Carlos04

User
Beiträge
24
  • #1

Anrede und Inhalt des ersten Anschreiben

Ich bin 55 jahre alt und hab mich jetzt als premium angemeldet . So weit so gut, aber wie rede ich Sie eigentlich an ? Hallo oder Hey finde ich irgentwie flapsig. Aber da man den Namen nicht weiß, ist es natürlich auch nicht so leicht, Guten Abend oder so fände ich besser, aber fänden das auch die Frauen ? Ich würde gerne wissen, wie die Damen gerne angeredet werden möchten, und was man in das erste Anschreiben schreiben soll. Ich hab da ehrlich gesagt Angst das Falsche hinein zu schreiben und dann den Fehler immer wieder zu machen.Ihr, und insbesondere die Damen könntet mir hier wirklich sehr helfen . Bis jetzt nenne ich meinen Vornamen, wo ich wohne was ich arbeite, womit ich meine Freizeit gerne verbringe und ich gehe auf ein/zwei Punkte aus ihrem Profil ein, als Frage oder wenn ich eine ihrer Hobbies/Intressen auch teile. Na ja und sage ich noch, wenn ihr das geschriebene gefällt, das ich mich über eine Nachricht Ihrerseits sehr freuen würde. Wenn ihr mir da noch ein paar Tipps geben könntet wäre das Super ! Ich finde diesbezüglich leider nichts konkretes bei den PS Tipps.
einen schönen Gruß !
 
  • Like
Reactions: cortado74, Nobby67 and MaryCandice

Sweclane

User
Beiträge
240
  • #2

Völlig egal - mir jedenfalls.

I Bis jetzt nenne ich meinen Vornamen, wo ich wohne was ich arbeite, womit ich meine Freizeit gerne verbringe

Das - abgesehen von deinem Vornamen - steht doch idealerweise schon in deinem Profil. warum erzählst du das im ersten Anschreiben noch mal? Stell dir vor, du sprichst eine Frau in einer Bar an statt sie online anzuschreiben: Würdest du hingehen und aufzählen "Meine Hobbys sind ... und ich arbeite als ...."?, bevor du auch nur erklärst, warum du sie ansprichst? Das wäre sehr strange.

ich gehe auf ein/zwei Punkte aus ihrem Profil ein, als Frage oder wenn ich eine ihrer Hobbies/Intressen auch teile.

Jetzt wird es interessant. Lass den Anfangsschmuh und erzähl, warum du genau diese eine Frau anschreibst - was euch verbindet, was dich an IHR interessiert. (Ich halte das für ein verbreitetes Phänomen, wenn ich mir Nachrichten ansehe, die an MICH gehen, dass Herren erst mal gern viel zu viel über SICH erzählen. Dafür ist die Profilseite da - ein ganzes Profil, in dem es um nichts anderes gehen soll als nur über sie selbst. Aber in der ersten Nachricht sollte die Empfängerin im Fokus stehen.)

INa ja und sage ich noch, wenn ihr das geschriebene gefällt, das ich mich über eine Nachricht Ihrerseits sehr freuen würde.

Aber das versteht sich doch von selbst.

Ich würde ganz viel Blähtext rausnehmen und mich stattdessen inhaltlich auf die Dame deines Interesses konzentrieren.

Stell ihr am Ende eine konkrete Frage, auf die sie eingehen kann (statt "ich würde mich freuen, wenn du antwortest", denn DAS ist einfach sowieso klar). Also nicht so was Plumpes wie "Wo wohnst du denn" oder so - sondern etwas, was Bezug auf ihr Profil nimmt. Etwas, das Bezug auf ihre Antworten, ihre Hobbys nimmt. Etwas, von dem klar ist, dass es nicht zu einem Textbaustein gehört, den du an beliebig viele Frauen schickst. beispiel: Wenn sie schreibt, dass sie gern ins Kino geht - frag sie, welchen Film sie zuletzt gesehen hat. Falls sie gern wandert, frag sie, was ihre tollste Wanderstrecke bisher war. Oder so ähnlich halt.

Und ich bin der Meinung, dass erste Anschreiben gar nicht so wahnsinnig lang sein sollten.

Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: iBarbie, cortado74, lisalustig und 5 Andere
L

Lepota

Gast
  • #4
Carlos04, du machst es schon ganz richtig. Ich finde es nicht schlimm im Anschreiben von sich zu erzählen, ganz im Gegenteil, es steht ja auch nicht alles im Profil. Das Wichtigste ist immer auf das Profil des Gegenübers einzugehen und das machst du ja ;)
 

rac

User
Beiträge
210
  • #6
Also ich halte meine Anschreiben kurz und nehme Bezug auf ihr Profil.
Das Ziel soll ja sein Interesse zu wecken, damit sie auch dein Profil liest;)
 

Pueppchen

User
Beiträge
330
  • #7
Hallo, hey und Guten Morgen, Carlos

So wie du es beschreibst, würde dein Anschreiben bei mir wahrscheinlich ziemlich gut ankommen (wobei mir persönlich „Guten Abend“ besser gefällt als „Hey“ :) )

Es fällt mir immer positiv auf, wenn ich merke, dass mein Profil auch gelesen wurde. Außerdem zeigt es echtes Interesse, wenn man(n) sich die Mühe macht, das Anschreiben individuell für mich zu gestalten :)

Ich fände es auch überhaupt nicht schlimm, wenn du im Anschreiben etwas über dich erzählst. Eher ist das Gegenteil der Fall - zeigt es mir doch, dass dieser Mensch offen und kommunikativ ist.. also mir gefällt das jedenfalls :)

Aber wie du schon anhand der wenigen Antworten erkennen kannst, wirst du es niemals allen Damen gleichermaßen Recht machen können!

Ich finde, dass es immer das Beste ist, sich so zu geben, wie man eben ist .... um die Frau zu erreichen, die dich so mag, wie du eben bist.... und die zu dir passt :)

Viel Glück und viel Erfolg!
(w 49)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: MaryLu, Schneefrau, Ulla und ein anderer User

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #8
Die Damen habe ich immer gesiezt und jede Kumpanei vermieden. Für mich waren sie wildfremde Frauen, die ich mit gebührender Distanz behandelte. Also beispielweise nicht, "hallo, wie gehts, wir Single sind doch eine große Familie, erzähl' doch was von dir, ich finde Tauchen übrigens auch total groovy". (Ich übertreibe ein wenig, um es artifizieller zu machen.)
Dieses distanziertrespektvolle Verhalten wurde meistens positiv aufgenommen und daraus entwickelte sich behutsam eine Nähe, bis dann einer das Du vorschlug. Häufig war es dann auch der Zeitpunkt, bei dem ein Treffen vorstellbar wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: cortado74

Marlene

User
Beiträge
638
  • #10
Vielleicht sollten wir uns alle im Forum auch siezen.....
 
  • Like
Reactions: Jacinta, cortado74, lisalustig und 5 Andere
L

Lepota

Gast
  • #11
Siezen? :eek:
Du bewirbst dich doch nicht um einen Job. Mich würde das eher abschrecken
 
  • Like
Reactions: Kalü and Nomic
L

Lepota

Gast
  • #12
Zu distanziert beim Schreiben würde bei mir auch kein Interesse wecken. Ich mag es eher locker flockig mit Witz ;)
 
  • Like
Reactions: Kalü, Nomic and rac
M

MaryCandice

Gast
  • #13
Ich erinnere mich an ein Zitat...
Chef zu Lehrling: Ich duze dich. Es sagt sich leichter 'du Trampel' als 'Sie Trampel'...
vielleicht sollten Paare sich auch siezen? o_O
Bei uns ist alles ein Du. Nur bei gaaaaaanz wenigen, meist beruflich, wird zuerst gesiezt.
 
  • Like
Reactions: Lepota

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #14
Bis jetzt nenne ich meinen Vornamen, wo ich wohne was ich arbeite, womit ich meine Freizeit gerne verbringe und ich gehe auf ein/zwei Punkte aus ihrem Profil ein, als Frage oder wenn ich eine ihrer Hobbies/Intressen auch teile. Na ja und sage ich noch, wenn ihr das geschriebene gefällt, das ich mich über eine Nachricht Ihrerseits sehr freuen würde. Wenn ihr mir da noch ein paar Tipps geben könntet wäre das Super !
Meinen Vornamen nenne ich nur am Schluss. Ich gehe auf zwei, drei Punkte aus Ihrem Profil ein und beschreibe sie aus meiner Sicht, wie ich sie lebe. Kann die Dame nicht um die Ecke denken, isse nix für mich ... Hinzu noch ein paar Punkte aus meinem Portfolio.
Ich stelle keine Fragen! Ich überlasse der Dame, ob Sie antworten möchte oder nicht. Je nachdem, wie Ihr Profil aufgebaut ist, ist die Anfrage weicher oder härter. Natürlich bin ich authentisch. "Dein geschriebenes gefällt mir" bzw. "Dein Foto ist toll" ist mir zu einfach gestrickt.
Area51 ...
 

fafner

User
Beiträge
13.028
  • #16
Ich würde gerne wissen, wie die Damen gerne angeredet werden möchten, ...
Das ist bei jeder anders und das weißt Du dann sowieso erst hinterher...
... und was man in das erste Anschreiben schreiben soll.
Das mußt Du schon selber wissen oder für Dich rausfinden, Mann. Dein Gegenüber will wissen, wer Du bist und nicht, was Du irgendwo gelesen hast, wie man sein könnte... :rolleyes:
Ich hab da ehrlich gesagt Angst das Falsche hinein zu schreiben und dann den Fehler immer wieder zu machen.
Mach Dich locker! Schreib, was Dich an ihr interessiert! Sei mal sicher, daß die weitaus meisten Frauen eine Unsicherheit spüren und nur wenige das attraktiv finden... o_O
Es kann Dir nix passieren beim Onlinedating. Außer natürlich, ein Date! ;)
 
  • Like
Reactions: Wirdbesser, Jacinta, lisalustig und 3 Andere

Sweclane

User
Beiträge
240
  • #17
Selbstverständlich muss es authentisch bleiben. Und ja, jeder Frau gefällt was anderes. ;-)

Ich hab grad versucht zu rekonstruieren, auf welche Arten von Kontaktaufnahme ich am ehesten reagiert hab und woraus dann auch ein stabiler Kontakt wurde. Die Nachrichten waren total unterschiedlich, aber sie hatten eines gemeinsam: Sie haben immer etwas in meinem Profil angesprochen, das mir wirklich wichtig war.

Fragen nach meinem Job zum Beispiel finde ich persönlich für den allerersten Kontakt eher lahm. Fragen zu meinen eher weltanschaulichen Infos (die ich durchblicken lasse) reizen mich zu einer Antwort. da denke ich dann, dass Schreiber und ich wahrscheinlich ähnlich ticken. Stimmte bislang auch immer.
 
  • Like
Reactions: Schneefrau
M

MaryCandice

Gast
  • #19
  • Like
Reactions: fafner

Nomic

User
Beiträge
33
  • #20
Ich stelle keine Fragen! Ich überlasse der Dame, ob Sie antworten möchte oder nicht.
Eine Art "call to action" sollte man schon einbauen, ansonsten kann das Anschreiben auch nur als “Hallo” ohne wirkliche Absichten gedeutet werde. Ein kleiner Schubser in Form einer Frage macht es dem Gegenpart leichter zu Antworten und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort.
 
  • Like
Reactions: Schneefrau

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #21
Beißt sich auch ein wenig mit "der einzige, wo mit" - aber nun ja.
 
  • Like
Reactions: ionchen and MaryCandice

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #23
Heißt das jetzt, du sprichst mit Sie an, oder wirst angesprochen?
Allein der Ausdruck... untere Kaste... obere Stufe....

Sie sollten alle Siezen, wie es mir erscheint, Herr @Menno
Bei uns gibt es Sachbearbeiter - Gruppenleiter - Abteilungsleiter - Bereichsleiter - Vorstand.
Überwiegend Akademiker ... Mit meinen Kollegen bin ich per Du. Mit den Herren aus den Stufen per Sie. Ich werde mit Sie angesprochen und spreche mit Sie an ... Jupp. Auch bei fremden Kollegen verwende ich das Sie und umgekehrt auch.
 

Nobby67

User
Beiträge
52
  • #24
Hallo Unbekannte Hey Unbekannte
Guten Tag Unbekannte
Dein Profil hat mich angesprochen.

Es kommt auf den Gegenüber an , wie es aufgenommen wird. Man kennt nur das Profil und das ist manchmal auch nicht Aufrichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #26
Eine Art "call to action" sollte man schon einbauen, ansonsten kann das Anschreiben auch nur als “Hallo” ohne wirkliche Absichten gedeutet werde. Ein kleiner Schubser in Form einer Frage macht es dem Gegenpart leichter zu Antworten und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Antwort.
Logischerweise baue ich etwas ein. ( --> @MaryCandice ) Ich möchte ja der Dame Ihr Interesse wecken! :)

... Es wäre unhöflich eine offene Frage zu stellen. Ich würde mich über eine Nachricht von Dir freuen ...
 

Kalü

User
Beiträge
31
  • #27
  • Like
Reactions: MaryCandice
M

MaryCandice

Gast
  • #29
Mich faszinierten die Anschreiben, bei denen (für @Menno wo ;)) ich die Lebendigkeit des Mannes fühlen konnte. Die, bei denen Begeisterung am Leben spürbar rüberkam.
Da ist mir egal ob Sie, hey du, hallo oder gar keine Anrede. Hatte auch schon 'Wow' oder 'Boah'.... der Mann muss begeisterungsfähig und begeisternd sein und das muss bei mir ankommen.
 
  • Like
Reactions: Jacinta and Kalü

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #30
Siezen finde ich angemessener. Mit Job hat das nichts zu tun. Wenn ich jemanden Fremden begegne duze ich ihn doch auch nicht. Siezen ist eine Höflichkeitsform gegenüber und unter unbekannten Erwachsenen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista