Beiträge
66
Likes
5
  • #106
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Alles klar...
 
Beiträge
162
Likes
24
  • #108
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Lehn dich doch einfach zurück und warte, dass sich eine Frau um dich bemüht. Ich sehe das Problem nicht. Du kannst doch tun und insbesondere lassen, was du willst. (Die Frauen leider auch, irgendwas ist halt immer.)

Falls dich eine Frau wirklich will, wird sie sicher aktiv werden. Falls das nicht passiert, will sie vielleicht einfach nichts von dir.
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #109
AW: Round (2) ...*GONG*

Zitat von male:user:
Konkret: Ich möchte wissen, ob es Frauen gibt, die mit einem gesunden Selbstbewußtsein ausgestattet auf einen Mann zugehenn und ihn "knacken" wollen? Nein, nicht sofort flachlegen! ;-) Gibt es unter den Damen hier diesbezügliche Erfahrungswerte? Wollt ihr das überhaupt? Könnt ihr das? Kostet es Euch Überwindung, auch wenn Ihr gerne wolltet? Was wären Eure Bedenken/Ängste, würdet Ihr auf einen Mann aktiv und zugehen
Als Teenager habe ich diesen verheerenden Film "Leoparden küsst man nicht" gesehen und dachte: super, so geht das also! Frau jagt hinter dem Kerl her, macht ihm alles mögliche kaputt, hat dabei einen Heidenspaß - und kriegt ihn am Ende dann tatsächlich (und dann sieht er auch noch aus wie Cary Grant). Das gefiel mir richtig gut. Wirklich GEKLAPPT hat es in der Realität aber leider nie.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #110
AW: Round (2) ...*GONG*

Zitat von male:user:
Ich, m44, will auch einmal "gejagt" und "erobert" werden. Und sch*** drauf, ob das unmännlich ist oder nicht... Ich habe diese Jägerrolle einfach satt, will einfach dem nicht mehr entsprechen, dass die potenziell Angebetete*) nickt, lächelt, sich hofieren, chaufieren und bedienen lässt, sich dann freibleibend und unverbindlich mit einem süßlichen lächeln zurücklehnt, nach dem Motto: "Alter, Du willst doch was von mir, dann hüpf mal schön durch den Feuerreifen..."

.

Ich mische mich jetzt mal etwas konkreter ein : die von dir beschriebenen "Spielchen" liegen mir nicht besonders. Ab und zu habe ich interessierte Typen sehr schnell in die Flucht getrieben, weil ich zu schnell und zu direkt Interesse gezeigt habe. Manchmal war das bedauerlich, aber teilweise habe ich auch nur kopfschüttelnd davor gestanden und echt nicht verstanden, was die Herrn eigentlich für ein Problem haben... Heute weiß ich "theoretisch" zwar besser Bescheid, aber im Blut steckt es mir sicher immer noch nicht.

Ab und zu war mein Vorgehen jedoch auch von Erfolg gekrönt und die Männer haben durchweg sehr positiv reagiert, wenn ich den ersten Schritt gemacht habe. Und der war schon immer durchaus sehr eindeutig : mal ein offener Brief, mal eine Annonce (ich hatte ihn nur beim Tanzen gesehen), mal durch das Besorgen seiner Telefonnummer. In zwei Fällen sind (langjährige) Beziehungen daraus geworden, beide Männer waren ganz "normal", keine Weicheier oder sonstwie verstört.
Ich betreibe immer viel Beziehungspflege, das finde ich wichtig, aber natürlich habe ich jetzt in der Anfangs-/Werbungsphase nicht mit Blumen vor der Tür gestanden oder ihm die Tür aufgehalten - das wäre dann doch etwas albern gewesen....:)))

Es ist also DURCHAUS möglich, nicht immer nur dieselben Spielchen zu spielen.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #111
AW: Round (2) ...*GONG*

Zitat von Schreiberin:
Ich mische mich jetzt mal etwas konkreter ein : die von dir beschriebenen "Spielchen" liegen mir nicht besonders. Ab und zu habe ich interessierte Typen sehr schnell in die Flucht getrieben, weil ich zu schnell und zu direkt Interesse gezeigt habe. Manchmal war das bedauerlich, aber teilweise habe ich auch nur kopfschüttelnd davor gestanden und echt nicht verstanden, was die Herrn eigentlich für ein Problem haben... Heute weiß ich "theoretisch" zwar besser Bescheid, aber im Blut steckt es mir sicher immer noch nicht.

Ab und zu war mein Vorgehen jedoch auch von Erfolg gekrönt und die Männer haben durchweg sehr positiv reagiert, wenn ich den ersten Schritt gemacht habe. Und der war schon immer durchaus sehr eindeutig : mal ein offener Brief, mal eine Annonce (ich hatte ihn nur beim Tanzen gesehen), mal durch das Besorgen seiner Telefonnummer. In zwei Fällen sind (langjährige) Beziehungen daraus geworden, beide Männer waren ganz "normal", keine Weicheier oder sonstwie verstört.
Ich betreibe immer viel Beziehungspflege, das finde ich wichtig, aber natürlich habe ich jetzt in der Anfangs-/Werbungsphase nicht mit Blumen vor der Tür gestanden oder ihm die Tür aufgehalten - das wäre dann doch etwas albern gewesen....:)))

Es ist also DURCHAUS möglich, nicht immer nur dieselben Spielchen zu spielen.
like .-))))
 
Beiträge
6.100
Likes
6.615
  • #112
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Me 2 ! ;-))

Gruß,

Traumichnich.
 
Beiträge
66
Likes
5
  • #113
AW: Round (2) ...*GONG*

Zitat von Schreiberin:
... aber natürlich habe ich jetzt in der Anfangs-/Werbungsphase nicht mit Blumen vor der Tür gestanden oder ihm die Tür aufgehalten - das wäre dann doch etwas albern gewesen....:)))

Es ist also DURCHAUS möglich, nicht immer nur dieselben Spielchen zu spielen.
Erfrischend!
Like .-)))))
 
Beiträge
235
Likes
1
  • #114
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von male:user:
Stopp, stopp, stopp...
(...) die Anrufe, die Blumen, die Musik, die kleinen Aufmerksamkeiten (...)

Der Mann leht sich dann zurück und sie springt mal durch den Feuerreifen *hopp!* ;-))
ich vermisse das Türen aufhalten, ins Kleid schlüpfen lassen und das sonstige "Kümmern"...

ja, das wärs. Ist aber eben nicht Realität. Wie man es dreht, weiss ich auch nicht. Es gibt immer irgendeinen Doofmann, der einer attraktiven Frau den Hof macht, auch wenn er vielleicht nur spielt oder sülzt. Diese Typen lauern an jeder Ecke. Dafür ist meine Erfahrung bei/mit einigen Frauen, dass man im Endeffekt besser fährt, wenn man die Frau "schlecht" behandelt als wenn man "lieb" ist - hierzu mache ich dann mal einen neuen Thread auf
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #115
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Frauen-Versteher:
Dafür ist meine Erfahrung bei/mit einigen Frauen, dass man im Endeffekt besser fährt, wenn man die Frau "schlecht" behandelt als wenn man "lieb" ist - hierzu mache ich dann mal einen neuen Thread auf
Vergiss es, sowas muss man im Blut haben und von denen gibt es eh schon genug (Männer und Frauen). Sonst leidest du dann womöglich noch an deiner Bösartigkeit.....
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #116
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Frauen-Versteher:
ich vermisse das Türen aufhalten, ins Kleid schlüpfen lassen und das sonstige "Kümmern"...

ja, das wärs. Ist aber eben nicht Realität. Wie man es dreht, weiss ich auch nicht. Es gibt immer irgendeinen Doofmann, der einer attraktiven Frau den Hof macht, auch wenn er vielleicht nur spielt oder sülzt. Diese Typen lauern an jeder Ecke. Dafür ist meine Erfahrung bei/mit einigen Frauen, dass man im Endeffekt besser fährt, wenn man die Frau "schlecht" behandelt als wenn man "lieb" ist - hierzu mache ich dann mal einen neuen Thread auf
Ja...das kannst DU wirklich nicht. ;-)
Und diese Doofmänner kriegen dann eben die Frauen ab...warum auch nicht.
Und es gibt viele Doofmänner, die einer Frau den Hof machen und das ganz ernst meinen und sich nach erfolgreichen Hof machen über eine tolle Beziehung freuen.

Und ja es gibt sie...die Pickup Artisten. Und es gibt die Frauen die ein, zweimal darauf reinfallen.
Ist mir alles passiert. Und trotzdem würde ich es nicht wollen, dem Mann den Hof zu machen.
Ich sehe das als ein Spiel...wer auch immer die Einladung zu diesem Spiel ausspricht.

UND: wenn Frauen sich nur Millimeter bewegen....dann haben sie einfach kein Interesse....
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #117
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von male:user:
[ACHTUNG: Beißender Humor!] :p

Kann ich bestätigen. Humor ist für mich ein effektiver Gradmesser für die Ausprägung von Intelligenz... Was mich erschreckt, ist die große Anzahl an humorlosen Frauen auf Parship. Nichtssagende Profile reihen sich aneinander, allesamt mit Fotos, die Edvard Munch aus Angst schreiend davonlaufen lassen könnten. Ich habe mir vor einiger Zeit den Spaß gemacht und mal durchgezählt: Unter 55 Profilen war eines dabei, wo Frau auch mal über etwas anders lachen konnte, als über sich selbst, wo sie am liebsten nicht gerne fliegen oder Klavierspielen würde können, sie nicht gerne den Dalai Lama treffen wollte und wo ihr etwas anderes auch noch wichtig war, außer ihre "Kinder, Familie, Freunde, Hunde, Katzen und - iPhone, um Gottes willen, iPhone nicht vergessen zu erwähnen"... Ich komme drauf: Sie können nicht "jagen" und stecken in einer kataleptischen Starre, deren Ingredienzien an Heliozentrizität grenzende Selbstüberschätzung, Arroganz, Werte- und Orientierungslosigkeit, Langeweile, zu viel Auswahl, Austauschbarkeit sowie Langeweile und passive Aggression sind.

Wen oder was erwarten sich solche Frauen? Welcher intellektuelle Grießbreischlürfer mit einem emotionalen Thermostat-Totalschaden wird sich wohl an solchen Frauen erfreuen? ...

Ich habe obige Zählung fortgeführt, um für mich ein wenig statistische Gewißheit zu erhalten und mir den Zettel quasi als Mahnung aufgehoben: Auf die 55 Profile folgten 63, danach 56, 49 und 61.

Oh Mann, was für'n Gruselkabinett... Ich denke, ich werde meine Mitgliedschaft nicht mehr erneuern :) und das Geld im Realleben mit ein paar *humorvollen* Frauen, die wissen, was sie wollen, verfressen und versaufen.
Ja, die Männerwelt kann einem schon sehr leid tun, bei all den humorlosen, oberflächlichen Frauen, die sich aus Langerweile einen Versorger mit goldener Kreditkarte suchen.

Allerdings, da ich mich nicht als Frau zu der von dir beschriebenen Spezies zähle, kann dazu nur sagen, dass -zumindest die Männer die ich kennen gelernt habe - genau auf diese
Art Frau abfahren. Es wird zwar immer behauptet, wie sehr man eine humorvolle, intelligente Frau, die auch ganz gut auf eigenen Beinen stehen kann,.... wollen. Nur in der Realität sind dann diese Frauen maximal als gute Freundinnen geeignet und werden als Partnerin nur sehr selten ausgewählt, weil es Mann scheinbar doch zu anstrengend ist, nicht dauernd nur angehimmelt zu werden, und sich doch auch bemühen zu müssen, wenn Frau geistig doch auch mithalten kann und vielleicht auch noch eine eigene Meinung hat.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #118
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Hi,

als Frau finde ich es langweilig, nur erobert zu werden. Ich kontaktiere aktiv auch Partnervorschläge. Manchmal ergeht es mir auch so, dass ich abgelehnt werde. Das ist doch auch völlig normal. Ich lehen ja genauso ab, wenn ich den Eindruck bekomme, das entsteht einfach nicht mehr Kontakt, oder man weiß einfach nicht mehr, was man schreiben soll. Kommt ja vor. Ist auch ganz normal. Ich glaube jedoch, dass sich viele Frauen in Wahrheit sehr unsicher sind, wenn es darum geht, den Kontakt herzustellen- also nichts dabei falsch zu machen. Was tun, wenn er sich nur sporadisch meldet? Soll sie dann immer wieder schreiben, oder abwarten bis wieder etwas kommt? Ist ja sicher nicht immer so einfach. Vor allem dann, wenn man den noch dazu sehr sympathisch findet. Ich denke, dass man selbst- ob als Mann oder Frau- die Erwartungen einfach nicht zu hoch stecken darf und wenn etwas im Sand verläuft oder erst gar nicht richtig startet, dann passt es einfach nicht.
Ich glaube auch, wenn Frau wirklich an einem Mann interessiert ist, dann sucht sie auch den Kontakt, nur meist zögernd und überlegt, um nichts falsch zu machen... in ihrem Sinn. Männer sind da wesentlich unkomplizierter... Folgen dem Instinkt...
Oder liege ich da falsch?

Gruß
Dob Sigried
 
Beiträge
207
Likes
0
  • #119
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von DJ_1964:
Ja, die Männerwelt kann einem schon sehr leid tun, bei all den humorlosen, oberflächlichen Frauen, die sich aus Langerweile einen Versorger mit goldener Kreditkarte suchen.

Nicht die goldene...sondern die schwarze Amex ohne Limit, bitte :))

Allerdings, da ich mich nicht als Frau zu der von dir beschriebenen Spezies zähle, kann dazu nur sagen, dass -zumindest die Männer die ich kennen gelernt habe - genau auf diese
Art Frau abfahren. Es wird zwar immer behauptet, wie sehr man eine humorvolle, intelligente Frau, die auch ganz gut auf eigenen Beinen stehen kann,.... wollen. Nur in der Realität sind dann diese Frauen maximal als gute Freundinnen geeignet und werden als Partnerin nur sehr selten ausgewählt, weil es Mann scheinbar doch zu anstrengend ist, nicht dauernd nur angehimmelt zu werden, und sich doch auch bemühen zu müssen, wenn Frau geistig doch auch mithalten kann und vielleicht auch noch eine eigene Meinung hat.
Ja die armen Männer...wie recht Du doch hast.:)) Meiner Erfahrung nach fürchten sich die Männer vor selbstbewussten, intelligenten und humorvollen Frauen. Diese Frauen sind eine Herausforderung und stellen häufig Fragen die die Herren nicht beantworten wollen.
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #120
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Schreiberin:
(....) mal ein offener Brief, mal eine Annonce (ich hatte ihn nur beim Tanzen gesehen), mal durch das Besorgen seiner Telefonnummer. In zwei Fällen sind (langjährige) Beziehungen daraus geworden, beide Männer waren ganz "normal", keine Weicheier oder sonstwie verstört. ...
(...) natürlich habe ich jetzt in der Anfangs-/Werbungsphase nicht mit Blumen vor der Tür gestanden oder ihm die Tür aufgehalten - das wäre dann doch etwas albern gewesen ...
Ich darf da etwas den Kopf schütteln. Das, was du beschreibst ist zumindest aus meiner Sicht nichts Aussergewöhnliches. Selbstverständlich kann/darf/sollte sich Frau bei einschlägigem Interesse um Kontaktanbahnung bemühen und zeigen, dass sie Mann gerne kennenlernen möchte. Wer darauf verschreckt reagiert, ist m.E. wirklich eine ziemliche Null ... (sollte eigentlich ein gutes Selektionskriterium sein, oder?)

Das andere ist dagegen ein Spiel, das Männer und Frauen einfach miteinander spielen sollten, weil es ihnen Spaß macht, weil es Sinnlichkeit und Erotik transportieren kann - und zwar bestimmt nicht nur in der Anfangsphase einer Beziehung. Die Rollen enstprechen dabei allerdings durchaus traditionellen Regeln.

Zitat von DJ_1964:
(...) wird zwar immer behauptet, wie sehr man eine humorvolle, intelligente Frau, die auch ganz gut auf eigenen Beinen stehen kann,.... wollen. Nur in der Realität sind dann diese Frauen maximal als gute Freundinnen geeignet und werden als Partnerin nur sehr selten ausgewählt, weil es Mann scheinbar doch zu anstrengend ist, nicht dauernd nur angehimmelt zu werden, und sich doch auch bemühen zu müssen, wenn Frau geistig doch auch mithalten kann und vielleicht auch noch eine eigene Meinung hat.
Hier wird etwas der Eindruck vermittelt, dass die Mehrzahl der Männer nur eine unbedarfte Begleiterin sucht, die vor allem als Kleiderständer und Vorzeigeobjekt taugt. Ich denke dagegen, dass es viele Männer gibt, die sich sehr wohl eine humorvolle, intelligente und selbständige Frau wünschen, eine Frau, die aber gleichzeitig auch ihre weibliche Rolle gekonnt zu spielen weiß und Spaß daran hat. Es scheint mir allerdings oft so, dass diese Eigenschaften als gegensätzlich empfunden werden.