Dreamerin

User
Beiträge
4.064
  • #1

Anrede "Du" oder "Sie"?

Hallo zusammen,
bisher war ich immer der Meinung, dass man sich online mit "Du" anredet.
Heute bekam ich eine Zuschrift, in der ich mit "Sie" angeredet wurde. Das ist neu für mich.
Was sagen eure Erfahrungen bei PS? Der Herr ist übrigens weit über 50.

Danke!
 

maxine195

User
Beiträge
803
  • #2
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Ich bin genau einmal gesiezt worden bzw wählte er die doppelte Anrede Sie/du. Er war so Mitte 40.
Umgekehrt habe ich einmal bei einem Date einen unwillkürlich gesiezt, war mir peinlich, aber er kam mir wohl so alt und gesetzt vor. War dann klar ,dass das nichts werden konnte;-)
 

Nick

User
Beiträge
96
  • #3
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Für die Ikea-Generation "Du".
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #5
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Persönlich bevorzuge ich das Du.
Die schönsten Zeilen eines Mannes, die ich bisher bei PS gelesen haben, stammten aus der Feder eines sehr bewussten, mir ausserordentlich sympathischen Siezers. Ich habe mich gerne angepasst.
 
Beiträge
3.935
  • #6
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Ich denke, es kommt eher bei den Ü50 vor.
Mein erster Gedanke wäre : Oh, schön - ein Parship-Greenhorn, der noch nicht 85 Dates hatte und seit drei Jahren seine "Prinzessin" sucht ...
:))
 

kinou55

User
Beiträge
11
  • #7
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Ich könnt' mich kugeln ....
Also hier der Beitrag einer Ü50 - Greisin, die sich ganz entschieden zur "Ikea-Generation" zählt:

Ich möchte hier meinen zukünftigen Partner, Freund, Lebensgefährten, Geliebten, wie auch immer, kennenlernen - ich wähle meistens das "du" als Anrede, weil es mir seltsam vorkommt, einen Menschen zu siezen, der mir durch sein Profil, usw, schon sehr sympathisch ist. Doch ich orientiere mich auch etwas an dem Stil, in dem das Profil gestaltet ist, dabei kann es auch schon mal vorkommen, dass ich selbst das "Sie" als Anrede wähle.

Ist es nicht eher vom eigenen Charakter als vom Alter abhängig, welche Anrede man wählt?

Aber wie auch immer - ich freue mich über Zuschriften - egal, ob mit "du" oder "Sie".

Kinou
 
Beiträge
457
  • #8
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von Schreiberin:
Ich denke, es kommt eher bei den Ü50 vor.
Mein erster Gedanke wäre : Oh, schön - ein Parship-Greenhorn, der noch nicht 85 Dates hatte und seit drei Jahren seine "Prinzessin" sucht ...
:))

@schreiberin, das denke ich nicht. mich hat einer (u50) in meiner ersten UND zweiten parshipsaison angeschrieben, beide male mit SIE... wir hatten ein date (in der ersten saison). daher würde ich mal vorsichtig formulieren: manche sind einfach so*... (und brauchen ein bisschen mehr distanz?)

*völlig ok für mich. aber ich glaube: ich brauche mehr nähe...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
618
  • #9
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von kinou55:
Ich könnt' mich kugeln ....
Also hier der Beitrag einer Ü50 - Greisin, die sich ganz entschieden zur "Ikea-Generation" zählt:
Schleppst Du deine Einzelteile von Ikea selbst nach Hause und baust sie alleine auf oder suchst Du einen tatkräftigen Mann, der dabei hilft? Denk dran, viele ab 50 haben es an den Bandscheiben und das könnte sie abschrecken.
 

kinou55

User
Beiträge
11
  • #10
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von ChickenGeorge:
Schleppst Du deine Einzelteile von Ikea selbst nach Hause und baust sie alleine auf oder suchst Du einen tatkräftigen Mann, der dabei hilft? Denk dran, viele ab 50 haben es an den Bandscheiben und das könnte sie abschrecken.

Hier geht's ja wohl nicht um Ikea .......... aber, wenn du dir mal die vorangegangenen Beiträge gründlich durchlesen würdest, wärst du vielleicht in der Lage, einen Konsens herzustellen.
 
Beiträge
457
  • #11
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von kinou55:

ich würde dazu nur sagen: achte auf sein schuhwerk! falls er gesundheitsschuhe trägt, die den bandscheibenschaden ausgleichen helfen, nimm ihn! :)

apropos schuhe & co.:

@ChickenGeorge hast du gesehen, was aus deinen socken-in-sandalen geworden ist? während du scheint's auf leisen socken dich nach werweisswohin aufgemacht ... ;-))))))


@kinou55, ich hoffe, du hast den socken-in-sandalen-thread gelesen...
;-))
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.935
  • #12
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Hallo Kinou !
Wenn ich schreibe "eher bei Ü50" , dann liegt die Betonung auf EHER . Natürlich duzen auch viele Ü50 ganz selbstverständlich, aber WENN Siezen mal auftritt, ist es in der Regel ein älteres Semester.
LG
 

GLÜCKLICH

User
Beiträge
378
  • #13
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von Schreiberin:
WENN Siezen mal auftritt, ist es in der Regel ein älteres Semester.
LG
ich bin so ein älteres Semester und sieze ;-)). Nicht nur bei parship, sondern auch im Privatleben. Ich weiß, das ist eher französisch als deutsch (im Forum passe ich mich an).
Ich mag diesen zauberhaften Moment in dem aus dem Sie ein Du wird. Ich nehme an, daß Menschen, die generell duzen, das kaum nachempfinden können.
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #14
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von GLÜCKLICH:
Ich weiß, das ist eher französisch als deutsch

http://diepresse.com/home/leben/mode/729631/Will-ich-Du-zu-Ihnen-sagen:

"(..) Doch das „Sie“ hatte Feinde. All jene republikanisch Orientierten im revolutionären Frankreich nämlich, die darin einen sprachlichen Beleg für eine gelebte Mehrklassengesellschaft sahen. Und so erließen sie 1793 ein „Duz-Dekret“ – wer damals nicht duzte, stellte sich selbst unter den Verdacht, die Ungleichheit der Menschen weiter propagieren zu wollen. „,Per Sie‘ kann man keine Revolution machen“, beschrieb Werner Besch in seinem Standardwerk „Duzen, Siezen, Titulieren“ dieses Phänomen." - dafür hat sartre seine simone gesiezt :).

nun noch etwas tiefer in die materie eingedrungen: ihrzen, erzen und das hamburger sie. faszinierend :).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

GLÜCKLICH

User
Beiträge
378
  • #15
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Zitat von nuit:
(..) Doch das „Sie“ hatte Feinde. All jene republikanisch Orientierten im revolutionären Frankreich nämlich, die darin einen sprachlichen Beleg für eine gelebte Mehrklassengesellschaft sahen. Und so erließen sie 1793 ein „Duz-Dekret“ – wer damals nicht duzte, stellte sich selbst unter den Verdacht, die Ungleichheit der Menschen weiter propagieren zu wollen. „,Per Sie‘ kann man keine Revolution machen“, beschrieb Werner Besch in seinem Standardwerk „Duzen, Siezen, Titulieren“ dieses Phänomen." - dafür hat sartre seine simone gesiezt :). nun noch etwas tiefer in die materie eingedrungen: ihrzen, erzen und das hamburger sie. faszinierend :).
Du beschäftigst Dich wohl beruflich damit? Erstaunlich Deine Kenntnisse!
Da Du diesen einzigen Satz aus meinem kleinen Beitrag herausgepickt hast - der war am wenigsten bedeutend - es ging mir nicht um Prominente sondern um mein französisches Umfeld (da ist der 14. Juli kein Feiertag und nicht die Marseillaise die Hymne).
 
A

Alice_geloescht

Gast
  • #16
AW: Anrede "Du" oder "Sie"?

Ich bin auch ein großer Freund des Siezens. Wenn es insgesamt nicht ins Setting zu passen scheint, wie hier z.B., lasse ich es, ist auch kein Problem, bei manchen Konstellationen passt das Du tatsächlich besser.

Aber im Job z.B. komme ich ursprünglich aus einer Branche, in der selbstverständlich geduzt wird und habe seit über zehn Jahren in eine sehr konservative Branche gewechselt, in der ebenso selbstverständlich gesiezt wird. Ich war darüber dermaßen froh. Falls mir im Job doch mal das Du angeboten wird, lehne ich höflich und freundlich ab, bis auf einige ganz wenige Vertraute.

Generell finde ich, dass Siezen viel mehr Nuancen und Facetten zulässt als das Du. Es gibt mit manchen Menschen, die man seit Jahren kennt und siezt, eine Achtung und Vertrautheit, in einer sensationell ausbalancierten Nähe-Distanz-Relation, die man mit einem Übergang zum Du nur zerstören/verflachen könnte. Und eigentlich fände ich flirten, wenn es eine Zufallsbegegnung außerhalb des Internets wäre, per Sie auch mehr sexy. Wobei ... es gibt auch ein schönes distanziertes Du, mit dem man eine nuancierte Anfangsbalance halten kann. Das Du ist halt viel schneller plump als das Sie ... (finde ich).