Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
101

„Behandele andere Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.“

Dass man(n) von sich selbst als „empathisch, respektvoll, auf Arroganz oder Überheblichkeit allergisch reagierenden“ (Selbstdarstellung) Frauen keine Antworten erhält, daran ist man ja hier auf PS relativ schnell gewöhnt (Indikator: Antwortwahrscheinlichkeit sinkt im Verhältnis zum Höhe der von sich selbst behaupteten Attraktivität!). Wenn einem auf Nachfrage vielleicht doch die Gnade einer Antwort gewährt wird, heißt es dann oft, „sie“ würde ja schließlich auch nicht von allen Männern eine Antwort erhalten. Ach so, wie du mir so ich dir! Tja, und da wären wir bei dem im Titel stehenden Motto, dem vereinfachten Kant’schen „Kategorischen Imperativ“. Eigentlich ein simples Lebenscredo, aber in einer Welt, in der nur noch der eigene Vorteilsgewinn zählt, offenbar vollkommen „oldfashioned“. Offenbar leidet auch die Generation 45+ an der Gefühlsverarmung, sicherlich gefördert durch die kalte, anonyme Onlinewelt. Traurig…

Wenn ich nun in einem Thread lese, wie von „Forums-Power-Userinnen“ darüber sinniert wird, wie man sich „abgelehnte Nachfrager“ vom Hals hält („sofort [in WhatsApp] blockieren!“) und warum (Motto: „Was interessiert es mich, was der fühlt! Ich habe kein Interesse an ihm, da gibt’s keine Erklärung oder Chance auf ein zweites Date!“), bin ich von solcher geschäftsmäßigen Gefühlskälte echt schockiert. Liebe Frauen: die „Abgelehnten und Blockierten“ sind Menschen aus Fleisch und Blut mit Gefühlen, keine VR-Avatare! Was sind hier nur für Personen unterwegs…

Ich selber habe mich aus diesem „Geschäft“ hier bei PS verabschiedet – die noch kommenden neun Monate meiner Premium-Zeit werde ich als zahlende Karteileiche verbringen und das Ganze unter „soziologisches Experiment“ abhaken. Nachdem ich wiederholt das Feedback bekam, ich sei „zu nett“ und hätte zu wenig „harte, ‚böse‘ Seiten“ und sei daher für Frauen nicht interessant, war für mich das Thema durch. Mädels, sucht euch am besten Einen vom Typ Gangsta-Rapper – und kommt mir nie wieder mit „den entscheidenden inneren Werten“...
 
  • Like
Reactions: Wildflower, Xeshra, Deleted member 22408 und 4 Andere
Beiträge
101

Bei Leserinnen (und natürlich auch Lesern) ein Reflektieren des eigenen Verhaltens anstoßen... Wie verhalte ich mich eigentlich bei eingehenden Anfragen (antworte ich), wie ist meine "Verabschiedungskultur"? Ist mein Verhalten wertschätzend? Oder will ich bewusst das Ganze geschäftsmäßig betreiben - suche ich für mich den Besten/die Beste ohne großen Aufwand ohne Rücksicht auf die Gefühle der Anderen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower, Look, Zynimus und 3 Andere

Mentalista

User
Beiträge
16.336
  • Like
Reactions: Friederike84
D

Deleted member 20013

Gast
@TheDuke1966
Die, die hier lesen und schreiben, sind die Guten, Tollen, Rücksichstvollen und Wertschätzenden.
Die Gefühlskalten, Ghoster, Doofen und Schweiger sind immer und ausnahmslos die Anderen.
Somit verfehlst du hier leider deine Zielgruppe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lebenslust7, Traumichnich, Fraunette und 2 Andere
M

Multixx

Gast
  • Like
Reactions: Deleted member 22408 and TheDuke1966
Beiträge
101
@TheDuke1966
Die, die hier lesen und schreiben, sind die Guten, Tollen, Rücksichstvollen und Wertschätzenden.
Die Gefühlskalten, Ghoster, Doofen und Schweiger sind immer und ausnahmslos die Anderen.
Somit verfehlst du hier leider deine Zielgruppe.

Liebe Synergie,

also, Humor hast Du...

Im Ernst: leider sind hier gerade eben nicht nur die "Guten unterwegs" - s. Absatz 2 meines Ausgangsposts... Das bezieht sich auf einen Thread unter einem anderen Thema, der Auslöser für meinen ersten Post war...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Multixx

Gast
Liebe Synergie,

also, Humor hast Du...

Im Ernst: leider sind hier gerade eben nicht nur die "Guten unterwegs" - s. Absatz 2 meines Ausgangsposts... Das bezieht sich auf einen Thread unter einem anderen Thema, der Auslöser für meinen ersten Post war...
ich glaub man wird automatisch hier zum "harten Hund" und nimmt weniger Rücksicht auf andere, weil man ja selber mit den eigenen permanenten Zurückweisungen kämpft. Dann kommen Wut, Frust, Verletzung und es ist einem wurscht. Daher bin ich auch hier ausgestiegen, aber es hat auch etwas hinterlassen und im Abbruch von Kontakten (nach einem NoGo für mich) versuche ich zwar fair zu bleiben, spreche es deutlich an, aber beende es konsequent ohne lange zu fackeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lebenslust7 and TheDuke1966
Beiträge
101

Liebe Fraunette, was soll dieser Unterton?

Zitat 1:
"Hauptsache, es ist Ruhe für mich. Was das mit dem Anderen macht, ist mir egal."

Zitat 2:
"Und wenn ich dann den Kommunikationskanal still lege, ist mir eigentlich auch egal, was der andere über mich denkt. Im Grunde tu ich ihm ja einen Gefallen damit. Dann kann er sich sagen: Diese blöde Kuh hat mich verabschiedet und wer sowas macht, den will ich eh nicht haben.
Kann er doch seinen ganzen Frust auf mich drauf projezieren und muss sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen. Dafür halte ich gerne her, v.a. ich bekomme es ja dann auch nicht mehr mit."
 
Beiträge
6.100
Nicht nur vorstellbar, ebenfalls - allerdings "live" - in diversen Variationen erlebt !

Der Spruch von wegen "Frauen wollen Machos und A****löcher!" kommt nicht von ungefähr.
 
  • Like
Reactions: Saibot, JoeKnows, TheDuke1966 und ein anderer User
M

Multixx

Gast
Nicht nur vorstellbar, ebenfalls - allerdings "live" - in diversen Variationen erlebt !

Der Spruch von wegen "Frauen wollen Machos und A****löcher!" kommt nicht von ungefähr.
ja. und dann wird über die bösen Sexmänner gejammert. Gabs ja bereits hitzige Diskussionen hier. Der laufende Thread über zweideutige Aussagen zeigt es ja sehr deutlich. Sie wollen es nicht sehen/wahrhaben, wenn ein Mann nur Sex will. Soviel zu den A***löchern, die sich ins Fäustchen lachen...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408 and Saibot
D

Deleted member 20013

Gast
leider sind hier gerade eben nicht nur die "Guten unterwegs"
Möchte gern als Untermauerung des o.g. herangezogen werden:
Zitat 1:
"Hauptsache, es ist Ruhe für mich. Was das mit dem Anderen macht, ist mir egal."


Zusammenhang:
Dieses anschließende Blockieren finde ich ganz schön hart. Das kommt so rüber, wie wenn man für einen Stalker gehalten werden würde, wie wenn man irgendwie sich so verhalten hätte, dass man auf den Wecker fallen würde/könnte. Ich finde das ziemlich einseitig von dem Blockierer, in der Hinsicht: "Hauptsache, es ist Ruhe für mich. Was das mit dem Anderen macht, ist mir egal".
Quelle: https://www.parship.de/forum/thema/...btes-erklaerungen-fantasie.10205/#post-329587

Der Zusammenhang verändert nur "ganz leicht" den Eindruck, den du vermitteln magst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Lockenkopf71, Fraunette and Friederike84
Beiträge
101
ich glaub man wird automatisch hier zum "harten Hund" und nimmt weniger Rücksicht auf andere, weil man ja selber mit den eigenen permanenten Zurückweisungen kämpft. Dann kommen Wut, Frust, Verletzung und es ist einem wurscht. Daher bin ich auch hier ausgestiegen, aber es hat auch etwas hinterlassen und im Abbruch von Kontakten (nach einem NoGo für mich) versuche ich zwar fair zu bleiben, spreche es deutlich an, aber beende es konsequent ohne lange zu fackeln.

Ja, Multixx, ich stimme Dir zu. Etwas von diesem Jahrmarkt der Eitelkeiten, Schummeleien und des respektlosen Verhaltens wird wohl bei Einigen hier zurück bleiben...

Ich finde es befremdlich, wie dieses Online-Dating offenbar den eigenen Charakter und das Verhalten verändert. Über die Zeit der Kulturentwicklung der Menschheit entstandene Wertmaßstäbe (egal, ob im Profil nur behauptet oder tatsächlich vorhanden) geraten in den Hintergrund und atavistisches Ur-Verhalten tritt wieder hervor: "will haben" attraktiven Mann, der mich versorgt und beschützt (also nicht "zu nett" ist). Gilt wahrscheinlich umgekehrt auch für Männer mit angepassten Attributen... - Was die "Abgeschossenen" dabei fühlen - wurscht... Sind dann ohnehin Jammerlappen...
 
  • Like
Reactions: Wildflower, Deleted member 22408, Saibot und ein anderer User
F

Friederike84

Gast
Nicht nur vorstellbar, ebenfalls - allerdings "live" - in diversen Variationen erlebt !
Der Spruch von wegen "Frauen wollen Machos und A****löcher!" kommt nicht von ungefähr.

Ich glaube nicht, dass es von etwas Gutem und Schönen ein Zuviel überhaupt gibt.
Eher hat dann etwas anderes, das Entscheidende, gefehlt und das "Zu-Nett-Sein" wurde als schnelles Argument benutzt um sich zügig abzugrenzen. Nicht schön, aber ich vermute nicht der ehrliche Grund. Und Attraktion entsteht nicht durch schlechtes Benehmen, herabsetzendes Verhalten und Spielchen. Höchstens bei denen, die dann das Gefühl haben, etwas sei besonders wertvoll, weil es schwer zu ergattern und ursprünglich unerreichbar war - was ja auch auf den Selbstwert Rückschlüsse ziehen lässt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 20013

Gast
Zitat 2:
"Und wenn ich dann den Kommunikationskanal still lege, ist mir eigentlich auch egal, was der andere über mich denkt. Im Grunde tu ich ihm ja einen Gefallen damit. Dann kann er sich sagen: Diese blöde Kuh hat mich verabschiedet und wer sowas macht, den will ich eh nicht haben.
Kann er doch seinen ganzen Frust auf mich drauf projezieren und muss sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen. Dafür halte ich gerne her, v.a. ich bekomme es ja dann auch nicht mehr mit."

Zusammenhang:
Ich tausch recht schnell Nummern aus und nicht erst nach dem 6. Date. Manchmal sogar schon vor dem ersten Date.
Man gibt ja auch nen Grund an, sagt, was einem nicht passt. Viele überhören oder überlesen das aber auch gekonnt, weil es nicht in ihr Wahrnehmungsschema passt. Und wenn ich dann den Kommunikationskanal still lege, ist mir eigentlich auch egal, was der andere über mich denkt. Im Grunde tu ich ihm ja einen Gefallen damit. Dann kann er sich sagen: Diese blöde Kuh hat mich verabschiedet und wer sowas macht, den will ich eh nicht haben.
Kann er doch seinen ganzen Frust auf mich drauf projezieren und muss sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen. Dafür halte ich gerne her, v.a. ich bekomme es ja dann auch nicht mehr mit. :)
Quelle: https://www.parship.de/forum/thema/...rklaerungen-fantasie.10205/page-2#post-329676

Erneut: Zusammenhang kann helfen.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Fraunette, Deleted member 7532 und ein anderer User
F

Friederike84

Gast
ja. und dann wird über die bösen Sexmänner gejammert. Gabs ja bereits hitzige Diskussionen hier. Der laufende Thread über zweideutige Aussagen zeigt es ja sehr deutlich. Sie wollen es nicht sehen/wahrhaben, wenn ein Mann nur Sex will. Soviel zu den A***löchern, die sich ins Fäustchen lachen...
Moment - der Mann fürs erotische Kennenlernen sitzt gerade brav und ohne es zu wissen auf der imaginären Strafbank ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Schokokeks
Beiträge
101
@TheDuke1966
Die, die hier lesen und schreiben, sind die Guten, Tollen, Rücksichstvollen und Wertschätzenden.
Die Gefühlskalten, Ghoster, Doofen und Schweiger sind immer und ausnahmslos die Anderen.
Somit verfehlst du hier leider deine Zielgruppe.


Liebe Synergie,
wir können gerne weiter Zitate austauschen, aber ehrlich gestanden, geht es mir hier nicht primär um die - spaßhaft oder ernst gemeinten - menschlichen Qualitäten der Power-Foren-Poster(innen), sondern um das grundsätzliche Problem des Verlustes von Wertvorstellungen und den Grundregeln einer wertschätzenden Kommunikation: beginnend mit dem Nichtreagieren auf Anfragen (ist gerade unschön gewesen für Jemandem wie mich, der sich immer nur auf zwei, drei parallele Kontaktversuche beschränkte und nicht blind 50 Frauen anfunkte) bis hin zur "Verabschiedungskultur" (Verstecken hinter WhatsApp-Blockade, um sich "lästigen" Nachfragen zu entziehen und unbeschwert zum nächsten Kandidaten weiterziehen zu können...).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower and himbeermond
Beiträge
6.100
Ich glaube nicht, dass es von etwas Gutem und Schönen ein Zuviel überhaupt gibt.
Eher hat dann etwas anderes, das Entscheidende, gefehlt und das "Zu-Nett-Sein" wurde als schnelles Argument benutzt um sich zügig abzugrenzen. Nicht schön, aber ich vermute nicht der ehrliche Grund. Und Attraktion entsteht nicht durch schlechtes Benehmen, herabsetzendes Verhalten und Spielchen. Höchstens bei denen, die dann das Gefühl haben, etwas sei besonders wertvoll, weil es schwer zu ergattern und ursprünglich unerreichbar war - was ja auch auf den Selbstwert Rückschlüsse ziehen lässt.
Laß uns das mal beim Treffen in Ruhe F2F erörtern ... !
 
  • Like
Reactions: Friederike84
Beiträge
101
Ich glaube nicht, dass es von etwas Gutem und Schönen ein Zuviel überhaupt gibt.
Eher hat dann etwas anderes, das Entscheidende, gefehlt und das "Zu-Nett-Sein" wurde als schnelles Argument benutzt um sich zügig abzugrenzen. Nicht schön, aber ich vermute nicht der ehrliche Grund. Und Attraktion entsteht nicht durch schlechtes Benehmen, herabsetzendes Verhalten und Spielchen. Höchstens bei denen, die dann das Gefühl haben, etwas sei besonders wertvoll, weil es schwer zu ergattern und ursprünglich unerreichbar war - was ja auch auf den Selbstwert Rückschlüsse ziehen lässt.

Sondern....? Die "inneren Werte" sind es ja wohl kaum... Ich tippe mal das entscheidende Merkmal beginnt mit der Silbe "Aus" und endet mit dem Wortteil "sehen"...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wildflower
Beiträge
7.175
Du hättest sie vielleicht in dem Gemütszustand anschreiben sollen, in dem du diesen Thread eröffnet hast ;)

Ernsthaft: in meinem Profil steht, dass ich persönliche Nachrichten immer beantworte. Und das tue ich auch. (Nein ihr Geier, nicht durch verabschieden :D)
Konnte in der aktuven Phase nicht behaupten, dass das irgendjemanden sonderlich inspiriert hätte.

Bei dem Angeklicke und Angelächel reagiere ich sehr sehr selten. Aber einmal ... nun ja ... wir sehen was draus wird.
 
Beiträge
7.175
ja. und dann wird über die bösen Sexmänner gejammert. Gabs ja bereits hitzige Diskussionen hier. Der laufende Thread über zweideutige Aussagen zeigt es ja sehr deutlich. Sie wollen es nicht sehen/wahrhaben, wenn ein Mann nur Sex will. Soviel zu den A***löchern, die sich ins Fäustchen lachen...
Du gehst mir mit deinen negativen Verallgemeinerungen hinsichtlich Frauen echt sowas von auf den Senkel.

Bei dir kann frau sich hier den Mund doch fusselig quatschen, du willst doch gar nicht wahrhaben, dass es auch andere gibt, als die, die du dir aussuchst (und bei der ersten Schwierigkeit abschießt).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Deleted member 7532
Beiträge
101
Du hättest sie vielleicht in dem Gemütszustand anschreiben sollen, in dem du diesen Thread eröffnet hast ;)

Ernsthaft: in meinem Profil steht, dass ich persönliche Nachrichten immer beantworte. Und das tue ich auch. (Nein ihr Geier, nicht durch verabschieden :D)
Konnte in der aktuven Phase nicht behaupten, dass das irgendjemanden sonderlich inspiriert hätte.

Bei dem Angeklicke und Angelächel reagiere ich sehr sehr selten. Aber einmal ... nun ja ... wir sehen was draus wird.

Liebe himbeermond,

mein Gemütszustand hat sich nach Start meiner PS-Abstinenz schlagartig extrem verbessert! Diesem komischen Zirkus entronnen zu sein - herrlich!

Na ja: was im Profil steht und was tatsächlich der Wahrheit entspricht (Alter, Beruf, Statur, dreißig täglich praktizierte Sportarten...; wertschätzend, allergisch gegen Arroganz und Überheblichkeit...) bzw. so auch praktiziert wird, sind leider zwei sehr, sehr unterschiedliche Paar Schuhe.

Ich finde es daher äußerst sympathisch, dass Du Deine diesbezüglichen Antwortversprechen einhältst...

P.S.: Ich hatte das auch so in meinem Profil stehen, bis mir eine "international erfahrene Single-Frau" sagte, das wirke so "verzweifelt" (Motto: ich antworte Jeder...) und würde mich für Frauen uninteressant machen... - Dabei wollte ich nur meine "Nettigkeit" zum Ausdruck bringen - und da sind wir wieder beim Thema...
 
  • Like
Reactions: Wildflower
D

Deleted member 20013

Gast
Danke, nein, ich habe genug gesehen.
Dein selektives Zitieren und die Gehaltsverzerrung muss ich nicht in Wiederholung sehen. Du hast dein Können bewiesen.

Mein erster Post war nicht bier-ernst gemeint.
Mit Bezug auf kognitive Verzerrungen - im speziellen auf den Dunning-Kruger-Effekt und die Vermessenheitsverzerrung habe ich darauf hindeuten wollen, wie Unwahrscheinlich es ist, dass immer nur die Anderen die doofen sind.

Wenn du glaubst, ich würde tatsächlich meinen, hier wären nur Leute mit reinen Westen unterwegs, dann kann ich dir auch nicht mehr helfen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.