? Oder will ich bewusst das Ganze geschäftsmäßig betreiben - suche ich für mich den Besten/die Beste ohne großen Aufwand ohne Rücksicht auf die Gefühle der Anderen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.904
Likes
7.992
  • #4
D

Deleted member 20013

  • #5
@TheDuke1966
Die, die hier lesen und schreiben, sind die Guten, Tollen, Rücksichstvollen und Wertschätzenden.
Die Gefühlskalten, Ghoster, Doofen und Schweiger sind immer und ausnahmslos die Anderen.
Somit verfehlst du hier leider deine Zielgruppe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Multixx

  • #6
Beiträge
101
Likes
103
  • #8
@TheDuke1966
Die, die hier lesen und schreiben, sind die Guten, Tollen, Rücksichstvollen und Wertschätzenden.
Die Gefühlskalten, Ghoster, Doofen und Schweiger sind immer und ausnahmslos die Anderen.
Somit verfehlst du hier leider deine Zielgruppe.
Liebe Synergie,

also, Humor hast Du...

Im Ernst: leider sind hier gerade eben nicht nur die "Guten unterwegs" - s. Absatz 2 meines Ausgangsposts... Das bezieht sich auf einen Thread unter einem anderen Thema, der Auslöser für meinen ersten Post war...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Multixx

  • #9
Liebe Synergie,

also, Humor hast Du...

Im Ernst: leider sind hier gerade eben nicht nur die "Guten unterwegs" - s. Absatz 2 meines Ausgangsposts... Das bezieht sich auf einen Thread unter einem anderen Thema, der Auslöser für meinen ersten Post war...
ich glaub man wird automatisch hier zum "harten Hund" und nimmt weniger Rücksicht auf andere, weil man ja selber mit den eigenen permanenten Zurückweisungen kämpft. Dann kommen Wut, Frust, Verletzung und es ist einem wurscht. Daher bin ich auch hier ausgestiegen, aber es hat auch etwas hinterlassen und im Abbruch von Kontakten (nach einem NoGo für mich) versuche ich zwar fair zu bleiben, spreche es deutlich an, aber beende es konsequent ohne lange zu fackeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
101
Likes
103
  • #12
Liebe Fraunette, was soll dieser Unterton?

Zitat 1:
"Hauptsache, es ist Ruhe für mich. Was das mit dem Anderen macht, ist mir egal."

Zitat 2:
"Und wenn ich dann den Kommunikationskanal still lege, ist mir eigentlich auch egal, was der andere über mich denkt. Im Grunde tu ich ihm ja einen Gefallen damit. Dann kann er sich sagen: Diese blöde Kuh hat mich verabschiedet und wer sowas macht, den will ich eh nicht haben.
Kann er doch seinen ganzen Frust auf mich drauf projezieren und muss sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen. Dafür halte ich gerne her, v.a. ich bekomme es ja dann auch nicht mehr mit."
 
M

Multixx

  • #14
Nicht nur vorstellbar, ebenfalls - allerdings "live" - in diversen Variationen erlebt !

Der Spruch von wegen "Frauen wollen Machos und A****löcher!" kommt nicht von ungefähr.
ja. und dann wird über die bösen Sexmänner gejammert. Gabs ja bereits hitzige Diskussionen hier. Der laufende Thread über zweideutige Aussagen zeigt es ja sehr deutlich. Sie wollen es nicht sehen/wahrhaben, wenn ein Mann nur Sex will. Soviel zu den A***löchern, die sich ins Fäustchen lachen...
 
D

Deleted member 20013

  • #15
leider sind hier gerade eben nicht nur die "Guten unterwegs"
Möchte gern als Untermauerung des o.g. herangezogen werden:
Zitat 1:
"Hauptsache, es ist Ruhe für mich. Was das mit dem Anderen macht, ist mir egal."

Zusammenhang:
Dieses anschließende Blockieren finde ich ganz schön hart. Das kommt so rüber, wie wenn man für einen Stalker gehalten werden würde, wie wenn man irgendwie sich so verhalten hätte, dass man auf den Wecker fallen würde/könnte. Ich finde das ziemlich einseitig von dem Blockierer, in der Hinsicht: "Hauptsache, es ist Ruhe für mich. Was das mit dem Anderen macht, ist mir egal".
Quelle: https://www.parship.de/forum/thema/...btes-erklaerungen-fantasie.10205/#post-329587

Der Zusammenhang verändert nur "ganz leicht" den Eindruck, den du vermitteln magst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.