G

Gast

  • #167
Zitat von billig:
Was heißt gehässig? Lesen hilft, auch hier.

Zitat von Yvette:
Es ging um das letzte Wochenende. Weil ich ca. 6 Wochen zunächst gerne kochte, einkaufte, Getränke ranschleppte, er lediglich einige wenige Male (zwei- oder dreimal) ne Flasche Vino mitbrachte oder mich zu wenigen Restaurantbesuchen einlud (bei dem er einmal seinen Geldbeutel vergaß und dies auch früh sagte, sodaß ich schon wusste, dass ich das auch noch zahlen durfte), ansonsten mit seinen 60 Cent abgepackten Gummibärchentüten aus der Bäckerei bei ihm am Ort ankam, ich das zu Anfang noch witzig fand, aber immer mehr "verstand", der meint das wirklich ernst, machte er mir das Angebot, dass er sich gerne bei mir mal für alles durch ein "All-inclusive-Angebot" am weekend revanchieren möchte. So mittags gegen 2 oder 3 nach ausgiebigem Frühstück hatte ich auf der Radtour Durst und Hunger - es ist doch toll, wenn man dann gemeinsam in irgendeinem Biergarten, auf der Hälfte der Strecke, einkehrt - ist normal für mich ... wir fuhren aber an beiden Tagen dran vorbei ... ich hatte Hunger und Durst und er machte keine Anstalten, mir mal was anzubieten, sondern meinte, er hielte noch locker bis abends durch, oder "ein paar Kugeln" Eis wären jetzt nicht schlecht. Insgesamt hat mich sein Geiz und seine Erbsenzählerei angewidert. Es hat sich insgesamt einfach zu sehr gehäuft. Statt jetzt mal großzügig zu sein, wie behauptet, knauserte er auch jetzt, während er bei mir immer nur mein Bestes, Schönstes, Wertvollstes bekam.
Das reinste Liebesgeflüster.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #169
Zitat von Butte:
Naja, wer vordringlich oder nur für Threadstarter schreibt, bei dem hätte ich ohnehin die Hoffnung verloren.
Die Unseriösität dieses Starts ist schon an dem "Danke für eure Meinungen" ablesbar.





Das ist auf solchen Portalen ein bißchen wie bei der Gala oder der Hanutawerbung: Lieschen Müller und ihr männliches Pendant wollen gerne am Adel partizipieren oder ihm irgendwie nacheifern. Und wenn sie hören, es sei guter, weil uralter Stil, daß der Mann die Frau einlädt, dann glauben sie, im Musketierfilm zu sein.
Die Gewitzten wissen, daß Lebensfreude was mit Verschwednung zu tun hat. Die Buchhalterinnen und Erbsenzähler hingegen glauben, es komme nicht aufs Maß an, sondern nur aufs Zeichen: daß der Mann die Rechnung übernimmt, und konsumieren nur jeder einen Kaffee.
Die Antwort gefällt mir. Von den Formulierungen und der mutmaßlichen Denkweise her, könnte man meinen, dass sie einen Blog betreiben. ;-)

------------------

@ all: Ich habe den Eindruck, die Einladung ins Restaurant (ob als erstes oder zweites oder eines der nachfolgenden Dates egal) ist mittlerweile altmodisch geworden. Lediglich in Amerika soll es noch gang und gäbe sein. Man kann ja nach dem klassischen ersten Date im Cafe etwas ganz anderes als zweites oder weiteres nachfolgene Date machen. Was konkret das sein könnte, kann Mann sich selber ausdenken oder vom Profil der Frau Ideen sammeln. Ein Tipp der diesbezüglich durchs Internet schwirrt: Wenn die Frau Flohmarkt-Fan ist, dann bietet sich ein gemeinsamer Besuch auf dem Flohmarkt an. Was meint ihr zu dieser gänzlich anderen Art der Date-Gestaltung?
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #171
Zitat von Lucas76:
Wenn die Frau Flohmarkt-Fan ist, dann bietet sich ein gemeinsamer Besuch auf dem Flohmarkt an. Was meint ihr zu dieser gänzlich anderen Art der Date-Gestaltung?
Da ich tatsächlich ein Flohmarkt-Fan bin, würde ich einen solchen Vorschlag akzeptieren. Was passiert aber, wenn wir mit dem Flohmarkt durch sind? Bietet er danach nicht an, etwas trinken/essen zu gehen, würde ich mich höflich verabschieden und mir gut überlegen, ob ich noch mal mit ihm ausgehe. Vielleicht würde ich ihm noch eine weitere Chance geben, sollte der Scenario sich aber wiederholen, wäre es das letzte Mal.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #172
Zitat von Yvette:
Wünscht du dir keine monogame längere Beziehung?
Zitat von Bauhaus:
Dazu müßtet Ihr schon etwas Eure eingefahrenen Muster ändern. Eine Bettgeschichte an die andere gehängt, das ist schlicht eine ganz andere Zielgruppe von Männern.

Zitat von Bauhaus:
Etwas für die Romantik.

Zitat von Yvette:
Hättest Du "Nabokov - Lolita" auch geäschert?

Zitat von Yvette:
.., er ist ja Naturwissenschaftler / Mathematiker, ...
Oh shit, ja. Warum "gerätst" Du nur immer wieder an die? Physiker sind übrigens die allerschlimmsten. :p

Zitat von Yvette:
Das löst Dein Problem nicht.
 
G

Gast

  • #173
Ich finde die Sache mit dem Café am besten. Vorausgesetzt man hatte noch keinen langen Vorlauf. Nächtelanges Liebesgeflüster am Telefon oder wochenlange Kommunikation und derlei.
Dann kann man ungezwungen sehen, ob der weitere Verlauf des Tages noch etwas Gemeinsames birgt. Wenn dem so ist, ergibt es sich ohne große Planung. Worauf halt beide Lust haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.118
Likes
236
  • #175
Habe mir gerade ein paar Seiten dieses Threads durchgelesen... Und mich gefragt: wenn Frau von Mann erwartet, dass er zahlt: was machen dann Homosexuelle in der Datingphase?
Die sind dann vollkommen aufgeschmissen...

Ich habe mich früher in der Regel nur einladen lassen, wenn es für mich klar war, dass es ein 2. Date geben würde ( und da zahle dann ich). Ansonsten hat meistens jeder für sich selbst gezahlt. Ab und zu hat der Mann heimlich bezahlt, wenn ich noch kurz wohin war. Fand ich nett, habe mich bedankt. Aber das nicht erwartet...
 
G

Gast

  • #177
Zitat von Lucas76:
Die Antwort gefällt mir. Von den Formulierungen und der mutmaßlichen Denkweise her, könnte man meinen, dass sie einen Blog betreiben. ;-)
Na, das werte ich jetzt mal als nett gemeinten Beleidigungsversuch. :)

Ich hab das übrigens schon ernst gemeint: Ich verstehe das Motiv für das NureineinzigerKaffeeAskeseProgramm. Aber weise darauf hin, daß das zwar ökonomisch klingt, aber vielleicht eher kontraproduktiv ist. Eben weil etwas mehr Konsum eben die Wahrscheinlichkeit des Dateerfolgs erhöht. Und ein bißchen Vergnügen darf ja vielleicht auch sein. Also wenn ich mir beispielsweise Rätsel vorstelle, wie sie dann züchtig und genügsam vor ihrem leeren Gedeck sitzt und insgeheim umso sehnsüchtiger wartet und hofft, der Mann möge sie doch endlich zu einem zweiten Getränk oder einer Kleinigkeit zu essen auffordern, dann bekomme ich fast schon so etwas wie Mitleid. Ist das Protestantismus? Ich hoffe nur, das handhabt niemand entsprechend auch mit dem Atmen so!

Also, machts bei einem Date doch nicht anders als bei einer Verabredung mit Freunden oder Freundinnen auch. Da gibts ja vielleicht auch mehr als den einen Normkaffee und das Treffen wird dann womöglich netter. Und ja, das Bezahlproblem hat man damit nicht gelöst. Meine Empfehlung wäre: ihm nicht aus dem Weg zu gehen, sondern es zu wagen, sich ihm auszusetzen. Wer schon so ein Problem wie das Bezahlproblem nicht bewältigt, sondern sich im Vorfeld an irgendwelche Regeln klammern muß, wie soll der denn dann erst die ganzen Abstimmungsprobleme bewältigen, die in einer Partnerschaft so anstehen?
Insofern: zeigt euch nicht als (männliche oder weibliche) Memmen, die jedem Problem aus dem Weg gehen müssen, weil sie keine lösen können, sondern demonstriert, daß ihr fähig seid, euch gemeinsam abzustimmen. Also natürlich nur, wenn ihr euch dazu auch befähigt haltet. Und meinetwegen auch mit Humor.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #178
Zitat von Marlene:
Möchtest Du jetzt doch nur eine Sexbeziehung? Ich dachte, Du möchtest "Alles".......und hast deswegen mit ihm Schluss gemacht, weil Du Gefühle von Sex nicht trennen kannst. Irgendwie komme ich gerade nicht mehr mit.
Weiß ich gerade selber nicht - auch wenn ich für diese Antwort jetzt gesteinigt werde.

Ich gehöre nicht zu denen, die sich Hals über Kopf verlieben - daher ist noch nicht alles verloren.

An die Hellseher hier: ich bin seit 8 Wochen mit ihm zusammen gewesen, also nix mit 1. Date und Kennenlernphase ... Weit gefehlt.

Einen Menschen kennenzulernen, ihn sympa finden, Freizeit miteinander verbringen und darauf zu setzen, dass es mehr werden könnte - was ist daran falsch?

Ich muss auf mich achten, weil ich eine lange Ehe mit einem hoch verschuldeten Mann geführt habe, ohne alles zu wissen darüber. Das wird nie wieder in meinem Leben so vorfallen - versteh oder versteh eben nicht.
 
G

Gast

  • #179
Das Café, nicht der Kaffee. In einem Café gibt es nicht nur Kaffee. Also immer gelassen durch die Hose atmen, Butte. Von mit aus auch durch die "Jeanshose".
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marlene

  • #180
Zitat von Yvette:
Ich bin es so leid derzeit, aber auch heilfroh, dass es vorbei ist. Im Beisein von ihm habe ich mich extrem unwohl gefühlt und Tinitus gehabt.
Also, dann ist der Tinnitus jetzt in seiner Anwesenheit weg, wenn alles diesmal "bestens" lief? Das wäre ja schön. Vielleicht hat Dir geholfen, mal Deinen Unmut hier auszusprechen und ihn nicht alleine mit Dir auszumachen, den Streß in Dich "hineinzufressen", den Lärm in Dich "hineinzuhören". Wie heißt es: die Töne im Innern sind als Signale zu verstehen, die eine Botschaft übermitteln wollen. Du wirst Dich damit sicher auskennen. Wahrscheinlich wäre es gut, immer gleich die "Mißtöne" zu vermitteln und sie nicht sich aufstauen zu lassen.