Mathilda

User
Beiträge
109
  • #1

Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Los, Promis vor! Seid ihr hier angemeldet?
(Und an "Fackel" und Konsorten: Ich wünsche einen seriösen (!) Austausch! :) )

"GLÜCKLICH" hat im Profil kein Foto. Die Gründe sind nachvollziehbar.
Doch: Hattest schon mal ein Date?

Ich bin noch nicht mal ein C-Promi und habe Schwierigkeiten mit Foto und Angabe des
Arbeitgebers.
Bei Dates die Kommentare: "Ach! - DA arbeitest du?!" Und dann gings los...
"Da arbeitet die Nichte meines Nachbarn, mein Schwager und meine Oma auch."
Und sogar: "Ja, kenn ich. Dort halte ich nächste Woche einen Vortrag."

Auf was ich hinaus will:

Die Menschen, mit denen ich mich getroffen habe, waren alle "handfest", tolle Personen!
Und doch alles nur Menschen......Wie kann ich da, nach einer Absage von mir und daraus ggf. gekränkter Eitelkeit, auf Ehrenkodex hoffen?

- Mein Partner kann alles von mir wissen. Ist sogar erwünscht!
- Dass ich auf Partnerfindung bin, finde ich sehr intim und suche mir daher die
Menschen, denen ich davon erzähle, gerne selber aus....anstatt es Dritte von mir
berichten...

Ich bin ein aufrichtiger Mensch (Ich sage also auch ungefragt (!) die Wahrheit.)
Da mir ein Eigenschutz wichtig ist, gebe ich Arbeitgeber nun erst bei einem 2. Date an.

Ich halte es für zusätzlich seriös, wenn man, gerade bei bis 50 KM Entfernung, bereit ist,
nach einem sehr ansprechendem Nachrichten-Kontakt, sich auf ein Blind Date einzulassen.

Ich hatte erst ein negatives Erlebnis: "Ein paar Kilo mehr".
Ich dachte "Das muss anerkannt werden, die Aufrichtigkeit. Und muss man sich generell mal angucken, wie genau die Kilos verteilt....!"
Puh....Ich konnte ihn schon von Weitem ausmachen....Mein erster Gedanke: "Flucht!"
Geschätzte 160 Kg, kein Witz.

Klar, habe alle Meinungen hier über Foto-Freigabe gelesen....."Entweder hässlich oder Mangel an Selbstvertrauen und das beides "schlimm" ist."

Ist "Selbstvertrauen" gegenüber """"Datenschutz"""" legitim oder ein Widerspruch in sich?
Ich weiß es mittlerweile nicht mehr....
 
Beiträge
213
  • #2
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Zitat von Mathilda:
...
(Und an "Fackel" und Konsorten: Ich wünsche einen seriösen (!) Austausch! :) )
...

O si tacuisses! Da ein direkter Nachrichtenaustausch hier nicht möglich ist: erklärst Du bitte an einem einzigen Beispiel, auf was Du das so prononcierte "seriös" und "... und Konsorten" beziehst?
 

Mathilda

User
Beiträge
109
  • #3
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Hallo Fackel,
ich hatte den Eindruck, dass du Schalk im Nacken hast
und hatte mir vorgestellt, dass du mir ggf. als vorgetäuschter Prominenter
auf meine Frage antworten könntest.
Ich wollte nur vorbeugen. Es bedeutet nicht, dass ich Beiträge von dir unseriös finde.
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #4
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Hallo! Du, deine Frage ist mir leider zu lang und deshalb weiß ich gar nicht genau, was ich dir sagen soll :-(
Also zunächst zu "Glücklich", egal wer sie ist, wichtig ist nur, dass sie gesund und zufrieden ist. Ob mit oder ohne Mann. Unsere Gesundheit ist das Wichtigeste, auch wenn wir wir uns nach einer glücklichen Partnerschaft sehnen. Selbst wenn es hier Menschen gibt, die im Lampenlicht stehen, so ist es mir persönlich ganz edal, denn es sind ja auch nur Menschen und leider oftmals einsame. Vor 2 Wochen war ich mit einem Bekannten und er ist "etwas" berühmt auf einem Evant und es war mir ehrlich gesagt zuanstrengend. Ich habe es ihm auch gesagt! Von sämtlichen Seiten kam ein "Hallo" und "wer ist sie denn"...blabla...ich bin anschließend so beobachtet worden, es wurde getuschelt, aber stehts mit einem Lächeln. Das war mir unangenehm. Ich persönlich muss es nicht haben und hoffe, dass Promis gelernt haben damit umzugehen, denn es gibt viele Neider. Aus diesem Grund habe ich verständniss, wenn Menschen die Bilder viel später freischalten. Ich bin keine, aber ich würde es auch nicht direkt nach einem "Hallo" machen.
Jetzt zum Fakel (hoffentlich richtig geschrieben), ich habe bei google aus neugier "... und seine Frau" eingegeben, weil ich furchtbar neugierig bin, doch leider kam nichts raus. Nun gut, er wird auch sich selbst schützen wollen und ich finde seine Beiträge völlig ok. Ich mag es gar, wenn Menschen sich trauen eine "andere" Meinung auszusprechen und nicht immer nur "nicken". Die Welt wäre so langweilig und das wäre auch nicht schön. Querdenker und Männer mit einem leichtem Touch für Ironie finde ich persönlich einfach nur Klasse.
Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
Also, liebe FS, mach es wie du gerade es möchtest, hör auf dein Bauchgefühl und wegen deiner Sensationsgeilheit kann ich dir nicht helfen, sorry! Vg.
 

123

User
Beiträge
153
  • #5
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

ich versteehe gar nicht, was unter prominet verstanden wird. mir wollte ein mann enmal nicht das geschlecht seiner kinder nennen, er leb6e 300 km entfernt in einer kleinen ortschaft , weil er prominent sei und angst vor entführungen hat. ich fand das komisch
 
M

Minze

Gast
  • #6
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Zitat von Mathilda:
Ich bin ein aufrichtiger Mensch (Ich sage also auch ungefragt (!) die Wahrheit.)

Warum nur krieg ich bei solchen Aussagen häufig Gänsehaut im negativren Sinne?

Ich mag Fairness, aber ebenso mag ich Fehlerfreundlichkeit!
 
M

Minze

Gast
  • #7
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Zitat von Minze:
Warum nur krieg ich bei solchen Aussagen häufig Gänsehaut im negativren Sinne?

Ich mag Fairness, aber ebenso mag ich Fehlerfreundlichkeit!

Nicht aber, sondern *und* - ich mag Fairness und ich mag Fehlerfreundlichkeit!
 

blueeye

User
Beiträge
70
  • #8
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Wenn mir eine Frau keine Photos zeigen will bzw. behauptet sie habe keine, wisse nicht, wie man sie hochlädt, finde ich das sehr seltsam und ich will eine Erklärung oder ein schnelles Date. Bis zu einem gewissen Grad akzeptiere ich die Aussage, Fotos sind nur geschönte Momentaufnahmen, ich bin nicht fotogen..nur dann will ich ein schnelles Date. Wenn das auch verweigert wird, forget it.

Vor der Blosstellung hätte ich keine Angst, den dabei stellt sich derjenige, der dich blosstellen will, selbst bloss und das ist für ihn noch viel peinlicher. Er kommt ja nur an deine Daten, wenn er selbst dort aktiv ist.

Ich hatte früher auch Angst davor Frauen anzusprechen bzw. Bekannte, die ich über Job oder Kollegen kennenlernte zu fragen, ob man sich denn nicht mal treffen könne. Das war die Befürchgung ausgelacht zu werden bzw. zum Gespött zu werden. Nur wenn das passiert, dann ist auch klar, die ists eh nicht wert und hat selbst ein Problem.

Jede vernünftige Person (ob Mann oder Frau ist egal!!) reagiert auf eine nicht brutal blöde oder gar obszöne Ansprache normal und nimmt das als Kompliment hin, was es ja letzten Endes auch bedeutet. Im positiven Fall erfolgreich, sonst gibts halt einen Korb, das hat das so an sich.

Weder im echten Leben noch bei PS wird man blossgestellt für einen Anbandelversuch..ausser von Leuten, die sich damit selbst lächerlich machen.
 

Novacita

User
Beiträge
265
  • #9
AW: Animiert durch "GLÜCKLICH" und ein bisschen Sensationsgeilheit

Ganz ehrlich, diese Frage liest sich für mich absolut schräg. Was hat denn die Partnersuche mit dem Beruf zu tun? Mir wäre es total egal, ob ein Date nun Mr. Unbekannt oder Thilo Schweiger wäre (wahrscheinlich wäre mir Ersterer lieber, weil viel entspannter). Ich glaube fast, dass sich manche Leute selbst mehr auf ihre evtl. Bekanntheit etwas einbilden als dass dies tatsächlich zutrifft. Für mich sind Menschen einfach Menschen. Wenn sie sich durch eine besondere Leistung Verdienste erworben haben, würdige ich das natürlich und habe daher Hochachtung vor Leuten, die zugunsten Anderer ein hohes Risiko auf sich nehmen, selbstlos helfen etc. Sogenannte „Promis“ sind für mich nicht per se achtenswerter als der Rest der Menschheit, auch wenn sie für manche die neuen Götter darstellen, nachdem das Christentum so langsam ausstirbt. (Nach jahrelanger Theatererfahrung weiß ich auch, wieviel Schauspiel im Verhalten von Menschen sein kann, und dass alle nur mit Wasser kochen…)

Nichts für ungut – aber so da "Sensationsgeilheit" aufkommen soll, kann ich beim besten Willen nicht verstehen.