Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Alter Freund verschweigt Familie

Hallo in die Runde,
Vor einigen Monaten meldete sich plötzlich ein sehr guter Freund von früher bei mir. Ich habe mich wirklich gefreut und wir haben uns viel geschrieben und einige Male telefoniert. Von seiner Seite war es eindeutig flirten, so sagte er mir beispielsweise immer wieder, wie attraktiv er mich schon immer fand. Ich muss dazu sagen, dass wir doch inzwischen einige Stunden von einander entfernt wohnen. Ich hatte trotzdem die Idee, dass man sich auch mal besucht.
Was ich von dem Kontakt erwartet habe, weiß ich nicht genau, ich habe das eindeutige flirten aber sehr genossen. Nun rief mich vor ein paar Tagen seine Frau an, die er wohl ganz vergessen hatte in den letzten Monaten zu erwähnen, sein kleines Kind im übrigen auch.
Sie hatte wohl mal ganz zufällig ins Handy geschaut und fand die Nachrichten an mich zu recht beunruhigend. Das sie ins Handy geschaut hat, will ich nicht beurteilen, ich fühle mich aber wirklich hintergangen. Warum verschweigt er einen so essenziellen Teil seines Lebens? Wir waren früher so eng befreundet, nun habe ich überhaupt keine Lust mehr mit ihm zu sprechen. Ich bin auch nicht mehr ans Telefon gegangen.
Ist es übertrieben von mir, den Kontakt abzubrechen oder sollte ich ein klaerendes Gespräch suchen?
Wie sehen das andere hier? Oder übertreibe ich?
Herzlichen Dank für Eure Meinungen.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #2
Theoretisch könnte die Anruferin auch eine Nebenbuhlerin sein die sich ihrer Kokurrenz entledigen will oder eine Scherzkeksin von Kollegin.
Aber davon ausgehend dass das so stimmt wie du es beschreibst wäre zumindest der Versuch einer Klärung eine gute Idee.
Vielleicht gelingt es dir, deinem alten Freund auf die Sprünge zu helfen dass er die Beziehung zu seiner Frau mal klärt bevor es dafür zu spät ist.
Inzwischen wird sie ihn sicher auch konfrontiert haben.
So Ausbrüche dienen ja meist nur der Ablenkung vom eigentlichen Problem und verzögern alles nur. Dadurch wird aber das eigentliche Problem nicht kleiner und es kommen neue hinzu.
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #3
Hallo in die Runde,
Vor einigen Monaten meldete sich plötzlich ein sehr guter Freund von früher bei mir. Ich habe mich wirklich gefreut und wir haben uns viel geschrieben und einige Male telefoniert. Von seiner Seite war es eindeutig flirten, so sagte er mir beispielsweise immer wieder, wie attraktiv er mich schon immer fand. Ich muss dazu sagen, dass wir doch inzwischen einige Stunden von einander entfernt wohnen. Ich hatte trotzdem die Idee, dass man sich auch mal besucht.
Was ich von dem Kontakt erwartet habe, weiß ich nicht genau, ich habe das eindeutige flirten aber sehr genossen. Nun rief mich vor ein paar Tagen seine Frau an, die er wohl ganz vergessen hatte in den letzten Monaten zu erwähnen, sein kleines Kind im übrigen auch.
Sie hatte wohl mal ganz zufällig ins Handy geschaut und fand die Nachrichten an mich zu recht beunruhigend. Das sie ins Handy geschaut hat, will ich nicht beurteilen, ich fühle mich aber wirklich hintergangen. Warum verschweigt er einen so essenziellen Teil seines Lebens? Wir waren früher so eng befreundet, nun habe ich überhaupt keine Lust mehr mit ihm zu sprechen. Ich bin auch nicht mehr ans Telefon gegangen.
Ist es übertrieben von mir, den Kontakt abzubrechen oder sollte ich ein klaerendes Gespräch suchen?
Wie sehen das andere hier? Oder übertreibe ich?
Herzlichen Dank für Eure Meinungen.
Flirten im Sinne von Anmachen oder Hochheben? Sind für mich zwei paar Schuhe ... ;) Ich praktiziere beide Varianten ... Wie verhälst Du dich dabei?
Was willst Du mit ihm? Spaß oder Beziehung?
Du musst auch beachten, dass heutzutage alles möglich ist ... o_O Dein Freund von früher meldete sich ja plötzlich ...
Je nachdem, wie Du dich entscheidest, würde ich den Kontakt abbrechen oder intensiver gestalten ... ;)
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #4
Ist es übertrieben von mir, den Kontakt abzubrechen oder sollte ich ein klaerendes Gespräch suchen?
Ich würd das klärende Gespräch mit ihm über diesen Anruf suchen. Sollte es sich dabei tatsächlich um seine Frau handeln (nicht die scherzkeksige Nachbarin oder eine Nebenbuhlerin), wäre das wohl auch das letzte Gespräch, was ich mit ihm führen würde. Und es wäre wohl recht deutlich.....
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #5
...........................................
Aber davon ausgehend dass das so stimmt wie du es beschreibst wäre zumindest der Versuch einer Klärung eine gute Idee.
Vielleicht gelingt es dir, deinem alten Freund auf die Sprünge zu helfen dass er die Beziehung zu seiner Frau mal klärt bevor es dafür zu spät ist.
Inzwischen wird sie ihn sicher auch konfrontiert haben.........................
Die erste Antwort und das einzig sinnvolle Vorgehen. Aber so, wie ich das Forum kenne, wird jetzt seitenlang darüber spekuliert, warum wer macht was er/sie macht. Und was mann/frau noch alles machen könnte. Alles hypothetisch natürlich............................:D:rolleyes::eek:
 
Beiträge
464
Likes
274
  • #6
Hallo Lila

Eine Affäre ist immer das Problem jener Person die NICHT Single ist. Das würde ich jetzt einfach so im Raum stehen lassen und sagen dass es das Pech der Anderen ist und sie es behalten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
317
Likes
170
  • #7
Nun rief mich vor ein paar Tagen seine Frau an, die er wohl ganz vergessen hatte in den letzten Monaten zu erwähnen, sein kleines Kind im übrigen auch.
Sie hatte wohl mal ganz zufällig ins Handy geschaut und fand die Nachrichten an mich zu recht beunruhigend.
Hmmm, wohl gerade "Gut gegen Nordwind" gelesen wie? :) Klingt ein bisschen erfunden die Story.
 
Beiträge
5
Likes
2
  • #9
Ist es übertrieben von mir, den Kontakt abzubrechen oder sollte ich ein klaerendes Gespräch suchen?
Wie sehen das andere hier? Oder übertreibe ich?
Herzlichen Dank für Eure Meinungen.

Er will was von dir, wenn du dir das nicht vorstellen kannst, weil er eine Familie hat, dann sag es einfach und verabschiede dich. Da braucht man nicht lange zu diskutieren oder ein Gespräch suchen. Sag einfach, "Viele Grüße von deiner Frau, ich wünsch dir was. Ciao". Einfach, direkt und verständlich.

Liebe Grüße,

EB