M

MaryCandice

  • #16
Anleitung zum Glücklichsein, wie macht Ihr das?

Den Menschen, die denken, sie wissen, können und haben alles, virtuell den Mittelfinger zeigen, grinsen und sich dem widmen, was wirklich wichtig ist: mir! :D
 
D

Deleted member 21128

  • #18
Das sehe ich auch so. Eine gewisse Grundzufriedenheit halte ich aber für sehr erstrebenswert. Und die erreicht man nach meiner Erfahrung zwar auch dadurch, dass man für gute Bedingungen sorgt, so weit das in seiner Macht steht, aber vor allem dadurch, dass man Menschen und Umstände akzeptiert, wie sie sind.
Epiktet: Glück bedeutet nicht, das zu bekommen was man will, sondern das zu wollen was man bekommt.
Sehr gute Wegbegleiter sind dabei nach meiner Erfahrung die Wahrheit und die Liebe.
 
D

Deleted member 21128

  • #19
Also dürftest du das damit zusammenhängende Glücksgefühl erst auf deinem Sterbebett erleben, weil du erst dann weißt, ob die Handlung "gemeinsames Leben als Paar" erfolgreich war.
Nö. Ich kann ja jederzeit glücklich darüber sein, dass uns das Leben als Paar gut gelingt.
Ein Leben als Paar als erfolgreiche Handlung zu bezeichnen finde ich nun auch sehr gewagt. Wie kommt man nur auf so ein schmales Brett???o_O
Weil es mehr als genug Paare gibt, die das nicht hinkriegen. Und weil man selbst schon (mehrfach) daran gescheitert ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

rac

Beiträge
210
Likes
251
  • #20
Ich finde man sollte zuerst selbst glücklich und zufrieden sein und nicht vom Partner erwarten das er einem glücklich macht.
Einfach auch mal den Moment und die kleinen Dinge des Lebens genießen zu können z.B.: zum Lieblingssong mit shaken, Sport,..
Man sollte nicht erwarten, dass andere das für einen übernehmen, da muss sich jeder selbst an der Nase packen!
 
F

fleurdelis*

  • #21
... wenn ich auf einen Wochenmarkt gehe, und dort unverhofft bei einem Bäcker Butterkuchen sehe ... und der Moment, wenn ich abbeiße und ich mich in Nano-Sekunden an meine Oma erinnere ... wie ich als Kind bei ihr in der Küche sitze ... und mich an die schöne Zeit erinnern kann .... und gleichzeitig bin ich traurig, weil sie nicht mehr da ist .... aber dieser Moment an Erinnerung und der leckere Geschmack von Butterkuchen ... mir diese schöne Erinnerung schenkt.... die für immer bleiben wird .... ich brauche keine Anleitung zum Glücklich sein .... es sind die Momente ... in denen ich es bin ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.473
Likes
981
  • #22
Weil es eine Leistung ist, die nicht jedem gelingt, einen anderen Menschen lebenslang an seiner Seite zu halten. Allein zu bleiben ist keine Kunst.
Das sehe ich anders. Paar kann jeder, mehr oder weniger glücklich. Immer schön der Masse gerecht werden. Wer alleine kann, kann auch zu zweit. Aber sehr wenige können alleine. Lieber halten sie an unglücklichen Beziehungen fest. In keinster Weise erstrebenswert. :D
 
Beiträge
1.473
Likes
981
  • #24
Deshalb haben alle Singles ihren Beziehungsstatus aus freien Stücken so gewählt und stöbern auf Onlinebörsen nur so zum Spaß und zahlen sogar dafür. Klingt einleuchtend :rolleyes:
So einleuchtend wie Tatsache, dass glücklich Vergebene hier stöbern.
Bevor ich krampfhaft "verpaart" bin, besser entspannt mal eine Weile alleine.
Hier kostet es nix, oder? :p
 
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #29
Stimmt schon, trotzdem finde ich es merkwürdig, dass glücklich vergebene sich Tag täglich hier rumtreiben, nur mal so
Vielleicht haben sie eine seltene Krankheit oder eine Suchterkrankung die sie hier Tag für Tag "rumtreiben" lässt. Vielleicht haben diese Rumtreiber sich noch nicht vollständig vom Singlesein gelöst. Oder sie möchten ein paar andere vor unbedachten Ratschlägen oder sogar Mobbing schützen, ähnlich einem Helfersyndrom. Ich finde das nicht merkwürdig, sondern nachvollziehbar weil Menschen soziale Wesen sind.