Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #91
Und was machst du, wenn eine Frau ähnliche Persönlichkeitszüge aufweist? Sie also aktiv, nicht ängstlich, zielstrebig, souverän und klar in ihren Aussagen und der Kommunikation ihrer Wünsche ist?
wer nicht wirklich souverän ist, wird dann wohl das weite suchen, schätze ich. und wer es ist, findet sicherlich mehr gefallen an einer solchen frau als an einer jasagerin, die brav alles abnickt, was er sagt und keine eigene meinung hat. ist jetzt meine vermutung, bin ja kein mann.;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.662
Likes
11.052
  • #92
wer nicht wirklich souverän ist, wird dann wohl das weite suchen, schätze ich. und wer es ist, findet sicherlich mehr gefallen an einer solchen frau als an einer jasagerin, die brav alles abnickt, was er sagt und keine eigene meinung hat. ist jetzt meine vermutung, bin ja kein mann.;-)
Vermute ich auch - aber vielleicht ist diese Vermutung mehr ein Wunsch /eine Hoffnung :D
 
D

Deleted member 21128

  • #95
Und was machst du, wenn eine Frau ähnliche Persönlichkeitszüge aufweist? Sie also aktiv, nicht ängstlich, zielstrebig, souverän und klar in ihren Aussagen und der Kommunikation ihrer Wünsche ist?
Meine Freundin ist so eine Frau, wundervoll und sehr attraktiv!
wer nicht wirklich souverän ist, wird dann wohl das weite suchen, schätze ich. und wer es ist, findet sicherlich mehr gefallen an einer solchen frau als an einer jasagerin, die brav alles abnickt, was er sagt und keine eigene meinung hat. ist jetzt meine vermutung, bin ja kein mann.;-)
Na komm, du hast doch auch Beziehungserfahrung. Würdest du einen wollen, der alles abnickt?
Vermute ich auch - aber vielleicht ist diese Vermutung mehr ein Wunsch /eine Hoffnung :D
Der Wunsch nach einem Mann, der weiß was er will? Der aktiv wird, um seine Ziele zu erreichen? Der groß und stark (Persönlichkeit!) ist, so dass frau sich auch mal anlehnen kann? Der so selbstbewusst und souverän ist, dass er eine starke Frau an seiner Seite verträgt? :)
 
Beiträge
1.042
Likes
928
  • #97
Zum einen weil ich es als männlich definiere, ein "Macher" zu sein, ein aktiver Mensch, der weiß was er will und nicht zögert, das auch zu äußern. Zögerlichkeit setze ich hier mit Ängstlichkeit gleich, und das ist für mich "unmännlich".
Zum anderen, weil ich finde, dass Führung (Stärke, Klarheit, Souveränität etc.) Vertrauen vermittelt, und das halte ich gerade bei der Beziehungsanbahnung für sehr förderlich.
du hast das wunderschön treffend formuliert.