Pit Brett

User
Beiträge
3.287
  • #31
Zitat von Dreamerin:
Na ja, morgen ist ja dann der Besuch weg, vielleicht klärt sich dann alles auf!?
ja eben. Und dann kann man doch mal nachfragen, wie stressig die Woche war und hören, wie sich der Schwatz entwickelt. Das empfindet doch niemand als aufdringlich oder Freiraum beschneidend.

Was ich hier alles lerne ... allerdings nicht über mich.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #32
AW: An die Männer....

Es gibt noch subtilere Dinge zwischen Mann und Frau, als einfach "schwatzen und nachfragen". Aber da bin ich wohl hier nicht richtig bei manchen Menschen. Was mir hätte klar sein müssen ;)
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.287
  • #33
zweifellos.

Warum fällt mir ausgerechnet hier ein, dass Joe Goebbels sich wiederholt dagegen verwahrt hat, humorlos zu sein – nur sei halt, was die anderen dafür hielten, kein Humor.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #34
AW: An die Männer....

Zitat von Arita:
Es gibt noch subtilere Dinge zwischen Mann und Frau, als einfach "schwatzen und nachfragen". Aber da bin ich wohl hier nicht richtig bei manchen Menschen. Was mir hätte klar sein müssen ;)
Jetzt wirkst du gerade wie ein eingeschnapptes Kind, das uns alle für blöd hält. Du hast uns um unsere Meinungen gefragt. Wenn du etwas ins Forum stellst, solltest du damit rechnen, dass nicht alle so denken wie du. Was hast du erwartet? Das alle sagen: genau, er hat's vergeigt?

Und: warum hätte dir das klar sein müssen?
 
Beiträge
3.935
  • #35
AW: An die Männer....

Liebe Arita
Die "Wahrheit" liegt wohl mal wieder irgendwo mitten zwischen all diesen Äußerungen hier. Schwierig ist immer der Unsicherheitsfaktor, wie er die Sache sieht, einschätzt, gemeint hat. Das kannst du nicht wissen. Du kannst nur selber etwas tun.
Also ausharren und die Konsequenzen hinnehmen, so oder so.
Oder ganz offen sein : sich kurz bei ihm melden, per SMS oder Mail, ihm einen schönen zweiten Advent wünschen und dass sein Besuch erfreulich verlaufen ist. Sagen, dass du ab und zu gern an euer Treffen zurückgedacht hast, aber etwas verunsichert warst, ob du dich melden solltest/durftest. Der Spagat, zwischen Interesse zeigen und jemanden unnötig bedrängen. Meine Erfahrung ist, dass Klarheit und Ehrlichkeit zu so einem Zeitpunkt immer SEHR positiv aufgenommen wird.
Viel Glück !
 

artistin

User
Beiträge
157
  • #36
AW: An die Männer....

Zitat von Arita:
Es gibt noch subtilere Dinge zwischen Mann und Frau, als einfach "schwatzen und nachfragen". Aber da bin ich wohl hier nicht richtig bei manchen Menschen. Was mir hätte klar sein müssen ;)

und? hat ER sich schon gemeldet?
oder subtilt er auch noch ein bissel ... ?
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #37
AW: An die Männer....

Ich finde der Mann hat schon einiges getan, was man unter "er hat sich bemüht" abbuchen könnte.
Kaum lässt er mal eine zeitlang von sich hören (sagte jedoch schon erklärenderweise er habe Besuch) erkalten die Gefühle oder die Begeisterung.

Wahre Gefühle entstehen nach und nach und müssen nicht unbedingt ein Feuerwerk sein von Anfang an. Du aber erwartest es.... Nordländer sind nun mal keine feurigen Italiener.

Falls du an einer guten, zukünftigen Beziehung Interesse hast, würde ich mich mal fragen ob du dich denn "bemühst".
Wir sind nicht mehr im letzten Jahrhundert sondern emanzipiert - so dachte ich zumindest.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.494
  • #38
AW: An die Männer....

Zitat von Dreamerin:
Jetzt wirkst du gerade wie ein eingeschnapptes Kind, das uns alle für blöd hält. Du hast uns um unsere Meinungen gefragt. Wenn du etwas ins Forum stellst, solltest du damit rechnen, dass nicht alle so denken wie du. Was hast du erwartet? Das alle sagen: genau, er hat's vergeigt?

Und: warum hätte dir das klar sein müssen?

Nee, finde ich nicht. Es ist vielleicht eher die Art und Weise, wie man auf die Frage der Userin reagiert.

Es gibt hier m.E. sehr wenige angenehme Foristen, denen es gelingt, freundlich und wohlwollend auf Fragen zu reagieren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.494
  • #39
AW: An die Männer....

Zitat von Satjamira:
Wahre Gefühle entstehen nach und nach und müssen nicht unbedingt ein Feuerwerk sein von Anfang an. Du aber erwartest es.... Nordländer sind nun mal keine feurigen Italiener.

Meine Erfahrungen mit Nordländer ...., ja, sie sind wirklich keine feurigen Italiener, ich komme mit Nordländer privat nicht zurecht. Zu ruhig, zu wenig Engagement beim Flirten, zu wenig Kommunikation.

Gerade wenn Mann beruflich noch so eingespannt ist und eine höhere Position hat, dann müsste er doch eigentlich in seiner Heimat schon längt weg wie warme Semmeln gegangen sein. Warum schaut er dann in der Ferne nach einer Frau?
 

Elli

User
Beiträge
480
  • #40
AW: An die Männer....

Zitat von t.b.d.:
Ich habe bei diesen Worten ein merkwürdiges Gefühl. Es fühlt sich schief an. So als ob nur er etwas zu gewinnen hätte, und du gar etwas verlörest, dass nur dadurch aufgewogen wird, dass er sich um dich bemüht. Ich verstehe, dass du sein Bemühen, dass dir sehr wichtig zu sein scheint, nicht durch Bemühungen deinerseits blockieren willst.
Soweit so gut. Du wirst deine Gründe haben, aber kennt und versteht er diese auch?....
Was ist es, dass sein Leben so bereichern wird, wenn er dich und nur dich gewinnt? Was ist das ganz besondere, dass nur du ihm bieten kannst und das besondere Bemühung seinerseits und vor allem keine Bemühung deinerseits rechtfertigt? Und weiß er davon oder hat er gar keine Ahnung welche Kostbarkeit ihm entginge, wenn er sich nicht ausreichend bemüht? Ist ihm klar, was er mit dir, durch dich, an dir gewinnen kann?
Und, kannst du denn an ihm nichts gewinnen, da du so gar kein Bemühen zeigen willst?

...dieser Beitrag ist (für mein Auge und Herz) eine kleine Kostbarkeit. Wunderbar einfühlsam.
Danke.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #41
AW: An die Männer....

Zitat von Mentalista:
Nee, finde ich nicht. Es ist vielleicht eher die Art und Weise, wie man auf die Frage der Userin reagiert.
Es gibt hier m.E. sehr wenige angenehme Foristen, denen es gelingt, freundlich und wohlwollend auf Fragen zu reagieren.
Meine Frage richtete sich eindeutig an Arite. Um deine Meinung dazu ging es mir nicht.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #43
AW: An die Männer....

Ihr Lieben, danke für Eure Mühe, Eure teilweise sehr guten Antworten. Ganz klar ist, dass es von Anfang an ein Geben und ein Nehmen sein muss. Als Frau halte ich mich in der ersten Zeit ein wenig zurück, wenn es ums Anrufen geht. Ich möchte wirklich gewollt sein! Und nicht, weil es leicht ist und ich gerade in der Nähe bin.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #44
AW: An die Männer....

Zitat von anka:
Das würde mich auch interessieren! Bzw. ob sich einer von euch inzwischen beim anderen gemeldet hat!

Ich habe ihm am Adventssonntag eine SMS geschickt. Und heute versucht, ihn telefonisch zu erreichen. Ohne Erfolg. Von ihm habe ich nichts gehört. Dabei waren diese 3 Kennenlerntage sehr angenehm, ganz toll und deutlich zukunftsweisend. Auch im Telefonat danach.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #45
AW: An die Männer....

Zitat von Arita:
Ich habe ihm am Adventssonntag eine SMS geschickt. Und heute versucht, ihn telefonisch zu erreichen. Ohne Erfolg. Von ihm habe ich nichts gehört. Dabei waren diese 3 Kennenlerntage sehr angenehm, ganz toll und deutlich zukunftsweisend. Auch im Telefonat danach.

Das finde ich ein bisschen merkwürdig. Aber deine Art und den Umfang der "Kontaktaufnahme" finde ich gut. Jetzt weiß er, dass er eingeladen ist, sich zu melden (und auch an der Reihe), aber es war auch nicht zuviel.

Ich drücke dir die Daumen, dass da noch was kommt!
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #46
AW: An die Männer....

Zitat von Arita:
Ich habe ihm am Adventssonntag eine SMS geschickt. Und heute versucht, ihn telefonisch zu erreichen. Ohne Erfolg. Von ihm habe ich nichts gehört. Dabei waren diese 3 Kennenlerntage sehr angenehm, ganz toll und deutlich zukunftsweisend. Auch im Telefonat danach.
Gut gemacht, finde ich. Damit würde ich es denn an dieser Stelle auch belassen. Wenn nun nichts kommt, besteht wohl eher kein weiteres Interesse seinerseits. Das wäre zwar sehr schade, aber dann kannst du es abhaken. Verstehe echt nicht, warum es immer wieder Menschen gibt, die einfach kommentarlos abtauchen? Ist mir ja nun auch schon passiert und erschließt sich mir nicht. Hier hilft wohl nur akzeptieren ohne verstehen.
Alles Gute für dich!
 
Beiträge
1.337
  • #47
AW: An die Männer....

Wenn er sich nicht mehr meldet, was ich annehme, zeigt sich einmal mehr, Dein Bauchgefühl, das Dich wohl auch dazu bewog, diesen Thread zu eröffnen, hatte Dich nicht getäuscht.
 
G

Gast

Gast
  • #48
AW: An die Männer....

Zitat von Dreamerin:
Wenn nun nichts kommt, besteht wohl eher kein weiteres Interesse seinerseits. Das wäre zwar sehr schade, aber dann kannst du es abhaken. Verstehe echt nicht, warum es immer wieder Menschen gibt, die einfach kommentarlos abtauchen?

Hmm ich stelle mir mal vor, ich wär dieser Mann und würde auch mal so ab und an im Forum lesen (soll ja vorkommen) und dann folgendes entdecken

Zitat von Arita:
Ich meine jedoch, dass er trotzdem anrufen kann. Ich spüre, dass ich die Lust auf weiteren Kontakt verliere. Anrufen möchte ich ihn nicht.
Zitat von Arita:
Ich rufe nicht an, weil ich sehen möchte, ob er wirklich so großes Interesse hat an mir. Nur einen Mann, der sich bemüht, weil er mich wirklich will, möchte ich noch in mein Leben lassen. Ich bin nicht mehr 30. Und ich möchte, dass ein Mann sich um mich bemüht.

Mein vielleicht begonnenes Funken würde das sehr eindeutig verglühen lassen…
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #49
AW: An die Männer....

Zitat von tina*:
Hmm ich stelle mir mal vor, ich wär dieser Mann und würde auch mal so ab und an im Forum lesen (soll ja vorkommen) und dann folgendes entdecken




Mein vielleicht begonnenes Funken würde das sehr eindeutig verglühen lassen…

Ja, ja, zappeln lassen...

Nettmann
 
G

Gast

Gast
  • #50
AW: An die Männer....

Wie meinst du das?
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #51
AW: An die Männer....

Zitat von tina*:

Wenn du meinen Kommentar meinst, dann ganz einfach so:
Schreibt Mann nicht ständig Nachrichten, gerät er in Gefahr, als unwillig betrachtet zu werden.
Schreibt er Nachrichten in zu großer Häufigkeit, nervt er...
Meint Frau sich nicht zu melden und er fragt nach mehreren Wochen nach, an denen sie sich mitunter sporadisch kurz vor Mitternacht telefonisch gemeldet hat, ob sie es ernst meint:
Doch, doch, ...
Weiter in gleicher Form
Nachhaken des Mannes:
Immerhin ein Treffen, dann, ach, ich hab eigentlich gerade vor...
Er wünscht ihr, ein wenig die Kommunikationsform zu überdenken
Hmmmm
Ja doch, oder vielleicht, will er sie denn nicht noch einmal treffen?
...
Nettmann
 
G

Gast

Gast
  • #52
AW: An die Männer....

Ach so, das war nicht auf diesen Thread bezogen.

Hast wohl ein wenig den Blues heute abend? Kopf hoch!

(Wohl dem, der's beste nicht verlor im Kampf des Lebens - den Humor...
auch wenn's nur der Galgenhumor ist)
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #53
AW: An die Männer....

Hallo Tina,
das bezog sich sehr wohl auf deinen Beitrag (der sich auf das folgenden Zitat bezog);
"
Zitat von Arita

Ich rufe nicht an, weil ich sehen möchte, ob er wirklich so großes Interesse hat an mir. Nur einen Mann, der sich bemüht, weil er mich wirklich will, möchte ich noch in mein Leben lassen. Ich bin nicht mehr 30. Und ich möchte, dass ein Mann sich um mich bemüht.
Mein vielleicht begonnenes Funken würde das sehr eindeutig verglühen lassen…
"
Ich habe dabei halt noch ein persönliches, leicht verfremdetes Erlebnis als Kommentar einfließen lassen. Ich bin hier immer derjenige, der dafür plädiert, Spielchen - und darunter verstehe ich auch das "er müsste doch jetzt mal anrufen,... bzw. sollte jetzt mal anrufen... " zu unterlassen. Wenn alle (siehe auch Thema: Als Frau schreibe ich keinen Mann an...) so handeln, dann wundert mich hier nichts. Das hat etwas von Kindergarten. Sonst ständig das Thema Emanzipation, Selbstbestimmung,... - UND DANN SOWAS!

Nein, ich habe keinen Blues, freue mich auf das nächste Telefonat morgen früh, morgen Mittag, morgen Abend... Wann ich oder eine nette Frau (grins) Lust dazu haben...
 

anka

User
Beiträge
631
  • #54
AW: An die Männer....

Zitat von Nettmann:
Schreibt Mann nicht ständig Nachrichten, gerät er in Gefahr, als unwillig betrachtet zu werden.
Schreibt er Nachrichten in zu großer Häufigkeit, nervt er...
Meint Frau sich nicht zu melden und er fragt nach mehreren Wochen nach, an denen sie sich mitunter sporadisch kurz vor Mitternacht telefonisch gemeldet hat, ob sie es ernst meint:
Doch, doch, ...
Weiter in gleicher Form
Nachhaken des Mannes:
Immerhin ein Treffen, dann, ach, ich hab eigentlich gerade vor...
Er wünscht ihr, ein wenig die Kommunikationsform zu überdenken
Hmmmm
Ja doch, oder vielleicht, will er sie denn nicht noch einmal treffen?
...

Wie man`s macht, macht man`s falsch...
Aber ich find`s doch immer wieder beruhigend, dass es schlussendlich auf/von beiden Seiten recht ähnlich aussieht.
 
G

Gast

Gast
  • #55
AW: An die Männer....

Im übrigen ging‘s mir nicht ums Zappeln lassen (wahrscheinlich denkt Arita, der Mann lässt sie zappeln).

Ich bin ja nicht so der Fan von Live-Date-Berichterstattung.
Ich finde halt die Fragestellung so ernüchternd. Was sich Arita (soweit ich weiß Ü60) von den Antworten erhofft, weiß ich ja nicht (ist auch nicht der erstes Thread dieser Art). Aber dieses „verliere das Interesse“ und dauernd „bemühe“ - das hat für mich so wenig mit Flirt zu tun, damit, wie ich mir den Beginn von etwas vorstelle - und soviel mit „Berechnung“.

Gruselig.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #57
AW: An die Männer....

Oh je, na dann...
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #58
AW: An die Männer....

Zitat von Arita:
...ruf doch mal an! ;-)

Arita, du hast deine eigene Art an die Dinge heranzugehen. Wie du siehst, ist deine Art eine Beziehung zu beginnen nicht sooo gebräuchlich, dass jeder sie sofort nachvollziehbar findet. Viele hier aus dem Forum nicht und evtl. dieser Mann auch nicht.

Es bleibt aber deine Art und ich möchte sie dir auch nicht madig machen.

Ich bin jetzt nicht so der große Beziehungsanbahnungs- und Datingprofi. Ich hatte in den fast 25 Jahren seit Vollendung meines 18. Lebensjahres so ungefähr sieben erste Dates. Daraus sind insgesamt drei mehrjährige Partnerschaften entstanden, zwei nach mehreren Wochen als gescheitert zu betrachtende Beziehungsversuche, einmal ist das Interesse noch in der Kennenlernphase erloschen und einmal ist eine freundschaftliche Verbindung entstanden.

Nicht ein Mal hatte ich das Gefühl, mich bemühen oder um etwas ringen zu müssen. Es war mehr so, dass mir etwas (sagen wir Lebensenergie) zufloss, das ich dann gern weiter gab bzw. in den Auf- und Ausbau der Beziehung einfließen ließ.

Ich habe immer getan, worauf ich selber Lust hatte und nichts aus Berechnung.
Allerdings muss ich zugeben, dass mich nichts und niemand davon angehalten hätte, meine Liebste zu kontaktieren und wenn ich sie erst kurz vorm schlafen gehen angerufen hätte. Und wenn ich spürte, dass ihr unsere Verbindung auch sehr wichtig ist, dann gab es kaum etwas wozu ich nicht bereit war.

Aber, wenn ich das Gefühl habe, dass ich manipuliert oder ausgenutzt werde, oder irgend eine Art (Macht)Spiel läuft, ziehe ich mich sofort komplett zurück. Ich habe da eine Art Allergie entwickelt, die wirkt, als ob man eine Kerzenflamme mit einem Eimer voll Eiswasser übergießt.

Während meiner Schulzeit, war ich in eine Klassenkameradin verliebt und wollte ihr Herz und ihre Gunst gewinnen. Da habe ich mich jahrelang richtig bemüht und wirklich vieles versucht. Ich hab ihr Briefe geschrieben, Bilder gemalt, Gedichte gedichtet, ihr beim Lernen geholfen, Witze erzählt und sie sogar abschreiben lassen. Wir haben uns gut verstanden, aber das war es auch. Es war nicht ihr Fehler, dass sie nicht auf mich stand, aber meiner, dass ich es nicht rechtzeitig erkannt und akzeptiert habe.

So. Vlt. kannst du damit irgendwas anfangen.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #59
AW: An die Männer....

Lieber t.b.d., du hast völlig recht mit dem, was du schreibst. Ich finde deine Gedanken und Reflektion gut. (( Übrigens, 2x angerufen habe ich schon)). Ich kenne solche "Probleme" aus meinem Leben nicht. Erst, seit ich hier bin und hoffte, zu finden oder gefunden zu werden, merke ich die Schwierigkeiten, von denen ich bis dahin nichts ahnte. Ich hatte keine und ich mußte mich dahingehend auch nie befragen. Offensichtlich hat es mit der virtuellen Partnersuche bei vielen Männern und bestimmt auch Frauen zu tun.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #60
AW: An die Männer....

Weißt du, ich sehe hier bei den Themen, die sich ums oft erfolglose Onlinedating drehen irgendwie ein Henne-Ei-Problem.

Ich glaube, dass je mehr Fehlversuche man dabei erlebt, man umso mehr darauf bedacht wird, weitere Fehlversuche zu vermeiden. Irgendwann geht´s nicht mehr um "Lustgewinn", sondern um "Leidvermeidung". Dabei scheint sich das empfundene Leid direkt proportional zur geleisteten "Investition" zu verhalten, während der "Gewinn" gleich (Null) bleibt. Das führt dazu, dass die Bereitschaft etwas zu investieren bzw. zu riskieren immer weiter abnimmt, ja abnehmen muss. Man müsste ja verrückt sein, wenn man immer das gleiche mit immer dem gleichen Ergebnis täte und dabei weiterhin fest daran glaubt, dass nächstes Mal ein anderes Resultat entsteht. Man läuft also irgendwann in einen Teufelskreis aus niedriger Investition, wegen niedriger Erwartung, die sich mangels Investition zwangsweise erfüllt.

Was geschieht nun, wenn jetzt zwei derart gebrannte Kinder aufeinander treffen, was ja relativ wahrscheinlich ist?

Aber, wie kommt man raus aus dem Teufelskreis ohne das Ziel aufzugeben?