D

Deleted member 22408

Gast
  • #121
Wie kommste denn darauf?:D Ich würde auf jeden Fall für dich eine transparente schwarze Strumpfhose anziehen. Mir war so, als ob ich nicht die Einzige wäre, die dir diese Freude machen würde:D
Geehrte Mentalista, ich meine Damen, die die transparente, schwarze Strumpfhose mit Überzeugung leben und sich keine andere Basisbekleidung vorstellen können. Die bewegen sich darin anders als Frauen, die die Strumpfhose selten und mit Widerwillen anziehen. Ebenso gilt das für das Tragen von Röcken und Kleidern.

Ich habe früher auf deutschen Hochzeiten wahrgenommen, dass die Bewegungen der Frauen in ihren Festtagskleidern nicht so stimmig aussahen. Irgendwas hat mir da an weiblicher Ausstrahlung gefehlt. Irgendwie fühlte ich mich als Mann da nicht so wirklich angesprochen und hingezogen. Ich wusste damals nicht warum. Viel später auf einer ukrainischen Hochzeit konnte ich genau wahrnehmen, dass die Bewegungen der Damen in ihren Kleidern mich als Mann viel mehr angesprochen haben. Als ich danach in Lemberg spazieren ging, hat es mir gedämmert. Die Frauen kleiden sich viel häufiger mit hübschen Röcken und Kleidern, natürlich auch mit transparenter, schwarzer Strumpfhose, als in Deutschland. Die Osteuropäerinnen haben seit Kindheit an diesen weiblichen Habitus verinnerlicht und dabei ein weibliches Körpergefühl entwickelt. Das gleiche gilt für die Südlänerinnen.

Seit der o.g. ukrainischen Hochzeit hat sich ein wenig meine Orientierung in punkto Damen verändert und bin seitdem zugegebenermaßen für die typisch deutsche Frau nicht wirklich kompatibel und möchte es auch nicht sein:D:D:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #122
Das hattest Du bereits im besagten Thread als "Ausrasten" bezeichnet, was ich in keinster Weise nachvollziehen kann.
Möglicherweise mußt(est) Du in Deinem Leben schon ganz andere Level des Ausrastens aushalten als ich. Oder es ist einfach eine Frage der Semantik.
Ich geb mir ja auch ((nur) manchmal) Mühe. ;)
Wie @Datinglusche schon drauf hinwies, ist (gemeinsames) erstes Kind hier nicht der Fall. Der TE hat - wie er selbst schrieb in #1 - keine Erfahrung. Die Mutter schon.
Und was mache ich als Laie? Ich hole mit Tipps bei Leuten, die die Erfahrung schon mal gemacht haben oder lese Erziehungsratgeber.
Hm, @Marlene schrieb ja, es wäre alles vollkommen natürlich. Offenbar gibt's da keinen Konsens.
Entgegen meiner "üblichen Datinggewohnheiten" lasse ich die Sache eben langsamer angehen und möchte Sie nicht unter Druck setzen.
Aber aufpassen, daß es nicht wie "der kommt ja nicht in die Pötte" aussieht, ne. o_O
 
D

Deleted member 22408

Gast
  • #123
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.495
  • #124
Geehrte Mentalista, ich meine Damen, die die transparente, schwarze Strumpfhose mit Überzeugung leben und sich keine andere Basisbekleidung vorstellen können. Die bewegen sich darin anders als Frauen, die die Strumpfhose selten und mit Widerwillen anziehen. Ebenso gilt das für das Tragen von Röcken und Kleidern.

Ich habe früher auf deutschen Hochzeiten wahrgenommen, dass die Bewegungen der Frauen in ihren Festtagskleidern nicht so stimmig aussahen. Irgendwas hat mir da an weiblicher Ausstrahlung gefehlt. Irgendwie fühlte ich mich als Mann da nicht so wirklich angesprochen und hingezogen. Ich wusste damals nicht warum. Viel später auf einer ukrainischen Hochzeit konnte ich genau wahrnehmen, dass die Bewegungen der Damen in ihren Kleidern mich als Mann viel mehr angesprochen haben. Als ich danach in Lemberg spazieren ging, hat es mir gedämmert. Die Frauen kleiden sich viel häufiger mit hübschen Röcken und Kleidern, natürlich auch mit transparenter, schwarzer Strumpfhose, als in Deutschland. Die Osteuropäerinnen haben seit Kindheit an diesen weiblichen Habitus verinnerlicht und dabei ein weibliches Körpergefühl entwickelt. Das gleiche gilt für die Südlänerinnen.

Seit der o.g. ukrainischen Hochzeit hat sich ein wenig meine Orientierung in punkto Damen verändert und bin seitdem zugegebenermaßen für die typisch deutsche Frau nicht wirklich kompatibel und möchte es auch nicht sein:D:D:D

Als alter Ossi kenne ich mich mit der russichen Mode und der Mentalistät der Russe usw. etwas besser aus als du. Dazu gibt es in Berlin immer mehr Russinen, in Detmold müsste es doch eigentlich auch genug Russinnen geben oder nicht?

Schon damals haben die Russinen sehr viel Wert auf ihr Äußeres gelebt aber vieles war nur Schein. Dafür wurden dann zu Hause die Fenster nicht mit Gardinen, sondern mit Zeitungspapier "verkleidet".

Wichtig finde ich, wenn das Äüßere und das Innere, der Charakter usw. einem gefällt und zu einem passt. Bei dir scheint es nur auf den äusseren Schein zu kommen, aber jeder ist sein Glückes Schmidt.

Und... warum schreibst du wieder soviel von den russischen Frauen:eek:. Du bist doch bestens mit einer transparenten Deutschen versorgt:D:D:D.
 
D

Deleted member 22408

Gast
  • #125
Und... warum schreibst du wieder soviel von den russischen Frauen:eek:. Du bist doch bestens mit einer transparenten Deutschen versorgt:D:D:D.
Ich denke eben ein paar Schritte weiter, geehrte 'Mentalista'! Meine Beziehungen halten nie länger als zwei Jahre. Ich überlege schon für später neue Datingstrategien. Es muss auch in Zukunft keine Russin sein, aber Osteuropäerin oder Südländerin, auf jeden Fall keine typisch deutsche Dame:D:D:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.495
  • #126
D

Deleted member 22756

Gast
  • #128
Möglicherweise mußt(est) Du in Deinem Leben schon ganz andere Level des Ausrastens aushalten als ich
Wie meinst Du das? Kannst Du mal an einem Beispiel darlegen, was Du persönlich, von Deinem "Level" aus bei meinen Reaktionen als "Ausrasten" empfunden hast?
Dein "Geraune" kann ich schwer nachvollziehen. Und empfinde ich als unangemessen und übergriffig.
Der TE hat - wie er selbst schrieb in #1 - keine Erfahrung. Die Mutter schon.
Gut, mit Kind ja, aber mit einem 3-Jährigen ist JETZT auch alles neu und evtl. mit einem neuen Mann / Vater sowieso. Also müssen beide aushandeln und herausfinden, was geht.
Ich finde, der TE macht das ganz gut.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich and Deleted member 7532
D

Deleted member 22756

Gast
  • #129
Lieber @NameNotFound
Ich wollte auch etwas zum tatsächlichen Thema beitragen.
Wir leben kein Patchwork, sondern wie man das so schön neudeutsch nennt LAT. Also jeder hat seine Wohnung. Wir haben beide ein Kind (älter als 3 Jahre) und meine Tochter mag ihn garnicht. Ich mag seine und wir kommen gut klar. Beide anderen Elternteile sind allerdings voll präsent und übernehmen Verantwortung. Das macht es sehr vie leichter, gemeinsame Zeit zu zweit zu verbringen.
Ich würde mir an Deiner Stelle erste mal weniger Gedanken um das Kind machen (das wird erst mal um seine Position bei der Mama besorgt sein..), sondern mich auf die Beziehung zwischen euch beiden konzentrieren.
Der Kleine muss dann irgendwann mit. Die Erwachsenen entscheiden.
Die Annäherung zum Kind kann meiner Ansicht nach erst erfolgen, wenn Ihr Beide euch einig seid.
Wie hier schon geschrieben: sei offen und interessiere Dich für ihn. Aber der Hauptfokus ist ja eher seine Mutter.
 
  • Like
Reactions: fleurdelis*, Deleted member 7532 and Deleted member 21128

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #131
Gibt es schon etwas neues? :) Ich denke auch, dass du seiner Mutter einfach sagen solltest, dass du ihr Kind gerne kennenlernen würdest sie aber entscheiden soll wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Ihr könntet z.B. zusammen in den Zoo gehen. Dann wäre nur die Frage als was sie dich ihrem Kind vorstellt, ich wäre dafür erstmal zu sagen, dass du ein Freund bist. ( So wie er auch Freunde hat )

Und klar ist es ein Nachteil wenn der leibliche Vater sich nicht kümmert, aber ich sehe es auch einen Vorteil. Wenn ihr zusammen kommt, dann wird es keine dritte Person geben die regelmäßig dazwischengrätscht.
 

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #132
Geehrte Mentalista, ich meine Damen, die die transparente, schwarze Strumpfhose mit Überzeugung leben und sich keine andere Basisbekleidung vorstellen können. Die bewegen sich darin anders als Frauen, die die Strumpfhose selten und mit Widerwillen anziehen. Ebenso gilt das für das Tragen von Röcken und Kleidern.
Ich verstehe die Lusche schon. Mich löscht es auch ein wenig ab wenn ich Damen in engen Jeans oder eintönigen Leggings sehe weil das nicht mein Lebensgefühl und erotische Vorstellung von einer schönen Dame ist. Ich selber habe früher immer Jeans getragen weil das war einfach die übliche Casual Mode für Männer die man überall kriegt (abgesehen von Anzug, aber ich bin kein Geschäftsmann).

Irgendwann habe ich mich selbst gefunden und bemerkt dass ich diese Casual Mode eigentlich schrecklich finde, es nicht das ist was ich wirklich will. Daraufhin habe ich mir eine nepalesische Wickelhose zugelegt und seitdem fühle ich mich endlich frei und wohl in meiner Haut. Als klar androgyn veranlagter Mensch konnte ich mich nur mit sowas wirklich wohl fühlen, es engt nicht mehr ein, bringt Farbe ins Leben... kurzum es unterstützt mein Lebensgefühl.

Bei einer Dame wären schöne liebevolle und fröhliche weibliche Kleidung, besonders Röcke, welche ihr Herzenszustand und Weiblichkeit offenbaren ein klarer Bonus. Es ist zwar nicht kritisch aber es zieht mich deutlich an...
Wenn sie es jedoch nur macht weil sie mich für ein Dinner oder Date mal etwas schönes tun will kommt es nicht authentisch rüber, es fehlt das Lebensgefühl und Herzlichkeit. Es sollte also schon ein begehrtes Kleidungsstück sein wo sie sich damit wohlfühlt, nur so ist es auch authentisch und wirkt auf mich anziehend.

Du wirst aufgrund deines Humors oft nicht ganz ernstgenommen aber da ist mehr Materie dahinter als es dir weisgemacht wird...
Vergiss nicht, du wirst nicht jünger und dein Sandero auch nicht:D:D:D
Das schon, aber die Frau altert subjektiv jedesmal stärker... er hat alle Trümpfe in der Hand. :p
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 22408 and GenerationX

Mentalista

User
Beiträge
16.495
  • #133
Das schon, aber die Frau altert subjektiv jedesmal stärker... er hat alle Trümpfe in der Hand. :p

Welche Trümpfe hat er denn in der Hand?

Er altert genauso, wie jeder andere Mensch, egal ob Frau oder Mann. Die Frauen, die er bisher kennenlernte laufen ihm spätestens nach zwei Jahren greischend davon. Sein alter Sandero, ohne Klimaanlage, ist auch vom Alter gezeichnet. Nach gesunder, herzlicher, moderner Männlichkeit mit einem entspannten Blick auf Frauen lesen sich seine Zeilen für mich nicht.

(Gleich werden wieder Beiträge gegen mich auftauchen....:D)
 
F

fleurdelis*

Gast
  • #134
Er altert genauso, wie jeder andere Mensch, egal ob Frau oder Mann.

Das stimmt schon, nur @Xeshra hat geschrieben:

Das schon, aber die Frau altert subjektiv jedesmal stärker...

... ich hab jetzt keine Ahnung, wie das funktioniert. Wird sie jünger zwischenrein, und altert wieder .... ist das nur eine subjektive Wahrnehmung .... man weiß es nicht ....
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #135
Mich löscht es auch ein wenig ab wenn ich Damen in engen Jeans oder eintönigen Leggings sehe weil das nicht mein Lebensgefühl und erotische Vorstellung von einer schönen Dame ist.
...
Als klar androgyn veranlagter Mensch konnte ich ...

Bei einer Dame wären schöne liebevolle und fröhliche weibliche Kleidung, besonders Röcke, welche ihr Herzenszustand und Weiblichkeit offenbaren ein klarer Bonus.
Meine Vermutung ist jetzt die, daß Frauen in "weiblicher Kleidung, besonders Röcken", schlicht nicht auf androgyne Menschen des anderen Geschlechts stehen. :oops:
 

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #136
Unter den Frauen welche mich äusserlich ansprechend fanden waren auch violetter Dirndl Tragende dabei. Selbst Frauen welche auf traditionelle Kleider stehen können etwas alternatives beim Mann schön finden, nicht nur Trachten-Hosen und dergleichen. Abgesehen davon wird das Schönheitsideal stark gesellschaftlich geprägt. Frauen in engen Jeans wirken auf mich sehr männlich, aber die meisten Männer mögen das. Sind sie in schwarzen Leggings zeigt es sich sehr verschlossen und möchte ebenfalls nicht mit Reizen punkten. Weiblich sein ist klar anders, jedoch so männlich wie heute war die Frau noch nie. Mir ein Rätsel wie es so breitwillig als schön befunden wird.

Ein alternativ gekleideter Mann oder Frau in Unisex-Kleidung ist einfach ein Exot, jedoch keinesfalls unmännlich oder unweiblich da es bei allem irgendwo zwischendrin ist d.h. es möchte sich nicht definieren.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #137
... ich hab jetzt keine Ahnung, wie das funktioniert. Wird sie jünger zwischenrein, und altert wieder .... ist das nur eine subjektive Wahrnehmung .... man weiß es nicht ....
Das ist wie ein Algorithmus, bei Frauen ist die Kurve bis etwa 40 J besser als bei Männern d.h. sie wird allgemein für schöner und jünger angesehen. Ab etwa 40 J kippt es langsam weil Männer mit Wildheit punkten können, Frauen nur mässig.

Kann man sich wie 2 Linien vorstellen, pink ist Frau und blau ist Mann. Da wir meistens dermassen aufs Äussere fixiert sind hat Frau im Alter das Nachsehen, aber wenn jung rennt man bei ihr die Bude ein und umgarnt sie bei fast jedem Aussehen.
https://postimg.cc/56dQyygR
Natürlich ist das subjektiv, habe ich bereits erwähnt. Die Qualität d.h. effektives Alter lässt sich objektiv beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #138
Welche Trümpfe hat er denn in der Hand?

Er altert genauso, wie jeder andere Mensch, egal ob Frau oder Mann. Die Frauen, die er bisher kennenlernte laufen ihm spätestens nach zwei Jahren greischend davon. Sein alter Sandero, ohne Klimaanlage, ist auch vom Alter gezeichnet. Nach gesunder, herzlicher, moderner Männlichkeit mit einem entspannten Blick auf Frauen lesen sich seine Zeilen für mich nicht.

(Gleich werden wieder Beiträge gegen mich auftauchen....:D)
Du musst lediglich mir Berlin zeigen, danach ist wieder alles für Dich! Aber OK, es gibt da noch jemand anderen denn ich fragen kann... der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Naja, Ich denke dass auch du noch etwas an "moderner Weiblichkeit mit entspanntem Blick auf Männern, besonders Androgyne" zulegen kannst. Immerhin haben wir ein ähnliches Qualitätsbewusstsein, das ist eine gute Gemeinsamkeit.
 

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #140
Nur wenn alles wieder für Dich sein sollte...
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
J Single-Leben 13
Lindenblüte Single-Leben 65
Fuxsa Single-Leben 29
IMHO Single-Leben 150
O Expertenrat 7