Beiträge
2.075
Likes
1.653
  • #67
Irgendetwas ist schief gegangen.
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #68
Der Satz ist eine Verallgemeinerung der Männer als Triebtäter, ja, aus der Kriminalstatistik heraus ist er für Treffen mit völlig unbekannten Personen zulässig, meine ich.
Ok, dann ist es genauso zulässig zu schreiben, wir sollten damit rechnen, daß Tone ein Triebtäter ist.

Vielleicht wird Tone darauf hin schreiben: nein, ich bin kein Triebtäter!

Dann sollten wir verschärft damit rechnen, daß er einer ist. Denn wie Statistik und Eingangspost zeigen, treten Triebtäter nicht offen und ehrlich als Triebtäter auf, sondern leugnen zuerst, bis sie dann zu geeigneter Stunde zuschlagen.

So, was machen wir nun mit der Erkenntnis, daß wir damit rechnen sollten, daß Tone ein Triebtäter ist.
Irgendwelche Vorschläge?

Oder finden wir das ganze nun strange?
Tja, dann muß wohl die Prämisse irgendwie strange sein, auf deren Basis hier einfach nur gefolgert wurde.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
54
Likes
46
  • #69
Ich persönlich finde es nicht als eine Einladung, jemand körperlich zu berühren nur weil er in mein Auto steigt, oder zu mir in die Wohnung geht..... kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Aber ist natürlich auch schwierig wenn man nicht dabei war, vielleicht hat er irgendwas interpretiert dass es ok wäre. Dann würde ich es auch versuchen, aber mich sofort nach der ersten negativen Reaktion mich zurück halten. Wie schon erwähnt, es wird vom Mann eben oft die aktive Rolle erwartet, da kann man schon mal in einer Zwickmühle stecken. Ich hatte ein gegenteiliges Erlebnis, da ist die Frau gleich Händchenhaltend mit mir durch die Stadt gelaufen und die Initiative ging nicht von mir aus. Was ich aber auch nicht als Einladung für mehr Empfand.....
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #70
Ok, dann ist es genauso zulässig zu schreiben, wir sollten damit rechnen, daß Tone ein Triebtäter ist. Vielleicht wird Tone darauf hin schreiben: nein, ich bin kein Triebtäter!
Was hat meine Antwort mit dem Fakt zu tun, daß es da draussen Verbrecher gibt, die auch über Online-Dating ihre Taten planen und ausführen? Deine Argumentation ist persönlich, aber sachlich daneben.
So, was machen wir nun mit der Erkenntnis, daß wir damit rechnen sollten, daß Tone ein Triebtäter ist.
Irgendwelche Vorschläge?
Na was schon @Blech vorschlägt, wenn auch kontrovers formuliert:
Vorsicht walten lassen. Muss ich @babe erklären wie das geht?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908
Beiträge
12.445
Likes
6.581
  • #71
Was hat meine Antwort mit dem Fakt zu tun, daß es da draussen Verbrecher gibt, die auch über Online-Dating ihre Taten planen und ausführen?
Kannst Du das überhaupt hinreichend belegen?
@Blech stellte es so dar (und bei Dir klingt es genauso), daß eine Frau ein hohes Risiko einginge, beim zweiten Date ins Auto des Mannes einzusteigen. Ich halte das schlicht und einfach für Unfug und durch keine Statistik auch nur annähernd gedeckt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21908
Beiträge
618
Likes
95
  • #72
  • Like
Reactions: Tone
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #73
Kannst Du das überhaupt hinreichend belegen?
Nur mit Medienberichten. Eine amtliche Statistik kann ich nicht vorweisen.
@Blech stellte es so dar (und bei Dir klingt es genauso), daß eine Frau ein hohes Risiko einginge, beim zweiten Date ins Auto des Mannes einzusteigen. Ich halte das schlicht und einfach für Unfug und durch keine Statistik auch nur annähernd gedeckt.
Natürlich ist es gefühllos in so einer Situation wie sich die TE befindet derart zu sprechen, aber, die Gefahr ist beim Online-Dating höher auf einen Triebtäter zu treffen, als im Alltag, z.B. im Schwimmbad oder im Supermarkt. Ich stelle das nur als Diskussionsgrundlage hin, vielleicht täusche ich mich.
 
Beiträge
12.445
Likes
6.581
  • #76
Nur mit Medienberichten. Eine amtliche Statistik kann ich nicht vorweisen.
Solche "Medienberichte" sollte man schon richtig lesen können. Ein Anstieg von 33 auf 184. Erschreckende 550%.
Nur: wieviele völlig harmlose Dates gibt's denn pro Jahr? 100000? Eher sogar eine Million? Und schon ist 184 genau so nahe an Null wie 55... :rolleyes:
Die Zahl der Fälle liegt in derselben Größenordnung wie die der tödlichen Bitzschläge. Also verschwindend gering. Eine Aussage wie "jede Frau muß damit rechnen" entbehrt jeder Grundlage.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #77
Solche "Medienberichte" sollte man schon richtig lesen können. Ein Anstieg von 33 auf 184. Erschreckende 550%.
Nur: wieviele völlig harmlose Dates gibt's denn pro Jahr? 100000? Eher sogar eine Million? Und schon ist 184 genau so nahe an Null wie 55... :rolleyes:
Die Zahl der Fälle liegt in derselben Größenordnung wie die der tödlichen Bitzschläge.
Ja lieber @fafner , was schätzt du wieviel solcher Fälle zur Anzeige kommen? Viele Frauen geben sich vielleicht selbst eine Mitschuld. Und da muss ich mein Like zum Beitrag von @Blech kritisch sehen, weil dort schon unterschwellig eine Andeutung hörbar ist. Grundsätzlich bin ich mit @Blech einer Meinung.
 
Beiträge
618
Likes
95
  • #78
es gibt eine riesige dunkelziffer von Frauen, die keine Anzeige erstatten da sie sich schämen oder denen nicht bewußt ist was normal und was sexuell übergriffig ist. die #metoo sache hast du mitbekommen?
 
  • Like
Reactions: Tone
Beiträge
618
Likes
95
  • #79
Solche "Medienberichte" sollte man schon richtig lesen können. Ein Anstieg von 33 auf 184. Erschreckende 550%.
Nur: wieviele völlig harmlose Dates gibt's denn pro Jahr? 100000? Eher sogar eine Million? Und schon ist 184 genau so nahe an Null wie 55... :rolleyes:
Die Zahl der Fälle liegt in derselben Größenordnung wie die der tödlichen Bitzschläge. Also verschwindend gering. Eine Aussage wie "jede Frau muß damit rechnen" entbehrt jeder Grundlage.
woher willst du als Mann wissen was Frauen bei dates erleben? nur weil du den ritter ohne tadel spielst und jenseits von gut und böse lebst, sieht das Leben anders aus. frag mal deine tochter was sie schon alles erlebt hat, falls sie sich traut darüber zu reden. die meisten schweigen.
 
Beiträge
12.445
Likes
6.581
  • #80
@Blech, @Tone, @ChickenGeorge, ich frage mich allen Ernstes, was Ihr für Frauen trefft. Ich kenne jedenfalls keine einzige oder hab jemals eine getroffen, welche jeden Mann für einen potentiellen Sexualstraftäter hält.

Ich habe fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #81
So ein Schmarrn. Und den Ritter ohne Fehl und Tadel macht er nie; ganz im Gegenteil, er ist einer der wenigen hier, der eigene Schwächen offen eingesteht und nicht so tut, als hätte er alle Weisheit für sich gepachtet.
 
  • Like
Reactions: Tone
Beiträge
618
Likes
95
  • #82
@Blech, @Tone, @ChickenGeorge, ich frage mich allen Ernstes, was Ihr für Frauen trefft. Ich kenne jedenfalls keine einzige oder hab jemals eine getroffen, welche jeden Mann für einen potentiellen Sexualstraftäter hält.

Ich habe fertig.
ich kenne viele normale frauen auch im beruflichen kontext. fast jede kann eine geschichte von sexueller belästigung erzählen. soweit ich weiß hast du wenig erfahrungen mit frauen und triffst dich bevorzugt mit älteren Blaustrümpfen. die erzählen dir natürlich keine geschichten von Belästigungen und vergewaltigungsversuchen.
 
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #83
Und dass es Gestörte gibt, die sich gewalttätig an Frauen vergehen steht doch außer Frage. Man muss jedoch nicht so tun, als ob hinter jedem Baum ein böser Wolf stünde, der Frauen sexuell belästigt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, lisalustig and fafner
Beiträge
205
Likes
477
  • #84
Nur, weil man übergriffiges Verhalten erlebt hat - ja, das erlebt eigentlich jede Frau mal -, bedeutet das noch lange nicht, dass Frau jeden Mann unter Generelverdacht stellt.
Das wäre ja furchtbar..
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Ulla, tigersleep und 4 Andere
Beiträge
12.350
Likes
10.352
  • #85
Ich kenne 2 Frauen und ein junges Mädchen, die vergewaltigt wurden. In allen 3 Fällen war der Täter alles andere als eine unbekannte Person. Bei dem Mädel war es ein Mitschüler und in den beiden anderen Fällen waren die Täter auch schon sehr lange mit dem Opfer bekannt. Ohne irgendein Anzeichen vorher dass die übergriffig werden könnten. Und leider entspricht das auch sehr viel eher dem typischen Vergewaltiger.
Es muss ja gar nicht erst bis zur Vergewaltigung kommen. Selbst eine von der Frau nicht gewollte Umarmung oder gar Berührung im vermeintlichen "Schutzraum" des Fahrzeuginneren ist in meinen Augen ein Übergriff.
Der Mann nutzt in diesen Fällen sowohl die "Verborgenheit" seiner Handlungen als auch die eingeschränkten Möglichkeiten für die Frau nach Flucht bzw. Zuhilfekommen aus.
Für mich gehören bezüglich derartiger Handlungen immer zwei Dinge dazu:
1. Eindeutige Signalgebung der Frau, dass dies gewollt/gewünscht ist (z.B. in dem sie schon während des vorherigen Treffens einen gewissen Körperkontakt gesucht hat)
2. Immer für genügend Freiraum gegenüber der Frau sorgen, sodass sie jederzeit das Gefühl hat, die Kontrolle zu haben und sich einer ungewollten Situation ohne großen Aufwand entziehen zu können.
 
  • Like
Reactions: AlexBerlin, Zaphira and Sweclane
Beiträge
240
Likes
398
  • #86
Danke, @IMHO! Ich kann jedes einzelne Wort deines Beitrags unterschreiben.
 
Beiträge
2.782
Likes
2.679
  • #87
schwieriges Thema, es gibt soviele Grauzonen und Mißverständnisse.
Bisher konnte ich schon abschätzen ob ich zu ihm ins Auto steigen kann oder ob ich zu ihm in seine Wohnung geh. Ich hab bisher keine schlechte Erfahrung gemacht. Klar kann man sich täuschen. Vielleicht hab ich ja einfach nur Glück in meinem Leben gehabt oder meine Menschenkenntnis ist ganz gut....
 
  • Like
Reactions: MaryLu, Zaphira, fafner und ein anderer User
Beiträge
618
Likes
95
  • #89
bist du in deiner Firma in der sozialberatung oder wie kommst du darauf daß die jungen Frauen keine Angst haben?
 
Beiträge
1.473
Likes
982
  • #90
Dass hier immer Männer für die Frauen sprechen.:rolleyes:
Wir sind nicht stumm. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ulla, tigersleep, fafner und ein anderer User