Beiträge
146
Likes
2
  • #1

Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

So wie ich das sehe hat das Attribut "attraktiv" keinerlei Aussagekraft, denn erstens ist attraktiv eine subjektive Meinung die jeder anders sieht, zweitens sprechen die Bilder im Profil ohnehin für sich (zusammen mit Grösse und Gewichtsangabe) - selbst verschwommene Bilder kann man soweit einschätzen. Und wenn keine Bilder im Profil sind, ist die Angabe "attraktiv" oder sogar "sehr attraktiv" ohnehin unglaubwürdig, denn wenn die Frau (oder im umgekehrten Fall der Mann) wirklich glaubt attraktiv zu sein wäre es bei der Partnersuche doch ein klarer Vorteil ein Bild im Profil zu haben.

Oder wie seht ihr das?
 
Beiträge
27
Likes
0
  • #2
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Hallo
Das sehe ich genau auch so......
wie ich das kürzlich erlebt habe. Kein Bild drin vom Mann. Trotzdem haben wir ein paarmal hin und hergeschrieben. Auf meine Frage ob ich ein Bild sehen könnte, sagte er: ja er stelle in zwei Tagen eines rein.
Aber dann einen Tag später fragte er mich obi ich ihn treffen würde auch ohne Foto. Wir könnten doch offen für ein Blinddate sein. Ich habe schon genug schräge Sachen erlebt und sagte ihm dass ich das nicht möchte. Dananch hat er sich verabschiedet ohne eine Wort.
In meinen Augen haben solche Leute etwas zu verbergen. Du hast mir aus dem Bauch geschrieben.

Liebe Grüsse
Amanda
 
Beiträge
180
Likes
1
  • #3
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Ist Attraktivität denn wirklich subjektiv? Die Diskussion über diese Frage würden viele wohl genau so leidenschaftlich führen wie die Glaubens (oder Nichtglaubens) Frage bezüglich Religionen ... auch unserer Freier Wille unterliegt genetisch evolutionären Grundlagen ... der Rest ist Erfahrung, Prägung, evt. Einbildung oder auch eine Form von Unterdrückung. Fakt ist das Attraktivität im (ganz) ursprünglichen Sinn etwas mit Gesundheit zu tun hat. Fortpflanzung, gute Erbanlagen, usw.
Pheoromone steuern uns auch, da können wir gar nichts gegen machen. Entweder können wir jemanden riechen oder nicht. Ist einfach so.

Es gibt einige interessante wissenschaftliche Bücher über "Schönheit" aus Evolutionspsychologischer Sicht.
Tja, Evolution ... die Gläubigen im Bezug auf Religion usw. ... ach ne ... das lassen wir lieber ;)

Ich denke schon das es eine Allgemeingültigkeit für die Attraktivität gibt. Statistisch gesehen würden ohne den geringsten Zweifel alle Männer Heidi Klum oder Kate Beckinsale als wesentlich attraktiver bezeichnen als Beth Ditto oder Angela Merkel. Ähnlich wie Frauen lieber Clooney daten würden, als Calmund. Da die Welt aber nicht Schwarz oder Weiß ist und wir in den unendlichen Abstufungen das grau dazwischen liegen gibt es immer gewisse Abweichungen ...

Man kann natürlich auch Attraktivität in Hässlichkeit, hart ausgedrückt, erkennen ... Misfit Models ... sehr geniale sache.

Lange rede, kurzer Sinn: Ich würde sagen das Attraktivität nur dann 100% subjektiv ist, wenn man sich entschieden hat, jede sexuelle Komponente außer acht zu lassen. Attraktivität als Begriff einzig und allein auf Charakter, Persönlichkeit und Wesen eines Menschen bezieht.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #4
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Ok, es gibt also keine anderen Gründe, weswegen jemand kein Bild einstellt, außer dem, es mangele ihm an Attraktivität. Aber hey, Attraktivität ist ja ohnehin subjektiv und beliebig, und wenn man sich nicht als attraktiv ausgeben kann, so kann man sich auch nciht als unattraktiv ausgeben und somit kann die eigene Unattraktivität, die es ja nicht gibt, auch kein Grund sein, kein Bild einzustellen. Also hat jemand, der kein Bild einstellt, überhaupt keinen Grund. Aber nichts ist ohne Grund. Also ist es unmöglich, daß jemand kein Bild einstellt. Also stellen alle ein Bild ein. Also gibts nichts zu klagen.

Hach, ich wittere einen neuen Lieblingstyp von Forumsargumentation!

Weiterhin können wir uns fragen, ob es müßig ist, etwas zu schreiben, was subjektiv ist.
Nach einer beliebten Forumsmeinung ist ja alles subjektiv. Demnäch wäre es müßig, irgendwas zu schreiben.
Hält sich aber niemand dran.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #5
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Also ich geh mal davon aus, dass du das Attribut / Wort im Rahmen der Selbstbeschreibung innerhalb des Profil meinst.
Da ist es aus meiner Sicht sehr subjektiv, spiegelt es doch die Selbstwahrnehmung wieder. Der Vergleich mit / zu den Bildern hinkt m. E. ein bißchen, weil da ja Außenstehende "beurteilen". Für Außenstehende kann natürlich auch alleine schon die Benutzung des Wortes zu - wiederum - subjektiven Einschätzungen der Person kommen.

Heike....biste wieder in Form?....ich hab es 3x gelesen und dann aufgegeben. Schön Verwirrend! :)
 
Beiträge
61
Likes
1
  • #6
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Die Sachen mit den Bildern ist nicht so einfach.

Es kann auch sein, dass jemand noch keine guten Bilder von sich hat oder die man selber als unvorteilhaft empfindet.
Nachdem in unserer Zeit und vor allem Partnerbörsen oft zuerst die Bilder angeschaut werden, haben Bilder einen immens hohen Stellenwert. Mit schlechten Bildern wird man oft sofort ausgesiebt.

Ich behaupte, so manche schöne Partnerschaft kam dadurch nicht zustande.
Manchmal hilft auch das Glück/Schicksal weiter und man macht dies nicht. ... Und später kann man vielleicht hören, "Ihr seid so ein süßes Paar" und hat schöne Bilder, die den eigenen kritischen Augen auch stand halten. :)
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #7
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Heike:
Ok, es gibt also keine anderen Gründe, weswegen jemand kein Bild einstellt, außer dem, es mangele ihm an Attraktivität.
Ach was. Es gibt noch einige.

Zitat von Heike:
Weiterhin können wir uns fragen, ob es müßig ist, etwas zu schreiben, was subjektiv ist.
Es hat so zwei Dimensionen : die Aussage ansich und die Frage, warum sie gewählt wird.

EIGENTLICH würde ich denken, dass es Grenzen gibt, wo man sich bei "Attraktivität" auf Subjektivität berufen darf... Aber die Erfahrung lehrt, dass es anscheinend doch keine Grenzen gibt - sei es aus sehr individueller Selbstwahrnehmung, aus Wunschdenken oder zur Aufmerksamkeitserregung... Deshalb würde ich auch eher sagen, die Aussage ansich verspricht wohl was, ob der Betrachter das aber auch so sieht, ist nicht vorhersehbar.

Sehr aussagekräftig finde ich allerdings die Tatsache, dass jemand überhaupt dieses Adjektiv aussucht. Warum denn bloß ? ist das nicht doppelt gemoppelt mit den Fotos ? Ist es sooooooo wichtig für die Person, sich attraktiv zu sehen oder attraktiv gefunden zu werden ? Steht die Idee dahinter, etwas anzubieten, was viele Anschriften garantiert ?
Selbstbeschreibungen erzählen immer auch indirektes über die Person, die sie wählt. Manche Umschreibungen drohen nah in den Bereich des Peinlichen zu rutschen....
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #10
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Schreiberin:
Gleiche Sparte : gebildet, kultiviert, humorvoll..... alles irgendwie uncool.....
Da stellt sich die Frage, was denn noch politisch korrekt ist.... ;-)
Hallo Schreiberin,
ich verbinde mit kultiviert und gebildet für mich schöne Dinge, wie klassische Musik, gute Literatur etc.

Ich bin uncool....schneuz, schnief ;-)))
 
Beiträge
146
Likes
2
  • #11
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Schreiberin:
Gleiche Sparte : gebildet, kultiviert, humorvoll..... alles irgendwie uncool.....
Da stellt sich die Frage, was denn noch politisch korrekt ist.... ;-)
gebildet und kultiviert ersetze ich im Geist immer durch "eingebildet"

aber was gibt's gegen "humorvoll" einzuwenden? (habe ich selbst im Profil..)
 
Beiträge
3.042
Likes
1.992
  • #12
Zitat von MannFürAlleFälle:
aber was gibt's gegen "humorvoll" einzuwenden?
Ebenfalls, dass es nichtssagend ist. Es gibt Menschen – und anscheinend nicht wenige –, die finden Mario Barth lustig. Dann gibt's welche, die finden ihn unerträglich flach, können sich aber über Cindy aus Marzahn totlachen. Und so weiter – die Kombinationsmöglichkeiten sind zahlreich. «Humorvoll» sagt gar nichts darüber, was man lustig findet. Und noch weniger darüber, was man für Humor hält. Goebbels hat sich wiederholt dagegen verwahrt, humorlos zu sein. Aber was seine Gegner für Humor hielten, sei keiner …
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #13
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Schreiberin:
Deshalb würde ich auch eher sagen, die Aussage ansich verspricht wohl was, ob der Betrachter das aber auch so sieht, ist nicht vorhersehbar.
Ja, aber das gilt für so ziemlich alles.

Sehr aussagekräftig finde ich allerdings die Tatsache, dass jemand überhaupt dieses Adjektiv aussucht. Warum denn bloß ? ist das nicht doppelt gemoppelt mit den Fotos ?
Da gibt es, wie ber Entscheidung, kein Bild reinzustellen, viele mögliche Gründe.
Die Doppelung mit den Fotos muß nicht stören, die werden ja auch nicht entdeckt, bevor man einander nicht angeschrieben hat.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #14
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von BellaDonna:
Hallo Schreiberin,
ich verbinde mit kultiviert und gebildet für mich schöne Dinge, wie klassische Musik, gute Literatur etc.

Ich bin uncool....schneuz, schnief ;-)))
Da hast du mich falsch verstanden.... Klar "darfst" du klassische Musik und gute Literatur gut finden und genießen. Was mir nur aufstößt, ist, warum jemand ganz bestimmte Begriffe als sich selbst charakterisierend auswählt... vielleicht ein bisschen so wie "über Geld redet man nicht, das hat man"....
Aber wahrscheinlich denke ich da auf meine Art leicht beschränkt und irgendwer hier wird mich da auch noch zurechtstutzen... ;-)
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #15
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Heike:
Das sehe ich etwas anders. Wenn jemand "kinderlieb", "reiselustig" oder "sportlich" schreibt, gibt es da sicher auch viele subjektive Einschätzungen, aber ein gewisser Grundtenor ist doch da sicher verlässlich und ich muss nicht mit dem absoluten Gegenteil rechnen (Kinderhasser, Niemals verreisend, sich in keinster weise bewegen). Hoffe ich.
Wohingegen attraktiv und humorvoll ins absolute Gegenteil gedeutet werden kann.

Zitat von Heike:
Die Doppelung mit den Fotos muß nicht stören, die werden ja auch nicht entdeckt, bevor man einander nicht angeschrieben hat.
Soweit ich das noch mitgekriegt habe, sind die Fotos mittlerweile so wenig verschwommen, dass man schon einiges erkennen kann, auch vor der Kontaktaufnahme und "Scharfstellung".
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #16
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Oftmals hat eine Behauptung, etwas habe "keinerlei Aussagekraft", damit zu tun, daß man überhöhte Vorstellungen davon hat, was Aussagekraft hat. Es ist dann ein leichtes, so ganz logisch zu beweisen, daß überhaupts nicht Aussagekraft hat. Und wenn man das mal vollzogen hat, kann man wieder etwas bescheidener sein und den Dingen, denen man jegliche Aussagekraft absprechen wollte, selbstverständlich wieder Aussagekraft zubilligen.
Aber selbstverständlich habe ich eine Schwäche für Phrasen wie "keinerlei Aussagekraft", "braucht kein Mensch" usw.

Konstruktiver Vorschlag fürs Differenzierungsbewußtsein:
Jeder Börsianer schreibt hier mal die drei Attribute hin, die er sich so gibt. Und die Nichtbörsianer schreiben, was sie nennen würden, wenn sie dort mitspielen würden. Dafür müßte sich ein Börsianer erbarmen und hier alle zur Auswahl stehenden Attribute mal posten.
Das könnte doch gleichermaßen lusitg und erhellend werden!
 
Beiträge
146
Likes
2
  • #17
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Pit Brett:
Ebenfalls, dass es nichtssagend ist. Es gibt Menschen – und anscheinend nicht wenige –, die finden Mario Barth lustig. Dann gibt's welche, die finden ihn unerträglich flach, können sich aber über Cindy aus Marzahn totlachen. Und so weiter – die Kombinationsmöglichkeiten sind zahlreich. «Humorvoll» sagt gar nichts darüber, was man lustig findet. Und noch weniger darüber, was man für Humor hält. Goebbels hat sich wiederholt dagegen verwahrt, humorlos zu sein. Aber was seine Gegner für Humor hielten, sei keiner …
für mich heißt humorvoll, dass man gern lacht, nicht alles bierernst nimmt, und auch andere gern zum lachen bringt, dass ist eine klare aussage.
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #18
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Schreiberin:
Da hast du mich falsch verstanden.... Klar "darfst" du klassische Musik und gute Literatur gut finden und genießen. Was mir nur aufstößt, ist, warum jemand ganz bestimmte Begriffe als sich selbst charakterisierend auswählt... vielleicht ein bisschen so wie "über Geld redet man nicht, das hat man"....
Aber wahrscheinlich denke ich da auf meine Art leicht beschränkt und irgendwer hier wird mich da auch noch zurechtstutzen... ;-)
Mit irgendwas muss (oder sollte) man sich doch charakterisieren, um ein Profil zu erstellen. Sonst wäre das Profil doch leer und das ist ja tendenziell unerwünscht.
Natürlich ist für manche auch Motörhead Kult und derjenige kultiviert das.

Das ist genauso wie beim Humor.Über was ich lachen kann und über was nicht, kann sich sehr von dem unterscheiden, worüber Du lachen könntest.
Wer von uns ist dann humorvoll und wer nimmt die Last der humorlosen auf die Schultern.

Ach es ist ein Kreuz mit dem "passen"

Ich lese gern in Profilen (nicht PS) bei den Freitexten um da irgendwie den "Stil" zu erahnen und hoffe bei (für mich) gut geschriebenen Profilen, dass es nicht ein Ghostwriter war.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #19
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Schreiberin:
Das sehe ich etwas anders. Wenn jemand "kinderlieb", "reiselustig" oder "sportlich" schreibt, gibt es da sicher auch viele subjektive Einschätzungen, aber ein gewisser Grundtenor ist doch da sicher verlässlich und ich muss nicht mit dem absoluten Gegenteil rechnen (Kinderhasser, Niemals verreisend, sich in keinster weise bewegen). Hoffe ich.
Wohingegen attraktiv und humorvoll ins absolute Gegenteil gedeutet werden kann.
Wenn ich es vorher nicht schon geahnt hätte, hätte ich es spätestens mit der Teilnahme hier im Forum gelernt, daß es bei so ziemlich allen Selbstbeschreibungen möglich ist, daß auf denjenigen, der sie zum Besten gibt, das völlige Gegenteil zutrifft.

Soweit ich das noch mitgekriegt habe, sind die Fotos mittlerweile so wenig verschwommen, dass man schon einiges erkennen kann, auch vor der Kontaktaufnahme und "Scharfstellung".
Das weiß ich nicht. Die Frage wäre dann, ob das Individuelle am Geschmacksurteil sich gleichermaßen auf das richtet, was man schon im unscharfen Zustand erkennt, wie auf das, was erst mit der Schärfung deutlich wird. Es könnte auch gut sein, daß die Individuellen Gesichtspunkte solche sind, die erst bei der Scharfstellung überproportional hervortreten.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #20
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von BellaDonna:
Mit irgendwas muss (oder sollte) man sich doch charakterisieren, um ein Profil zu erstellen. Sonst wäre das Profil doch leer und das ist ja tendenziell unerwünscht.
Ja, man zeigt, was einem wichtig ist. Fischt man nur aus dem Pool von Attributen, die man für weniger "subjektiv" hält, läßt man sich von dieser Auswahl das Selbstbild vorgeben, was man von sich zeichnen möchte.
Wer nach eigenem Dafürhalten reisefreudig und humorvoll ist, wobei ihm das mit dem Humor noch ein bißchen wichtiger ist als seine Reisefreudigkeit, der müßte ja schreiben, er sei reisefreudig, dürfte aber nicht schreiben, er sei humorvoll. Und das ließe bei vielen Lesern den Eindruck entstehen lassen, für ihn sei Reisen kennzeichnender als Humor und ihm sei Reisen wichtiger als Humor. Was halt nicht stimmt.
Klar hängt das vom Leser ab. Und man kann immer sagen: wer das so liest, der paßt nicht zu einem.
Aber ich glaube, auf so ne Weise filtern sollte nur, wer sich vor Angeboten nicht retten kann. Man kann schon auch ein bißchen bedenken, daß nicht alle im Ausfüllen und Lesen gleichermaßen geübt, reflektiert und gewitzt sind - es aber beim realen Kennenlernen durchaus sein könnten.
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #21
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Heike:
Konstruktiver Vorschlag fürs Differenzierungsbewußtsein:
Jeder Börsianer schreibt hier mal die drei Attribute hin, die er sich so gibt. Und die Nichtbörsianer schreiben, was sie nennen würden, wenn sie dort mitspielen würden. Dafür müßte sich ein Börsianer erbarmen und hier alle zur Auswahl stehenden Attribute mal posten.
Das könnte doch gleichermaßen lusitg und erhellend werden!
voila! hier die zur auswahl stehenden attribute. man beachte die differenzierungsmöglichkeit "attraktiv" und "sehr attraktiv".

attraktiv
sehr attraktiv
lebenslustig
erfolgreich
selbstbewusst
liebevoll
romantisch
sportlich
unternehmungslustig

humorvoll
einfühlsam
leidenschaftlich
spontan
gebildet
reiselustig
junggeblieben
zielstrebig
unkonventionell

temperamentvoll
lebhaft
weltoffen
zuverlässig
gefühlvoll
galant
sensibel
familiär
 
Beiträge
3.042
Likes
1.992
  • #22
bah! Ich komme zu spät. Das wichtigste fehlt aber noch:
Ich möchte hierzu keine Angabe machen.
 
Beiträge
498
Likes
13
  • #23
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Hallo nuit !

Also, ich würde für mich alles anhaken, außer "attraktiv, sehr attraktiv und gebildet". Attraktivität beurteilen Andere und es kann alles bedeuten, nicht nur Aussehen und lernen können die Menschen so viel, wie sie wollen, sie werden immer "dumm" sterben. Bildung ist grenzenlos. Fast jeder ist auf irgendeine Art in irgendeinem Spezialgebiet "Meister".

LG Gulliver
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #24
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

All diese Attribute sind subjektiv und sagen höchstens etwas über die Selbsteinschätzung aus. Außerdem jeder irgendwie humorvoll, reiselustig oder was auch immer ist.
Ich würde mir wünschen, dass man sich mehr außerhalb dieses Frage- und Antwortkorsetts darstellen könnte. Das würde die Profile auch individueller machen.
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #25
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Zitat von Heike:
Konstruktiver Vorschlag fürs Differenzierungsbewußtsein:
Jeder Börsianer schreibt hier mal die drei Attribute hin, die er sich so gibt. Und die Nichtbörsianer schreiben, was sie nennen würden, wenn sie dort mitspielen würden. Dafür müßte sich ein Börsianer erbarmen und hier alle zur Auswahl stehenden Attribute mal posten.
Das könnte doch gleichermaßen lusitg und erhellend werden!
OK - also bei mir steht/ stand: liebevoll, humorvoll und lebhaft.
Habe mir auch lange überlegt, was ich ankreuzen soll.
Mich daran orientiert, wie mich meine Familie und meine Freunde beschreiben würden (hihi - da es "anstrengend" nicht als Auswahlmöglichkeit gab, habe ich mich mal auf diese 3 beschränkt).
Mein "passendes Gegenstück" beschrieb sich als: humorvoll, unkonventionell und lebenslustig.
Finde ich (auch wenn ich immer noch in der "Kennenlernphase" bin) treffend...
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #26
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Gulliver, wenn`s nach mir geht, darfst du alles ankreuzen, PS (und Heike) nach halt nur maximal 3 :).

Ok, ich also war "zuverlässig, einfühlsam, lebenslustig". Letzteres durchaus mit Bedenken ;).
 
Beiträge
220
Likes
1
  • #27
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

Klares Sowohl-als-auch.

Zum einen: "Schönheit liegt im Auge des Betrachters". Dieses Sprichwort gibt es in verschiedenen Sprachen, z.B. auch "Beauty is in the eye of the beholder". Nehmen wir also mal an, dass es einen Grund hat, warum verschiedene Völker die Subjektivität von Schönheit erkannt haben.

Zum anderen: Attraktivität ist klar auch kultur- und generationsabhängig. Vor 500 Jahren hat z.B. Rubens seine Schönheitsideale gemalt (wikipedia weiss mehr: mal nach "Peter Paul Rubens" gucken), die Damen und Herren dort würden heute eher als schwabbelig-untrainiert eingestuft. Jedenfalls würden sie auf PS sicher nicht den Attraktivitätspreis gewinnen. Ebenso haben andere Kulturen oft ganz andere Schönheitsideale. Auch hier einfach mal Dr. Google befragen, z.B. mit den Stichworten "Schönheitsideal" und "Afrika", "Asien" oder "Lateinamerika"

Unser Schönheitsempfinden ist also sowohl kulturell und zeitgeschichtlich geprägt, als auch individuell nuanciert. Und nein, "sowohl als auch" ist kein Widerspruch. Die Welt ist eben nicht nur schwarz oder weiss. Und damit meine ich jetzt gar nicht mal Hautfarben - obwohl es sogar auch dafür zutrifft. ;-)

Um auf PS zurück zu kommen: Schreiberin drückt es für meine Begriffe treffend aus:. Wozu muss sich eigentlich jemand selbst als "attraktiv" bezeichnen? Das finde ich ähnlich daneben wie "junggeblieben". Letzteres wird nach meiner bescheidenen Erfahrung besonders gern von Männern +/- 50 angeklickt. Ich kann mir nicht helfen, aber ich denke da sofort: "Aha ... da hat offenbar jemand Probleme mit seinem Alter."

Grüße von Lisita
(Attraktiv, sehr attraktiv, junggeblieben, humorvoll und nach den eigenen Maßstäben überhaupt die Allergrößte ;-) )
 
Beiträge
490
Likes
121
  • #28
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft

voila! hier die zur auswahl stehenden attribute. man beachte die differenzierungsmöglichkeit "attraktiv" und "sehr attraktiv".


Danke liebe Nuit für die Arbeit. Ich habe da meine selbstpersönliche Übersetzung, die sich oft bestätigt hat.


attraktiv = eher eitel und mit sich beschäftigt
sehr attraktiv = Narzisst und für ihn ist eh Keine schön genug, Würstchenpersönlichkeit
lebenslustig = +
erfolgreich = definiert sich über den Job, wenig Zeit
selbstbewusst = selbstbewusste Menschen sind es einfach und müssen es nicht betonen
liebevoll = Kuschelfaktor
romantisch = bestimmt wieder nur Essen bei Kerzenschein 0815 Romantik
sportlich= alles möglich vom Spaßbeweger bis Sportfanatiker
unternehmungslustig = ?

humorvoll = eher+
einfühlsam = eher+ könnte aber auch ein nur reden Woller sein
leidenschaftlich = ein nicht reden sondern treiben Woller oder ein leidenschaftlicher Briefmarkensammler?
spontan = abenteuerlustig kann in die eine oder andere Richtung gehen
gebildet = kommt auf den Rest des Profils an, manchmal komm ich mir dann sooo ungebildet vor
reiselustig= mag ich
junggeblieben= mache ich mich gerne darüber lustig besonders am Geburtstag, junggeblieben erkennt Frau doch an der Schreibe und am Bild. eventuell Hobbys
zielstrebig = Ellbogen Mensch
unkonventionell= uah, ich fand es immer sehr irritierend wenn dann bei den Matchingpunkten unter Unkonventionalität Werte unter 80 waren, der Mensch sich aber sehr unkonventionell fand.

temperamentvoll= Choleriker?
lebhaft= bisschen hyperaktiv
weltoffen= eher+
zuverlässig=eher +
gefühlvoll= +
galant = Heiratsschwindlertyp
sensibel = für seine eignen Belange, gilt eher nicht für sein Umfeld , besser gefühlvoll
familiär = umgänglich wenn die Familie nicht zu übermächtig ist.

Was bei mir steht...dazu möchte ich nichts sagen ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.042
Likes
1.992
  • #30
An der Übersetzung von Flux-us hab ich nichts zu meckern — wieso haben wir nur 82MP?