Beiträge
308
Likes
148
  • #16
Hallo zusammen,

es hat mich ein wenig Überwindung gekostet hier zu schreiben, aber ich würde mich doch über ein paar Meinungen und Rückmeldungen freuen, welche meine zukünftigen Entscheidungen evtl. leichter machen könnten.

Kurz zur mir (muss ein bisschen ausholen):
Ich (männlich) bin fast 31 Jahre alt, arbeite seit ca. 1,5 Jahren Vollzeit als Ingenieur und habe mich vor knapp 1 Jahr hier angemeldet, da ich mich während des Studiums ziemlich zurückgezogen hatte, und es aktuell sehr schwer finde nebst der Arbeit eine Frau kennen zu lernen. (Hatte "bereits" 2 längere Beziehungen)
Insgesamt bin ich auch ein sehr ruhiger, nachdenklicher, schüchterner, eher introvertierter Mensch, das macht das Kennenlernen nicht gerade einfach. Im Freundeskreis ist auch weniger los gerade, daher ist Kennenlernen auf Parties, Feiern etc. gerade auch schwieriger.

Während des Studiums hatte ich auch für ca. 2,5 Jahre außerhalb des Elternhauses gewohnt, war 1 Jahr im Ausland etc., allerdings bin ich v.A. aufgrund eines Krankheitsfalles meines Vaters zwischenzeitlich wieder zu Hause eingezogen, um bei Pflege und generell als Unterstützung meiner Mutter mitzuhelfen.
Im Elternhaus (nahe der Arbeitsstelle), in dem aktuell meine Mutter und ich wohnen (mein Vater ist leider verstorben), wohne ich nun in einer Einliegerwohnung (1 Schlaf/Wohn-Zimmer, 1 ungenutzter Hobbyraum, Bad, kleine Küche -zusammen ca. 72 m²), welche allerdings den gleichen Haupteingang wie das Haus besitzt.

Meine Mutter und ich führen "separate Leben", klar isst man zusammen abends, kauft Lebensmittel für beide ein oder man sieht sich, jedoch sitzen wir nicht aufeinander. Ich zahle Miete, wasche selber meine Sachen, putze selber meinen Bereich, koche auch selber - sofern man nicht zusammen kocht, da man ja doch "irgendwie" zusammen lebt.

Ich hatte letztens ein erstes Date über PS gefunden, irgendwann kam auch die Frage vor der ich "Angst" hatte: "Wo wohnst du". Ich habe dann ein wenig rumgedruchselt und versucht die Entwicklung bzw. Wohnsituation zu erklären....Eigene Einliegerwohnung im großen Familienhaus etc. aber war glaub ich dabei selber nicht ganz überzeugt, da es auch einfach realistisch gesehen keine abgetrennte Wohnung ist und mich vielleicht auch ein wenig geschämt habe.

Aktuell wird im Familienrat gegen Ende des Jahres wohl auch bald diskutiert und entschieden werden, was mit dem riesen Haus passiert, und ich bin nach vielen langen Diskussionen mit meiner Schwester (wohnt außerhalb seit vielen Jahren) und Freunden fester Überzeugung dass ich in eine eigene Wohnung ziehen muss um endlich eine "natürliche" Entwicklung zu haben und auch selbstbewusster zu werden - auch mit dem Ziel einer Partnerschaft.
(Das Haus würde dann hoffentlich vermietet werden - mein Traum wäre es, das Haus irgendwann - evtl. mit der Partnerin - zu übernehmen.)

Nun zu den eigentlichen Fragen:
Mit diesem geschilderten Hintergrund, meint ihr es schreckt generell direkt Frauen ab zu hören dass man mit 31 quasi noch oder wieder zu Hause wohnt, selbst wenn man im Grunde einen eigenen Haushalt führen kann und führt?

Kann es passieren dass ich ohne richtigen Auszug (abgesehen von den 2,5 Jahren während Studium) in die eigenen abgetrennten 4 Wände nie richtig selbstständig und selbstbewusst werde und somit auch keine Partnerin von mir überzeugen kann?

Über ein paar Meinungen würde ich mich sehr freuen.
Ob du selbständig wirst oder nicht, hat doch nichts mit der Wohnsituation zu tun. Der eine Mensch ist so, der andere so.

Allerdings wird deine Wohnsituation ein grosse Hürde bleiben, um eine Frau kennenzulernen. 31 ist ein Alter, in dem viele schon verheiratet sind und Kinder haben. Da beginnt langsam die Torschlusspanik. Frauen suchen nunmal einen Versorger, der sie und die Kinder versorgen kann, wenn sie es nicht aktiv tun können, während sie zu Hause angenagelt sind. Deine Situation strahlt aus, dass du nicht mal in der Lage bist, dich selbst zu versorgen.
Viele Vögel bauen ein Nest und zeigen es der Partnerin, die dann einzieht und dann gibt es Vogel-Babys. Wie sieht dein Köder aus?
Und erzähl bloss keiner davon, dass du das Haus vermieten und halten möchtest, um dann später einzuziehen. Auf die Art holst du dir nur eine, die auf Geld aus ist.
Du solltest das leben und ausstrahlen, für das du gefunden und geliebt werden möchtest.