Beiträge
40
Likes
0
  • #1

Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Jetzt hat sich eine Freundin von mir auch für Parship erwärmt und ihr
passiert das Gleiche wie mir.
In den ersten 2 Wochen viele Anschriften von Amerikanern vermutlich
bei der Army hier mit gleichzeitiger Bitte um Kontakt auf die
private E Mail Adresse.
Wo kommen die denn plötzlich her?
Ich hatte mich bei mir schon gewundert wo die alle herkommen noch
dazu wenn ich antworten wollte das ich nicht auf die private Mail
Adresse antworten möchte wurde mein Text aus Zensurgründen nicht
weitergeleitet. Da stand aber nichts darin was gegen das Parship
Prinzip verstößt im Gegensatz zu den Texten der Herren.
Ist euch das auch passiert?
 
Beiträge
528
Likes
11
  • #2
Hallo Tara,

das von Ihnen beschriebene Verhalten unserer Applikation ist in der Tat merkwürdig. Normalerweise sollten diese Profile durch unseren Kundenservice und automatische Filter daran gehindert werden, diese Form des Spams zu betreiben. Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie und Ihre Freundin diese Profile unserem Kundenservice melden würden und dabei auch die betreffende Nachricht mit weiterleiten (dies geschieht über eine Checkbox im "Nachricht melden"-Dialog). So können wir diese analysieren und schauen, aus welchen Gründen unsere Filter hier nicht reagiert haben und diese hoffentlich zügig verbessern.

Ansonsten hoffen wir, dass Sie bald auch positivere Erfahrungen mit PARSHIP machen werden.
Das Team vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #3
Habe auch solche Nachrichten bekommen

Hallo Tara. Ich habe auch so komische Nachrichten bekommen. Ich bin erst drei Tage dabei und habe schon 3 solcher fragwürdigen Nachrichten bekommen! Eine davon war in englisch wobei 5 bis 6 Wörter in deutsch waren. Und mit einer komisch geschriebenen E-Mail Adresse (B/e/i/s/p/i/e/l). Vielleicht war des Übersetzungsprogramm nicht so gut? Eine Nachricht war auf deutsch mit E-Mail Adresse die einen komischen Namen hatte und die war auch mit Fehlern darin. Bei der dritten bin ich mir auch nicht sicher. Da wurde ich mit Sie und Ihnen angeredet! Ist doch auch komisch oder? Bei allen Profilen war auch kein Foto drin und sie hatten auch keine Fragen beantwortet! Mir kamm das alles gleich ein bischen komisch vor! So macht die Partnerwahl natürlich nicht so viel Spaß, wenn ich bei jeder zweiten Nachricht überlegen muß ob das nur ein Fake ist. Danke auch an die Sicherheit von Parship, denn zwei Profile sind gesperrt worden und bei mir gleich in den Spam Ordner verschoben worden! Also doch bloß Abzocke! Aber was für eine? Was haben die Leute vor? Zieht mein Profil etwa solche Leute magisch an? Oder ist das nur ein Zufall? Oder ist das so weil ich neu bin? Ich würde mich über Antworten freuen. Und würde gern wissen wem das auch noch passiert ist. Danke...
 
Beiträge
528
Likes
11
  • #4
Hallo Dave,

Schwarze Schafe gibt es leider auch im Internet und damit bei uns immer wieder und deshalb sind wir dankbar, wenn uns auffällige Profile zur Überprüfung gemeldet werden. Die von Ihnen beschriebene Verhaltensweise deutet auf einen sogenannten Scammer hin (engl. "scam" - Betrug, Masche). Es handelt sich dabei oft um eine Form des organisierten Verbrechens, bei dem online versucht wird, jemanden zu Geldzahlungen zu animieren. Dazu wird häufig sehr schnell ein intimes Vertrauensverhältnis aufgebaut, bevor die ersten Geldforderungen kommen. Diese Profile versuchen möglichst schnell außerhalb von PARSHIP mit Ihnen zu kommunizieren, da sie wissen, dass wir sie in der Regel innerhalb kurzer Zeit identifizieren. Die Identifizierung hat zur Folge, dass diese Profile blockiert werden und die bisherigen Nachrichten mit diesen Profilen im SPAM-Ordner erscheint.

PARSHIP legt größten Wert auf die Sicherheit seiner Mitglieder. Unser erklärtes Ziel ist es deshalb, unseren Kunden bestmöglichen Schutz vor möglichen Betrügern zu bieten. Deshalb haben wir ein dreistufiges Sicherheitssystem implementiert, bestehend aus Aufklärung, Früherkennung und Nachverfolgung: Konkretes hierzu finden Sie unter http://www.parship.de/sicherheitstipps/index.htm. Das oberste Gebot sollte aber sein: Lassen Sie äußerste Vorsicht walten, sobald Geld zu einem Thema wird. Im Zweifel raten wir Ihnen, sich direkt an den PARSHIP-Kundenservice zu wenden - gerade wenn zu einem späteren Zeitpunkt in der Kommunikation von plötzlichen Erkrankungen, Problemen mit Behörden, oder ähnlichem berichtet wird, um die Geldforderung zu unterstreichen. Auch wenn Sie dann bereits nicht mehr über PARSHIP mit dieser Person kommunizieren, können Sie sich an unseren Kundenservice wenden.

Ein genereller Hinweis: Männer und Frauen sind von solchen Versuchen gleichermaßen betroffen. Zu diesem Thema gab es im Forum auch bereits eine Diskussion mit weiteren Erfahrungsberichten unter dem Stichwort "Spam" und "Ich bin genervt".

Das Team vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #5
Interessant... solche Mails hatte ich auch, eine hab ich gemeldet, die anderen einfach gelöscht. Ich hatte keine Ahnung, was die damit bezwecken, aber gut zu wissen... ich melde dann ab jetzt alle. Ist ja ne krasse Geschichte!
 
Beiträge
528
Likes
11
  • #6
Liebe Forums-Mitglieder,

wir möchten Ihnen an dieser Stelle von einem Telefongespräch aus unserem Kundenservice berichten, in dem eine PARSHIP-Kundin sich Rat bezüglich eines Scammers holte. Auf Wunsch der Kundin und natürlich deshalb, weil wir Sie vor Scamming schützen wollen, posten wir hier ihre Erfahrungen mit einem Scammer, die sie uns zugesandt hat:

"Der Mann schrieb als Alexander Young unter dieser E-Mail-Adresse: alexander.young@live.at. Er gab an, er sei in New York geboren und aufgewachsen, seine Mutter stammte angeblich aus Österreich, sein Vater war Amerikaner - er gab an, beide seien bereits verstorben. Nach dem Tod seiner Frau (Krebs) vor 3 Jahren habe er beschlossen sein Leben neu zu ordnen und wollte sein restliches Leben in Österreich verbringen, wo er vor 2 Jahren ein Haus gekauft habe. Seine 18-jährige Tochter studiert angeblich gerade in USA und er wollte ihr sein Haus schenken und zu mir nach Feldkirch ziehen (ich hab gesagt, er muss sich eine eigene Wohnung suchen und wird nicht bei mir leben)

Er schrieb, er hat Allgemeinmedizin studiert und sich spezialisiert auf Orthopädie. Nach seiner Rückkehr hatte er vor in einem Krankenhaus in Graz zu unterrichten bzw. selbst als Arzt zu arbeiten. Er dachte darüber nach, eine eigene Praxis zu eröffnen.

Vor etwa einer Woche hat er geschrieben, dass ein Ärzteteam durch einen Angriff getroffen worden ist und dadurch sein Einsatz verlängert worden sei. Ich wollte wissen, ob er seine Rückkehr nicht beschleunigen könne und er kam auf die Idee, dass ich mich als seine Verlobte ausgeben sollte und einen Antrag bei der Army stellen sollte mit der Begründung, wir hätten wichtige Dinge unsere Zukunft zu besprechen. Ich müsse lediglich ein wenig Bürokratie erledigen und dann würden sie ihn heim lassen.

Wie ich durch einen Army Mitarbeiter ersucht wurde, die Gebühr von 1900 Euro für meinen Verlobten zu bezahlen (mir wurde eine Entschädigungszahlung durch die Army in Aussicht gestellt, die mir als seiner Verlobten in seinem Namen zustehe). Wie es an die Zahlung der Summe ging, erzählte mir der Sachbearbeiter, durch die momentane Lage der Army müsse das Geld an einen Diplomaten in England überwiesen werden (über Western Union), der die Summe dem nachfolgenden Arzt aus einem Stützpunkt in England ausbezahlen werde.

Und wie gesagt war sein Konto angeblich aus Sicherheitsgründen gesperrt, damit sich niemand in ihm bereichern könne, sollte er gefangen genommen oder getötet werden.

Nochmals vielen Dank für das Gespräch mit ihnen. Es hat mich beruhigt, zu hören, dass ich mit großer Wahrscheinlichkeit mit keiner weiteren Belästigung rechnen muss. Ich hoffe, Sie spüren noch viele weitere Betrüger auf, bevor sie Schaden anrichten können."

Wir hoffen, dass Ihnen das Beispiel unserer Kundin hilft, mögliche Scammer zu erkennen.

Viele Grüße

Das Team vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
3.036
Likes
1.986
  • #7
Mugu

heißt so was. Kann man googeln.
 
Beiträge
40
Likes
0
  • #8
Hallo Parship, wir werden es machen. Die Nachrichten müssten noch in
unseren Spamordner sein.
Seltsamerweise kamen die nur am Anfang unserer Mitgliedschaft
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #9
Hallo Ihr,

Da bin ich mal 1 Woche im Urlaub und habe schon wieder 2 solcher Nachrichten bekommen!
Und schon wieder in einem komischen Deutsch mit komischem Satzbau und privater E-Mail Adresse. Ob wir uns schreiben wollen und ich würde auch Fotos bekommen. Ha, ha!!! Will ich aber nicht. Ich werde mit solchen Leuten ganz bestimmt keinen Kontakt aufnemen! Die waren wieder gleich im Spam Ordner. Danke nochmal an Parship für die Sicherheit hier im Netz! Und danke auch an Admin für die Antwort. Ich hoffe das hört bei mir auch bald auf so wie bei Tara. Danke für den Tipp Pit Brett.
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #10
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Ich bekomme sowas auch regelmäßig. Aber ich wusste das schon lange, hab mal vor 1-2 Jahren einen Bericht im Fernsehen gesehen. es scheinen vor allem Frauen um die 50 die Zielgruppe zu sein. Ich kann mir allerdings echt nicht vorstellen, wie frau bereit sein kann, da Geld zu überweisen - passiert aber immer wieder.
Ich melde solche Profile umgehend an PS mit dem kurzen Zusatz "Scammer" und fertig.
Löschen alleine reicht mir nicht, denn jedes Scammer-Profil, das PS gemeldet wird, kann erstmal nichts mehr anrichten. (Das nächste wird aber wohl sofort eröffnet). PS reagiert immer ganz flott und spätestens am nächsten Tag ist das Profil weg.
Also Mädels, melden - damit die Leute von PS etwas zu tun haben ;-)

Gibt es sowas eigentlich auch bei männlichen Profilen?
 
Beiträge
125
Likes
0
  • #11
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Ja. Mails im schlechten deutsch oder english mit mail adresse.
Ich melde diese sofort.
Genauso wie die Profile die auf andere Partnerbörsen verweisen.

Gruß
Scrat
m/35
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #12
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

"Gibt es sowas eigentlich auch bei männlichen Profilen?"

Ja.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #13
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Gibt es sowas eigentlich auch bei männlichen Profilen?

Ja gibt es!!! Habe gerade wieder so eine Anfrage bekommen.
Habe geantwortet und gefragt ob sie kein deutsch kann.
Es kamm sofort Antwort mit einer bekloppten Übersetzung!
Habe dann das Profil gemeldet und es war gleich weg.
Danke Parship. :)
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #14
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Ich war schon einmal Mitglied bei PS vor zwei Jahren und hatte mit ähnlichen emails zu tun. Vielleicht auch, weil ich in meinem Profil geschrieben habe, dass ich erst aus USA wieder nach Deutschland gezogen bin. Es waren sogar 2 anfangs recht nette und persönliche Kontakte dabei. Einer hat mich sogar angerufen - allerdings aus Afrika, wie ich an der Nummer erkennen konnte. Angeblich baute er dort gerade einen Staudamm, kurz darauf hat er mich um Geld gebeten um mich besuchen zu können. Er wäre in London am Flughafen und man hätte ihn gerade beklait. Ich hatte aber zuvor schon recherchiert und mir war klar, dass dies eindeutig eine Betrüger war. Ich habe das sofort mit allen Details PS gemeldet, es ist aber nichts passiert. Das betreffende Profil war auch noch Monate später aktiv und der Mann hatte so die Gelegenheit andere Frauen, die vielleicht etwas naiver sind, aufs Kreuz zu legen.
 
Beiträge
528
Likes
11
  • #15
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Hallo Lucia5,

wie bereits weiter oben beschrieben, handelt es sich hierbei mitunter um einen Betrugsversuch. Wir versuchen unsere Kunden mit einer Vielzahl an Maßnahmen zu schützen. Wenn Sie ein solches Profil melden, hilft es uns, wenn Sie die empfangenen Nachrichten mit an unseren Kundenservice übermitteln - dies geht, indem Sie ein entsprechendes Häkchen beim "Melden"-Dialog aktivieren.

Es ist jedoch nicht in Ordnung, wenn das Profil trotz Meldung nicht gesperrt wurde. Hier werden wir diesen Fall versuchen zu rekonstruieren und mit dem Team, dass diese Meldungen bearbeitet sprechen. Vielen Dank für den Hinweis!

Mit freundlichen Grüßen,
Das Team vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #16
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Mir ist derselbe Typ begegnet. Verändert war nur der Name, es war Kanada und nicht New York, Frankfurt statt Österreich und er war Chirurg. Natürlich nicht wirklich. Bei mir ging das Ganze nicht bis zu der Überweisung. Aber die Geldsumme wurde mir auch schon genannt. Außerdem war ich schon eine ganze Weile mißtrauisch, hatte diesen Eintrag hier aber bis dahin nicht gefunden. Der Typ war einfach zu perfekt, um wahr zu sein. Aber so etwas kann ja dann scheinbar doch immer wieder funktionieren, weil frau ja das kleine Fünkchen Hoffnung hat, dass das vielleicht doch alles so stimmt. Jedenfalls bis zu einem bestimmten Punkt. Und die Story war schließlich so so abstrus, dass ich dachte, man könnte sich das nicht so aus den Fingern saugen. Und eigentlich halte ich mich nicht für total naiv...Finde das unter diesem Stichwort nicht so gelungen, da die Mails alle auf deutsch geschrieben waren. Die Geschichte scheint ja nicht so selten zu sein und ich hatte ganz am Anfang mal in den Foren gesucht, aber nichts gefunden. Erst als dann die Geldforderung kam, habe ich wohl intensiver gesucht. Finanziell habe ich keinen Schaden genommen, hätte auch kleinere Summen nicht überwiesen. Aber emotional ist man doch sehr verletzt. Die Vorstellung, dass man sehr persönlich Mails mit einer von einem Betrüger erfundenen Person ausgetauscht hat, ist nich so schön. Gibt es eigentlich irgendwelche Möglichkeiten, diesen Leuten anhand der Email-Adressen auf die Spur zu kommen?
 
Beiträge
54
Likes
0
  • #17
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Lustig. Die Scammer-Männer geben sich ja richtig Mühe.

Die "Scammer-Frauen", die ich bisher gesehen habe, dingen sich immer als total tolle Hausfrauen, Köchinnen, Küchengehilfen, etc. an. Total in dich verliebt, will dir deinen Haushalt machen, für dich kochen und mit dir ins Bett, du musst nur noch die Reise aus Thailand bezahlen.

So eine Frau würde ich nichtmal wollen, wenn es ernst gemeint wäre.
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #18
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Naja, es gibt Männer, die bezahlen sich selbst den Flug nach Thailand, um so etwas in der Art zu finden;-)
Aber im Ernst. Das klingt jetzt doch schon sehr offensichtlich nach Scammer. Der Mann(?) von dem ich rede war tatsächlich psychologisch sehr geschickt. Und ich war wirklich erst ein paar Stunden angemeldet, als der auftauchte. Hatte also noch nicht so den richtigen Plan. Außerdem würde ich ja sowas sofort durchschauen, hätte ich jedenfalls immer behauptet. Ha ha. Es war die ganze Zeit ein gewisses Mißtrauen da, aber es könnte ja auch sein, und dann wäre es ja einfach zu schön. Frauen sind manchmal doch etwas naiv...
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #19
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Noch eine Ergänzung: Am Schlimmsten fand ich eigentlich, dass ich einer erfundenen Person doch sehr viel von mir anvertraut habe und mir gar nicht vorstellen mag, wer mir da wirklich geschrieben hat. Gruselig und irgendwie auch beängstigend. In meiner Verabschiedung, als ich ihm mitteilte, dass ich ihn durchschaut hatte (Blitzmerker) konnte ich mir allerdings eines nicht verkneifen. Habe ihm geschrieben, dass er dem Mann von den Fotos, sollte er ihn tatsächlich kennen, gern meine Mailadresse geben kann. Er muss auch nicht unbedingt Arzt sein. Der sah wirklich schnuckelig aus. Habe aber nichts gehört....
 
Beiträge
528
Likes
11
  • #20
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Liebe Lara,

danke für Ihren offenen Beitrag, auch wenn es uns sehr leid tut, dass Sie an eine solche Person geraten sind. PARSHIP gelingt es in vielen Fällen solche Profile zu identifizieren und zu sperren, aber leider gibt es auch Betrüger - wie Sie es ja ebenfalls beschreiben – die geschickter vorgehen und damit schwieriger zu identifizieren sind. Es ist auf jeden Fall hilfreich für andere Nutzer, von solchen Fällen zu hören.

Die E-Mail Adresse solcher Personen ist oftmals nur ein Indiz, weshalb es als alleiniges Kriterium nicht ausreichend ist. Weitere können sein, dass die kennengelernte Person schnell auf eine Kommunikation außerhalb von PARSHIP drängt (weil Sie ggf. gesperrt werden und Ihre Identität damit auffliegen könnte). Das sicherste Anzeichen ist in der Tat die Geldforderung. Hier sollten alle Alarmglocken greifen und vor einem wirklichen, realen Treffen keine entsprechenden Hilfeleistungen erbracht werden. Im Zweifelsfall können Kunden sich auch jederzeit beim PARSHIP-Kundenservice melden. Unsere Experten erkennen solche Profile meist schneller.

Die emotionale Betroffenheit ist unserer Erfahrung nach tatsächlich nicht zu unterschätzen. Um bei diesem Thema weiter zur Aufklärung beizutragen und neue Strategien bei der Bekämpfung zu entwickeln, arbeiten wir auch mit Forschungsprojekten der Universität Leicester zusammen, die erst im vergangenen Jahr hierzu gerade auch hinsichtlich der emotionalen Implikationen geforscht hat (http://www.esrc.ac.uk/my-esrc/grants/RES-000-22-4022/read).

Wir hoffen, dass Sie trotz dieses Erlebnisses weiterhin Vertrauen zu einer neuen Bekanntschaft über PARSHIP aufbauen können.

Mit freundlichen Grüßen,
das Team vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #21
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Vielen Dank für das Angebot, aber das Thema ist jetzt eigentlich emotional abgeschlossen. Den frazösischen Bankier aus Berlin, der von ganz viel Amour sprach (alles französisch) und den amerikanischen Autohändler mit dem Wunsch nach der großen Liebe in Deutschland (alles auf englisch) habe ich bereits gemeldet. Die waren aber auch sehr offensichtlich als schwarze Schafe zu erkennen.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #22
AW: Anfrage auf englisch mit privater E Mail Adresse

Ja, diese englischen Mails habe ich auch bekommen.
Ich habe die Kontakte sofort gelöscht!
Demnächst werde ich Parship auf diese Profile aufmerksam machen.