Beiträge
5
  • #1

Anschein einer Beziehug - nach 5 Wo. plötzliches Aus

Hallo,
ich wollte mal gerne Eure Meinung dazu hören. Ich bin w, 48 und Ich habe hier in ps vor etwas ueber zwei Monaten einen gleichaltrigen Mann kennengelernt. Da er ca. 100 km von mir wegwohnte, schlug er vor sich bei mir in der Stadt zu treffen. Wir verbrachten einige nette Std miteinander und kamen uns ein bisschen näher. Als ich ihn zum Parkhaus brachte und fragte, ob wir uns wieder sehen, sagte er "Nein" ich war etwas verdutzt und sagte, ich wuerde dann jetzt gehen. Dann meinte er, wir würden doch telefonieren und ich sagte etwas verdutzt, dass er doch gerade gesagt haette, er wolle mich nicht mehr sehen. Er meinte, er waere irritiert gewesen. Ich ging aber dann trotzdem und sagte nur, er haette ja meine Nummer. Abends schrieb er mir dann eine Whats App, er moechte mich doch kennen lernen, meine Art gefiehl ihm etc und er rief auch noch an. Heute weiß ich, dass er von Anfang an sehr unsicher war, mir das leider nur nie gesagt hat. In den kommenden Wochen rief er täglich an, wir trafen uns, er brachte Blumen mit und leider verliebte ich mich irgendwann. Von seiner Seite sah es so aus, als wenn er auch Gefühle haette, zumindest aeusserte er es öfters. Es kam mir nur eine Sache spanisch vor. Er sagte schon, dass er auf Dauer keine Fernbeziehunghaben moechte, sondern irgendwann gerne noch weiter von seinem jetzigen Wohnort wieder zu Eltern und Mutter (evtl. ins Haus der Mutter) ziehen wollte. Das kam mir schon seltsam vor und da ich vor acht Jahren eine Beziehung hatte, wo die Mutter im Vordergrund war, habe ich das irgendwann angesprochen. Ich musste es mir zu liebe tun, auch wenn es viel zu früh war, aber so weit weg gehen mit Mutter etc waere für mich keine Option mehr (auf spätere Sicht gesehen) .Als ich das dann ansprach, hatte ich einen völlig umgewandelt Mann, der nur noch auf diesen Wohnort fixiert war und sofort Schluss machte, weil sich angeblich die Gefühle dann vertieften. Ich weinte, er weinte und ich war völlig fertig. Er ging dann auch und in Mails erfuhr ich dann, dass seine Gefühle längst nicht so tief waren und er wuesste auch nicht, ob sie sich noch vertiefen wuerden. Ich war natürlich verletzt, weil ich was anderes gesehen und geglaubt hatte. Da sein komisches Verhalten mir keine Ruhe ließ, schrieb ich nochmals einen Brief. Dann schrieb er von der totalen Unsicherheit. Als ich etwas nachbohre kam dann auch die ganze Wahrheit raus. Er waere vom ersten Tag sehr unsicher gewesen, er haette die Liebe erzwingen wollen. Ich sollte ihm doch bitte verzeihen.

Ich kann ja Unsicherheiten etc verstehen.. Nur mir etwas vorzuspielen was gar nicht ist und diese Unehrlichkeit bis zum Ende, finde ich einfach verletzend.
Vlt haette ich mich von Anfang an nicht einlassen dürfen, als er schon so komisch reagierte.... Jetzt reicht es mir erstmals.

Ich freue mich ueber Rückmeldungen.
Herbstblume
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #2
Hallo Herbstblume, du kannst die hier öfter geäusserte Standardfloskel beherzigen, 'Krönchen zurecht richten und weitergehen', also seine Augen verschliessen und genauso wie bisher weitermachen. Wenn du wie oben angemerkt selbst den Verdacht hegst nicht auf dein Bauchgefühl gehört zu haben, hilft dir vielleicht dieses schmerzhafte Ereignis zur persönlichen Weiterentwicklung.

Dein Date wollte dich sicher nicht vorsätzlich verletzen, du hast aber seine Unsicherheit gespürt. Es liegt allein an dir ob du dich auf so eine Person einlassen willst. Verstehe mich bitte nicht falsch, es ist schwer seine eigenen Bedürfnisse und die eines möglichen Partners über Matching Algorithmen zusammen zu bringen, noch schwieriger die Makel, weil die tunlichst kaschiert werden.

Als ich noch auf PS aktiv unterwegs war lernte ich eine Alkoholikerin kennen und war mit ihr eine Zeit lang lose zusammen. Anfangs ahnte ich nichts von ihrer Sucht, obwohl es auffällige Stimmungsschwankungen gab. Meine Verliebtheit und vorallem die Sehnsucht nach einer zu mir passenden Partnerin machten mich blind. Die Beziehung dauerte nicht lange und nach der Trennung lernte ich viel über mich selbst, z.B. wie ich ein Idealbild auf einen Menschen projeziert habe, was mir ohne diesen traurigen Vorfall gar nicht in den Sinn gekommen wäre. Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh, Friederike84, Logosine und 3 Andere

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #3
Vlt haette ich mich von Anfang an nicht einlassen dürfen, als er schon so komisch reagierte.... Jetzt reicht es mir erstmals.
Mmmh, hinterher ist man ja immer schlauer.... Man muss sich einfach einlassen, um herauszufinden, wer der andere ist.

Gleichwohl habe ich für mich herausgefunden, auf die "Zwischentöne" zu achten und nachzufragen, wenn mir was komisch vorkommt. Ich hätte ihn z. B. nicht nach einem Wiedersehen gefragt (und das ihm überlassen). Und nach seinem "nein" wäre die Sache für mich erledigt gewesen. Einer, der nicht weiß, was er will, den brauch ich nicht....

Mach ein wenig Pause und sammle neue Kraft.....
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Friederike84, Look und 2 Andere
Beiträge
5
  • #4
Ich danke Dir für Deine Tipps. Bin da leider manchmal etwas schnell. Aber ich habe daraus gelernt.
Sollte ich nochmal in so eine Situation kommen, werde ich mich zurück halten.
 
Beiträge
5
  • #5
Hallo Herbstblume, du kannst die hier öfter geäusserte Standardfloskel beherzigen, 'Krönchen zurecht richten und weitergehen', also seine Augen verschliessen und genauso wie bisher weitermachen. Wenn du wie oben angemerkt selbst den Verdacht hegst nicht auf dein Bauchgefühl gehört zu haben, hilft dir vielleicht dieses schmerzhafte Ereignis zur persönlichen Weiterentwicklung.

Dein Date wollte dich sicher nicht vorsätzlich verletzen, du hast aber seine Unsicherheit gespürt. Es liegt allein an dir ob du dich auf so eine Person einlassen willst. Verstehe mich bitte nicht falsch, es ist schwer seine eigenen Bedürfnisse und die eines möglichen Partners über Matching Algorithmen zusammen zu bringen, noch schwieriger die Makel, weil die tunlichst kaschiert werden.

Als ich noch auf PS aktiv unterwegs war lernte ich eine Alkoholikerin kennen und war mit ihr eine Zeit lang lose zusammen. Anfangs ahnte ich nichts von ihrer Sucht, obwohl es auffällige Stimmungsschwankungen gab. Meine Verliebtheit und vorallem die Sehnsucht nach einer zu mir passenden Partnerin machten mich blind. Die Beziehung dauerte nicht lange und nach der Trennung lernte ich viel über mich selbst, z.B. wie ich ein Idealbild auf einen Menschen projeziert habe, was mir ohne diesen traurigen Vorfall gar nicht in den Sinn gekommen wäre. Alles Gute!
Hallo Herbstblume, du kannst die hier öfter geäusserte Standardfloskel beherzigen, 'Krönchen zurecht richten und weitergehen', also seine Augen verschliessen und genauso wie bisher weitermachen. Wenn du wie oben angemerkt selbst den Verdacht hegst nicht auf dein Bauchgefühl gehört zu haben, hilft dir vielleicht dieses schmerzhafte Ereignis zur persönlichen Weiterentwicklung.

Dein Date wollte dich sicher nicht vorsätzlich verletzen, du hast aber seine Unsicherheit gespürt. Es liegt allein an dir ob du dich auf so eine Person einlassen willst. Verstehe mich bitte nicht falsch, es ist schwer seine eigenen Bedürfnisse und die eines möglichen Partners über Matching Algorithmen zusammen zu bringen, noch schwieriger die Makel, weil die tunlichst kaschiert werden.

Als ich noch auf PS aktiv unterwegs war lernte ich eine Alkoholikerin kennen und war mit ihr eine Zeit lang lose zusammen. Anfangs ahnte ich nichts von ihrer Sucht, obwohl es auffällige Stimmungsschwankungen gab. Meine Verliebtheit und vorallem die Sehnsucht nach einer zu mir passenden Partnerin machten mich blind. Die Beziehung dauerte nicht lange und nach der Trennung lernte ich viel über mich selbst, z.B. wie ich ein Idealbild auf einen Menschen projeziert habe, was mir ohne diesen traurigen Vorfall gar nicht in den Sinn gekommen wäre. Alles Gute!
 
Beiträge
5
  • #6
Hallo Tone,
dass er es nicht vorsätzlich gemacht hat, weiß ich und habe ich auch nie geäußert.
Ich habe in dem Moment reagiert, wo seine Unsicherheiten/seltsamen Äußerungen zu Tage traten bzw. wo ich ihn das naechste Mal gesehen habe.
Vorher habe ich diese Unsicherheit nicht gemerkt. Das Einzige wo ich haette anders handeln haette koennen, war der erste Tag.
Das es was mit mir zu tun hat und warum ich mich gerade auf diesen Menschen eingelassen habe, ist mir schon klar.
Und das es zur persönlichen Weiterentwicklung beiträgt auch. Dafür mache ich mir genügend Gedanken darüber.
Ich danke Dir für Deinen Beitrag.
Herbstblume
 
  • Like
Reactions: Tone

fraumoh

User
Beiträge
8.058
  • #7
Das mit dem 'Nein' nach dem ersten Date, das håtte mich mehr als stutzig gemacht.
Denn deine Frage, lass' dir daaa nix einreden , war berechtigt ( und nach einem Date folgerichtig, oder ?). - Da sprach wohl das Muttersöhnchen einmal ganz spontan aus ihm..das ist eindeutig u - im nachhinein - erklärt es doch schon fast alles...Augen auf beim Nächsten , der als Erwachsener mit Mutti ( und mit einer weiteren Frau ) kuscheln will. Ich habe so ein Exemplar hier um die Ecke ( Patenonkel uns s Kindes) .inzwischen 48 und übelst ödipal...ich hoffe das war nicht dein Date, es würde ihn gefåhrlich gut spiegeln...!
 

fraumoh

User
Beiträge
8.058
  • #8
..hör nicht auf, nach deinem Glück zu suchen; du hast ein Recht darauf
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
5
  • #9
Vielen Dank @fraumoh für Deine Antwort.
Ja Du hast sicherlich Recht. Das Nein hatte mich auch stutzig gemacht (ich bin ja dann auch sofort gegangen), nur leider habe ich dann, als er später schrieb und anrief und "versuchte" alles zu erklären....mich leider doch darauf eingelassen. Ich bin das nächste Mal vorsichtiger....so muss ich es leider für mich ausdrücken.
Und bei der Mutter-Story habe ich ja dann ziemlich schnell reagiert...
Viele Grüße herbstblume