Beiträge
3
Likes
0
  • #1

Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigend.

Hallo zusammen :)

Ich finde es teilweise katastophal wieviele nichts sagende Profile auf Parship vorhanden sind.
Da werden nur 3 oder max. 4 Fragen beantwortet und Fotos mit dem Prädikat "Asbach-Uralt" raufgeladen oder
schlimmsten falls gar keine.
Es spielt wahrscheinlich keinerlei Rolle ob ich nun die Männer bzw. Frauen anprechen soll.
Ehrlichkeit währt immer noch am längsten ? Oder nicht ?
Ich glaube persönlich am meisten wird beim Gewicht gemogelt. (Egal ob jetzt Frau oder Mann).
Ich will ja nicht wissen bei welchen Profilen "normal" drauf steht aber sich in Wirklichkeit ein Sumo-Ringer bzw.
Sumo-Ringerin dahinter steckt. Was ich auch verstehen kann, dass teilweise die Qualität der Fotos arg zu wünschen
übrig lässt.
Ich persönlich stehe nur auf schlanke Frauen und mache auch keinen Hehl daraus, dass für mich persönlich nur
eine schlanke Partnerin in Frage kommt. Ich bin schlank,sportlich und durchtrainiert und erwarte dies auch von meiner
zukünftigen Partnerin. Es gibt sicherlich genügend Männer die etwas "handfesstes" à la Rubens möchten,
ich gehöre aber definitiv nicht dazu
 
Beiträge
76
Likes
0
  • #2
"[...] diese vielen "FakeProfile"[...]"

Lieber "linuxhead",

trotz der Anführungsstriche möchte ich Ihnen versichern, dass PARSHIP keine Fake Profile einsetzt. Jedes Profil ist tatsächlich von einem realen Mitglied verfasst.
Auf die Profilvollständigkeit und die dortigen Angaben haben wir keinen Einfluss, wir können es daher leider nicht verhindern, dass Sie Profile angezeigt bekommen, die in Ihren Augen "nichtssagend" sind oder wo vielleicht geschummelt wurde. Dennoch beugen wir dem vor, dass Sie Partnervorschläge von Mitgliedern bekommen, die bloß einmal "hineinschnuppern" wollten.
Das heißt:
- Wer sich nach seiner Registrierung eine Woche lang nicht einloggt, wird Ihnen nicht als Partner vorgeschlagen.
- Auch Basis-Mitglieder, die sich länger als drei Wochen nicht mehr eingeloggt haben, erscheinen nicht auf Ihrer Partnervorschlagsliste.

Herzliche Grüße,
Ihre Anneke
 
Beiträge
37
Likes
1
  • #3
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

In dem Zusammenhang sind mir tatsächlich auch schon manchmal ein paar Profile aufgefallen. Meistens ohne Foto, und nur ein oder zwei Fragen beantwortet, und das war dann auffallend oft: „Ich wünschte ich könnte… fliegen ;-)“ und „Ein Tag ist für mich perfekt wenn… die Sonne scheint“.

Das sind doch exakt die beiden gegebenen Beispiele, die man vermeiden sollte? Sind diese Antworten wirklich so häufig, oder schreit da jemand einfach nur laut: „Ich bin ein Spaßprofil, ignoriere mich!“?
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #4
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

...ob das wirklich alles Fakeprofile sind? Kann ich mir nicht vorstellen. Wahrscheinlicher ist wohl eher, dass sich die Leute erstmal auf PS umschauen wollten und dafür muss man ja erstmal ein Profil anlegen. Wenn die Profile dann auch schon längere Zeit nicht mehr besucht worden sind, ist der Fall klar.
Ich persönlich glaube nicht, dass PS mit Fakeprofilen arbeitet. Ist aus meiner Sicht die einzige seriöse Partnersuche, die ich bis jetzt kennengelernt hab (und ich hab außer PS noch fünf andere als zahlendes Mitglied ausprobiert). Bei anderen Seiten war es oft so: kaum ist meine Premiummitgliedschaft abgelaufen, bekomme ich quasi jeden Tag Frauenbesuche auf meinem Profil. Als ich noch bezahlt hatte, hat sich alle Schaltjahre mal eine Frau auf mein Profil verirrt. Wenn man sich dann wieder als zahlendes Mitglied anmeldet, sind viele der Besucherprofile gelöscht oder sie antworten nicht auf Nachrichten. Sowas merkwürdiges aber auch... Bei Parship hab ich sowas nie erlebt.
Bei PS nervt mich eigentlich nur diese schwachsinnige Werbung im Fernsehen, in der sie mit Modeltypen werben, die sich eher nicht auf Singleportalen rumtreiben müssen, sondern im realen Leben schon Kontakte finden. Finde diese Werbung einfach völlig unrealistisch....

Gruß,
Bunter_Albino
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #5
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Zitat von Bunter_Albino:
Bei PS nervt mich eigentlich nur diese schwachsinnige Werbung im Fernsehen, in der sie mit Modeltypen werben, die sich eher nicht auf Singleportalen rumtreiben müssen, sondern im realen Leben schon Kontakte finden. Finde diese Werbung einfach völlig unrealistisch....
Ich kenne die Werbung nicht, da ich nicht fernsehe.
Eine Mitgliedschaft in einem Singleportal hat doch nichts mit Bedürftigkeit zu tun. Auch nicht mit schlechtem Aussehen.
Natürlich wäre es realistischer, nicht lauter Models zu zeigen, die professionell geschminkt und ausgestattet wurden, und deren Aussehen nachträglich bearbeitet wurde, sondern 20 per Zufallsgenerator gefundene Menschen, fotografiert oder gefilmt mit einfachen Geräten, wie sie Durchschnittsmenschen privat nutzen. Aber Werbung zeigt nunmal nicht die Realität, sondern Wunschdenken. Nicht nur bei Singlebörsen.
 
Beiträge
77
Likes
0
  • #6
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Ich kenne ja die Aussage von Parship, dass sie keine Fake-Profile nutzen, um die Kontaktvorschläge aufzubessern, aber ist ja schon lustig, ich wurde eben von einem Typen verabschiedet und sogleich ein neuer Kontaktvorschlag erhalten. Der Typ ist gross, normal gebaut, sportlich, Herzchirurg, in meiner Nähe, in meinem Alter, hat kein Foto und keine einzige Frege beantwortet. Ist ja schon ein lustiger Zufall oder... Überhaupt habe ich das Gefühl, überdurchschnittlich viele Ärzte haben ein unterdurchschnittlich schlecht ausgefülltes Profil. Und erzählt mir doch nicht, das läge daran, dass sie keine Zeit hätten, weil sie ja leben retten müssen und so... tut mir leid, aber manchmal schleicht sich auch bei mir der Gedanke ein, dass nicht alles echt ist, was hier in meinen Kontaktvorschlägen landet...
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #7
Vielleicht keine Fakes, aber...

Zitat von Anneke:
Lieber "linuxhead",
trotz der Anführungsstriche möchte ich Ihnen versichern, dass PARSHIP keine Fake Profile einsetzt. Jedes Profil ist tatsächlich von einem realen Mitglied verfasst.
[...]
Ihre Anneke
Es mag sein, dass PS keine Fakes à la Erika Mustermann einsetzt, aber...
...irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es Menschen beiderlei Geschlechts gibt, die im Nebenjob "Kontakter(in)" sind.
Also Menschen aus Fleich und Blut, die 400 Euro im Monat verdienen, um mit einen Gratis-Account für Partnervermittlungen ein bisschen schreiben, ein bisschen antworten, ein bisschen flirten. Ein Date schadet ja auch nicht.
Wenn dann die Absage/Verabschiedung kommt, ist es schon sehr schwer nachzuweisen, dass gar kein reales Interesse vorhanden war.
Und schwuppdiwupp, ist die Kontaktgarantie ein zahnloser Tiger.

Es ist nur ein ungutes Gefühl... Aber als Bauchmensch kann ich mich in der Regel recht gut auf mein Gefühl verlassen.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #8
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Ja den Eindruck zahlreicher "Fakes" habe ich auch, allerdings bin ich sicher, dass dies nicht von parship eingesetzt wird, sondern dass Menschen hier den "straffreien" Freiraum haben, sich unter falschem Namen und mit falschen Fotos anzumelden. Wer soll und kann das überprüfen? Obgleich es strafbar ist, ein falsches Foto einzusetzen, kann das doch bei so vielen Mitgliedern niemand mehr überprüfen. Im Einzelfall wird vielleicht mal jemand erwischt, aber es ist, so sehr auch ich parship als einzig seriöse Agentur schätze und nutze, leider (auch) eine Plattform für Lügner und Unseriöse!
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #9
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Ob es wirklich Fakes sind, muss wirklich nicht sein, aber es liegt meiner Meinung nach tatsächlich an Parship, dass so viele Profile nicht ausgefüllt werden. Man wird aufgefordert, jemand, der kein Bild eingestellt hat, aufzufordern, eines hochzuladen. Aber eine Aufforderung, sein Profil auszufüllen gibt es nicht! Dabei finde ich gerade ein ausführlich und individuell ausgefülltes Profil als hilfreich um zu entscheiden, ob sich ein Kontakt lohnt, oder ob die Unterschiede kaum überbrückbar sind
 
Beiträge
34
Likes
1
  • #10
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Zitat von Erfrischende:
Ja den Eindruck zahlreicher "Fakes" habe ich auch, allerdings bin ich sicher, dass dies nicht von parship eingesetzt wird, sondern dass Menschen hier den "straffreien" Freiraum haben, sich unter falschem Namen und mit falschen Fotos anzumelden. Wer soll und kann das überprüfen? Obgleich es strafbar ist, ein falsches Foto einzusetzen, kann das doch bei so vielen Mitgliedern niemand mehr überprüfen. Im Einzelfall wird vielleicht mal jemand erwischt, aber es ist, so sehr auch ich parship als einzig seriöse Agentur schätze und nutze, leider (auch) eine Plattform für Lügner und Unseriöse!
Auch das ist leider sicher richtig.
Immerhin wird es bei kostenpflichtigen Portalen wie PS und EP unmöglich gemacht, dass jemand aus reinem Zeitvertreib und Langeweile Partnersuchende anschwindelt. Es sei denn, er/sie hätte zuviel Geld.
Wenn es dagegen kostenlose Angebote sind (Kleinanzeigenblätter), dann sind dem Schindluder Tür und Tor geöffnet.
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #11
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Ja es gibt sie diese Fakes, doch ich vermute, dass auch viele mal den Test ausfüllen (weil man da einfach so reinrutschen kann durch die gezielte Werbung) und am Ende dann doch nicht weitermachen wollen - warum auch immer.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #12
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Also, Fake-Profile wird es hier sicherlich keine geben. Was ich ätzender finde ist diese scheinbar übergroße Zahl an Gratis-Accounts, die sich von den Premium-Nutzer nicht unterscheiden lassen.
Wenn man dann mal ein einigermaßen ausgefülltes Profil findet, dass auch noch ansprechend erscheint und ich die Frau auch noch anschreibe, dann kann ich schon froh sein, wenn diese Frau sich mal auf mein Profil verirrt, von Antworten, längerem Mail-Kontakt oder gar Dates will ich am dieser Stelle gar nicht reden...
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #13
AW: Also diese vielen "FakeProfile" mit nahezu keinerlei Aussagekraft ist beängstigen

Das Problem ist doch dass man sich nur anschauen kann wie parship überhaupt aussieht, funktioniert, strukturiert ist, indem man gleich ein gratis Profil anlegt. Hat man so eins mal, merkt man dann, dass ohne Premiummitgliedschaft kaum etwas läuft. Manche ziehen sich dann zurück, füllt nichts mehr aus, keine Fotos, reagiert auf nix. Hab ich vor 2 Jahren auch so gemacht.
Also falls hier ein lieber Moderator mitliest: Parship möchte mit diesem Prinzip natürlich Kunden anlocken, das ist ja soweit klar und auch ok. Aber der Mechanismus führt dazu, dass die Plattform selbst immer unattraktiver wird, da sie sich mit Profilen füllt von Leuten, die sich das nur mal eben anschauen wollten.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #14
AW: "[...] diese vielen "FakeProfile"[...]"

Zitat von Anneke:
Lieber "linuxhead",

trotz der Anführungsstriche möchte ich Ihnen versichern, dass PARSHIP keine Fake Profile einsetzt. Jedes Profil ist tatsächlich von einem realen Mitglied verfasst.
Auf die Profilvollständigkeit und die dortigen Angaben haben wir keinen Einfluss, wir können es daher leider nicht verhindern, dass Sie Profile angezeigt bekommen, die in Ihren Augen "nichtssagend" sind oder wo vielleicht geschummelt wurde. Dennoch beugen wir dem vor, dass Sie Partnervorschläge von Mitgliedern bekommen, die bloß einmal "hineinschnuppern" wollten.
Das heißt:
- Wer sich nach seiner Registrierung eine Woche lang nicht einloggt, wird Ihnen nicht als Partner vorgeschlagen.
- Auch Basis-Mitglieder, die sich länger als drei Wochen nicht mehr eingeloggt haben, erscheinen nicht auf Ihrer Partnervorschlagsliste.

Herzliche Grüße,
Ihre Anneke
Liebe Anneke,
dem muss ich wiedersprechen. Gerade gestern habe ich wieder und wieder beim Ändern der Sucheinstellungen genug Männer gefunden, die mehr als 2 Monate (!) nicht mehr eingeloggt waren. Warum scheinen die überhaupt noch auf, wohl nur weil das Abo noch läuft, aber ich würde niemals so jemanden anschreiben. Ich denke wer so lange nicht mehr eingeloggt hat, sollte auch nicht mal mehr in der Liste auftauchen!
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #15
AW: "[...] diese vielen "FakeProfile"[...]"

Zitat von Piepsmaus:
Liebe Anneke,
dem muss ich wiedersprechen. Gerade gestern habe ich wieder und wieder beim Ändern der Sucheinstellungen genug Männer gefunden, die mehr als 2 Monate (!) nicht mehr eingeloggt waren. Warum scheinen die überhaupt noch auf, wohl nur weil das Abo noch läuft, aber ich würde niemals so jemanden anschreiben. Ich denke wer so lange nicht mehr eingeloggt hat, sollte auch nicht mal mehr in der Liste auftauchen!
Und jetzt ersetzen wir noch - gemeinsam, dann geht's leichter - den Begriff "Männer" durch "Teilnehmer und Teilnehmerinnen", einfach weils dann schon richtig schön fair ist ;-)

Liebe Grüße
Daniel