Eiterblase

User
Beiträge
209
  • #2
Ich habe einen Bekannten, der sich aus einer Beziehung getrennt hat, allerdings ist SIE in dieser Beziehung von ihm schwanger geworden - ein Junge. Er liebt seinen Sohn, aber darf ihn nur einmal in der Woche einen Tag sehen. Er würde seinen Sohn auch gerne mal ein ganzes Wochenende haben oder mal wohin fahren für mehr als nur einen Tag. Oder, dass er mal bei ihm übernachten kann, aber das ist ihm nicht erlaubt. Und so sehr ihn das auch plagt, traut er sich nicht, gegen sie zu klagen, da er befürchtet, dass sie ihm solange das Verfahren läuft, komplett die Besuchsmöglichkeiten nehmen wird und er weiß, dass sich so ein Verfahren über Jahre hinziehen kann und die Vorstellung, seinen Sohn für mehrere Jahre gar nicht zu sehen, da wird ihm so anders, dass er die Situation so "akzeptiert".
 

Mentalista

User
Beiträge
16.941
  • #3
Zitat von Eiterblase:
Er würde seinen Sohn auch gerne mal ein ganzes Wochenende haben oder mal wohin fahren für mehr als nur einen Tag. Oder, dass er mal bei ihm übernachten kann, aber das ist ihm nicht erlaubt.

Was bedeutet "ist nicht erlaubt"? Übrigens gibt es beim Jugendamt Meditationsverfahren, wo auch schnell und unkompliziert, neue Besuchsregeln im Interesse des Kindes gemeinsam besprochen werden können. Immerhin gilt das gemeinsame Sorgerecht, oder?

Ich frage mich nur, wie der Mann später einen Sohn erklären will, dass er nicht die Traute hatte, für mehr Besuchsmöglichkeiten zu kämpfen.

Woher diese Gewissheit, dass solche Verfahren sich Jahrelang hinziehen können? Ist mir aus persönlicher Erfahrung und aus dem Umfeld, Schule, Kita usw. nicht bekannt geworden.
 

Kirsche

User
Beiträge
219
  • #4
Zitat von Eiterblase:
Er würde seinen Sohn auch gerne mal ein ganzes Wochenende haben oder mal wohin fahren für mehr als nur einen Tag. Oder, dass er mal bei ihm übernachten kann, aber das ist ihm nicht erlaubt.

Wie alt ist der Sohn? Bei Säuglingen und Kleinkindern wäre das normal, das liegt an der Entwicklungsphase des Kindes. Aber sie wachsen, alle, versprochen... und spätestens in der Pubertät pfeifen sie eine Weile von alleine auf beide Elternteile...

In meinem Umfeld ist es meistens so geregelt, dass das Kind das Wochenende abwechselnd bei einem Elternteil verbringt. Einen Fall kenne ich, die wohnen in der gleichen Nachbarschaft und teilen sich die Betreuungszeit wirklich 50:50 auf, aber das ist wohl selten.

Liegt eine große Entfernung zwischen den Elternteilen, kann es kompliziert werden. Wenn jemand seine Kinder nur unter Aufsicht oder überhaupt nicht sehen darf, ist immer irgendetwas vorgefallen. (meistens Gewalt) Das geht nicht so einfach.
 
Beiträge
2.399
  • #5
Für solche Themen gibt es doch weiß Gott genug andere Foren. Warum belästigt man Partnersuchende mit solchen komischen Dingen?
 

Eiterblase

User
Beiträge
209
  • #6
Zitat von Kirsche:
Wenn jemand seine Kinder nur unter Aufsicht oder überhaupt nicht sehen darf, ist immer irgendetwas vorgefallen. (meistens Gewalt)

Offensichtlich doch nicht immer. Ein großes Problem ist bei der Frau und zwar sowas wie gekränkter Stolz oder verletzte Eitelkeit, weil er sie verlassen hat. Es gibt Menschen, die sich an anderen rächen, wenn sie verletzt wurden. Manchmal ist das Leben einfach nur ungerecht (ohne Gewalt).
 
Beiträge
2.399
  • #8
Wegen dem, was bei Twitter über mich steht?
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #9
K. A., was da steht. Nein, was und wie Du hier schreibst.
 

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #11
Ich sag es mal so: unsere Profile sind wohl maximal inkompatibel.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
  • #12
Mich interessieren keine Profile, mich interessieren Menschen und das Vorhandensein von Manneskraft.
 
  • Like
Reactions: Nick

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #13
Ich kenne niemanden, der auf Haare auf den Zähnen steht. Aber ich kenn ja auch net alle. Also: weiterhin viel Erfolg. :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.941
  • #14
Zitat von Eiterblase:
Offensichtlich doch nicht immer. Ein großes Problem ist bei der Frau und zwar sowas wie gekränkter Stolz oder verletzte Eitelkeit, weil er sie verlassen hat. Es gibt Menschen, die sich an anderen rächen, wenn sie verletzt wurden. Manchmal ist das Leben einfach nur ungerecht (ohne Gewalt).

Da gebe ich dir recht. Als meine Akte beim Jugendamt geschlossen wurde, weil mein Kind 18 war, sagte mir die dortige Sachbearbeiterin, dass sie froh ist, eine Akte zu schliessen, wo es relativ ruhig war. Ich argumentierte ihr, dass ich den Vater meines Kindes damals hätte auf den Mond schiessen wollen, aber aus Liebe zu meinem Kind, gelernt habe, schnell!, dass ich differenzieren muss und das mein Kind ein Recht auf den Vater hat.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
2.399
  • #16
Zitat von Mentalista:
Da gebe ich dir recht. Als meine Akte beim Jugendamt geschlossen wurde, weil mein Kind 18 war, sagte mir die dortige Sachbearbeiterin, dass sie froh ist, eine Akte zu schliessen, wo es relativ ruhig war. Ich argumentierte ihr, dass ich den Vater meines Kindes damals hätte auf den Mond schiessen wollen, aber aus Liebe zu meinem Kind, gelernt habe, schnell!, dass ich differenzieren muss und das mein Kind ein Recht auf den Vater hat.
Eigentlich sollte man das wissen, bevor man Kinder in die Welt setzt. Nur unreife Menschen instrumentilasieren Kinder als Druckmittel oder Rachewerkzeug.