Beiträge
5
Likes
1
  • #1

An die Wäsche gehen beim zweiten Date

Also, ich bin hier ja ziemlich neu, vielleicht habt ihr ja ähnliches erlebt: also, ich hab einen wirklich sympathischen Mann kennengelernt, wir haben uns beim ersten Daten auf einen Kaffee getroffen, War echt nett, keinerlei Anzüglichkeiten o.ä. beim zweiten Daten waren wir gepflegt beim Essen, gute Unterhaltung usw. keinerlei bedenkliche Anzeichen- kaum waren wir im Auto, fiel der Typ echt wie ein brünstiger Eber über mich her- War echt übelst- konnte mich retten, aber muss ich denn mit sowas rechnen, ist das üblich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.473
Likes
981
  • #2
Mir nie passiert, was es so alles gibt. o_O
 
P

Philippa

  • #3
Also, ich bin hier ja ziemlich neu, vielleicht habt ihr ja ähnliches erlebt: also, ich hab einen wirklich sympathischen Mann kennengelernt, wir haben uns beim ersten Daten auf einen Kaffee getroffen, War echt nett, keinerlei Anzüglichkeiten o.ä. beim zweiten Daten waren wir gepflegt beim Essen, gute Unterhaltung usw. keinerlei bedenkliche Anzeichen- kaum waren wir im Auto, fiel der Typ echt wie ein brünstiger Eber über mich her- War echt übelst- konnte mich retten, aber muss ich denn mit sowas rechnen, ist das üblich?
Also wenn deine Wortwahl wirklich zum Ereignis passt, dann solltest du dir wohl überlegen, ihn anzuzeigen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.075
Likes
1.652
  • #4
wir haben uns beim ersten Daten auf einen Kaffee getroffen, War echt nett, keinerlei Anzüglichkeiten o.ä. beim zweiten Daten waren wir gepflegt beim Essen, gute Unterhaltung usw. keinerlei bedenkliche Anzeichen- kaum waren wir im Auto, fiel der Typ echt wie ein brünstiger Eber über mich her- War echt übelst- konnte mich retten, aber muss ich denn mit sowas rechnen, ist das üblich?
Warum steigst du zu einem Mann, den du erst zweimal gesehen hast, ins Auto? Hat er wenigstens dein Essen bezahlt oder hast du ihm kameradschaftlich angeboten, deinen Anteil zu übernehmen?
 
Beiträge
723
Likes
1.194
  • #6
... vielleicht habt ihr ja ähnliches erlebt...
Zum Glück nicht. Habe mal einen erlebt, der mich beim ersten Date direkt sehr distanzlos begrüßt hat, da habe ich das Angebot mich hinterher nach Hause zu fahren auch dankend abgelehnt.

Warum steigst du zu einem Mann, den du erst zweimal gesehen hast, ins Auto?
Der Typ hätte sich vermutlich auch nicht besser benommen, wenn sie sich schon 10 Mal getroffen hätten. Bei einer Einladung in die Wohnung (egal in wessen Wohnung) kann man durchaus davon ausgehen, dass der Mann das als Einladung zum Sex versteht, bei dem Angebot die Frau nach Hause zu fahren habe ich das noch nicht erlebt.
 
Beiträge
15.669
Likes
7.902
  • #8
Also, ich bin hier ja ziemlich neu, vielleicht habt ihr ja ähnliches erlebt: also, ich hab einen wirklich sympathischen Mann kennengelernt, wir haben uns beim ersten Daten auf einen Kaffee getroffen, War echt nett, keinerlei Anzüglichkeiten o.ä. beim zweiten Daten waren wir gepflegt beim Essen, gute Unterhaltung usw. keinerlei bedenkliche Anzeichen- kaum waren wir im Auto, fiel der Typ echt wie ein brünstiger Eber über mich her- War echt übelst- konnte mich retten, aber muss ich denn mit sowas rechnen, ist das üblich?
Ist mir nie passiert. Aber warum fragst du, ob es anderen Frauen ähnlich ging? Was hätten diese Kenntnisse für Auswirkungen auf deine Geschichte?
 
Beiträge
193
Likes
143
  • #9
beim zweiten Daten waren wir gepflegt beim Essen, gute Unterhaltung usw. keinerlei bedenkliche Anzeichen- kaum waren wir im Auto, fiel der Typ echt wie ein brünstiger Eber über mich her
:eek:Herrje, was machst du bei einem zweiten Date allein mit einem Mann im Auto? Normalerweise macht man einen Treffpunkt aus, wie ein Lokal oder man trifft sich an einem anderen Punkt und läuft von da aus hin. Und genauso beendet man das Treffen. Wenn Du aber als Frau allein mit einem Mann in einem geschlossenen Raum/Wohnung/Auto bist, musst Du leider mit sowas rechnen. Das soll nichts entschuldigen, aber für manche Männer ist diese Situation eine Einladung. Zumal vom Mann oft die aktive Rolle erwartet wird und er damit überfordert ist. Viele Männer sind auch nicht in der Lage, einen Beziehungaufbau vernünftig anzufangen (das hat ihnen keiner beigebracht) und benehmen sich dann daneben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #10
@Blech deinen Post kann man richtig in den falschen Hals kriegen. Hoffe das war nicht deine Intention, aber willst du uns allen ernstes sagen, dass sie damit hätte rechnen müssen, quasi also auf ihrer Seite mindestens eine Teilschuld zu suchen ist? o_O Überhaupt klingt das irgendwie alles so entschuldigend-erklärend als wäre das eine Naturgewalt und die Männer, nun ja, diese Art Männer wisse es halt nicht besser, was soll man tun. So liest sich das für mich.
 
Beiträge
193
Likes
143
  • #11
@Blech deinen Post kann man richtig in den falschen Hals kriegen.
Wenn man will, kann man alles in den falschen Hals bekommen. Das wissen wir beide, oder?o_O

Hoffe das war nicht deine Intention, aber willst du uns allen ernstes sagen, dass sie damit hätte rechnen müssen, quasi also auf ihrer Seite mindestens eine Teilschuld zu suchen ist?
Ich rate einfach zu einer gewissen Vorsicht. Und nur, weil man mit einem eventuell eintretenden Ereignis rechnen muss, hat man keine Schuld oder Teilschuld. Diese Verknüpfung ist falsch.

Überhaupt klingt das irgendwie alles so entschuldigend-erklärend als wäre das eine Naturgewalt und die Männer, nun ja, diese Art Männer wisse es halt nicht besser, was soll man tun. So liest sich das für mich.
Aber sicher gibt es einige Männer, die es nicht besser wissen. Aber das ist keine Naturgewalt, sondern ein krasses Fehlverhalten! Dafür gibt es eine Erklärung, die aber nichts entschuldigt.

Tigersleep, Du legst deutlich mehr rein in meinen Post, als ich geschrieben und gemeint habe. Vielleicht holst einfach tief Luft und liest Dir das ganze nochmal mit Ruhe und Offenheit durch. Manchmal hilft es auch, eine Nacht darüber zu schlafen. Alle Foren im Internet sind voll mit Posts, die sich im Erregungszustand immer weiter steigern. Das bringt nichts Gutes hervor. Frag lieber beim Poster nach, wenn Dir etwas seltsam vorkommt, als den Worten Bedeutungen zu geben (Teilschuld, Naturgewalt), die nicht da sind. :)
 
Beiträge
12.130
Likes
6.260
  • #12
Wenn Du aber als Frau allein mit einem Mann in einem geschlossenen Raum/Wohnung/Auto bist, musst Du leider mit sowas rechnen. Das soll nichts entschuldigen, aber für manche Männer ist diese Situation eine Einladung. Zumal vom Mann oft die aktive Rolle erwartet wird und er damit überfordert ist. Viele Männer sind auch nicht in der Lage, einen Beziehungaufbau vernünftig anzufangen (das hat ihnen keiner beigebracht) und benehmen sich dann daneben.
Wie kommt man auf so verquere Sichtweisen? o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
205
Likes
477
  • #13
Ist nicht normal und würde mich an deiner Stelle ziemlich verstören und schockieren.
Erstaunlich ist es aber schon, dass vorher keine anzüglichen Bemerkungen, Blicke, Annäherungsversuche erfolgten...so kenne ich das von Männern.
Das kam dann ja wirklich total plötzlich, keine schöne Erfahrung...
Wobei - mich wollte auch mal ein Fremder auf der Straße einfach küssen (der war aber die ganze Zeit komisch), Menschen gibt's...

Zu jemandem mit in die Wohnung zu gehen, ist für mich auch keine automatische Aufforderung zum Sex. Da gibt es wohl auch unterschiedliche Interpretationen.
 
Beiträge
517
Likes
578
  • #15
:eek:Herrje, was machst du bei einem zweiten Date allein mit einem Mann im Auto?
Nach dem ersten Date mit meiner Freundin fragte sie mich, ob ich sie nach Hause fahren könnte, da sie 2 Kilometer ausserhalb der Stadt wohnt und um diese Zeit kein Bus mehr fuhr.

Selbstverständlich fuhr ich sie bis vor die Haustüre, liess sie aussteigen und wir verabschiedeten uns mit einer Umarmung.

Ein echter Gentleman hätte sie dann wohl (bei 0 Grad Aussentemperatur) laufen lassen, oder gesagt, dass ihm das jetzt echt Leid tue und sie halt versuchen muss, ein Taxi zu bekommen.

Eine prima Basis für den Aufbau einer Beziehung - "er" vertraut auf die Selbstständigkeit der Frau und lässt sie mitten in der Nacht im Winter nach Hause laufen und "sie" ist ihm unendlich dankbar hierfür - weiss sie doch, dass er keine bösen Dinge im Schilde führt.

Na, da bin ich zumindest froh, in diesem Fall alles falsch gemacht zu haben.

Etwas Differenzierung könnte manchmal nicht schaden - insbesondere, da es im vorliegenden Fall ganz offensichtlich keine Anzeichen für irgendwelche Übergriffe gegeben hat.