Beiträge
205
Likes
0
  • #1

Annährungsversuche?

Habe hier schon mehrfach gelesen, dass fehlende Annährungsversuche bei einem Date als Desinteresse verbucht werden.
Mal abgesehen davon, dass das natürlich Typfrage ist - und nur gut kommt, wenn es natürlich geschieht...: Was erwarteten die Damen hier denn?

(Bei zwei 2. Dates waren wir bei Umarmung zur Begrüßung und zum Abschied - mehr nicht - weniger nicht.)

Was wären denn gute Anlässe für zurückhaltende Männer wie mich? (gemeinsam Kletterwald?)

(Hey, natürlich wäre ich auch gerne so richtig abgestürzt - an mangelnder Attraktivität lag es nicht, hätte aber zum Treffen jeweils nicht gepaßt.)
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #2
AW: Annährungsversuche?

Zitat von mager:
Habe hier schon mehrfach gelesen, dass fehlende Annährungsversuche bei einem Date als Desinteresse verbucht werden.
Mal abgesehen davon, dass das natürlich Typfrage ist - und nur gut kommt, wenn es natürlich geschieht...: Was erwarteten die Damen hier denn?
Ich glaube, dass man das gar nicht so pauschalisieren kann. Selbst wenn ich nur an meine Erwartungen / Vorstellungen denke, dann ist das doch immer sehr situationsabhaengig. Sofortige koerperliche Annaehrungsversuche gefallen mir nur, wenn ich mein Gegenueber genauso scharf finde. Sonst reicht es doch voellig aus, wenn man laechelt, zuhoert, Fragen stellt, auf das Gesagte eingeht und Augenkontakt haelt. Alles andere ergibt sich dann, wenn die Frau mitspielt.

Zitat von mager:
(Bei zwei 2. Dates waren wir bei Umarmung zur Begrüßung und zum Abschied - mehr nicht - weniger nicht.)
Das kommt auch darauf an. Wenn es passt. Es kam auch schon vor, dass es zur Begruessung und/oder Verabschiedung einen Bussi rechts/links gab. Ich fand das nett, vielleicht sogar mehr bei der Verabschiedung...

Zitat von mager:
Was wären denn gute Anlässe für zurückhaltende Männer wie mich?
Kommt darauf an, was ihr macht, wie der Abend laeuft. Einen Draufgaenger will man nicht unbedingt als Partner. Augenkontakt, Aufmerksamkeit, Zuhoeren, Nachfragen, Laecheln – sind das nicht alles Anzeichen von Interesse? Wuerde mir beim 1. oder 2. Date reichen. Danach gern mehr Koerperkontakt.

Zitat von mager:
(gemeinsam Kletterwald?) (Hey, natürlich wäre ich auch gerne so richtig abgestürzt - an mangelnder Attraktivität lag es nicht, hätte aber zum Treffen jeweils nicht gepaßt.)
Kletterwald als 1. oder 2. Date? Hm, klingt fuer mich wie ein Familienausflug. Waere als 1. oder 2. Date nicht wirklich mein Fall, weil ich in bestimmten Situationen Hoehenangst habe und mich daher einem Mann, den ich nicht wirklich kenne, nicht beim 1. oder 2. Date so ausliefern wollen wuerde. Wir koennten aber gern was anderes im Wald unternehmen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

123

Beiträge
153
Likes
0
  • #3
AW: Annährungsversuche?

man sagt doch immer dass man sich nicht an einsamen orten mit fremden treffen soll. es sind so viele komische Typen in den Börsen.
 
W

winzling_geloescht

  • #5
AW: Annährungsversuche?

Hallo mager,
ein Annäherungsversuch ist ein erstes oder weiteres Date ja eh, im günstigsten Fall von beiden Seiten von beiden Seiten. Empfinde ich jemanden als "aufdringlich" und kann ihn nicht in die Schranken weisen, dann entziehe ich mich und such mir angenehmere Gesellschaft, bei einem Date würde ich gehen. Umarmung zur Begrüßung und zum Abschied hatte ich bei allen ersten Dates (vier insgesamt), keiner wurde unangenehm.

Ich selbst finde Kletterwald eine gute Idee, wenn sich vorab schon abgezeichnet hat, dass es für beide passt so im Hinblick auf (Selbst)Vertrauen, Neugier und Spaß. Weniger aufregend, aber gut für kleine Denkpausen und ruhige Betrachtungen ist Billard, Gesprächsanlässe liegen auf dem Tisch, falls jemandem sonst nichts einfällt. Oder eine Ausstellung, da kann man sich über die Exponate unterhalten, Museum ginge auch oder Galerie, wenn beide wirkliches Interesse daran haben. Bowling zu zweit ist zwar ziemlich anstrengend, kann aber Spaß machen, wenn kein Bewegungsmuffel an den Start geht und nur der Spaßfaktor zählt. Viel Glück!
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #6
AW: Annährungsversuche?

Was ich nie kapieren werde ist die Sache mit den körperlichen Annäherungsversuchen beim 1., 2. oder 3. oder x.ten Date.
Warum wieder so eine Druckhaltung?
Erst soll man sich mal sympathisch finden und es sollen überhaupt mal viele Dates nach dem ersten folgen, was schon mal ein guter Anfang ist.
Denn ist man sich nicht "grün" wird es wohl keine Folgedates geben.
Finden sich beide toll, wird es auch ganz natürlich wie von selbst zu diesen ominösen Annäherungen kommen, ganz ohne Taktik, weil beide es wollen, es fühlen, der richtige Zeitpunkt da ist und das Gefühl stimmt, sofern beide nicht absolut Tiefkühlemotionen besitzen.
Also ich seh da echt keinen Beratungsbedarf.
Ab welchem Date das Ganze stattfinden soll ist wurscht.
 
Beiträge
306
Likes
0
  • #7
AW: Annährungsversuche?

Zitat von anaj:
Ich glaube, dass man das gar nicht so pauschalisieren kann. Selbst wenn ich nur an meine Erwartungen / Vorstellungen denke, dann ist das doch immer sehr situationsabhaengig. Sofortige koerperliche Annaehrungsversuche gefallen mir nur, wenn ich mein Gegenueber genauso scharf finde. Sonst reicht es doch voellig aus, wenn man laechelt, zuhoert, Fragen stellt, auf das Gesagte eingeht und Augenkontakt haelt. Alles andere ergibt sich dann, wenn die Frau mitspielt.
Ich hatte auch schon ähnliche Gedanken wie der Threadersteller.

Kann es sein, dass die Ziele bei nem ersten Date einfach sehr unterschiedlich sind? Für mich ist das immer der Punkt, an dem ich einfach nur feststellen will, ob ich jemanden als Menschen erträglich finde. Wenn ich an das letzte Date denke, dann konnte ich nachher noch nicht mal sagen, ob ich sie attraktiv fand - nicht darauf geachtet. o_O Unter den Umständen würde aber Flirten auch gar keinen Sinn machen, oder? ^^

Die Frage wäre nun eher, ob dieser ganz sanfte Einstieg dahingehend als Desinteresse gewertet wird, sodass kein weiteres Treffen möglich ist?! Dann wäre das ja wiederum der Punkt, an dem man früher mit den "Annäherungsversuchen" beginnen müsste (bzw. viel früher/ intensiver den anderen als potenziellen Partner checken müsste)...
 
W

winzling_geloescht

  • #8
AW: Annährungsversuche?

Zitat von agony:
Kann es sein, dass die Ziele bei nem ersten Date einfach sehr unterschiedlich sind? Für mich ist das immer der Punkt, an dem ich einfach nur feststellen will, ob ich jemanden als Menschen erträglich finde.
Ich glaube, das vornehmste Ziel beim ersten Date sollten für beide darin bestehen, sich einen schönen Tag/Nachmittag/Abend zu machen. Das muss sozusagen sichergestellt sein. Hieß für mich immer, im Vorfeld gemeinsam abzuchecken, was für Aktivitäten möglich sind, bei denen wir beide in jedem Fall was davon haben und hinterher sagen können: "Es hat mich sehr gefreut, dich kennengelernt zu haben, das hat heute Spaß gemacht, weil ..." Erschien mir da jemand nur "erträglich", hat's für ein Treffen einfach mal nicht gereicht.

Wenn im Vorfeld schon Skepsis aufkommt, dass es an dieser oder jener Stelle unüberwindlich wird, und man kann sie nicht ausräumen, dann nimmt man diese Skepsis mit, ob man will oder nicht. In diesem Fall finde ich es besser, sich darüber auszutauschen, ob man sich trotzdem sehen und was gemeinsam unternehmen möchte, also auch dann, wenn sich beide im Gespräch klar geworden sind, dass es nicht passt. Beziehungstechnisch nicht passt, an anderer Stelle, wie Freizeitinteressen aber sehr wohl.
 
Beiträge
47
Likes
0
  • #9
AW: Annährungsversuche?

Ich habe mich bezüglich Annäherungsversuche schon mit ein paar Frauen unterhalten können (z.B Kolleginnen)
Die einen könnten sich Annäherungsversuche schon beim 2. Date vorstellen- für die anderen würdes es frühestens nach der 3.-4. Verabredung in Frage kommen.
Daher ist es glaub ich immer so eine Sache, ob man den Schritt wagen soll oder nicht...
 
Beiträge
80
Likes
0
  • #10
AW: Annährungsversuche?

Zitat von mager:
Habe hier schon mehrfach gelesen, dass fehlende Annährungsversuche bei einem Date als Desinteresse verbucht werden.
Mal abgesehen davon, dass das natürlich Typfrage ist - und nur gut kommt, wenn es natürlich geschieht...: Was erwarteten die Damen hier denn?

(Bei zwei 2. Dates waren wir bei Umarmung zur Begrüßung und zum Abschied - mehr nicht - weniger nicht.)

Was wären denn gute Anlässe für zurückhaltende Männer wie mich? (gemeinsam Kletterwald?)

(Hey, natürlich wäre ich auch gerne so richtig abgestürzt - an mangelnder Attraktivität lag es nicht, hätte aber zum Treffen jeweils nicht gepaßt.)
Hättest Du jetzt gern eine Anleitung wie Du möglichst unauffällig auf Ihren Mund fallen kannst? ;-)
Ich fürchte eine allgemeingültige Anleitung gibt es nicht. Das kann ich Dir noch nicht mal für mich selber sagen, hängt doch absolut von meinem Gegenüber ab.
Und eine Umarmung beim ersten Date ist doch auch völlig okay, vor allen wenn Du noch
mehr, da Du Dich als zurückhaltend beschreibst, auch noch schauspielern müsstest.
Und dann kannst Du ja s a g e n das Du gern ein Wiedersehen hättest.

So sehr wir das auch wünschen und so oft es auch schon versucht wurde, die Gebrauchsanweisung für Mann/Frau wird uns keiner geben können:)
Da können wir uns nur auf unser Gefühl verlassen.

die Freundin
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #11
AW: Annährungsversuche?

Zitat von agony:
Ich hatte auch schon ähnliche Gedanken wie der Threadersteller.
Kann es sein, dass die Ziele bei nem ersten Date einfach sehr unterschiedlich sind? Für mich ist das immer der Punkt, an dem ich einfach nur feststellen will, ob ich jemanden als Menschen erträglich finde.
Ich würde nicht sagen, dass die Ziele so unterschiedlich sind. Man möchte doch einfach nur feststellen, ob die Sympathie und das Interesse auch von Angesicht zu Angesicht (weiter)bestehen. Man möchte doch testen, ob es auch in echt so ist. So meinst Du das sicherlich auch mit dem „erträglich finden“, oder?

Auch wenn man sich beim 1. Date dann sympathisch ist, würde ich fehlende Annäherungsversuche nicht als Desinteresse deuten. Vielleicht ist man sich gegenseitig so richtig sympathisch und anziehend, aber man ist vielleicht trotzdem etwas zurückhaltend oder etwas unsicher, weil man keine Fehler machen möchte. Ich finde das sogar ganz nett.

Vielleicht ist es leichter zu flirten, wenn man irgendetwas macht, wo man sich aktiv bewegt – z.B. bei einem Spaziergang oder so. Da gibt es ja doch so einige Situationen, in denen man sich fast wie zufällig berühren könnte.

Ich finde es als Zeichen von Desinteresse, wenn ich mich mit einem Mann unterhalte und er total gelangweilt schaut und reagiert oder wenn ich ihm etwas erzähle und er nicht mal darauf eingeht. Ich erwarte nicht, dass er zu allem Stellung nimmt und die ganze Zeit grinst oder so. Aber Interesse deute ich schon, wenn er meine Worte oder Themen aufgreift oder nachfragt, wenn er immer mal wieder Augenkontakt sucht und mich anlächelt. Das ist doch auch schon ein gewisses Flirtverhalten.

Ein Mann, der sich nicht für mich oder meine Worte interessiert, wird sich ständig nach anderen umsehen und geisterabwesend wirken oder ständig auf die Uhr schauen.
Ich gehe da nämlich ganz von mir aus. Wenn mich jemand langweilt oder ich ihn nicht mag, dann höre ich ihm nicht zu, bin teilnahmslos, lächle ihn nicht an und vermeide Augenkontakt.

Wenn er mich interessiert, dann lächle ich ihn an (das sieht man auch an den Augen, es ist dann kein falsches Lächeln) und suche immer wieder Augenkontakt, den ich vielleicht nicht lange halten kann, aber ich suche ihn immer wieder. Ich streife mir ab und zu durchs Haar. Ich schenke ihm einfach meine Aufmerksamkeit und höre ihm zu.

Alles andere ergibt sich dann, wenn die Sympathie auf beiden Seiten ist.

Wenn man sich wirklich sympathisch ist, dann finde ich es zum Abschied auch völlig ok, wenn man sich umarmt oder links / rechts ‘nen Bussi kriegt. Aber selbst wenn das nicht passiert, deute ich es nicht gleich als Desinteresse. Ich könnte schließlich auch aktiv werden….

Ich glaube ja schon, dass sich das Flirten (egal in welcher Form) von selbst ergibt, wenn man sich wirklich sympathisch ist. Es kommt ja immer auch aufs Gegenüber an. Das ist mitunter ja auch immer verschieden.

Zitat von agony:
Wenn ich an das letzte Date denke, dann konnte ich nachher noch nicht mal sagen, ob ich sie attraktiv fand - nicht darauf geachtet. o_O Unter den Umständen würde aber Flirten auch gar keinen Sinn machen, oder? ^^)...
Nee, bestimmt nicht.

Zitat von agony:
Die Frage wäre nun eher, ob dieser ganz sanfte Einstieg dahingehend als Desinteresse gewertet wird, sodass kein weiteres Treffen möglich ist?!
Ich würde einen sanften Einstieg nicht negativ werten, denn ich suche einen Partner und keinen ONS. Ich finde das völlig ok. Aber auch eine Gangart höher wäre ok. Wie gesagt, es kommt auf beide an und auf die Situation.

Wenn er sich nach dem Date dann allerdings tagelang nicht meldet, dann deute ich das ganz klar als Desinteresse. Ich sage nicht, dass der Mann sich nach dem Date als erster melden muss oder innerhalb der nächsten 5 Stunden oder so. Aber wenn man mehrere Tage nichts von ihm hört, dann finde ich das schon komisch. Solche Wartespielchen mag ich nicht sonderlich.
 
Beiträge
306
Likes
0
  • #12
AW: Annährungsversuche?

Zitat von winzling:
Erschien mir da jemand nur "erträglich", hat's für ein Treffen einfach mal nicht gereicht.
Keine Sorge, erträglich ist wohl einfach unglücklich gewählt... :)

Aber reicht es, Spaß zu haben, wenn es unverbindlich wirkt? Ich hatte auch schon das Gefühl, dass es verbindlicher gewünscht ist... und so klang es doch auch bei mager, oder?

Oder redet man sich das alles nur ein? ;)
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #13
AW: Annährungsversuche?

Zitat von agony:
Aber reicht es, Spaß zu haben, wenn es unverbindlich wirkt? Ich hatte auch schon das Gefühl, dass es verbindlicher gewünscht ist... und so klang es doch auch bei mager, oder?
Ist doch super, wenn man (gemeinsam) Spaß hat und das auch zeigt. Ich finde das gar nicht unverbindlich.
 
Beiträge
205
Likes
0
  • #14
AW: Annährungsversuche?

Erstmal danke an alle, die mir gespiegelt haben, dass ich das bisher ganz normal gesehen habe (vielleicht sollte ich WENIGER im Forum lesen, man wird ja nur wuschig im Kopf :)
 
W

winzling_geloescht

  • #15
AW: Annährungsversuche?

Zitat von agony:
Aber reicht es, Spaß zu haben, wenn es unverbindlich wirkt? Ich hatte auch schon das Gefühl, dass es verbindlicher gewünscht ist... und so klang es doch auch bei mager, oder?
Wenn man jemanden draußen in freier Wildbahn kennenlernt, dann ist das doch oft damit verbunden, dass man bei einer Sache/in einer Situation aufeinandertrifft, an der beide Spaß haben, den erlebt man dann gemeinsam und fühlt sich wohl dabei. Was sich daraus entwickelt, ob nun eine Beziehung, eine Freundschaft oder gar nichts weiter, das ist eine ganz andere Frage.

Es ergibt sich für mich "Verbindlichkeit" eher nicht dadurch, dass man sich noch nie gesehen hat und beschließt, den gängigen Spaziergang mit anschließendem Kaffee zu absolvieren. Miteinander Spaß zu haben wirkt nicht unverbindlich, es ist (Betonung auf "ist") unverbindlich. Das sollte ein erstes Date immer sein, finde ich. Was sich aus dieser völlig harmlosen Situation entwickelt, ist dann das, was sich bei einem nicht internetgestützten Kennenlernen auch entwickeln würde, see above ;o).