Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Begehrt sie mich noch?

Hallo zusammen!

Meinungen sind gefragt; Ich 39, Beziehung zu meiner Partnerin 37, seit knapp 4 Jahren.

Nicht verheiratet. Keine Kinder. Kinderwunsch; unklar. Das Thema wird von ihrer Seite immer abgeblockt, da es jetzt nicht der richtige Zeitpunkt sei, dies zu besprechen. Das ich nicht unbedingt Kinder will, dass weiss sie. Lieber gehe ich auf Reisen und geniesse das Leben mit anderen Vorzügen die man hat, wenn man keine Kinder haben wird/möchte.

Sie wieder berufstätig, war allerdings bis vor wenigen Monaten ohne Einkommen. 1,5 Jahre in einer schulischen Weiterbildung. In dieser Zeit habe ich sie finanziell unterstützt, da ich ihre beruflichen Perspektiven glaubte, welche ja "nun" gefruchtet haben. Ferien, Wohnkosten, Haushaltungskosten gingen in der Zeit alle auf mich. Darüber beklage ich mich auch nicht, weil es meine Idee war, dass sie sich beruflich verändern soll und bessere Möglichkeiten hat. Davor und danach wird alles Finanzielle wieder entsprechend aufgeteilt, d.h. Ich bezahle einwenig mehr als die Hälfte, da ich auch um einiges mehr verdiene, dafür macht sie einwenig mehr im Haushalt.

Zu mir: ich bin selbständig seit 18 Jahren, sehr erfolgreich in meiner Branche und habe das Glück, dass ich aufs Geld nicht schauen muss. In den ersten 5-6 Jahren meiner Selbständigkeit, war das anders. Damals habe ich gelernt, mich durchzubeissen. Mittlerweile geht es mir sehr gut, weil ich durchgehalten habe.

Zum eigentlichen Problem: Die ersten 2-3 Monate war der Sex perfekt, wie meistens am Anfang einer Beziehung. Bereits nach einem halben Jahr sank die Sexquote auf rund 2 Mal im Monat. Deswegen gab es öfters kleiner Diskussionen, sie gelobte dann aber Besserung, da Abweisungen stehts von ihrer Seite ausgingen. Logisch hat mich das sehr gekränkt. Ebenfalls nach 3 Monaten Beziehung habe ich sie beim chatten mit ihrer vorherigen Sexbeziehung erwischt...was nicht wirklich angenehm war. Wurde aber ausdiskutiert und es besteht kein Kontakt mehr, das ist zu 100% sicher.

Geändert hat sich trotz aller Versprechungen in Bezug auf Sex nichts.

Küssen tun wir uns selten, von ihrer Seite kommt nichts. Sex; von ihrer Seite ebenfalls nichts. Wenn ich dann mal möchte, was ja auch normal ist dann dauert es 10-15 Minuten und das wars und das maximal 1 Mal pro Monat. Und das liegt definitiv nicht an meinem Stehvermögen. Oftmals wäre eine 2 oder 3 Runde problemlos möglich.

Seit nun 2 Monaten werde ich wöchentlich nur noch mit Blowjobs "abgespeist". Ausreden sind; sie hätte ihre Tage, Stress bei der Arbeit oder sonst etwas...O.K. - kann vorkommen. Bin ich zu naiv? Sollte ich mal auf den Tisch hauen? Ein Ultimatum stellen, oder mir einfach eine Affäre suchen und mich nicht einfach so abspeisen lassen mit Blowjobs? Kann es ja auf die Dauer nicht wirklich sein!

Grundsätzlich harmonieren wir zusammen sehr gut, können gemeinsam lachen, schmieden gemeinsame Pläne, fühlen uns beim zusammensein sehr wohl. Nur wir küssen uns nicht und sie scheint keine Lust auf mich zu haben. Ich finde Sie nach wie vor attraktiv, was ich ihr auch sehr oft sage. Ich schaue ebenfalls auf mein äusseres und glaube aber bald, dass ich sie sexuell halt einfach nicht anziehe und sie aus Bequemlichkeit - vielleicht Angst vor dem alleine sein(?) - alles, inkl. Blowjobs hinnimt. An der Pille kannst nicht liegen. Wir verhüten mit Kondomen, da sie diverse Pillen nicht verträgt. Damit kann ich mich gut arrangieren.

Die Situation nagt irgendwie an meinem Selbstvertrauen. Fühle mich nicht begehrt und empfinde die wöchentlichen Blowjobs - sie sagt zwar aus Liebe - als "Ruhestellungsmethode".

Was sind eure Meinungen, oder was würdet ihr tun. Ich merke wie ich mich langsam einwenig zurückziehe und keine Lust auf längere Diskussionen über Gott und die Welt habe...weil wir bald wie Bruder und Schwester leben. Nein, ich bin nicht "eingeschnappt", frage mich nur ob ich aus Ihrer Bequemlichkiet einfach ein geduldeter Partner bin, denn eigentlich hat sie ja alles.

Aber weiter so leben, möchte ich nicht. 2-3 Mal in der Woche, richtigen wilden Sex zu haben, ist doch nicht zu viel erwartet...
 
Beiträge
12.035
Likes
6.158
  • #2
Die Frau tut mir leid. Hoffentlich findet sie bald jemand, der zu ihr paßt.

@Mods: ich finde den Beitrag grenzwertig und verachtend. Aber vermutlich bin ich einfach nur zu weich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #4
Zitat von Hombre22:
Davor und danach wird alles Finanzielle wieder entsprechend aufgeteilt, d.h. Ich bezahle einwenig mehr als die Hälfte, da ich auch um einiges mehr verdiene, dafür macht sie einwenig mehr im Haushalt.
Auch das noch! Viel mehr verdienen, aber nur ein wenig mehr als die Hälfte finanziell einbringen, wenngleich es "sehr gut" geht. Und sie darf dafür den Haushalt schmeissen - naja, wenn man da so richtig Lust bekommen soll! :-(
 
Beiträge
299
Likes
26
  • #5
Zitat von Hombre22:
Seit nun 2 Monaten werde ich wöchentlich nur noch mit Blowjobs "abgespeist". Ausreden sind; sie hätte ihre Tage, Stress bei der Arbeit oder sonst etwas...O.K. - kann vorkommen. Bin ich zu naiv? Sollte ich mal auf den Tisch hauen? Ein Ultimatum stellen, oder mir einfach eine Affäre suchen und mich nicht einfach so abspeisen lassen mit Blowjobs?
.
Wozu nur auf den Tisch hauen? Nimm dir was du willst, wirf ihr 100€ hin und dann wird sie schon spuren. wenn nicht, einfach reinschlagen. Zeig ihr wo der Hammer hängt und wer die Hosen anhat!

(nicht ernstgemeint).
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #6
Ich sehe beim besten Willen keinen Grund, weshalb sie dich noch begehren sollte. Du beschwerst dich über mangelnden Sex, obwohl sie trotz Stress und anderer Probleme, welche sie belasten, dich regelmäßig mit einem Blowjob verwöhnt. Du beschwerst dich nur und verhälst dich ranzig, aber WAS machst DU, um IHRE Bedürfnisse zu befriedigen? Du wirst befriedigt und beschwerst dich, dass es DIR zu wenig ist.
Aber vermutlich liebt sie dich. Sonst wäre sie wohl längst nicht mehr mit dir zusammen.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #7
Also ich bin ja sehr gefühlvoll und sensibel, wie man hier schon weiß und bin oft sehr empflindlich.

Bin ich froh, daß dieser Beitrag doch negativ auch von den Männern gesehen wird.

Mah, ich glaube, ich könnte da an Körperlichkeiten gar nichts mehr bieten. Lust in dieser Beziehung - die wäre mir auch schon länger vergangen.

Da gefällt mir gar nichts - aber schon mal gar nichts !!!!

Welche Frau mag da noch küssen ?

Ich sicher nicht - und ich liebe das Küssen .
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #9
Hallo Hombre22
Na, da hast du ja bei einigen in ein richtiges Wespennest gestochen...
Ich versuche deine Frage mal ganz sachlich zu beantworten.
Ich kann verstehen, dass dir euer Sexualleben etwas zu "dünn" vorkommt, was natürlich schade ist, wenn ihr euch sonst gut versteht und auch klar verbunden fühlt.
Aber ich schätze mal, du kommst nicht drum herum, sie in einem Gespräch zu konfrontieren und der Antwort dann entsprechend zu reagieren.

Wenn ich auch mal ein bisschen rumraten soll, hier ein paar Ideen :
- unklare Kinderfragen in eurem Alter sind immer schwierig und können über Bestehen oder Nicht-bestehen einer Partnerschaft mit entscheiden. Vielleicht bedrückt sie diese Frage und das wirkt sich auf ihre Lust aus.
- vielleicht findet sie dich wirklich nicht sexuell attraktiv genug. Das ist mir auch mal so ergangen und hat sich erst nach und nach immer drastischer herausgestellt.
- mag sein, dass deine Verlässlichkeit und finanzielle Unterstützung viel in die Waage geworfen hat und jetzt ist das nicht mehr so entscheidend. Das muss nicht heißen, dass sie dich benutzt hat. Aber es kann ihre Gefühle mehr beeinflusst haben als gedacht.

Viel Glück. Sprich mit ihr.
 
Beiträge
299
Likes
26
  • #10
soweit würde ich nicht gehen, aber seine namensgebung und sein rücksichstloser egoismus, es ihm nur um das rein raus geht, zeigt mir ein sehr einfach struktuiertes denken.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #12
Nachtrag :
Häufigkeit von Sex zu "diskutieren" und dann zu "versprechen", öfter Lust zu haben, hört sich irgendwie nicht richtig an.
 
Beiträge
299
Likes
26
  • #13
kann es denn sein daß sie schon in die wechseljahre kommt? bei manchen frauen geht das schon mit mitte 30 los. dazu paßt auch ihre unlust und ihre häufigen blutungen.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #14
Art und Weise deiner Schulderung ist kalt und emotionslos.Nüchtern und diskreditierend. Sie begehrt entweder dich nicht mehr oder eure Beziehung.
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #15
Mit der Schreiberin hielt tatsächlich und unvermutet ein wenig Sachlichkeit Einzug,sehr schön n
Hombre: Diese Beziehung scheint keine zu sein, jedenfalls keine, die es Wert wäre aufrechterhalten zu werden. Die Sexualität ist doch für beide eine krasse Demütigung, wieso tut ihr euch das an. Und ja. Ich meine beide oder wird sie dazu gezwungen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.